Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 12:43 am

Robert

Robert lächelte leicht. "Glaubst du wirklich, dein Vater lässt sich die Gelegenheit entgehen? Er wird dich zum Ritter schlagen, aber für dich bleibt alles beim Alten. Nimm die Geste hin, du kannst nur gewinnen. Du darfst ein Schwert führen. Letztendlich kann er dir den Rest sowieso nicht verbieten, weil er dir das Denken nicht verbieten kann. Sage niemals nie, Harry."
Er wusste, wie schwer die Sache für Harry war und der Junge tat ihm leid. Es war schwierig ohne Mutter aufzuwachsen, aber er hatte wenigstens eine sehr liebevolle Stiefmutter gehabt.
"Doch du bist wie du bist und du bist deiner Mutter so ähnlich. Sie hat Henry geliebt, also kannst auch du dich nicht von ihm lösen. Sei stolz auf das, was du bist. Du bist im Herzen ein Plantagenet, im Wesen bist du der Sohn deiner Mutter. Mach etwas darauf. Henry ist auch deswegen so streng mit dir, weil er Jane in dir erkennt. Das macht ihm zu schaffen. Die Erinnerung..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 12:51 am

Harry

Harry atmete geräuschvoll aus. "Also gut, ich schätze, ich gebe mich geschlagen und folge Euch zum Trainingsplatz, bevor mir die Argumente ganz ausgehen und ich dastehe, wie ein Dummkopf, weil Ihr Recht habt." erwiderte Harry und grinste leicht.
Er rieb sich nachdenklich über das Kinn und betrachtete Robert einen Moment lang schweigend, dann hob Harry die Schultern. "Ich wünschte einfach, sie wäre noch hier. Es wäre für alle so viel einfacher, wenn sie noch hier wäre. Sie würde mich verstehen, würde meinem Vater erklären, was ich ihm nicht klar machen kann." Harry schloss kurz die Augen und schüttelte den Kopf. "Aber Gott hatte ja offensichtlich andere Pläne und wir müssen nun das beste daraus machen, also ..." Harry sah Robert wieder an und straffte die Schultern etwas. "... also sollten wir trainieren gehen, nicht wahr, Mylord?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 10:16 am

Beatrice

Beatrice saß neben ihrer kleinen Schwesterund unterhielt sich mit ihr. "Ah, Mary, es tut so gut dich wiederzusehen. Es ist viel zu lange her. Ihr solltet uns einmal in Bordeaux besuchen.", schlug sie lächelnd vor. "Ich hoffe, Isabella und ihr Mann kommen auch bald zurück."
Sie hatte gewusst, was Gerard Mary angetan hatte und sie darum umso genauer beobachtet. Doch die Beiden gingen miteinander um wie ein normales, verliebtes Päarchen.
"Dein Mann ist ein wenig von Eifersucht geplagt, nicht wahr? Allein sein Blick, als du mit Richard getanzt hast und jetzt sitzt er dort hinten und schmollt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 10:32 am

Mary

Mary strahlte zufrieden. "Ja, ich bin auch froh, dass wir kommen konnten. Die Gelegenheit hätte ja kaum besser sein können, das konnte selbst Gerard nicht bestreiten, der ja doch eher ungerne hier ist." bemerkte sie amüsiert und sah ihre Schwester einen Moment mit leuchtenden Augen an, seufzte dann jedoch leise und ließ den Blick durch die Halle wandern. "Das würde ich wirklich gerne, es muss wundervoll bei euch sein, aber ich schätze, Gerard wird von solch einer Reise nicht allzu viel halten." erwiderte sie und griff nach ihrem Weinbecher, um einen Schluck zu trinken. "Oh, ich hoffe es auch. Sie fehlt mir schrecklich." bekannte Mary, die sich ihre Zwillingsschwester mehr als alles andere wieder zurück nach England wünschte.
Marys Blick huschte bei Beatrices Worten kurz zu Gerard hinüber, dann sah sie ihre Schwester wieder an und schnitt eine kleine Grimasse. "Und das bei Richard, wo ich doch nun wirklich in guten Händen bin. Aber er kann es einfach nicht sonderlich gut ertragen, dass ich mich auch mit anderen Männern auf der Tanzfläche vergnügen kann, während er lieber gar nicht erst aufsteht." Mary zuckte leicht mit den Schultern. "Naja, er beruhigt sich auch wieder."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 10:48 am

Beatrice

Beatrice lachte leise auf. "Gut, dass du ihn überzeugt hast. Aber er reist nicht sehr gerne, was? Vielleicht kannst du ihm Bordeaux ja irgendwann noch schmackhaft machen. Wir würden uns freuen. Außerdem wird er es dir zuliebe gern tun, denke ich. Auch wenn es etwas dauert."
Auch sie trank einen Schluck Wein. "Ich hoffe, ihr und Marshal geht es gut. Aber die Reise wird ihr helfen, den Verlust ihres Kindes zu verarbeiten und vielleicht ist Gott dann gnädig mit den Beiden." Isabella wünschte sich so sehr ein Kind und sie konnte sich keine liebevolleren Eltern vorstellen.
Nun, mein Mann sieht gut aus und ist der nächste König von England, das weckt gern Eifersucht. Nicht nur bei deinem Mann. Und wenn er nicht selbst mit dir tanzt, ist er selbst schuld. Aber ja, er wird sich schon wieder einkriegen, schließlich liebt er dich."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 10:54 am

Mary

Mary schüttelte den Kopf. "Er unternimmt nur die Reisen, die unbedingt nötig sind ... besonders mit mir. Am liebsten wüsste er mich und die Kinder immer zu Hause in Essex und er würde auch am liebsten die meiste Zeit dort sein." Mary zuckte leicht die Schultern. Essex war nun wirklich kein schlechter Ort zum Leben, aber ab und an zog es sie nun einmal einfach fort.
"Ja, das hoffe ich auch. Bella hat es so verdient glücklich zu werden in ihrer Ehe und um dieses Glück perfekt zu machen, fehlt nur noch ein Kind." Und Mary schloss ihre Schwester jeden Abend in ihre Gebete mit ein, bat um Isabellas gesunde Rückkehr und dass Gott ihrer Schwester deren größten Traum endlich erfüllen würde.
Mary grinste leicht und sah ihre Schwester an. "Und er liegt dir zu Füßen, also gibt es eigentlich keinen Grund eifersüchtig zu sein. Bevor Richard eine andere Frau anfassen würde, würde wohl die Welt untergehen." bemerkte sie amüsiert. "Aber er ist ein wundervoller Tänzer ... manchmal wünschte ich, Gerard wäre auch ein wenig höfischer." bekannte sie mit leisem Seufzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 11:40 am

Beatrice

Beatrice seufzte leise. "Es gbt solche Männer. Je geregelter das Leben, desto glücklicher sind sie. Ich denke, er sorgt sich einfach nur um dich. Du wirst ihn irgendwann zu führen wissen, glaube mir. So ergeht es mir auch. Ich habe gelernt, wie ich von Richard bekomme, was ich gerne möchte. Und da sie uns lieben, werden sie uns auch unsere Wünsche erfüllen."
Beatrice grinste. "Das tut er..." Sie ließ sich nicht anmerken, dass die Worte sie ein wenig traurig stimmten. Nein, eine andere Frau anfassen würde Richard niemals. Dafür andere Männer. Sie hatte lernen müssen sich damit zu arrangieren.
"Mein Mann ist am Hof aufgewachsen, das prägt. Gerard liebt eben eher die heimischere Variante. Vielleicht musst du ihn nur dann und wann zu seinem Glück zwingen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 11:47 am

Mary

Mary lächelte leicht und nickte. "Ja, wahrscheinlich hast du Recht. Wir werden uns beide schon miteinander arrangieren, er wird mir zu liebe ab und zu mit uns an den Hof reisen und ich werde mich mit unserem zu Hause zufrieden geben. Ich schätze, das kommt ohnehin von ganz allein, wenn unsere Kinderschar noch so munter weiter wächst wie bisher." Wenngleich sie momentan ja sogar erfolgreich eine weitere Schwangerschaft verhinderte und Mary hatte durchaus vor zu warten bis die Zwillinge ein oder besser zwei Jahre alt waren, bevor sie den Trank wieder absetzte.
Mary schmunzelte und hob den Becher ein wenig. "Auf dass wir unsere Männer auch in Zukunft dazu bringen, uns unsere Wünsche zu erfüllen." erklärte sie und nahm einen Schluck von ihrem Wein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 12:24 pm

Gerard

Gerard saß in einer Ecke, trank von seinem Wein und beobachtete Mary ein wenig beleidigt. Erst hatte seine Frau ausgelassen mit Richard getanzt, nachdem er seinen Soll erfüllt hatte und jetzt unterhielt sie sich angeregt mit ihrer Schwester und er saß hier alleine herum.
Er wusste ganz genau, warum er nicht gern hierher kam. Hier stand er immer abseits und Mary im Mittelpunkt. Vielleicht sollte er einfach gehen und nach den Kindern sehen, die bei ihrem Kindermädchen waren. Das erschien ihm doch verlockend.
Gerard seufzte leise und musterte Mary. Er wusste, er hatte eine lebenslustige, attraktive Frau. Wenner nur nicht immer so eifersüchtig wäre...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 12:31 pm

David

David ließ den Blick durch den Raum wandern und grinste als er etwas abseits vom Geschehen seinen alten Freund Gerard entdeckte. Er goss sich rasch noch etwas Wein nach und durchquerte dann die Halle, um sich kurze Zeit später neben Gerard auf der Bank nieder zu lassen.
Er drosch seinem Freund herzhaft auf die Schulter und grinste schelmisch. "Was mag der Earl of Essex wohl für einen Grund haben, solch eine Miene zu ziehen, hm? Es gibt Essen im Überfluss, Wein noch mehr und obendrein einen ganzen Haufen hübscher Frauen, die man betrachten kann. Und du sitzt hier in der Ecke und machst eine Miene als hätte man dich gerade von der Streckbank losgebunden." bemerkte er spöttisch, schlug die Beine über einander und nahm einen großen Schluck aus seinem Becher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 1:06 pm

Gerard

Gerard sah auf, als ein alter Freund sich neben ihn setzte und seinen Abend damit ein bisschen aufheiterte. David hatte er immer gern gehabt, sie hatten sich schon vor seiner Hochzeit oft abends auf einen Becher Wein hier getroffen.
Er grinste flüchtig. "Mir genügt meine hübsche Frau. Zumindest würde sie mir genügen, wenn sie ihre Zeit mit mir verbringen würde. Stattdessen tanzt sie mit anderen Männern und amüsiert sich mit ihrer Schwester."
Er trank einen Schluck Wein. "Und wie ist es dir ergangen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 1:12 pm

David

David ließ den Blick schweifen und betrachtete einen Moment lang Gerards Gemahlin, die in ein angeregtes Gespräch mit ihrer Schwester vertieft war. Er strich sich über den kurzen Bart und grinste. "Vielleicht sollte ich sie einmal zum Tanz auffordern, wenn sie so gerne mit anderen Männern tanzt, was meinst du?" neckte er und genehmigte sich noch einen großen Schluck Wein.
Dann zuckte er leicht mit den Schultern. "Agnes erwartet unser drittes Kind, hoffentlich der zweite Junge, aber das bleibt abzuwarten. In drei Monaten ist es jedenfalls so weit und genau das ist auch der Grund, weshalb ich hier bin. Dann muss ich mir ihr Gejammer wenigstens nicht anhören." erklärte David unbekümmert. "Aber ansonsten kann ich mich nicht beschweren, sie hat ein Talent dafür den Haushalt zu führen, also bin ich ehrlich gesagt auf gar nicht darauf angewiesen ständig zu Hause zu sein ... mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben, wie solch ein Fest hier."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 1:34 pm

Gerard

Gerard warf David einen finsteren Blick zu. "Untersteh dich...Sie weiß genau, dass ich nicht gern tanze, deshalb tut sie das. Es ärgert mich, aber wenn ich es verbiete, zürnt sie mir wieder tagelang. Dafür habe ich keine Nerven."
Er nickte langsam. "Nun, ich wünsche eucch Beiden Glück. Ich bin sicher, Agnes ist auch einmal froh, dass du fort bist.", spottete er gutmütig.
"Mary führt den Haushalt auch ausgezeichnet, aber ich bin lieber Zuhause bei ihr. Ich liebe sie wirklich und ich möchte sie nicht verlieren. Ich genieße Zuhause einen geregelten Tag zu haben, dann und wann mit Mary einen Ausflug zu machen...das hier ist nicht mehr meine Welt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 1:47 pm

David

David grinste mutwillig. "Aber, aber Gerard ... bei mir weißt du sie wenigstens in guten Händen, oder nicht? Oder willst du lieber drauf warten, dass der junge Derby sie gleich zum Tanz auffordert?" fragte er unschuldig und machte eine vage Geste hinüber zu einer kleinen Gruppe junger Männer. "Der schaut nämlich schon den ganzen Abend zu ihr hinüber."
David lehnte sich etwas zurück und lachte leise. "Oh, zweifelsohne. Unsere Ehe funktioniert bestens, weil ich ständig hier bin und sie zu Hause. Ich bin immer lange genug dort, um ihr ein wenig Honig um den Mund zu schmieren und ihr ein neues Balg zu machen und bevor wir beide uns auf die Nerven gehen, verschwinde ich wieder an den Hof. Eine sehr angenehme Lösung und solange Agnes die Kinder hat, hat sie ohnehin genug zu tun und für wenig andere Dinge Sinn."
David sah seinen Freund von der Seite her an und schüttelte belustigt den Kopf. "Hörst du dich eigentlich reden, Gerard? Du klingst wie ein alter Mann." neckte er dann. "Hat dein Weib dich etwas so sehr unter der Fuchtel, dass du dir ruhigen Gewissens keinen Spaß mehr erlauben kannst?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 9:30 pm

Gerard

Gerard seufzte leise. "Ja, ja, streu nur Salz in die Wunde, David.", bemerkte er. "Ich schätze, ich sollte sie selbst nochmal auffordern, wenn ich das vermeiden will. Aber meinetwegen frag sie. Wenn sie möchte, soll sie mit dir tanzen. Derby ist ein Aas, er soll die Finger von ihr lassen."
Gerard lachte leise auf.
"Jeder muss seinen Weg für seine Ehe finden und wenn Agnes so glücklich ist, soll es so sein. Sie ist sicher eine gute Mutter."
Er hob die Hand und machte eine abwehrende Bewegung. "Schon...aber ich fühle mich Zuhause einfach am Wohlsten. Ich tue, was ich möchte und wann ich möchte. Aber ich liebe sie sehr, also nehme ich Rücksicht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 9:37 pm

David

"Das solltest du wohl, sie freut sich bestimmt." bemerkte David, grinste dann jedoch breit und nickte. "Na, das lasse ich mir nicht zweimal sagen, wenn du mir schon die Erlaubnis erteilst ..." Zügig leerte er seinen Becher und stellte ihn beiseite. "Ein Aas, aber eines, das weiß, wie man Frauen umgarnt. Aber keine Angst, Gerard, ich rette deine hübsche Mary vor ihm." erklärte David entschlossen und erhob sich.
Er zuckte leicht mit den Schultern. "Sie hätte es wesentlich schlechter treffen können, also beklagt sie sich nicht. Und ja, sie ist eine gute Mutter. So wie deine Mary auch, scheint mir. Ich habe euch heute Nachmittag zusammen im Garten gesehen." David beugte sich etwas vor und legte Gerard eine Hand auf die Schulter. "Willst du einen Rat von mir? Wenn du nicht willst, dass sie ständig hier sein will, um mit irgendwelchen anderen Männern zu tanzen, sieh zu, dass du sie zu Hause behältst. Mach ihr noch ein Kind, das hält sie in Atem, dann will sie sicher hier auch nicht mehr herum hüpfen." erklärte David augenzwinkernd, klopfte Gerard noch einmal auf die Schulter und wandte sich dann ab, um Mary tatsächlich zu einem Tanz aufzufordern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 9:57 pm

Gerard

Gerard war dann doch deutlich wohler dabei, dass David mit Mary tanzte als Derby, der versuchte, sie wirklich um den Finger zu wickeln. David würde ihn niemals hintergehen und Mary auch nicht. Davids Rat war seltsam, hatte aber durchaus etwas für sich. Wenn Mary wieder schwanger würde, würde sie sich um das Kind kümmern und diese Reisen sein lassen wollen.
Es gab da nur ein Problem: das Mary im Moment kein weiteres Kind wollte, sie hatte um eine Pause gebeten und nahm diesen seltsamen, lästerlichen Trank. Vielleicht...vielleicht sollte er daran etwas ändern. Sie würde denken, der Trank habe versagt.
Er beobachtete nachdenklich, wie David mit Mary tanzte. Vielleicht...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 10:08 pm

Isaac

Isaac schniefte leise und rutschte von der Bettkante hinab. Er hielt sein kleines Kissen fest an sich gedrückt und presste es sich dabei halb vor den Mund, damit er keinen Laut von sich gab. Er war aus einem fürchterlichen Albtraum aufgewacht und fühlte sich furchtbar einsam. Da Rob ein eigenes kleines Zimmer bekommen hatte und die Mädchen sich eines zusammen teilten, schlief Isaac momentan alleine in der Kammer, direkt neben dem Schlafzimmer seiner Eltern und deshalb war auch genau das nun sein Ziel.
Vorsichtig tapste er durch den dunklen Raum und unterdrückte nur mit Mühe ein Schluchzen. Er musste sich ein wenig strecken, um an die Türklinke zu kommen, doch beim zweiten Versuch gelang es und er konnte die Tür mit leisem Knarren aufschieben.
Auch in dem Schlafzimmer seiner Eltern war es dunkel und die Bettvorhänge waren zugezogen, dennoch hielt Isaac langsam auf das Bett zu und schniefte erneut. Wenn er sich doch nur nicht so dolle fürchten würde ...
"Papa?" fragte er leise in die Dunkelheit hinein als er das Gefühl hatte, nicht mehr weit vom Bett entfernt zu sein. "Mama?"
Er erreichte das Bett und presste sein Kissen mit der linken Hand weiter fest an sich, suchte mit der rechten hingegen nach einer Öffnung in den Bettvorhängen und fand sie schließlich. "Papa?" fragte er noch einmal leise und presste dann wieder rasch das Kissen vor den Mund bevor ein leises Wimmern heraus kommen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 11:48 pm

Robert

Robert hatte früher einen sehr tiefen Schlaf gehabt. Wenig hatte ihn wecken können. Seit seiner Zeit im Exil jedoch, wo er auf der Flucht gewesen war, war sein Schlaf ausgesprochen leicht geworden. So wurde Robert auch beinahe sofort wach, als eine Stimme neben ihrem Ehebett ertönte.
Schlaftrunken setzte er sich auf, verwirrt, und lauschte. Doch, da war es wieder. Ein unterdrücktes Schluchzen, ein leises Stimmchen, das nach ihm rief und eine kleine Gestalt, die durch die Vorhänge kam. Isaac...
Robert sah hinab. "Isaac! Was machst du denn hier, mein Kleiner? Warum weinst du? Tut dir etwas weh, mein Schatz?"
Robert fasste den kleinen Jungen unter den Achseln und hob ihn mitsamt seinem Kissen zu ihm auf das Bett.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Nov 13, 2015 11:55 pm

Isaac

Isaac spürte, wie sein Herz ein klein wenig leichter wurde als er die Stimme seines Vaters hörte. Erleichtert ließ er sich auf das Bett heben und kaum war diese Hürde geschafft, kuschelte er sich eilig an seinen Vater und schniefte noch ein letztes Mal. Er schüttelte leicht den Kopf und fuhr sich mit der Hand über die Wange, um die Tränen weg zu wischen. "Mir tut nichts weh." erklärte er leise. "Aber da war irgendetwas gruseliges in meiner Kammer." bekannte er, legte das Kissen neben sich und schlang auch den zweiten Arm um seinen Vater. "Und ich war ganz allein ... ich hatte solche Angst, Papa." gestand der Junge mit leicht bebender Stimme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Nov 14, 2015 4:12 pm

Robert

Robert legte die Arme um seinen Sprössling und lächelte leicht. Diese kleinen Sorgen waren so viel weniger dramatisch als alles, was ihn sonst da draußen erwartete. Und er freute sich immer, wenn sie damit zu ihm kamen.
"So? Etwas Gruseliges? In deiner Kammer? Das gibt es doch nicht. Aber du bist nie ganz allein, ich bin immer bei dir. Und hier sowieso, wir schlafen ja direkt nebenan. Du brauchst keine Angst zu haben. Es war nur ein Albtraum. Und wenn das Wesen wieder kommst, sagst du ihm einfach, ich würde ihm den Hintern versohlen, wenn es dich nochmal stört. Wie sah es denn aus, hm?"
Robert fuhr seinem Sohn durch den Schopf. "Lass uns morgen auf Ungeheuerjagd gehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Nov 14, 2015 4:20 pm

Isaac

Isaac nickte ernst. "Etwas furchtbar Grusliges!" erklärte der Junge ernst. "Es hat schon ganz lange gewartet, um her zukommen. Schon seit Rob nicht mehr mit in der Kammer schläft. Und als du weg warst, ist es schon ein paar mal gekommen. Weil es wusste, dass du nicht hier bist und ich alleine in meiner Kammer schlafe." erzählte Isaac und biss sich auf die Unterlippe. "Kann ich nicht noch einen kleinen Bruder bekommen, Papa? Einen, der dann mit mir die Kammer teilen kann?" fragte er hoffnungsvoll.
"Es riesengroß und hatte Zähne, so groß wie mein Arm." Um zu verdeutlichen wie groß die Zähne gewesen waren, hob Isaac einen seiner Arme und hielt ihn hoch. "Ganz viele davon. Und rote Augen, ganz böse, rote Augen." berichtete er weiter getreulich und legte dann die Stirn in Falten. "Meinst du, es war ein Drache, Papa?" fragte Isaac und klang nun eher neugierig als ängstlich. Dann leuchteten Isaacs Augen auf und er nickte eifrig. "Nimmst du dein Schwert mit auf Ungeheuerjagd?" fragte er und kuschelte sich dabei unauffällig etwas dichter an seinen Vater und zog die Bettdecke über seinen Schoß. "Davor hat es bestimmt Angst!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Nov 14, 2015 4:38 pm

Robert

Robert hob die Augenbrauen. "Tatsächlich? Nun, aber jetzt bin ich ja wieder da. Und du bist so eingroßer Junge, nimm dein kleines Schwert mit ins Bett, dann kannst du es verjagen.". schlug er vor.
"Einen kleinen Bruder?" Robert musste leise lachen. "Vielleicht irgendwann, Isaac." Aber er erkannte die Neugierde seines Sohnes und nutzte diese für sich.
"Oh, vielleicht. Vielleicht ist es eimn kleiner Drache. Aber Drachen sind nicht immer böse, es könnte dein Freund sein. Vielleicht musst du es nur nett fragen und es hat so viel Angst vor dir wie du vor ihm."
Er zog die Decke um sie Beide und ließ sich wieder auf den Rücken sinken.
"Wenn du willst, nehme ich es mit. Aber vielleicht versuchst du erst einmal sein Freund zu sein."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Nov 14, 2015 4:47 pm

Isaac Josephine

Isaac lächelte leicht. "Und das ist gut so. Ich hab dich nämlich ganz doll vermisst, als du weg warst." erklärte Isaac entschieden und nickte dann eifrig. "Ja, ein Bruder wäre toll. Ganz bald, bitte! Rob ist schon so groß und Joanna und Diana auch ... ich teile auch mein Spielzeug mit ihm!" erklärte Isaac aufgeregt.
Josephine war von den Stimmen wach geworden und drehte sich herum als sie erkannte, dass es Isaac war, der hier mitten in der Nacht aufgetaucht war. "So so, ein Bruder." murmelte sie, gähnte etwas und rückte an Robert und ihren Sohn heran. "Da werde ich mal mit deinem Vater sprechen müssen." Josephine strich Isaac durch die Haare und hauchte einen Kuss auf seine Stirn. "Was treibst du überhaupt mitten in der Nacht hier, hm?"
"Ein Ungeheuer war in meiner Kammer!" erklärte Isaac. "Papa und ich glauben, dass es ein Drache war. Ein echter Drache, Mama! Und wenn er wieder kommt, frage ich ihn, ob er mein Freund sein will. Und wenn nicht, gehen Papa und ich auf Drachenjagd."
Josephine lachte leise, schmiegte sich an Robert und ließ zu, dass Isaac sich zwischen seine Eltern kuschelte. "Ein Drache also. Nun, da bin ich gespannt, wie die Sache ausgeht." erwiderte sie schmunzelnd und strich Robert beiläufig über den Nacken. Es war genau dieses Familienidyll, dass sie so wahnsinnig liebte und sie war Gott noch immer mehr als dankbar dafür, dass er ihr Robert zurück gegeben hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Nov 14, 2015 5:24 pm

Robert

Robert lachte leise auf. "Ich habe dich auch vermisst. Du willst dein Spielzeug teilen? Wie großzügig von dir, Isaac. Lass uns warten, bis es soweit ist, dann kannst du das immer noch tun."
Er küsste seine Frau auf die Stirn, als sie aufwachte und etwas heran rückte. "Darüber werden wir noch reden. Aber ich bin mir ganz sicher, dass der Drache dein Freund sein will. Wir müssen ihn bestimmt nicht jagen.", versicherte er.
Er genoss die Nähe zu seiner Familie und Josephines Liebkosungen. Hier gehörte er hin. Er hatte eine Weile wirklich geglaubt, sie alle nie wieder zu sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: