Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter
AutorNachricht
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Nov 03, 2015 10:07 am

Robert

Robert nickte. "Worauf du dich verlassen kannst." Er würde Edward hier fort holen, egal wie. Das hier würde Edwards Untergang sein und er war ausgesprochen froh, dass seine Mutter und Edwards Kinder ihn so nicht zu Gesicht bekommen würden.
Er ließ den Blick seines Bruders nicht los. "Ja, ich habe es gefunden. Und ich habe es nicht dabei. Ich habe es vernichtet. Ich hatte erwogen das Teufelszeug John mitzubringen, der setzt es wenigstens für etwas Sinnvolles ein. Aber das Risiko ist mir zu hoch, dass du es in meinen Sachen aufspürst. Dein schöner kleiner Vorrat existiert nicht mehr, Ed, finde dich damit ab. Du wirst von mir nichts dergleichen bekommen. Du bist selbst Schuld an deinen Verletzungen und er hat, wie ich hörte, eine tiefe Wunde am Arm von deinem Messer. Also jammer nicht. Wasser ist das einzige, was du in nächster Zeit von mir bekommen wirst. Und zwar reichlich."
Er behielt Edward genau im Auge, wie dieser zu seinem Pferd trat und aufsaß, ehe er selbst aufstieg. "Jetzt kommt. Je eher wir diese verfluchte Stadt hinter uns lassen, desto besser."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Nov 03, 2015 4:09 pm

Edward

Edwards Augen weiteten sich entsetzt. "Du hast es weg geschüttet?" fragte er entgeistert. "Robert, du hast ja keine Ahnung davon! Wenn ich das Zeug von jetzt auf gleich einfach nicht mehr nehme, bringt es mich um." brachte Edward mit rauer Stimme hervor. Und bei dem Gedanken glomm die Angst in Edwards Augen auf. Wenn er daran zugrunde ging, war es sein Verschulden. Er würde seinen Tod herbei geführt haben und das kam doch sogar einem Selbstmord gleich, oder nicht? Das durfte nicht passieren!
Edward fuhr sich über das Kinn und sah seinen Bruder wieder an, erkannte an dessen Blick, dass er auf verlorenem Posten kämpfte. "Würdest du mir in deiner unendlichen Güte wenigstens einen Arzt zukommen lassen? Ich lege keinen Wert darauf an Wundbrand oder einem Loch in der Lunge zu krepieren." brummte Edward bevor er neben Chouchou trat.
Er schluckte und mit einem Mal kam ihm sein Hengst so hoch wie ein Berg vor. Er atmete tief durch, stellte den Fuß in den Steigbügel und hielt mit Mühe ein stöhnen zurück. Edward schloss kurz die Augen, dann gab er sich einen Ruck und zog sich am Sattel in die Höhe. Dabei biss er fest die Zähne zusammen, damit er ja nicht auf halben Weg aufhörte und als er endlich im Sattel saß, spürte er, wie der Schweiß ihm den Rücken hinab lief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Nov 03, 2015 8:09 pm

Robert

Robert nickte ungerührt. "Das habe ich. Und ich hatte keinerlei schlechtes Gewissen. Du wirst schon nicht daran sterben. Ich denke nicht, dass dieser Entzug angenehm wird. Ganz im Gegenteil, es wird grauenvoll werden. Aber davon sterben wirst du nicht. Ich denke, dazu nimmst du es auch noch nicht lange genug.", erklärte er.
"Ich werde einen Arzt holen, wenn wir am Ziel sind." Er hatte John längst einen Boten geschickt, aber das musste Edward nicht wissen. John war der einzige Arzt, dem er in dieser Sache vertraute und der auch wirklich völliges Stillschweigen wahren würde. So viel stand fest.
Robert beobachtete, wie Edward mit dem Sattel kämpfte und ritt schließlich an dessen Seite und griff die Zügel, um sie Chouchou über den Kopf zu ziehen.
"Halt dich fest.", empfahl er. "Ich werde ihn für dich führen." Und damit setzte er beide Pferde in Bewegung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Nov 03, 2015 8:14 pm

Edward

Edward bedachte seinen Bruder mit einem wahrlich finsteren Blick. "Du bist wirklich ein herzloser Bastard, Robert." knurrte er ungehalten. Dieser Ritt würde alles andere als angenehm werden, das stand fest, aber Edward wusste, dass er dem nicht entgehen konnte, also musste er sich wohl oder übel in sein Schicksal fügen.
Er zog die Augenbrauen in die Höhe als Robert nach Chouchous Zügeln griff und der Protest lag bereits auf seiner Zunge, doch im letzten Moment schluckte er ihn hinunter. Er war einfach zu erschöpft, um sich mit Robert darüber zu streiten. "Was für ein ehrenvoller Ritt das wird ..." murmelte Edward und stützte sich ein wenig mühsam auf dem Sattel ab als sie los ritten. Sein Kopf pochte wie verrückt und jeder Schritt, den Chouchou machte, schien das nur noch zu verschlimmern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Nov 03, 2015 8:21 pm

Robert

Robert seufzte leise und schickte Eric die Pferde versorgen, während er Edward hinein half und ihn auf das Bett eines Schlafzimmers verfrachete. Er reichte ihm einen Becher Wasser.
"Hier trink, dann wird es dir besser gehen. Ruh dich aus. In ein paar Stunden wird ein Arzt nach dir sehen." Er schwieg einen kurzen Moment.
"Ich habe nach John geschickt. Er wird uns bei der Sache zur Seite stehen und er kennt sich ein bisschen mit dem Teufelszeug aus, das du genommen hast. Also werd verflucht nochmal gesund, Ed. Wir brauchen dich noch. Denk mal daran, wie es Gabriel gehen würde, wenn du auch noch stirbst."
Er legte seinem Bruder eine Hand auf die Schulter.
"Du bist nicht allein. Gemeinsam schaffen wir das."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Nov 03, 2015 8:39 pm

Edward

Robert hatte die Wahrheit gesagt, kaum dass sie die Stadttore Londons hinter sich gebracht hatten, war es nicht mehr weit gewesen. Dennoch war es Edward wie eine Ewigkeit erschienen und als er sich schließlich aus dem Sattel gleiten ließ, erhob er keine Einwände als Robert zu ihm trat und ihm ins Haus half.
"Wo sind wir hier überhaupt?" fragte Edward ein wenig zerstreut und ließ sich mit einem leisen Stöhnen auf dem Bett nieder. Dankbar nahm er den Becher Wasser entgegen und leerte ihn mit wenigen Schlucken.
"Nach John? Herrje, der wird mir eine Predigt halten." mutmaßte Edward und fuhr sich durch die zerzausten Haare. Als sein Bruder Gabriel ins Spiel brachte, biss Edward sich betroffen auf die Unterlippen und senkte den Blick. "Ich hätte ihn nie in Truro lassen dürfen, Rob." erklärte Edward mit leiser Stimme. "Ich habe ihn furchtbar enttäuscht. Und er hatte solche Angst." Edward stellte den leeren Becher bei Seite und sah auf seine zitternden Hände hinab. "Seit ich ihn in Truro gelassen habe, habe ich wieder Albträume gehabt." bekannte er leise und sah zu Robert auf. "Ich hab es fast jeden Abend wieder vor Augen gehabt. Dieses Gefühl, diese Angst ... wie damals als diese Bastarde mich entführt hatten." Edward starrte wieder auf den Boden vor seinen Füßen und schluckte. "Ich wäre am liebsten wieder umgedreht und hätte Gabriel mitgenommen, kaum dass wir einen halben Tag von Truro entfernt waren."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Nov 03, 2015 11:47 pm

Robert

Robert lächelte leicht. "Auf einem kleinen Landgut, das einem Freund von mir gehört. Genau richtig für unsere Zwecke. John ist der einzige Arzt, dem ich das hier ruhigen Gewissens anvertrauen kann. Natürlich wird er dir eine Predigt halten. Das tue ich ja auch. Aber er wird dir vor allem helfen und das ist das Wichtigste."
Er seufzte leise. "Ed....du hättest ihn doch holen können. Du hättest ihn mitnehmen sollen. Aber sorg dich nicht, dem Kleinen geht es gut. Sicher hat er dich vermisst und er hatte Angst, dass du nicht wieder kommst. Aber wir alle haben uns bemüht ihn abzulenken und es hat funktioniert. Jetzt wartet er darauf, dass du zurückkommst, damit er dir seine Fortschritte beim Reiten zeigen kann. Und das willst du ihm doch wohl nicht nehmen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Nov 03, 2015 11:54 pm

Edward

Edward nickte abwesend. Robert hatte ja Recht, John war der einzige, der ihm helfen konnte und dabei absolut vertrauenswürdig war.
Er sah wieder auf und stöhnte leise. "Und ich habe alles daran gesetzt, dass seine Angst sich erfüllt ..." murmelte er leise und legte kurz die Hand vor die Augen. "Ich kann es kaum erwarten ihn wieder zu sehen." bekannte er und sah Robert wieder an. "Rob, würdest du mir aus diesen verfluchten Kleidern helfen? Ich mute John so ja schon einiges zu, aber vielleicht sollte ich mich vorher waschen und rasieren, hm?" Wenngleich er sich selbst ja kaum noch auf den Beinen halten konnte, aber er wusste, wie mitgenommen seine Sachen aussahen und obendrein waren sie nicht einfach nur dreckig, sondern auch reichlich blutverschmiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 12:05 am

Robert

Robert nickte langsam. "Dann sieh zu, dass du ihn auch wiedersehen kannst. So rasch wie möglich, Ed." Er stimmte zu und schickte Eric, der gerade zurückkehrte, die Köchin um etwas Wasser zu bitten und half Edward währenddessen aus seinen Kleidern.
"Die entsorgen wir am Besten ohnehin. Ich werde dir was Frisches raussuchenund dich dann rasieren. Du hast es in der Tat nötig, Brüderchen."
Es würde sie ausgezeichnet ablenken, bis John kam. Und er wartete nur darauf, dass die Entzugserscheinungen schlimmer wurden.
Es würden noch schwere Zeiten auf sie zu kommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 12:13 am

Edward

Es hatte gut getan aus den versifften Kleidern herauszukommen, sich zu waschen und wieder frisch rasiert zu sein, aber das alles hatte Edward auch über alle Maßen angestrengt, so dass er sich anschließend mehr als freiwillig ins Bett begeben hatte.
An Schlaf war allerdings nicht allzu viel zu denken, denn er konnte kaum eine Minute still liegen, dann wälzte er sich bereits wieder unruhig zur Seite. Edward war sich nicht sicher, ob ihm heiß oder kalt war und die unbequeme Nacht im Gefängnis sowie die Schlägerei mit diesem Hünen hatten ihn doch ziemlich mitgenommen. Es gab keine Position in der ihm nicht irgendetwas weh tat und der Wunsch danach endlich wieder ein paar Tropfen Opium in die Finger zu bekommen, wurde immer größer.
Edward zog die Decke ein wenig höher als ihm wieder einmal kalt wurde und drehte sich stöhnend herum. "Robert, du verfluchter Bastard ..." knurrte er mit heiserer Stimme, wenngleich er gar nicht wusste, ob sein Bruder überhaupt noch im Raum war. Aber für einen kurzen Moment tat es gut, ihn zu verwünschen und irgendjemand anderes für sein Leid verantwortlich zu machen als sich selbst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 12:48 am

John

John war ein wenig erschrocken, als er Edward so zu Gesicht bekam und ein Teil von ihm konnte nun besser verstehen wie William sich damals gefühlt hatte, als er ihn zum ausnüchtern in ein Zimmer gesteckt hatte.
Vorsichtig setzte er sich auf die Bettkante und fühlte die schweißnasse Stirn."Nein. Aber ich bin es, John. Wie fühlst du dich, Edward?"
Er konnte sich zwar schon einigermaßen vorstellen, wie die Antwort lauten würde, aber er musste alles genau wissen und durfte keine Details übersehen.
"Wo hast du Schmerzen, Edward?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 1:42 am

Edward

Edward spürte die Hand auf seiner Stirn und zwang sich dazu, die Augen zu öffnen. "John ..." nuschelte er etwas undeutlich. Er spürte eine gewisse Erleichterung den Arzt zu sehen, verzog bei dessen Frage jedoch leicht das Gesicht. "Grauenvoll." gestand er heiser.
Edward ließ ein paar Atemzüge - die mühsam und schleppend waren - verstreichen, ehe er antwortete. "Überall ... alles tut verdammt weh. Aber ... eine Rippe ist gebrochen, denke ich. Und mein Kopf ... es fühlt sich an ... also ob er gleich ... in tausend Stücke zerspringt." brachte er stockend hervor und stöhnte leise als eine besonders scharfe Welle des Schmerzes sich durch seinen Kopf zog. Edward griff sich an die Stirn und versuchte dabei der Platzwunde nicht zu nahe zu kommen, die über seinem linken Auge prangte. "Oh Gott ... John, ich ... ich will doch nur ein wenig von dem Zeug. Nur ein paar Tropfen." keuchte Edward.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 12:00 pm

John

John seufzte leise. "So siehst du auch aus, Junge. Was hast du nur schon wieder angestellt?" Er besah sich behutsam Edwards Verletzungen und bedachte ihn mit einem mitfühlenden Blick.
"Die Rippe wirt du so heilen lassen müssen, da kann ich nicht allzu viel tun. Die Wunde am Kopf werde ich versorgen und ich kann dir etwas gegen die Schmerzen geben. Aber du wirst von mir kein Opium bekommen. Es wird nicht besser werden damit. Das zögert es nur etwas hinaus, doch die Folgen werden genauso grauenvoll sein. Glaub mir, ich weiß, wie du dich fühlst. Ich habe das auch durchgemacht. Aber du musst einfach stark sein, durchhalten und versuchen ein wenig zu schlafen."
John machte sich an die Arbeit und säuberte die Wunde an Edwards Stirn, bestrich sie mit einer Salbe und brachte Edward dann einen schmerzlindernen Tee mit einem leichten Schlafmittel, das er aus einer der Pflanzen in seinem Kräutergarten gewann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 12:11 pm

Edward

Edward grinste müde. "Dummheiten, wie immer. Du kennst mich doch mittlerweile." erwiderte er schleppend und ließ Johns Untersuchung dann klaglos über sich ergehen.
Er versuchte sich auf Johns Worte zu konzentrieren und nickte langsam. Er hatte natürlich gewusst, dass John ihm kein Opium geben würde, aber etwas gegen die Schmerzen klang dennoch verlockend. "Hm, wenigstens hast du ein wenig Mitleid mit mir." bemerkte Edward schließlich. "Robert macht mir eher den Eindruck als würde er frohlocken ... geschieht mir wohl recht."
Edward biss fest die Zähne zusammen als John seinen Wunde über dem Auge versorgte, gab jedoch keinen Laut von sich. Dankbar nahm er den Tee entgegen und leerte ihn zügig. Und es dauerte tatsächlich nicht lange bis der Tee seine Wirkung entfaltete und Edward furchtbar müde wurde.
Er ließ sich zurück sinken, griff jedoch noch einmal nach Johns Handgelenk, bevor er einschlief. "John ... sorg dafür, dass Robert Gabriel her holt, ja?" bat er den Arzt dann mit flehendem Blick. "Sobald ich wieder halbwegs auf den Beinen bin und der Junge keinen Schreck mehr bekommt, wenn er mich sieht. Bitte ..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 12:36 pm

John

John lächelte leicht. "Oh ja, ich kenne dich. Manchmal besser als du dich selbst. Aber glaub mir, Robert frohlockt nicht. Er macht sich große Sorgen um dich, sonst hätte er mich nicht geholt. Er will nichts dem Zufall überlassen. Du bist sein Bruder und er liebt dich."
John beobachtete, wie Edward müde wurde und war froh, dass das Mittel wirkte. Überrascht sah er schließlich auf, als Edward überraschend fest nach seinem Handgelenk griff.
"Ich werde mit Robert reden. Erst einmal musst du das hier hinter dich bringen und es wird kein Kinderspiel. Danach sehen wir weiter. Aber Robert wird dir den Jungen bringen, sobald du soweit bist. Das wird dir ab einem gewissen Punkt helfen und dir auch. Und jetzt schlaf..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 12:49 pm

Edward

Edward war sich nicht sicher, wie lange sie schon hier in diesem kleinen Landhaus untergekommen waren, aber es mussten wohl ein paar Tage sein. Ihm kam es hingegen vor wie Jahrzehnte.
Am Anfang hatte Johns Kräutertee ihm geholfen ein wenig Schlaf zu finden und hatte die Schmerzen gelindert, die er auf Grund seiner Schlägerei noch gehabt hatte, doch irgendwann war der Tee nicht mehr gegen die Qual angekommen, die Edward empfand seit er kein Opium mehr nahm.
John hatte ihn gewarnt, dass es schlimm werden würde, aber Edward hatte sich keine Vorstellung davon gemacht, wie schlimm. Er war die meiste Zeit über kaum wirklich bei Sinnen und wenn doch, wünschte er, er wäre es nicht. Oder er würde endlich krepieren dafür dass er dieses Teufelszeug genommen hatte.
Aber natürlich passierte das nicht und wenngleich er Fieber bekommen hatte, sorgte John doch beständig dafür, dass er diesen schier endlosen Kampf weiter führen konnte.
Edward vergrub eine Hand in seinen roten Locken und stöhnte auf. Der Schmerz hinter seiner Stirn war grauenvoll und jedes Mal, wenn er die Augen aufmachte, schien es noch schlimmer zu werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 1:30 pm

Robert

Robert machte sich seit Tagen wirklich Sorgen um seinen kleinen Bruder und saß oft einfach bei ihm, um über seinen Schlaf zu wachen. Heute war es besonders schlimm und er konnte Edwards Stöhnen hören. Er befeuchtete ein Tuch und legte es ihm auf die Stirn, damit er ein wenig Linderung fand.
"Als Edwards Finger sich in die roten Locken krampften, griff Robert danach und nahm die Hand in seine. "Du bist nicht allein, Ed. Wir schaffen das. Ganz sicher."
Robert lächelte matt.
"Versuch dich ein bisschen zu entspannen. Bald wird es besser werden. den größten Teil hast du geschafft, versprochen.", beteuerte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 1:36 pm

Edward

Als eine Hand nach der seinen griff, wusste Edward ganz instinktiv, dass es Robert war, der hier bei ihm saß. Er versuchte die Hand seines Bruder leicht zu drücken und bemühte sich die Augen zu öffnen. Der kühle Lappen auf seiner Stirn half ein wenig, doch natürlich konnte er den Schmerz nicht wirklich vertreiben.
"Rob ..." Edwards Stimme klang rau und er war sich nicht sicher, ob er überhaupt laut genug sprach. "Rob, ich kann nicht mehr." murmelte er undeutlich. Er war völlig am Ende seiner Kräfte und wenn das hier nicht bald besser wurde, wusste er nicht, wie er das überstehen sollte.
"Kannst du ..." Edward musste abbrechen und sich neu sammeln, ehe er einen neuen Versuch startete. "Kannst du mir von zu Hause erzählen?" bat er leise. "Erzähl mir von Truro ... von den Pferden ... von meinem Sohn." Wie sehr wünschte er sich, seinen kleinen Jungen wieder in die Arme schließen zu können!
Und eins hatte Edward sich bereits geschworen, wenn er das hier überstand, würde er Gabriel nie wieder einfach so alleine lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 2:09 pm

Robert

Robert spürte ganz leichten Gegendruck und lächelte sanft, strich beruhigend über Edwards Arm. "Ich weiß....ich weiß. Aber du schaffst das, ganz sicher. Ich versprechs dir."
Er lauschte weiter und einen Moment lang schnürte sich seine Kehle zu.
"Ja, natürlich....", flüsterte er und überlegte kurz. Dann begann er zu reden. Es macht nicht immer wirklich Sinn, aber das war egal. Hauptsache, es beruhigte Edward ein wenig und tröstete ihn.
"Wenn du kannst, schlaf noch ein bisschen..."
Er betrachtete das kummervolle Gesicht seines Bruders und seufzte. Edward blieb immer noch sein kleiner Bruder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 2:15 pm

Edward

Edward brummte leise. "Ich hoff, du behältst Recht." erwiderte er leise und lächelte dann kurz als Robert einwilligte. "Danke." murmelte Edward und versuchte Robert so gut es ging zuzuhören.
Irgendwann begann er zwischen drin immer wieder wegzudämmern und er hatte das Gefühl, dass die Schmerzen ein klein wenig nachließen, während er Roberts Stimme lauschte.
Er wusste, dass er gar nicht wieder gut machen konnte, was Robert alles für ihn tat. Und er wusste auch, dass er ein undankbarer Schuft war ... vielleicht konnte er sich ja entschuldigen, wenn es ihm wieder besser ging. Und sich irgendwie bei Robert erkenntlich zeigen.
"Rob ... meinst du, Gabriel kann bald her kommen?" fragte Edward irgendwann und wurde sich bewusst, dass er noch immer Roberts Hand hielt. Doch er ließ sie nicht los, im Gegenteil, er versuchte sie leicht zu drücken, als kleiner Dankesbeweis ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 7:30 pm

Robert

Robert nickte langsam. "Keine Sorge. Du weißt doch, ich habe meistens recht, oder?", fragte er scherzhaft. Er spürte, dass Edward sich ein wenig entspannte, dann und wann einschlief. Das war gut. Je mehr Ruhe er bekam, desto eher würde er sich erholen.
"Ich bin sicher, das kann er bald. Sobald du kein Fieber mehr hast und wieder aufrecht sitzen kannst, werde ich den Kleinen zu dir bringen. Aber vorher nicht. Du weißt, es ist besser, wenn er dich so nicht sieht."
Sanft streichelte er über Edwards Hand, als er den leichten Druck spürte und erwiderte diesen dann. "Schlaf noch ein wenig... John schaut nachher wieder nach dir."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 7:37 pm

Edward

Edward grinste geisterhaft. "Auch wenn ichs nur ungern zugebe, das hast du." stimmte Edward zu und gähnte leicht.
Er versuchte sich an einem Nicken. "Ich weiß. Ich will ihm ja nicht noch mehr Angst machen. Ich vermisse ihn nur so schrecklich." murmelte Edward. "Ich verzeih mir immer noch nicht, dass ich ihn in Truro gelassen habe ..." Edward strich sich mit zitternden Fingern über das Kinn, wo mittlerweile wieder ein ordentlicher, kurzer Bart gewachsen war. "Du glaubst gar nicht ... wie gern ich nach Hause will ..." murmelte er und gähnte wieder, hatte sichtlich Mühe noch länger wach zu bleiben. "Ich möchte wieder mit dir zurück nach Truro." bekannte er, bevor sein Körper doch wieder seinen Tribut forderte und Edward einschlief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 8:07 pm

Robert

Robert grinste zurück. "Ich kann dich verstehen, Ed.", sagte er dann etwas ernster. "Aber was hättest du tun sollen? Der Hof ist nicht zwingend ein Ort für ein Kind und es gehtihm in Truro ausgezeichnet. Mach dir also keine Vorwürfe, er wird dir auch keine machen."
Edwards Worte rührten ihn sehr und er musste schlucken, legte dann aber die Hand auf die Schulter seines Bruders.
"Und das kannst du...wenn du wieder gesund bist und einigermaßen stabil, dann werden wir gemeinsam nach Truro gehen. Auch Eric wird sich darüber freuen..."
Er lächelte sanft auf seinen Bruder hinab. "Schlaf schön, Brüderchen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 8:21 pm

Edward

Edward war noch lange nicht ganz wieder hergestellt, aber es ging ihm schon deutlich besser und er konnte sogar das Bett wieder verlassen, wenngleich er noch recht schnell erschöpft war.
Aber heute hatte er es sich nicht nehmen lassen in den kleinen Hof des Landhauses zu gehen, um dort auf Robert zu warten, der Gabriel mitbringen würde. Als klar gewesen war, dass Edward das Schlimmste hinter sich gebracht hatte, war Robert aufgebrochen und hatte Edward in Johns Obhut zurück gelassen.
Ungeduldig trat Edward von einem Bein auf das andere, dann hörte er draußen auf dem Weg die Pferde und sein Herz begann vor Aufregung immer schneller zu schlagen.
Dann plötzlich fühlte es sich an, als würde es stehen bleiben als Robert das kleine Tor öffnete und mit seinem Pferd in den Hof kam - gefolgt von Gabriel auf seinem kleinen Pony.
"Gabriel!" Wenngleich Edward wusste, wie töricht schnelle Bewegungen waren, eilte er auf seinen Sohn zu, damit er ihn in Empfang nehmen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Nov 04, 2015 8:42 pm

Robert

Nachdem Edward auf dem Weg der Besserung war, hatte Robert sein Versprechen wahr gemacht und war aufgebrochen um Gabriel abzuholen. Er konnte verstehen, warum sein Bruder den Kleinen gern um sich haben wollte. Es war das Letzte, was ihm von Julia geblieben war und es würde ihm helfen, den kleinen Sonnenschein um sich zu haben.
Er war nicht überrascht, als er Edward im Hof stehen sah. Er hielt Gabriels Pony fest, half dem Kleinen vom Pferd und konnte gar nicht so schnell schauen, wie Gabriel sich losgemacht und Edward entgegen gestürmt war.
Er warf sich seinem Vater in die Arme und schluchzte auf. "Papa, Papa! Das bist du ja endlich! Ich habe so lange gewartet!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 37 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: