Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 21 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 1:44 pm

Robert

Robert grinste zurück. "Sehr großzügig, aber das kann ich verstehen. Er ist ein lebhafter kleiner Bursche. Ich bin wirklich stolz auf ihn und genieße seine Nähe. Das wird mich etwas von meinen düsteren Gedanken ablenken, denke ich." Und seinem Sohn würde die Nähe auch guttun.
Er musste leise lachen. "Ja, mit Bea ist nicht zu spaßen, wenn sie sich für etwas einsetzt. Aber ich bin dankbar, dass sie sich so bemüht das Bestöglichste für mich zu erreichen. Unsere Beziehung zueinander war schon immer etwas besonderes."
Robert wurde ernst und sah Richard an. "Ich weiß. Du bist nun Englands Thronerbe, das muss dein Vater anerkennen... Ich sehe davon ab es in dieser politischen Situation zu tun, aber wenn die Sache sich geklärt hat, würde ich gern dir meine Treue schwören."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 1:51 pm

Richard

Richard nickte lächelnd. "Das kannst du auch, er hat sich wirklich unheimlich gut gemacht. Er ist ein kluges Kerlchen und hat ein beeindruckend sonniges Gemüt. Jetzt wo du ihn hier hast, wirst du keine Zeit mehr haben, um Trübsal zu blasen."
Richard fuhr sich durch die ohnehin zerzausten roten Haare und schnitt eine Grimasse. "Tja, das muss er eigentlich, aber glaub mir, ganz so leicht wird es sicher nicht werden. Ich -" Richard brach ab und starrte Robert verblüfft an. Er blinzelte überrascht, dann riss er sich wieder zusammen. "Dass willst du tun?" fragte er und schwankte zwischen Überraschung und Unglauben. Ein solches Zugeständnis hatte er nun wirklich nicht erwartet. "Bist du dir sicher? Mit meinem Bruder hast du ja nicht gerade die besten Erfahrungen gemacht. Und von meinem Vater wollen wir mal nicht erst anfangen ... Ich könnte verstehen, wenn du von uns Plantagenets erstmal die Nase voll hast."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 2:01 pm

Robert

"Da hast du wohl recht. Und ich bin so froh darum...wirklich." Robert schüttelte leicht den Kopf. "Das nicht, aber er wird auf viel Widerstand treffen, wenn er andere Pläne hat. Das Recht des Älteren gilt in England, nichts sonst."
Bei Richards überraschter Reaktion zuckten seine Mundwinkel leicht nach oben und sah ihn eindringlich an. "Das möchte ich.", bestätigte er. "Du hast Recht mit dem, was du sagst. Deshalb sagte ich ja auch, dass ich dir die Treue schwören will. Dir, nicht den Plantagenets. Ich schätze, es liegt auch an Bea, aber auch daran, dass du anders bist. Du bist nicht wie dein Vater und nicht wie deine Brüder. Ich glaube, du wärest der einzige König, dem ich je bedenkenlos folgen könnte."
Diese Schlussfolgerung hatte ihn sebst überrascht, aber er hatte in den Wochen hier sehr viel über seine Zukunft nachgedacht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 2:10 pm

Richard

Richard wurde regelrecht unbehaglich zu Mute. Er hätte es nicht für möglich gehalten, aber Roberts Worte rührten ihn in gewisser Weise. Sicher, er hatte seit Henrys Tod oft genug gehört, dass er einen guten König abgeben würde, aber neben Beatrice gehörten all diese Stimmen Männern, die ihm ohnehin loyal ergeben waren. Robert hingegen hatte mehr oder weniger die freie Wahl und war besonders in seiner jetzigen Situation nicht dazu genötigt solche Zugeständnisse zu machen. Daher überraschte es Richard nur umso mehr und machte ihn tatsächlich eine Spur verlegen - etwas, das sonst im Grunde nie vorkam.
"Gut von dir sowas zu sagen." erwiderte Richard langsam und sammelte sich dann wieder.
Er betrachtete Robert einen kurzen Moment schweigend, dann huschte kurz ein verschlagenes Grinsen über seine Lippen. "Tu es jetzt." forderte er dann. "Warte nicht bis dieser Unsinn vorbei ist, sondern tu es jetzt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 2:21 pm

Robert

Robert lächelte schief. "Nichts als die Wahrheit, Richard. Und glaube mir, ich habe es in meiner jetzigen Situation nicht nötig schmeichelhafte Dinge zu sagen, davon bin ich weit entfernt."
Er hob die Augenbrauen an, als Richard völlig anders reagierte, als er geglaubt hatte. Es war völlig unklug, beinahe politischer Selbstmord, aber trotzdem hatte Robert das Gefühl, dass es richtig war. Dass er genau hierher gehörte und nur an Richards Seite zu kämpfen vermochte. Dieses Mal suchte er den Mann selbst aus, dem er folgen wollte.
"Ich folge meinem Vater darin. Ich will mir meinen Lehnsherrn selbst aussuchen." Henry hatte er nie mit ganzem Herzen folgen können. Das würde nun anders sein. Er schaute Richard fest an, dann nickte er und ließ sich auf ein Knie sinken. Er streckte Richard die Hände entgegen.
"Hier und jetzt gelobe ich Euch, Richard von Aquitanien, Gefolgschaft und Lehnstreue. Mein Schwert will ich für Euch führen, meine Kraft in Euren Dienst stellen, solange es Gottes Geboten entspricht. Gebunden sei mein Haus an das Eure, bis Ihr mich freigebt oder der Tod mich nimmt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 2:30 pm

Richard

Richard sah mit einem zufriedenen Lächeln auf Robert hinab, der vor ihm niederkniete, dann legte er seine Hände um die ihm dargebotenen. Richard nickte huldvoll. "Es ist mir eine Ehre Euren Eid entgegen zu nehmen, Robert of Cornwall. Und so wie Ihr Euch an diesen Eid haltet, werde auch ich es tun und Eure Treue mit meinem Schutz belohnen." Richard ließ Roberts Hände los, legte sie an dessen Oberarme und half ihm auf die Füße.
Ein schelmisches Grinsen breitete sich auf seinen Lippen aus und er zog Robert kurz in eine Umarmung. "Und jetzt pack deine Sachen und komm mit zurück nach Bordeaux." forderte Richard. "Ich kann dich zwar noch nicht wieder nach England einschiffen, aber ich kann dich mit nach Aquitanien nehmen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 10:18 pm

Robert

Robert atmete tief aus. Ein eigenartiges Gefühl der Ruhe macht sich in ihm breit und er fühlte sich eigenartig geborgen mit diesem Lehnseid. Das erste Mal hatte er frei entscheiden können, wem seine Treue gehören sollte und Richard schien ihm der geeignete Mann zu sein. Er fühlte sich gut damit, nicht unterdrückt und unter Druck gesetzt wie bei Henry.
Er ließ sich auf die Füße helfen und lächelte, erwiderte die Umarmung. Das Lächeln erstarb im nächsten Moment und er starrte Richard ungläubig an.
"Was? Richard....das...das kann nicht dein Ernst sein. Du willst mich mit nach Aquitanien holen? Dein Vater wird überkochen für Wut. Ich weiß nicht, ob das so eine gute Idee ist."
Das brachte ihn nun völlig durcheinander, er hatte nicht geglaubt, dass sein Lehnsherr Gedanken in diese Richtung entwickeln würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 10:24 pm

Richard

Richard grinste ein wenig spöttisch. "Sehe ich aus, wie jemand, der Scherze macht?" fragte er und zuckte dann mit den Schultern. "Soll er doch toben, das ist mir gleich. In Aquitanien bist du sicher, er wird nie im Leben auf die Idee kommen wegen so einer Sache Truppen gegen mich ins Feld zu führen. Und da du mein Vasall bist, kannst du dich auf meinem Grund und Boden frei bewegen, darauf kann er keinen Einfluss mehr nehmen." erwiderte Richard gelassen und bedachte Robert mit einem langen forschenden Blick. Er wusste, dass Robert hin und her gerissen war, deshalb spielte er seinen letzten Trumpf in dieser Situation aus. "Ich kann deine Familie gefahrlos nach Bordeaux holen, Robert."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 10:34 pm

Robert

"Daran zweifle ich nicht, Richard. Aber meinst du nicht, es wird deinen Vater noch mehr gegen mich aufbringen? Wie soll ich jemals nach England zurückkehren dürfen?" Robert seufzte leise. Er würde wirklich gerne, aber wie sollte das gut gehem? Doch in Bordeaux hatte er wenigstens Bea und Rob bei sich...
Er blinzelte überrascht, als Richard diese Worte aussprach und sie brachten alle Widerstände zum Einsturz. Er hatte Monate seine Familie nicht gesehen und er sehnte sich sehr nach seiner Frau und den Kleinen.
"Gott steh uns bei, Richard...ich fürchte mich vor den Konsequenzen, aber ich kann das nicht ablehnen. Ich...ich werde mit dir kommen. Irgendwann werde ich schon nach England zurückkommen. Wie lange es auch dauern mag...Noch zorniger wird Henry schon nicht werden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 10:41 pm

Richard

Richard machte eine abwehrende Geste. "Unsinn, wenn, dann wird er höchstens gegen mich wettern, nicht gegen dich. Und wenn er erst einmal akzeptiert hat, dass du in Aquitanien bist, ist der Schritt, dich wieder nach England zu lassen auch nicht mehr weit." Und spätestens wenn er selbst König war, würde Robert wieder ungehindert nach England zurück kehren können.
Fasziniert beobachtete Richard Roberts Mienenspiel und lächelte zufrieden als sein Plan aufging und Robert einwilligte. "Na also. Nun, ich denke, es wird unhöflich sein, wenn ich nicht wenigstens ein paar Tage hier bleibe, aber bereite dich schon einmal auf die Abreise vor. Ich schätze, drei, vier Tage bleiben wir, danach kehren wir gemeinsam nach Aquitanien zurück. Ich werde Beatrice nachher einen Boten schicken, damit sie alles vorbereiten kann und dann sorge ich dafür, dass deine Familie bald nach Bordeaux kommt." versprach Richard und klopfte Robert aufmunternd auf die Schulter. "Es wird sich schon alles fügen, mein Freund."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 10:55 pm

Robert

Robert seufzte und nickte dann. "Wenn du es sagst, ich hoffe, du hast Recht. Aber wir werden sehen. Erst einmal fort von hier, wo ich mich fühle wie am Ende der Welt."
Er stimmte zu und legte nachdenklich die Stirn in Falten. "Das denke ich auch. Das gibt mir Zeit mich hier angemessen zu verabschieden, immerhinwaren der Graf und seine Gemahlin freundlich zu mir und haben mich gut aufgenommen. Rob wird enttäuscht sein, wenn es schon wieder zurück geht."
Er atmete durch und sah Richard an. Mit einem Mal hatte dieser Mann ihm wieder Hoffnung gemacht. "Du stellst mein Leben wirklich auf den Kopf, mein Freund."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 11:02 pm

Richard

Richard nickte. "Die beiden sind gute Menschen, ich habe keinen Zweifel daran gehegt, dass sie dich hier ordentlich aufnehmen würden." Er grinste und schüttelte den Kopf. "Vielleicht ein bisschen, aber ich glaube, er wird sich auch freuen, dass er seine Freunde doch schneller wieder sieht. Außerdem wird er dir noch eine Menge zeigen wollen. Nachdem du weg warst, hat er ein paar Tage Trübsal geblasen, weil er dir einige seiner Lieblingsorte nicht hatte zeigen können, das werdet ihr nun alles nachholen können."
Richard lachte herzlich und wandte sich dann in Richtung Burg, damit er endlich ein wenig Essen in den Magen bekam und sich nach der Reise frisch machen konnte. "Gewöhn dich besser daran, Robert. Jetzt wo du mir einen Eid geleistet hast, wird das möglicherweise noch öfter vorkommen." rief er ihm über die Schulter hinweg zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 11:20 pm

Joanna

Joanna war aufgeregt, als sie das Arbeitszimmer ihres Mannes ohne Rücksicht auf Verluste einfach stürmte. Doch es gab Neuigkeiten, die sie unbedingt jetzt sofort mit ihm teilen wollte. "William!", sprach sie ihn mit einem Lächeln an.
"Schau mal, ein Bote hat Nachricht von Richard gebracht. Mit einem Brief von Robert!" Lange hatte sie von ihrem Ältesten nichts mehr gehört und umso spannender war es zu lesen, was er nun schrieb und wie es ihm ergangen war.
"Ich habe ihn noch nicht gelesen, ich dachte, wir tun es zusammen. Ich bin wirklich gespannt, wie es ihm geht. Aber etwas seltsames ist doch passiert. Der Bote hat sich danach schnurstracks auf den Weg zu Josephine gemacht. Er sagte irgendetwas davon, dass er ihr beim Gepäck behilflich sein wolle."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 11:30 pm

William

William sah überrascht auf als die Tür zu seinem Arbeitszimmer regelrecht aufgerissen wurde und Joanna herein gestürmt kam. In der ersten Sekunde fürchtete er weitere schlechte Nachrichten, sah dann jedoch das Lächeln auf den Lippen seiner Frau und erhob sich erleichtert. "So? Dann lass uns lesen, was er schreibt. Ich hoffe, ihm geht es gut." William nahm den Brief entgegen und führte Joanna zur Fensterbank hinüber, wo sie beide gemütlich nebeneinander Platz fanden.
"Beim Gepäck?" fragte er verwundert. "Sie wird doch wohl nicht auf die Idee kommen nach Toulouse zu reisen? Das wäre doch verrückt." murmelte William und öffnete dann den Brief, der ihnen sicher Klarheit verschaffen würde.
William überflog die Zeilen und starrte einen Moment lang verblüfft und regelrecht sprachlos auf das Pergament in seiner Hand hinab. "Möge Gott uns gnädig sein." murmelte er leise. "Der Junge ist verrückt geworden! Einfach nach Aquitanien zu gehen ... und dass er Richard den Treueid leistet ..." William schüttelte überrascht den Kopf. Das war so ziemlich das letzte, was er an Neuigkeiten erwartet hatte. Es gab der ganzen Sache eine ganz neue Richtung - und diese war nicht ganz ungefährlich, Henry würde toben, wenn er davon erfuhr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 11:48 pm

Joanna

Joanna folgte William aufgeregt zur Fensterbank und ließ sich neben ihm nieder. Dann lehnte sie sich gegen seine Schulter, um ihm ein bisschen über die Schulter blicken zu können, während er den Brief las. "Ich weiß ja auch nicht, was sie vor haben. Ich bin sicher, Josephine wird uns noch informieren.", gab sie zu bedenken.
Im nächsten Moment hob sie beide Augenbrauen. "Er ist in Aquitanien? Wie kommt er dorthin? Und...willst du mir gerade wirklich sagen, dass er Richard einen Eid geleistet hat? Aber warum jetzt, wo es so unklug ist? Was nutzt es ihm?"
Sie legte die Hand vor den Mund. "Henry wird völlig ausrasten. Und dir sicherlich eine dritte Aufforderung zum Besuch in London schicken. Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis er hier vor unserer Tür steht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Sep 17, 2015 11:54 pm

William

William nickte beklommen. "Er schreibt, nachdem er Richard in Toulouse den Treueid geleistet hat, ist er mit ihm zurück nach Bordeaux gereist. Hier sieh selbst." Er deutete auf die entsprechenden Zeilen im Brief und lehnte sich etwas zurück. Warum? Tja, das war eine berechtigte Frage.
"Nun, Richard kann ihn zumindest innerhalb der Grenzen Aquitaniens beschützen und so wie es scheint, holt er Josephine und die Kinder nun ebenfalls nach Bordeaux." William fuhr sich über das Kinn und seufzte leise. "Ich bin mir nicht sicher, ob mir das gefällt. Es wird Henry nur unnötig verärgern."
William runzelte die Stirn und nickte. "Darauf kannst du wetten. Aber ich fürchte, Henry wird zu einem viel schlimmeren Mittel greifen ... er wird Eleonore dazu drängen mich an den Hof zu bitten. Und er weiß, dass ich ihr das nicht abschlagen kann." Denn damit würde er Eleonore unnötig verärgern und das konnte er sich nicht leisten, setzte William doch darauf, dass sie ihnen in Roberts Fall weiter half.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Sep 18, 2015 12:06 am

Joanna

"Herrje...Robert bekommt auch keine Ruhe in seinem Leben." Joanna überflog die Zeilen flüchtig und legte besorgt die Stirn in Falten. "Sicher ist es eine willkommene Gelegenheit England wieder näher zu sein. Josephine und den Kindern wird es gut tun, wieder bei Robert zu sein."
Sie legte nachdenklich den Kopf zur Seite.
"Das fürchte ich allerdings auch. Eleonore...aber Eleonore verurteilt ihn genauso dafür, dass er Robert das zumutet, nur weil sein Stolz verletzt ist. Bist du sicher, sie würde ihm helfen?", fragte sie skeptisch. "Ich weiß auch nicht, wie Eleonore uns wirklich helfen soll..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Sep 18, 2015 12:18 am

William

"Das schon, dennoch ist es ziemlich waghalsig." murmelte William und runzelte die Stirn. "Henry hat sicher darauf gebaut, dass Robert ihm als nächstes den Eid schwört, aber daraus wird jetzt ja nun nichts mehr."
William wiegte nachdenklich den Kopf hin und her. "Nun, sie hilft ihm ja nicht direkt. Zumal sie mich sicher ohnehin gerne wieder einmal am Hof hätte, sie würde also durchaus auch ihren eigenen Interessen folgen. Aber vielleicht irre ich mich auch und der nächste Bote kommt wieder von Henry, wir werden abwarten müssen."
William seufzte schwer, legte die Arme um Joanna und zog sie an sich. "Ich hoffe nur, dass das auch alles gut geht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Sep 18, 2015 12:35 pm

Joanna

Joanna nickte. "Das weiß ich und es bereitet mir Sorgen, aber Robert es jung und ich schätze, er sollte auch einmal ein Wagnis eingehen dürfen. Er verhält sich sonst ja immer schon sehr tadellos. Das ist eine neue Generation und nun, da Henry tot ist, wird Richard König werden. Ich schätze, Robert sichert die Zukunft mit diesem Schritt. Er hätte Henry ohnehin niemals die Treue geschworen, nicht nach diesem Exil.", gab sie zu bedenken.
"Abwarten. Aber Eleonore kann warten. Und wie sie uns bezüglich Robert helfen soll, weiß ich auch nicht. Ich glaube eher, dass Henry versuchen wird dich nun endlich nach London zu loken wegen der veränderten Lage. Aber erst einmal muss er davon erfahren. Wie gern ich sein Gesicht sehen würde..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Sep 18, 2015 12:42 pm

William

William seufzte und lehnte sich gegen die kühle Steinmauer in seinem Rücken. "Tja, vermutlich hast du Recht." erwiderte er und legte nachdenklich die Stirn in Falten. Wäre die Lage nicht so prekär, wäre es ja genau das, was William schon einmal von Robert gefordert hatte, insofern machte dieser Schritt grundsätzlich Sinn, aber ausgerechnet jetzt?
"Nun, Eleonore hat immer noch einen gewissen Einfluss auf Henry, das sollten wir nicht vergessen. Und wenn sie uns nur hilft, indem sie Henry regelmäßig mit dieser Sache in den Ohren liegt." Irgendwann würde es Henry zu lästig werden, das wusste William genau. Er hatte Robert mehr aus Trotz heraus verbannt und weil er Henrys nicht hatte habhaft werden können, er würde also kaum gewillt sein über lange Zeit sich in eine unbequeme Situation zu verfrachten.
William fuhr sich über das Gesicht und sah Joanna ein wenig müde an. "Ja, vermutlich. Und mir graut es davor. Ich werde seine Aufforderung nicht ewig ablehnen können. Ob es mir gerade passt oder nicht, er ist und bleibt mein König."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Sep 18, 2015 12:59 pm

Joanna

"Nein, das sollten wir wohl wirklich nicht vergessen. Und immerhin geht Edward Henry wohl auch regelmäßig damit auf die Nerven. Also dürfen wir vielleicht hoffen, dass Robert bald zurückkehrt. Seine Geduld wird es jetzt abernicht mehr auf eine harte Probe stellen, wenn er seine Familie bei sich hat."
Joanna seufzte leise und lehnte den Kopf an Williams Schulter.
"Ich weiß und vermutlich solltest du das auch nicht. Aber wenn du gehst, solltest du die Chance nutzen und ihm nochmal die Hölle heiß machen für sein Verhalten. Ein König, der nur die Willkür und verletzte Gefühle entscheiden lässt, ist einfach kein guter König. Aber wir werden sehen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Sep 18, 2015 1:05 pm

William

William nickte langsam. "Das stimmt wohl. Wenn Josephine und die Kinder erst einmal in Aquitanien sind, wird Robert sicher entspannter abwarten können." Ein Umstand, den William voll und ganz verstehen konnte, immerhin war er selbst oft genug von seiner Familie getrennt um zu wissen, wie sehr man sie nach so langer Zeit vermisste.
William legte den Arm um Joanna und zog sie etwas enger an sich. "Vermutlich. Glaub mir, wenn ich ihm gegenüber trete, dann wird er einiges zu hören bekommen." grollte William. Er nahm es Henry immer noch mehr als übel, dass er Robert einfach so verbannt hatte und William nicht einmal die Chance gehabt hatte, seinen Sohn noch einmal zu sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Sep 18, 2015 1:14 pm

Robert

Robert hatte sich viel wohler gefühlt in Aquitanien. Dort fühlte er sicch ncht mehr so einsam und jetzt, da er Richardden Eid geschworen hatte, konnte er auch ein bisschen Arbeitaufnehmen. Und sei es nur mit en Jungs zu trainieren...
Heute wartete er jedoch wieder einmal ungeduldig. Und das auf die, nach denen er sich am meisten sehnte. Es hatte geklappt, Richard hatte seine Familie hergeholt. Und dort am Horizont sah er sie reiten. Es drängte ihn Châtagnier zu nehmen, sich auf den blanken Rücken zu schwingen und ihnen entgegen zu galoppieren. Doch er wollte sich beherrschen und so wartete er darauf, seine Frau endlich in die Arme scchließen zu können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Sep 18, 2015 1:22 pm

Josephine

Josephine hatte es kaum glauben können als ein Bote aus Aquitanien kam und sie mit einem Mal vor der Möglichkeit stand ihren Mann wieder zu sehen. Es kam ihr vor als hätte sie Robert eine halbe Ewigkeit nicht mehr in die Arme schließen können und sie war die ganze Reise über hinweg fürchterlich aufgeregt gewesen. Dennoch hatte sie sich zusammen gerissen und sich der Kinder zu Liebe nichts anmerken lassen, war ruhig und souverän geblieben.
Diese Fassade hielt sie auch noch aufrecht als sie durch das Tor in den Innenhof ritt, doch als sie Robert dort warten sah, wusste sie genau, dass es gleich um sie geschehen war. Ihr Pferd war kaum zum Halten gekommen, da glitt sie aus dem Sattel, missachtete den Stallburschen, der zu ihr getreten war, um ihr zu helfen, sondern raffte stattdessen die Röcke und eilte, jegliche Etikette bei Seite schiebend, über den Hof hinweg auf Robert zu.
"Robert!" Schamlos schlang sie die Arme um seinen Hals, küsste ihn und vergrub dann halb lachend, halb schluchzend das Gesicht an seiner Schulter. "Robert, ich habe dich so vermisst." Ihre Stimme war kaum mehr als ein heiseres Flüstern, da ihr bereits die Tränen in Strömen über die Wangen liefen. "Oh Gott, du hast mir so gefehlt. Und ich hatte solche Angst ..." Sie strich durch seine rabenschwarzen Haare und genoss es endlich seinen Duft wieder einatmen zu können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Sep 18, 2015 1:34 pm

Robert

Robert kam seiner Frau mit einigen schnellen Schritten entgegen, legte die Arme um ihre Taille und küsste sie haltlos zurück. Zärtlich strich eine Hand durch ihr blondes Haar und er schloss kurz die Augen. Endlich...endlich war sie wieder bei ihm.
"Josie...", flüsterte er und küsste ihre Schläfe. "Ich dich auch...jede Nacht habe ich wach gelegen und an dich gedacht und gewünscht, du wärst jetzt bei mir. Und jetzt endlich...." Er schluckte schwer. "Richard hat es möglich gemacht."
Robert seufzte tief. "Wie geht es dir, meine Liebste? Wie ist es dir und den Kindern ergangen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 21 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: