Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1181 bis 1182

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 21 ... 40  Weiter
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Sa Apr 25, 2015 11:54 pm

Rob

Rob war so in Gedanken versunken, dass er die Schritte nicht hörte und sich so nur mit Mühe daran hindern konnte, zusammen zu zucken als Philip mit dem Rohrstock auf seinen Tisch klopfte. Er biss die Zähne aufeinander um keine unbedachte, patzige Antwort zu geben und wandte den Kopf, um den Priester anzusehen.
Einen Moment rang Rob mit sich, dann entschied er, dass es einfach war, sich nicht mit dem Lateinlehrer anzulegen, der ihn ohnehin schon mit wütenden Blicken durchbohrte. "Natürlich, Pater." erklärte er, verzichtete jedoch darauf, den Blick zu senken. Was sollte er so tun als wäre er beschämt?
Außerdem basierte die Abneigung, die Pater Philip ihm gegenüber empfand auf Gegenseitigkeit, und das schon bevor Sam ihm von dem Streit zwischen Philip und Simon berichtet hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 12:03 am

Pater Philip

Pater Philip knirschte mit den Zähnen. "Du unverschämter Bengel, ich warne dich! Mit deinem respektlosen Verhalten wirst du nicht weit kommen! Seit Tagen träumst du nur im Unterricht, gibst patzige Antworten und machst deine Aufgaben nicht! Und du schämst dich nicht einmal für dein ungebührliches Betragen! Ich werde mit Lord Surrey reden, dass er den Reitunterricht streicht. Wer sich dem Unterricht in anderen Fächern nicht widmen kann mit der Aufmerksamkeit, die angemessen ist, muss es eben anders begreifen!"
Philip schlug mit dem Stock einmal auf Robs Finger. Nicht fest, aber so, dass es schmerzhaft sein würde. "Du wirst mir schon noch den mir zustehenden Respekt erweisen! Eigentlich ist das alles hier viel zu gut für einen wie dich, in Sünde gezeugt und geboren wie du bist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 12:11 am

Rob

Rob blinzelte überrascht. Er hatte zugegebener Maßen nicht mit einem solchen Ausbruch gerechnet und musste sich nun gut zureden. "Ich mache meine Aufgaben!" erwiderte er ernst. "Ich kann jede Eurer Fragen beantworten, was wollt Ihr denn mehr?" fragte er und spürte die Wut in sich aufsteigen. Was glaubte dieser Kerl eigentlich, was er sich alles erlauben konnte?
Rob zuckte leicht als der Rohrstock mit einem Mal auf seine Finger nieder sauste, doch er biss die Zähne aufeinander und gab Philip nicht die Genugtuung einen Schmerzenslaut von sich zu geben. Ich darf es mir nicht so zu Herzen nehmen. Ich darf es mir nicht -
Robs Augen weiteten sich leicht. Sein Puls begann zu rasen und am liebsten wäre er aufgesprungen und hinaus gelaufen, stattdessen blieb er sitzen und sah Pater Philipp unverwandt an. "Ich werde eines Tages der Earl of Cornwall werden, ich bin der rechtmäßige Erbe und ich denke nicht, dass alles hier zu gut für mich ist." erwiderte Rob gepresst. Er spürte regelrecht, wie ihm eine leichte Zornesröte in die Wangen stieg. Sein Magen schmerzte und er hatte einen schlechten Geschmack im Mund. Wieso gab es nur so widerliche Menschen, wie Philip?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 8:17 pm

Pater Philip

Philip verdrehte die Augen. "Was ich will? ich möchte, dass du meinem Unterricht endlich einmal die nötige Aufmerksamkeit schenkst und nicht nur träumst, aus dem Fenster siehst und dir irgendwelche Hirngespinste ausdenkst!"
Dieser unverschämte Bengel machte ihn unfassbar wütend. Eigentlich gehörte jemand wie er gar nicht in Gesellschaft des Sohnes des Earl.
"Du bist ein respektloser Taugenichts! Wie kannst du es wagen so mit mir zu sprechen?", brauste er auf. "Du wirst niemals eine Grafschaft erben, du kannst ja nicht einmal dem Unterricht folgen." Er trat näher und fixierte Rob zornig.
"Steh auf...", forderte er gefährlich ruhig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 8:27 pm

Rob

Rob knirschte mit den Zähnen. "Aber das, was ihr da erzählt kann ich doch alles schon." erwiderte er unwillig und starrte Philip zornig an. Der Kerl war doch selber Schuld, wenn er einen so langweiligen Unterricht machte!
"Respekt bekommt man, indem man sich ihn verdient!" erwiderte Rob mit erstaunlich fester Stimme und war überrascht, dass er in der Lage war sich Pater Philip so entgegen zu stellen. Robs Kopfhaut prickelte. Natürlich würde er eine Grafschaft erben! Sein Vater hatte es ihm versichert, er hatte ihm versprochen, dass er allein derjenige war, der Cornwall erben würde und Pater Philip missgönnte ihm das nur aus irgendeinem Grund. Er war ein elender Lügner.
"Steh auf ..."
Rob sah Pater Philip einen schier endlosen Moment lang schweigend an. Er wusste, was dieser jetzt vorhatte und er war keineswegs versessen darauf, aber er würde auch nicht den Schwanz einziehen. Langsam und ohne den Blick von Philip zu nehmen, stand Rob auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 8:53 pm

Pater Philip

Pater Philip schüttelte leicht den Kopf. "Niemals wirst du Latein wirklich erlernen. Und Hochmut ist eine Sünde. Aber so voller Sünde, wie du bist, sollte mich das wohl nicht wundern.", erwiderte er kalt. Er wurde blass, als Rob ihm so frech antwortete. Seine Wut steigerte sich noch mehr.
"Du hast mir Respekt zu zollen, ich bin dein Lehrer!", fauchte er. Er ließ den Jungen nicht aus den Augen, als dieser sich provokant langsam erhob. Er griff nach dem Rohrstock und baute sich vor Rob auf.
"Streck die Hände aus, Robert.", forderte er scharf. "Es wird Zeit, dass man dich Benehmen lehrt. Offenbar haben deine Eltern das versäumt. Aber was soll man schon erwarten bei dieser Abstammung...Na los, wirds bald?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 9:03 pm

Rob

Rob senkte kurz den Kopf ein wenig und schloss die Augen. Alles in ihm schrie danach diesem Mistkerl an den Kopf zu werfen, wie dumm und ignorant er war. Wüste Beschimpfungen lagen ihm auf den Lippen und obendrein hätte er Pater Philip gerne einfach stehen lassen, aber Rob tat nichts der gleichen.
Robert ... Robert war sein Vater, nicht er. Es gab eigentlich niemanden, der ihn Robert nannte und irgendwie klang es merkwürdig in seinen Ohren.
Rob hob den Blick und sah Pater Philip fest in die Augen und beinahe wäre ein Lächeln über seine Lippen gehuscht, als ihm eine Phrase durch den Kopf schoss, die er einmal in Johns Lateinunterricht gelesen hatte und die er nicht so recht hatte begreifen können. Mittlerweile verstand er aber, was Cicero damit hatte sagen wollen.
"Accipere quam facere praestat iniuriam." erklärte Rob mit fester Stimme und streckte wie gefordert die Hände aus.
Unrecht erleiden ist besser, als Unrecht tun ... wie wahr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 9:10 pm

Pater Philip

Philips Augen verengten sich. Wagte dieser Bengel es auch noch sich der Kirchensprache zu bemächtigen um ihn zu beleidigen?
"Die Worte dieses Ketzers Cicero passen zu dir.", bemerkte er verächtlich und wartete, bis der Junge die Handflächen ausstreckte.
Dann schlug er mit dem Stock zu. Zehn Hiebe auf die Handflächen sollten erst einmal genügen um den Burschen Respekt zu lernen. Erbarmungslos vollzog Philip die Strafe.
"Und nun verschwinde. Geh mir aus den Augen. Wehe, du träumst noch einmal in meinem Unterricht...", forderte er auf, ehe er sich dem völlig verängstigten Sam widmete um ihm weiter Latein beizubringen. Sam warf Rob einen hilflosen Blick zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 9:17 pm

Rob

Rob war sich bereits beim zweiten Schlag nicht sicher, wie er das überstehen sollte, doch er biss die Zähne fest aufeinander und irgendwie gelang es ihm die Strafe über sich ergehen zu lassen, ohne einen Ton von sich zu geben.
Seine Hände brannten wie Feuer als Pater Philip den Rohrstock sinken ließ, aber Rob nahm sich fest vor dem verhassten Lehrer nicht jetzt noch die Genugtuung zu geben. Nicht jetzt. Er würde jetzt auch noch durchhalten können bis er draußen war.
Ohne ein weiteres Wort wandte er sich ab. Lediglich Sam warf er noch einen kurzen Blick zu und schüttelte kaum merklich den Kopf. Sam sollte bloß ruhig bleiben und die Klappe halten, sonst würde er Philips Zorn nur unnötig auf sich ziehen.
Rob erinnerte sich nicht wie er den Raum verlassen hatte, doch plötzlich stand er draußen auf dem Gang, seine Füße trugen ihn bis um die nächste Ecke und erst dort, lehnte er sich Halt suchend an die Wand. Seine Knie zitterten und seine Augen brannten, weil er mit Mühe die Tränen zurück hielt.
Langsam sah er auf seine geröteten Hände hinab und schluckte. Dieser Mistkerl!
So gerne er sich jetzt im Stall verkrochen hätte, er musste noch warten. Er musste warten bis Sam fertig war und ihn abfangen bevor der zu seinem Vater rennen konnte. Das letzte was Rob wollte, war, dass irgendwer von dieser Sache erfuhr!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 9:25 pm

Sam

Sam hatte die Augen fest zu gemacht, als Philip angefangen hatte Rob zu schlagen. Er konnte es nicht mit ansehen und am liebsten wollte er es auch nicht hören. Doch er bewunderte Rob sehr für seinen Mut, Philip entgegen zu treten und die Strafe so ruhig einzustecken.
Er konnte sich kaum konzentrieren, als der Pater den Unterricht fortsetzte, solche Angst hatte er, für seine Fehler auch geschlagen zu werden. Das verärgerte Philip so, dass er ihn unwirsch mit einem Berg Aufgaben entließ.
Er musste unbedingt mit seinem Vater reden. Das ging doch nicht, dass Philip Rob so einfach weh tat, nur weil er die Wahrheit sagte.
Nachdenklich trat er hinaus und stolperte schon bald über Rob. "Rob! Du warst sooo mutig...tut es sehr weh?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 9:31 pm

Rob

Rob dankte Gott in einem stillen Gebet, dass niemand vorbei kam, während er hier kauerte und sich einen Moment lang selbst bemitleidete. Es dauerte ein Weilchen bis er sich gefangen hatte und sich wieder aufrichtete und wenig später kam Sam endlich von Philips Unterricht heraus.
Rob verzog das Gesicht und machte eine abwehrende Geste. "Geht schon." erwiderte er trocken. "Hat er dich in Ruhe gelassen?" fragte er und griff nach Sams Ärmel, um ihn mit sich zu ziehen. Er hatte keine Lust, dass Philip nun auch gleich noch vorbei kam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 9:35 pm

Sam

Sam musterte Rob aufmerksam, ließ sich dann aber bereitwillig von ihm mitziehen. Auf Philips Gesellschaft legte er nun ebenfalls wirklich keinen Wert. Besser, sie sahen zu, dass sie von hier weg kamen.
"Ja, schon...er war sehr unzufrieden mit mir und hat mir einen Berg Aufgaben gegeben, aber er hat mich nicht geschlagen wie dich. Wie kann er das nur machen? Das ist richtig böse! Wir müssen das meinem Vater sagen, dann bekommen wir bestimmt einen anderen Lateinlehrer. Das kann er doch nicht machen. Papa wird ihn raus werfen, da bin ich sicher."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 9:50 pm

Rob

Rob schnaubte verächtlich, während er die Gänge entlang lief. Er wollte endlich raus an die frische Luft, am besten in den Stall zu den Pferden. Bis zu ihrem Reitunterricht nachher war noch genug Zeit, um dort ein wenig Zuflucht zu suchen und vielleicht ließ der pochende Schmerz in seinen Händen bis dahin auch nach, denn gerade war Rob sich nicht sicher, ob der die Zügel würde halten können.
"Ich helfe dir später bei den Aufgaben. Es ist nicht richtig, dass du unter seinem Unmut leiden musst." erwiderte Rob und blieb dann abrupt stehen.
"Du darfst das niemandem sagen, Sam! Hörst du? Niemandem und erst recht nicht deinem Vater. Das muss unter uns bleiben." forderte Rob drängend. Er wollte nicht, dass das irgendjemand erfuhr. Er würde dastehen wie ein Schwächling, der sich zu den Erwachsenen flüchten musste, wenn er nicht mehr weiter wusste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 10:03 pm

Sam

Sam folgte Rob bereitwillig Richtung Stallungen. Auch er war gerne bei den Pferden und sie vertrieben sich oft gemeinsam dort die Zeit, wenn sie keinen Unterricht hatten. Rob tat ihm aufrichtig leid, die Hände mussten sehr schmerzen.
Er strahlte Rob dankbar an. "Wirklich? Du willst mir helfen? Das ist echt nett von dir..." Latein war das Fach, das ihm an wenigsten lag. Er konnte die Grammatik einfach nicht behalten, die Vokabeln entschwanden ihm immer wieder. Er hasste Latein und verstand nicht, warum er das lernen musste.
Als Rob stehen blieb, hielt auch Sam inne und legte den Kopf zur Seite. "Aber warum nicht? Er könnte uns sicher helfen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 10:10 pm

Rob

Rob nickte entschieden. "Ja, na klar. Ich bin immerhin Schuld daran, dass du so einen Haufen Aufgaben bekommen hast, nicht wahr? Da ist es nur gerecht, wenn ich dir helfe. Und zusammen kriegen wir das schnell hin." erklärte er dann.
Als sie sich beide gegenüber standen, schüttelte Rob langsam den Kopf. "Ausgeschlossen. Das ist doch genau das, was Philip will. Dass ich einbreche und Schwäche zeige. Dann hat er gewonnen und das will ich nicht zulassen." erwiderte Rob zerknirscht. "Eher lasse ich mich noch hundert Mal von ihm verprügeln, ehe ich wie ein kleines Kind heulend zu deinem Vater renne und ihm die Ohren volljammere." Rob packte Sam am Arm und sah ihn eindringlich an. "Bitte, Sam, lass uns das einfach vergessen. Komm, lass uns nach den Pferden sehen." bat er dann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 10:15 pm

Sam

"Danke, du bist ein echter Freund. Zusammen sind wir schnell fertig und können etwas spielen." Sam lächelte erleichtert. Er mochte Rob sehr gerne, betrachtete ihn bereits als guten Freund und er freute sich jeden Tag über die Gesellschaft des Gleichaltrigen, der doch so ganz anders war als er selbst Viel mutiger und klüger, so kam es ihm vor.
Er schaute Rob zweifelnd an, nickte dann aber. "Na gut...wenn du meinst. Ich will ja nicht, dass Philip gewinnt. Schließlich ist er im Unrecht. Du hattest ja Recht mit dem, was du gesagt hast." Er seufzte leise. "Ja, gehen wir zu den Pferden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 10:28 pm

Rob

Rob rieb sich unbehaglich mit den Händen über die Hose. Heute hatte er wieder einmal Bekanntschaft mit Philips Stock gemacht und dieser hatte gedroht, dass nächste Mal den Gürtel zu nehmen und dann würden es nicht länger nur Robs Hände sein ...
Der Schmerz hatte mittlerweile recht gut nachgelassen, aber sie waren noch ein wenig rot und Rob schickte ein Stoßgebet zum Himmel, dass es Simon nicht auffiel. Ein Diener hatte ihn aufgesucht und gesagt, dass der Earl ihn umgehend sprechen wollte und so stand Rob nun vor der Tür und klopfte an. Er hatte ein mulmiges Gefühl bei der Sache und trat ein als er von drinnen Antwort erhielt. Philip hatte sich sicherlich über ihn beschwert ... das sah dem alten Griesgram ähnlich.
"Ihr habt mich rufen lassen, Mylord?" fragte Rob, trat näher und verneigte sich dann höflich vor Simon.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 10:34 pm

Simon de Clare

Simon hatte sich in den letzten Tagen einige Beschwerden über Rob anhören müssen, allesamt von Pater Philip. Er war der Einzige, der Schwierigkeiten mit dem sonst so höflichen Jungen hatte. Doch so konnte es nicht weiter gehen, daher hatte er den Jungen heute zu sich bestellt.
"Ah, Rob....setz dich doch, mein Junge. In der tat, ich wollte gerne mit dir sprechen. Kannst du dir vielleicht denken worüber?", wollte er wissen und musterte den Jungen genau.
Er wirkte nicht unglücklich, eher ein wenig unbehaglich, weil er hier sitzen musste. Und doch....Simon runzelte die Stirn.
"Was ist mit deinen Händen, Rob? Was ist passiert?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 10:40 pm

Rob

Rob tat wie ihm geheißen und ließ sich auf dem freien Platz gegenüber von Simon nieder. Er betrachtete den Earl nachdenklich und schüttelte dann den Kopf. "Nein, Mylord, ich fürchte nicht." erklärte er dann, da er dachte, dass es so erst einmal einfacher war. In Wahrheit ahnte er jedoch nur zu gut, weshalb er hier saß. Es konnte nur an Philips Beschwerden über ihn liegen, etwas anderes fiel ihm beim besten Willen nicht ein.
Als Simon ihn auf seine Hände ansprach, erstarrte Rob für einen Augenblick und richtete den Blick auf seine Handflächen. "Ich ..." begann er langsam und legte die Hände dann auf seine Oberschenkel, um die gerötete Haut zu verdecken. "Ich war unaufmerksam als ich mein Pony heute früh zur Koppel gebracht habe. Er hat sich erschrocken und mir den Strick durch die Hände gezogen, weil ich nicht schnell genug reagiert habe." log er dann in der Hoffnung, dass er die Wahrheit irgendwie für sich behalten konnte. "Ist aber nicht weiter schlimm, es ist fast schon wieder gut."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 10:54 pm

Simon de Clare

Simon hob eine Augenbraue. Er spürte ganz genau, dass der Junge ihm nicht wirklich die Wahrheit sagte - und sagen wollte. Irgendetwas stimmte nicht.
"Ach nein, weißt du nicht? Dann ist dir auch völlig neu, dass Pater Philip ziemlich unzufrieden mit dir ist und sich bei mir über dich beschwert hat? Du träumst in seinem Unterricht, gibst freche Antworten....was sagst du dazu?", wollte er wissen.
Er lauschte der Geschichte, die Rob ihm auftischte und nickte dann leicht. "Na gut...dann will ich das mal so stehen lassen. Wenn es nicht besser wird, soll die Hebamme dir eine Salbe mischen. Sie versteht sich auf Kräuter."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 11:00 pm

Rob

Rob atmete geräuschvoll aus. Er hatte es doch gewusst! "Ich ... wusste nicht, dass er sich bei Euch beschwert hat." erwiderte er langsam und nahm den Blick von seinen Händen, um Simon anzusehen. "Ich kann seine Fragen immer beantworten." erwiderte Rob dann. "Das was er gerade durch nimmt, kenne ich schon und ich ..." Rob hob ein wenig verzweifelt die Schultern. "Es ist daher etwas langweilig für mich." bekannte er zerknirscht. In Gedanken wog er ab, was er sagen konnte und was besser nicht, dann knirschte er leicht mit den Zähnen. "Ich gebe ihm keine frechen Antworten, Mylord, ich sage ihm nur die Wahrheit." erklärte er dann schließlich.
Erleichtert darüber, dass Simon die Geschichte mit dem Pony zu glauben schien, nickte Rob eifrig. "Ich werde sie darum bitten, sollte es nötig sein." versicherte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 11:08 pm

Simon de Clare

Simon seufzte. "Rob, wenn du Probleme hast, komm bitte zu mir. Ich möchte dir helfen. Ich weiß, Philip ist manchmal streng, aber er versteht sein Fach und weiß sehr viel. Vielleicht hängt Sam ein bisschen hinter dir her, sodass du dich etwa langweilst. Aber das ist doch eine gute Möglichkeit dein Wissen zu wiederholen. Deshalb musst du nicht träumend aus dem Fenster sehen. Und was das Andere betrifft.....Der Ton entscheidet darüber, wie jemand eine Antwort auffasst. Und da du offenbar ziemlich respektlos geworden bist, hat er es als frech aufgefasst. Gib dir mehr Mühe, Rob. Philip ist dein Lehrer und du musst ihn respektieren."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   So Apr 26, 2015 11:13 pm

Rob

Rob schüttelte leicht den Kopf. "Ich habe keine Probleme. Ich werde mir in Zukunft mehr Mühe geben, versprochen." erklärte er dann.
Es nagte unglaublich an Rob was Simon da sagte und so gerne hätte er sich gerechtfertigt, hätte die ganze Wahrheit offen gelegt, aber er wollte sich nicht einfach so von Philip unterkriegen lassen. "Es wäre einfacher ihn zu respektieren, wenn er mich auch respektieren würde." bemerkte Rob dann allerdings doch trocken. Am liebsten hätte er sich im nächsten Moment auf die Zunge gebissen, aber da war es schon hinaus und er konnte es nicht mehr ändern, also erklärte er sich besser. "Ich habe das Gefühl, dass er nicht allzu viel von mir hält, Mylord. Aber ich werde ihn wohl einfach eines besseren belehren müssen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Mo Apr 27, 2015 9:24 pm

Simon de Clare

Simon seufzte leise. "Wenn du meinst. Ich hoffe, du hältst dein Wort." Die Spannungen zwischen Philip und Rob brachten Probleme mit sich, die er nicht vorher gesehen hatte. Zumal der Priester auch ihm gegenüber deutlich gemacht hatte, was er von Rob hielt. Dass er diesen das auch spüren ließ, überraschte ihn nicht wirklich. Aber gerade dann durfte der Junge ihm keine Angriffsfläche bieten.
"Ich weiß, was du meinst. Aber lass dich von ihm nicht beeinflussen, Rob. Begegne ihm höflich, dann hat er keinen Grund ich über dich zu beschweren. Du darfst ihm nur keine Möglichkeit geben. Nur so belehrst du ihn eines Besseren. Gib dir mehr Mühe beim Unterricht und gib keine frechen Antworten. Dann wird es schon werden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Mo Apr 27, 2015 9:30 pm

Rob

"Natürlich tue ich das!" erwiderte Rob ein wenig heftig, senkte dann jedoch rasch den Blick. "Verzeiht, Mylord." murmelte er. "Ich werde sicher mein Wort halten." erklärte Rob und hätte am liebsten laut geseufzt.
"Sicher, ich halte ihm auch die andere Wange hin." bemerkte er und kratzte sich leicht am Hinterkopf. "Haltet Ihr Philip auch eine Strafpredigt? Es könnte sicher nicht schaden, wenn er einmal weniger äußern würde, wie wenig ich seinen Unterricht doch verdient habe." gab Rob zu bedenken. Er wusste, dass er sich damit schon wieder zu weit aus dem Fenster lehnte, aber es war einfach so himmelschreiend ungerecht, er hatte nicht anders gekonnt als sich über Philip zu beklagen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1181 bis 1182
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 21 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: