Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 4:56 pm

Edward Eric

Eric nickte zerknirscht. "Ich weiß, es hat einige Zeit gedauert, wir waren furchtbar lange in London. Aber deshalb habe ich mein Versprechen trotzdem nicht vergessen, wie du siehst." erwiderte und beobachtete erleichtert wie Thomas eilig davon lief, um seine Sachen zu holen. Er war wirklich glücklich, dass er Edward dazu hatte bringen können, Thomas nach Hause zu holen, der Junge war hier einfach so furchtbar unglücklich.
Als sie im Hof standen, schnitt Edward eine leichte Grimasse und nickte dann. "Ich hoffe, er erinnert sich auch noch daran, dass er ein guter Junge ist, wenn er wieder ein paar Tage zu Hause ist." brummte Edward, musste allerdings lächeln als er sah, wie Thomas das Pony überschwänglich begrüßte.
"Na dann ab in den Sattel mit dir, deine Geschwister warten zu Hause auch schon darauf von dir begrüßt zu werden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 5:42 pm

Eric Thomas

Thomas nickte. "Ja...das ist auch gut. Ich habe euch vermisst. Und abhauen heim konnte ich ja auch nicht, da war ja keiner." Er strahlte und schwang sich dann in den Sattel des Ponys, vergrub die Hand in dem langen, dunklen Fell des Tieres. Die Pferde hatte er auch vermisst. Er genoss die Ruhe, die die Tiere ihm gaben und verkroch sich gern zu ihnen, wenn er Probleme hatte. So hatte er im Kloster oft dem Esel Gesellschaft geleistet, in Ermangelung eines Pferdes.
Eric lachte leiseauf. "Das wird er, Mylord. Und ich bin ja auch nich da, ich habe mein Versprechen nicht vergessen."
Er würde sich um den Jungen kümmern und ihm beistehen, solange es ihm möglich war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 5:46 pm

Edward Eric

Eric lächelte leicht. "Siehst du, gut, dass du nicht abgehauen bist. Was meinst du, was wir uns für Sorgen gemacht hätten, wärst du plötzlich verschwunden gewesen!" erwiderte Eric und stieg dann ebenfalls in den Sattel, um sein Pferd neben Thomas' Pony zu lenken.
Edward beobachtete die Szene noch einen Moment und nickte dann versonnen, ehe er sich in Chouchous Sattel schwang. "Dann los, ich denke, wir sollten dieser gastlichen Stätte langsam den Rücken kehren." erklärte er und schenkte Thomas ein kurzes, verschwörerisches Lächeln und ließ Chouchou dann in einen lockeren Trab fallen. Er konnte es gar nicht erwarten wieder nach Hause zu kommen, irgendwie machten Klostermauern ihn immer nervös.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 6:17 pm

Thomas

Thomas kniete auf der Erde und schaute den Grabstein vor ihm an. Darauf stand der Name und das Sterbedatum seiner Mutter. Er vermisste sie sehr und kam immer wieder hierher um ihr wenigstens auf diese Weise nahe zu sein, seit er aus dem Kloster zurück war.
"Aber weißt du, Mama, ich darf mich viel mehr um die Pferde kümmern und manchmal nimmt Edward mich mit auf einen Ausritt. Manchmal darf ich auch Chouchou reiten.", erzählte er leise und setzte sich ins Gras, zog die Knie an.
"Ich vermisse dich. Ich wünschte, du wärst wieder hier." Er hielt den Blick auf die Blumen gerichtet, die er ihr heute mitgebracht hatte und schaute auch nicht auf, als er leise Schritte hörte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 6:27 pm

Edward

Als sie nach Oxford zurück gekommen waren, hatte Edward festgestellt, dass es noch immer furchtbar schwierig war, nicht immer hinter jeder Ecke Julia zu erwarten und er hatte gar nicht erst den Versuch unternommen in ihrem Ehebett zu schlafen, sondern hatte zunächst auf unbestimmte Zeit die Kammer nebenan bezogen.
Doch trotz all dieser Widrigkeiten kam er nun besser zurecht und er stellte fest, dass er keine großen Probleme damit hatte, sein Versprechen Robert gegenüber zu halten. Er konnte sogar gefahrlos wieder ein, zwei Becher Wein trinken ohne dass er sich dem Schwermut hingab und gleich die ganze Karaffe leerte. Allerdings trank er meist auch nicht mehr alleine, sondern griff bevorzugt in Gesellschaft zum Wein ... sicher war sicher.
Darüber hinaus forderte seine Stellung als Earl natürlich auch einiges von ihm und es gab so gut wie immer etwas zu tun. Trotzdem nahm er sich immer wieder die Zeit, um zu Julias Grab zu gehen, so auch heute.
Im Gegensatz zu sonst, war er heute aber nicht der Einzige, den es hier hergezogen hatte - Thomas saß vor dem Grab seiner Mutter im Gras und Edward war kurz versucht wieder zu gehen, entschied sich dann jedoch dagegen und trat langsam näher.
Er hörte die Worte, die der Junge dem Grabstein anvertraute und für einen Moment schnürte es ihm die Kehle zu und seine eigene Trauer wollte ihn überwältigen. Edward schluckte schwer und brachte seine Gefühle wieder unter Kontrolle. "Ja, das wünschte ich auch." murmelte er leise. "Oft weiß ich gar nicht, wo mir der Kopf steht seit sie fort ist." bekannte Edward als er neben Thomas stehen geblieben war. "Darf ich?" er machte eine vage Geste auf das Gras zu seinen Füßen und hoffte, dass der Junge bleiben würde und nicht wieder die Flucht ergriff.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 6:47 pm

Thomas

Thomas hob doch noch den Blick, als sein Stiefvater ihn ansprach und nickte dann. Manchmal hatte er den Verdacht, dass sie Beide mehr gemeinsam hatten, als sie meistens zugaben. Er versuchte sich auch wirklich Mühe zu geben und Edward keinen Grund zu geben ihn wieder wegzuschicken.
"Ich vermisse sie sehr. Sie fehlt mir....Jetzt bin ich ein Waise.", stellte er fest. "Dass mein Vater tot ist, war nie so wirklich schlimm. Er hat uns eh nicht immer gut behandelt...aber Mama war immer da. Und jetzt bin ich hier und gehöre nirgendwo hin.", sagte er ungewöhnlich ernsthaft.
"Ich kann nicht mal was erben, weil Mama das Wirtshaus verkauft hat und ich nicht dein Sohn bin. Ich bin der Älteste und hab nichts davon."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 6:58 pm

Edward

Edward nickte dankbar und setzte sich neben Thomas ins Gras. Einen Moment lang betrachtete er Julias Grabstein und sah dann auf die Blumen hinab, die davor lagen. Zweifelsohne hatte Thomas sie seiner Mutter mitgebracht und diese kleine Geste berührte Edward einmal mehr zutiefst. Er sah den Jungen an und seufzte leise. "Ich weiß, wie du dich fühlst. Deine Mutter war immer für mich da, egal was für Umstände geherrscht haben und nun hat sie eine fürchterliche Lücke in meinem Leben hinterlassen ..." Edward fuhr sich über den Nacken und nickte. "Ein Waise, aber nicht allein, Thomas. Du hast deine Geschwister, die dich lieben und dir eine Familie sind und ... wenn du willst ... hast du mich." erklärte er langsam. "Du magst vielleicht nicht mein leiblicher Sohn sein, aber du bist für mich trotzdem ein Teil meiner Familie, du hast hier immer einen Platz sicher."
Edward stützte die Hände hinter sich ins Gras und lehnte sich ein klein wenig zurück, dann schüttelte er den Kopf. "Das stimmt so nicht ganz. Als deine Mutter das Wirtshaus verkauft hat, hat sie einen guten Preis dafür erzielen können und ich habe ihr geholfen das Geld sinnvoll anzulegen. Ein kleiner Teil davon steht natürlich Jonah und Aliz zu, aber du hast ein Erbe auf das du zurück greifen kannst. Und du kannst damit tun und lassen, was du willst. Wenn es dein Wunsch ist, kaufst du ein neues Wirtshaus oder du fängst etwas ganz anderes damit an ... du bist frei zu entscheiden, was du mit deinem Leben anfangen möchtest, Thomas. Und auch, wenn ich besonders in letzter Zeit nicht den Anschein erweckt habe, als wäre es mir wichtig ... wenn du möchtest, helfe ich dir, so gut ich kann."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 7:12 pm

Thomas

"Es ist so unfair, dass ausgerechnet sie sterben musste. Aber es tut mir leid, dass ich gesagt hab, dass du Schuld bist. Das ist nicht wahr..."
Thomas seufzte leise und schaute ein wenig zweifelnd zu Edward auf. "Danke....ich denke, ich will gern. Ein Stiefvater könnte ja doch ganz gut sein..." Ein warmes Gefühl machte sich in ihm breit. Er hatte nicht erwartet, dass Edward ihn so akzeptieren würde. Dass er ihn irgendwo doch mochte... Thomas lehnte sich vorsichtig an Edward, immer darauf wartend abgewiesen zu werden.
"Wirklich? Das ist...gut." Das hatte er nicht gewusst. "Ich...ich denke, ich will kein Wirtshaus. Aber ich weiß nicht, was ich machen will. Das ist so schwer. Am liebsten...am liebsten will ich ein Pferd kaufen. Ein ganz eigenes Pferd und vielleicht so ein bisschen sein wie du und Pferde züchten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 7:34 pm

Edward

"Das ist es und ich verstehe auch nicht wirklich, was Gott damit bezwecken will." gab Edward offen zu und hob dann leicht die Schultern. "Schon vergessen. Ich weiß, dass man im Zorn und voller Verzweiflung oft Dinge sagt und tut, die man eigentlich nicht so meint. Ich bin ja selbst ein Meister darin ..." bemerkte Edward seufzend.
Edward lächelte erleichtert. "Und ich werde mir Mühe geben ein guter Stiefvater zu sein, versprochen." erwiderte er augenzwinkernd. Und als Thomas näher kam und sich an ihn lehnte, legte Edward einen Arm um den Jungen und zog ihn dichter an sich. Vielleicht konnten sie sich hier an Julias Grab nun endlich versöhnen, es wäre wirklich passend, schließlich war es genau das, was Julia sich gewünscht hatte.
Edward lauschte Thomas aufmerksam und nickte dann. "Warum auch nicht? Du kommst gut mit den Pferden zurecht, sogar mit Chouchou ... es würde zu dir passen. Aber noch hast du ja genug Zeit dir zu überlegen, was du später mit deinem Erbe anfangen willst." erwiderte Edward und fuhr Thomas beinahe liebevoll durch den wirren Schopf. "Und wer weiß, vielleicht brauche ich hier in ein paar Jahren ja einmal einen neuen Stallmeister, der ein Händchen für Pferde hat ..." mutmaßte er schmunzelnd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 8:08 pm

Thomas

"Ich war so wütend und alles war so ungerecht.", erklärte Thomas leise. Aber vielleicht würde jetzt alles besser werden, wo er sich mit Edward vertragen hatte. Vielleicht würde er sich jetzt nicht mehr ausgeschlossen vorkommen in seiner eigenen Familie, weil die Geschwister Edward so liebten und er nichts damit abfangen konnte.
"Manchmal verstehen sie mich besser als Menschen. Und ich verstehe sie. Chouchou ist nicht böse. Nur schlau. Er will eben nicht jeden tragen."
Mit einem Lächeln schaute er zu ihm hoch. "Das wär toll..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 8:19 pm

Richard

Richard stand zusammen mit Beatrice draußen auf dem Gang und wartete darauf, dass sie hinein gelassen wurden, damit er seinen Eltern gegenüber treten konnte. Sie waren heute in London angekommen und sowohl ihre Ankunft hier als auch die gesamte Reise war genau nach Richards Geschmack verlaufen und er konnte das zufriedene Lächeln einfach nicht von seinen Lippen verbannen als er hier stand und seine Gemahlin ansah.
"Habe ich dir heute eigentlich schon gesagt, wie hinreißend du aussiehst?" fragte er leise und hauchte einen Kuss auf Beatrices Wange.
Die Kinder waren derzeit in Roberts Obhut, den Richard noch aus Aquitanien einen Boten hatte schicken lassen, um ihn zu bitten, sie in Dover in Empfang zu nehmen und bei der Gelegenheit auch Stephan mitzubringen, da Richard genau wusste, wie sehr Beatrice sich danach sehnte ihren Zweitältesten wieder zu sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 8:40 pm

Beatrice

Beatrice stand neben ihrem Mann und warf ihrem Mann einen zweifelnden Blick zu. Sie stand hier, gleich würden sie vor seine Eltern und den gesamten Hof treten und dieses Theater fortführen, das Henry begonnen hatte. Und nun war sie mittendrin. Wenigstens hatte sie in Dover ihren geliebten Stephan wiedergesehen, endlich.
"Mindestens ein dutzend Mal.", erklärte sie leise mit einem Lächeln. "Es stimmt mich dennoch nicht positiver. Ich weiß nicht, was mich in diesem Löwenkäfig erwartet. Ich hoffe nur, ich werde dem gerecht, was du von mir erwartest. Was hab ich mir nur dabei gedacht?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 8:44 pm

Richard

Richard sah Beatrice schockiert an. "Nur ein dutzend Mal? Ich werde nachlässig, scheint mir ..." bemerkte er, grinste dann aber breit und strich Beatrice über die Wange. "Liebes, du musst einfach nur umwerfend aussehen - was du ohnehin schon tust - und damit die ganzen albernen Höflinge hier beeindrucken. Dann kniest du vor meinen Eltern nieder und dein Part ist geschafft, ich bin derjenige, der sich hier heute zum Affen machen muss." Allerdings sah er dieser Farce ausgesprochen gelassen entgegen, schließlich gab er Aquitanien an seine Mutter und nicht etwa an seinen Vater zurück, daher war Richard erstaunlich gelassen.
Als nun einer der Diener vor die Tür trat und sich vor ihnen verneigte, lächelte Richard leicht. "Nun dann, auf in die Höhle das alten Löwen." spottete er so leise, dass nur Beatrice ihn hören konnte. Er drückte noch einmal sachte ihre Hand und führte sie dann in die Halle hinein, wo bereits alle darauf warteten, dass dieses Spektakel hier seinen Lauf nahm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 9:12 pm

Beatrice

Beatrice grinste flüchtig zurück. "Ich werde mich bemühen. Aber siehst du, du hast Unrecht. Als Königin sollte ich mich in der Aufmerksamkeit doch wenigstens ein bisschen wohl fühlen. Das tue ich aber ganz und gar nicht." Sie fühlte sich unter der Beobachtung immer ein wenig minderwertig.
Als der Diener sie hinein ließ, legte sie leicht die Hand auf Richards Arm und ließ sich von ihm durch den Saal führen. Sie hob scheinbar selbstbewusst das Kinn und schritt möglichst würdevoll neben ihm her, bis sie schließlich vor Henry und Eleonore an Richards Seite in die Knie ging.
Plötzlich war sie froh, dass Richard auf das neue Kleid gedrängt hatte. Es ließ sie wenigstens neben Eleonore nicht allzu sehr verblassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 9:25 pm

Richard

Richard grinste leicht. "Und genau deshalb liebe ich dich so, mein Herz." bekannte er, musste seine Aufmerksamkeit dann jedoch auf das lenken, was nun vor ihnen lag.
Richard atmete noch einmal tief durch und straffte die Schultern, ehe er Beatrice in die Halle hinein führte. Sein Blick war nach vorne gerichtet, doch ihm entging ganz und gar nicht, wer sich rechts und links hier in der Halle drängte, doch das war jetzt nicht das entscheidende. Wichtig waren gerade nur seine Eltern.
Vor diesen bleib er mit Beatrice stehen und tat es seiner Gemahlin gleich, er ließ sich auf ein Knie sinken, jedoch nicht, ohne seinem Vater einen kurzen herausfordernden Blick zu zuwerfen. Dann senkte er scheinbar demütig den Blick. "Mein König, meine Königin. Ihr habt nach uns geschickt und wir sind Eurem Ruf gefolgt." Richard ahnte, dass sein Vater diese Geschichte irgendwie in die Länge ziehen würde, wenn er Richard damit demütigen konnte, aber Richard hatte nicht vor das zuzulassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Nov 08, 2015 9:46 pm

Henry II

Henry musterte seinen Sohn und dessen Gemahlin eindringlich, als sie den Saal durchschritten und vor ihm niederknieten. Er musste zugeben, sein Sohn hatte wirklich eine schöne Frau, auch nach fünf Kindern sah man ihr das nicht an. Sie sah umwerfend aus in diesem Kleid.
Und auch sein Sohn strahlte vor Tatendrang - und war ihm ähnlicher denn je. Er tauschte einen Blick mit Eleonore und ließ sich einen Moment Zeit, ehe er die Stimme erhob.
"Erhebt euch.", befahl er dann. "Das ist sehr erfreulich. Und ihr wisst, aus welchem Grund ich euch habe rufen lassen. Ich möchte, Richard, dass du Aquitanien der rechtmäßigen Herzogin zurück gibst."

-------

http://joanna-und-william.forumieren.com/viewtopic.forum?t=29
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 40 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: