Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: William und Joanna - ab 1183   Fr Jan 29, 2016 9:56 pm

Evelyn

"Du wirst es eines Tages wissen, da bin ich sicher.", versicherte Evelyn ihm grinsend. "Ich glaube nicht, dass sie dich für unfähig halten. Sie unterschätzen dich nur." Sie lauschte ihm und runzelte die Stirn. "Ich denke, es ist normal solche Gedanken zu haben. Aber lass nicht zu, dass du dich nur noch in Neid auf deinen Bruder verstrickst. Ich denke, sie hätten schon an dich gedacht, wenn es wirklich soweit gekommen wäre. Aber Edward ist nun einmal älter als du, nicht wahr? Aber Robert ist zurück und es ist müßig sich den Kopf zu zerbrechen."
Sie lächelte ihn sanft an. "Ich bin sicher, dass auch deine Eltern und Geschwister sich um dich gesorgt haben. Aber ja, mich findest du nur hier und das ist auch gut so, findest du nicht auch?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jan 29, 2016 10:04 pm

Edward

Edward ließ die Hand über Evelyns Hüfte wandern und lächelte fast ein wenig träge. Er war seit kurzem wieder in London nachdem er sich einige Tage Abstand von dieser Stadt und vor allem vom Hof gegönnt hatte. Doch letztlich hatte es ihn wieder her getrieben und er hatte Henry, wenn auch Zähneknirschend, eröffnet, dass er die Frauen kennen lernen wollte, die der König für ihn in Betracht zog.
Um sich von diesem leidigen Thema abzulenken, war er heute Abend hier her gekommen. Er hatte den Kindern eine gute Nacht gewünscht und sie der Obhut des Kindermädchens überlassen. Kurz hatte er in Erwägung gezogen, sich am Hof einfach irgendeine willige Magd zu suchen, doch der Sinn stand ihm heute nach etwas anderem - etwas, dass sich nicht in unmittelbarer Nähe des Königs befand.
Also hatte er das Haus der Freuden aufgesucht und saß nun schon seit einer guten Stunde hier unten mit Evelyn im Arm und entspannte sich. Doch langsam stand ihm auch der Sinn nach mehr Zweisamkeit.
Er beugte sich zu Evelyn hinüber und gab ihr einen Kuss. "Hm, wir sollten hoch gehen, denkst du nicht? Allmählich öden mich die Menschen hier unten ein wenig an ..." erklärte er mit einem frechen Grinsen auf den Lippen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jan 29, 2016 10:47 pm

Eveln

Evelyn musste feststellen, dass Elias' Bruder Edward ganz anders war als er. Man spürte, dass er schon deutlich mehr erlebt hatte, als der Jüngere. Sie fühlte sich recht wohl bei ihm, wenn sie ihn auch nicht ganz so mochte wie Elias. Der Junge war ihr einfach ans Herz gewachsen.
Sie erwiderte den Kuss, strich Edward über die Brust.
"Ganz wie Ihr wollt. Ein wenig ungestörte Gesellschaft wäre sicher gut. Bevor Ihr vor Langeweile einschlaft, sollten wir uns einfach angenehmeren Dingen widmen."
Sie lächelte kokett und erhob sich dann, um ihn bei der Hand mit sich zu ziehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jan 29, 2016 11:00 pm

Edward Elias

Edward grinste zufrieden und erhob sich folgsam. "Das wäre ein Schande, denkst du nicht? Schließlich habe ich mein Silber nicht hier hergebracht, um die Nacht zu verschlafen. Zumal wir beide eine Menge verpassen würden ..." stellte Edward fest und legte den Arm um Evelyns Taille, um mit ihr den Weg in den oberen Teil des Hauses einzuschlagen, wo sich die einzelnen Zimmer befanden.
Elias hatte schon den ganzen Tag darauf gewartet, dass es endlich dunkel wurde und er verschwinden konnte. Er wollte zu Evelyn, wollte in ihren Armen die Nacht verbringen und das letzte bisschen Groll vertreiben, das noch in ihm tobte seit sie aus Irland zurück gekommen waren.
Ein Diener hatte ihn in die Eingangshalle gelassen und ihn gebeten, einen kleinen Moment zu warten, Amor würde gleich bei ihm sein und ihm weiter helfen. Also war er ein wenig auf und ab gelaufen und hatte die Wandteppiche begutachtet, als sich mit einem Mal die Tür öffnete, die zu der großen Halle führte.
Elias drehte sich herum und fühlte sich im nächsten Moment als hätte ihn eine eiserne Faust genau in den Magen getroffen. "Du?" fragte er völlig entgeistert und sein Blick wanderte rasch zwischen Evelyn und Edward hin und her. Das durfte doch nicht wahr sein! Wie konnte ausgerechnet Edward hier her kommen und sich genau die Frau nehmen, die er, Elias, so sehr ins Herz geschlossen hatte. Und der er obendrein alles, wirklich alles anvertraut hatte, was ihn bewegte. Auch seinen Groll seinem Bruder gegenüber!
Er fühlte sich verraten und hintergangen und der Zorn, der in ihm aufstieg verursachte ihm Übelkeit. Er starrte Evelyn entgeistert an. "Das ist nicht dein Ernst, oder? Er? Unter allen Männern in ganz London lässt du dich ausgerechnet von ihm vögeln?" Elias bebte vor Zorn. Was, wenn sie Edward alles erzählt hatte, was er ihr anvertraut hatte? Seine geheimsten Wünsche, Sorgen und Gefühle ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jan 29, 2016 11:25 pm

Evelyn

"Das ist wohl wahr. Es wäre wirklich zu schade, würdet Ihr nichts mehr davon mitbekommen, was ich alles mit Euch anstellen kann.", erwiderte Evelyn gut gelaunt und begleitete ihn hinaus. Ihr Weg führte sie durch die Eingangshalle und schon als sie den vertrauten dunklen Schopf aufblitzen sah, wusste sie, dass es Ärger geben würde.
Edward hob die Augenbrauen. "Ja, ich, und? Ist doch nicht verboten. Mich wundert vielmehr, dass du hier bist und dir dieses Haus leisten kannst.", bemerkte er verwundert.
Evelyns Augen verengten sich für einen kurzen Moment und sie warf ihm einen beschwichtigenden Blick zu.
"Entschuldige, Elias, aber du vergisst wohl, dass genau das hier meine Arbeit ist. Damit verdiene ich mein Geld. Da bleibt kein Platz um sich noch genau auszusuchen, wen man haben möchte. Wer sich dieses Haus leisten kann zu besuchen gehört schon zur erleseneren Auswahl. Tu nicht so, als hätte ich dir irgendetwas versprochen. Auch, wenn es mir sehr leid tut, dich so vor den Kopf zu stoßen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jan 29, 2016 11:38 pm

Elias

Elias verengte die Augen. "Was ich mit meinem Silber mache, ist immer noch meine Sache, nicht wahr?" zischte er wütend. Diese Verwunderung, die Edward zeigte, machte ihn schon wieder wütend. Als sei er der Einzige, der sein Silber in solch ein Etablissement tragen konnte ...
Aber viel mehr noch traf in Evelyns Reaktion und ihre Worte sorgten dafür, dass der Schmerz in seinen Augen aufblitzte. "Du hättest ihn nicht nehmen müssen! Du hättest ihn an eine der anderen verweisen können, das wissen wir beide!" erwiderte Elias aufgebracht. Sie hätte eine ihrer Freundinnen bitten können, sich um Edward zu kümmern, das wäre sicher nicht das erste Mal gewesen. "Ich versteh das nicht, du ..." Elias musste schwer schlucken. "Du weißt doch, wie er ist ..." brachte er dann mühsam hervor. Alles hatte er ihr anvertraut, hatte ihr erzählt, wie er sich fühlte und vor allem, welche Probleme er mit seinem Bruder hatte. Und dann sah er Evelyn ausgerechnet mit Edward. Neben John war sie die einzige, der er sich auf diese Art anvertraut hatte und mit einem Mal fühlte er sich seltsam allein.
Ein bitterer Zug huschte über sein Gesicht als er seinen Bruder wieder ansah. "Kannst du mir denn gar nichts lassen? Nichts? Es gibt tausende von Frauen in London, die du alle haben kannst und du suchst dir ausgerechnet die einzige aus, die mir etwas bedeutet? Was zum Teufel ist verkehrt mit dir?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jan 29, 2016 11:55 pm

Evelyn

Evelyn seufzte tief und sah Elias ruhig an. Sie musste ihm unbedingt ins Gewissen reden, das hier konnte nur schief gehen und in einer Katastrophe enden.
"Hör zu, er hat ausdrücklich nach mir verlangt. Da konnte ich ihn eben nicht an jemand Anderen verweisen, zumal er fürstlich bezahlt. Was glaubst du, hätte der Wirt gesagt, wenn ich ihn abgewiesen hätte? Ich weiß, was du mir erzählt hast. Und das vergesse ich auch nicht. Aber Süßer, ich bin eine Hure. Und das werde ich bleiben, egal, wen ich in meinem Bett habe.", versuchte sie ihn zu beschwichtigen. "Ich habe dir schon am Anfang gesagt, dass du dein Herz nicht an mich hängen sollst. Ich verdiene mein Geld damit, dass ich verschiedene Männer im Bett habe."
Edward brummte ungehalten über die Verzögerung. "Was willst du eigentlich? Du hast dich doch nicht wirklich in Evelyn verliebt? Du wirst es Rob doch nicht gleich tun wollen." Robert hatte sich wenigstens keine Hure aus einem Hurenhaus ausgesucht.
"Woher soll ich denn wissen, ob sie dir was bedeutet oder nicht? Sie ist ein fähiges Mädchen und eine der schönsten hier. Deshalb habe ich sie ausgewählt, ganz gewiss nicht deinetwegen. Und ich wäre froh, würdest du unsere Zeit nicht länger verschwenden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 12:06 am

Elias

Elias' Kehle wurde eng und er musste schwer schlucken. "Wie viel zahlt er?" fragte er dann. "Wie viel? Ich ... ich zahle ... das doppelte, wenn du dafür heute Nacht mit mir gehst. Bitte ..." Er wollte nicht, dass sie mit Edward das Bett teilte. Er wusste natürlich, dass er nicht der einzige war und das hatte er immer irgendwie so hingenommen, aber dass ausgerechnet Edward ebenfalls Evelyns Bett teilen sollte, das war einfach zuviel.
Er fuhr sich durch die schwarzen Haare und schnitt eine Grimasse. "Das weiß ich ja und das ist ja auch in Ordnung, aber er?" Elias schüttelte den Kopf.
Elias' Augen verengten sich als er Edward ansah. "Ich will, dass du die Finger von ihr lässt. Ich weiß, dass du es nicht meinetwegen getan hast, aber du hast ein unfehlbares Gespür dafür, mir das Leben bitter zu machen. Kein Wunder also, dass du das ausgerechnet hier auch schaffst." Elias schnaubte. "So eilig, Bruderherz? Hast du es so nötig, dass du nicht einmal ein paar Minuten darüber nachdenken kannst, ob du mir nicht einmal einen Gefallen tun könntest und dich anderweitig entscheidest? Aber was überrascht es mich eigentlich, du hast ja noch nie gerne mit deinem Kopf gedacht, sondern es immer nur deinem Schwanz überlassen Entscheidungen zu treffen." zischte Elias leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 4:58 pm

Evelyn Edward

Evelyn schüttelte den Kopf. "Elias...hör auf damit. Wenn du hier eine Szene machst, wid Amor dich rauswerfen. Also nimm dich zurück. Er ist ein Mann wie jeder Andere auch.", erwiderte sie betrübt. Es tat ihr furchtbar leid, dass der Kleine sich so an sie gehängt hatte und nun enttäuscht wurde.
Edward seufzte genervt auf. "Meine Güte, du bist vielleicht von dir überzeugt...ich habe gar keine Lust auf diese elenden Diskussionen. Was sollte ich für ein Interesse daran haben dir das Leben schwer zu machen? Und wenn du nicht gleich deine Zunge hütest, wirst du es bereuen. Stell dich nicht so an. Ich habe keine Lust auf Ärger, ich bin hier um Ablenkung zu finden. Also Evelyn, wenn du mir eine deiner Kolleginnen empfehlen würdest..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 5:09 pm

Elias

Elias sah Evelyn an und presste die Lippen aufeinander. Edward war nicht wieder jeder andere, sie wusste doch genau, wie er dazu stand und trotzdem ... doch er schwieg, denn Evelyn hatte Recht: wenn er hier draußen zu viel Aufsehen erregte, würde Amor ihn vor die Tür setzen und das war das letzte was er wollte.
Dann wandte er den Kopf und sah Edward überrascht an. Dass sein Bruder tatsächlich nachgeben würde, war so ziemlich das letzte gewesen, womit er gerechnet hatte. Elias wusste, dass eine Entschuldigung angebracht gewesen wäre, ebenso wie ein Wort des Dankes, doch er brachte es einfach nicht über die Lippen. Also nickte er nur kurz und hoffte, dass sein Bruder endlich verschwinden würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 5:39 pm

Evelyn

Evelyn war ein wenig erleichtert, dass Edward schließlich nachgab und ihr so noch mehr Unannehmlichkeiten ersparte. Einen Bruderkrieg ihretwegen hatte sie sicherlich nicht gewollt und sie war froh, dass wenigstens Edward Vernunft nicht völlig fremd war.
"Danke...", sagte sie leise. "Amor wird Hannah Bescheid sagen, sie wird Eure Wünsche zu Eurer vollsten Zufriedenheit erfüllen, das kann ich Euch versichern.", versprach sie und gab Amorein Zeichen.
Erst als dieser Edward mitgenommen hatte, widmete sie sich Elias.
"Um das klar zu stellen, Elias, wenn du mich noch einmal in eine solche Lage bringst, werde ich dich nicht wieder mit auf das Zimmer nehmen. Dann kannst du dir ein anderes Mädchen suchen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 5:45 pm

Elias

Elias wusste nicht was er fühlen sollte. Wut, Zorn, Verzweiflung, Enttäuschung ... alles mischte sich irgendwie und er konnte kaum richtig atmen, so schwer lasteten diese Empfindungen auf ihm. Er hätte es nicht für möglich gehalten, doch Edward mit Evelyn zu sehen, hatte ihn unglaublich tief getroffen.
Er beobachtete wie Amor seinen Bruder nach oben begleitete und erst als er Evelyns Stimme hörte, wandte er wieder den Kopf.
Einen schier endlos langen Moment sah er sie schweigend an, spürte, wie die Bitterkeit in ihm aufstieg und atmete schließlich leise aus. "Vermutlich wäre es ohnehin besser, wenn ich nicht wieder her komme." hörte er sich mit etwas rauer Stimme sagen. Er wollte nicht, dass Evelyn sich Edward widmete, aber er konnte sich auch nicht vorstellen, dass er sich ihr noch einmal anvertraute. Nicht nachdem ihm gerade auf so nüchterne Art die Augen geöffnet worden waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 6:06 pm

Evelyn

Evelyn musterte Elias ein wenig betrübt, aber ernst. Was sollte sie ihm auch sagen? Sie hatte schon viel Kundschaft kommen und gehen sehen. Irgendwann wurde es einfach Zeit. Es war vielleicht besser so, bevor er sich wirklich in sie verliebte.
Aber eines ärgerte sie doch: dass sie genau wusste, was in seinem Kopf vorging.
"Das ist deine eigene Entscheidung. Bedauerlich, aber ich kann dich nicht aufhalten. Aber weißt du was, du brauchst dir keine Sorge zu machen, deine Geheimnisse werden schon nicht bei deinem Bruder landen.", erwiderte Evelyn ein wenig bissig. "Ich bin zwar eine Hure, aber ich habe trotzdem Ehre im Leib."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 6:29 pm

Elias

Bedauerlich.
Elias zuckte leicht. Er war sich nicht sicher, was er erwartet hatte, aber vielleicht hatte er wenigstens auf ein, zwei Worte gehofft mit denen sie ihn bat zu bleiben. Was für ein Narr er doch gewesen war. Sie hatte ihm gleich an ihrem ersten Abend gesagt, er solle sein Herz nicht an sie hängen und was hatte er getan? Er hatte sie gern gehabt, hatte sie auf gewisse Weise in sein Herz geschlossen, so dass sie ihm deutlich mehr bedeutet hatte als anders herum. Nicht einmal so etwas wie Freundschaft konnte er in diese Sache hier hinein interpretieren. Er war der zahlende Kunde und wenn er nicht kam, dann kamen halt andere.
Elias schüttelte langsam den Kopf. "Das ... habe ich auch nicht erwartet." erwiderte er langsam. "Es ist nur ..." er brach ab und runzelte die Stirn ein wenig. "Wie oft hast du mit ihm schon das Bett geteilt? Wie oft hast du neben mir gelegen, mir zugehört und genau gewusst über wen ich spreche? Habe ich ihn vielleicht schon einmal verpasst? Erst den einen Bruder, dann den anderen?" fragte er ein wenig bitter. Er glaubte ihr, dass sie Edward nicht erzählte, was er ihr anvertraut hatte, aber was, wenn Edward ebenfalls plauderte? Wenn er ihr Dinge über Elias erzählte und sie Edward genau das gleiche sagte, wie sie es Elias immer ins Ohr geflüstert hatte?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 8:07 pm

Evelyn

Evelyn seufzte. "Hör zu, ich mag dich wirklich gern und ich schätze, ich werde dich ein bisschen vermissen, wenn du nicht mehr kommst. Ich habe selten Kunden, die einfach kommen um ihre Sorgen loszuwerden. Das macht dich liebenswert. Aber ich habe dir gesagt, dass du dich nicht an mich hängen darfst. Dass es dich nur unglücklich machen würde. Ich darf keine zu enge Bindung zulassen. Spätestens wenn du einmal heiratest, wirst du wohl ohnehin kaum noch hier sein."
Ihre Lippen wurden schmal. "Ich spreche nicht über andere Kunden, Elias. Diskretion wird hier groß geschrieben."
Sie verdrehte die Augen und gab sich dann einen Ruck, senkte die Stimme. "Er war einmal bei mir und ich wusste erst nicht, wer er ist. Mehr wirst du von mir nicht hören."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 8:13 pm

Elias

Elias zögerte. Er war noch längst nicht beruhigt, aber er wusste auch, dass er jetzt nur zwei Möglichkeiten hatte: entweder er blieb oder er ging. Und sollte er wieder gehen, hatte er zum einen ganz umsonst solch einen Aufstand veranstaltet und zum anderen würde Evelyn sich dann einem anderen Kunden zuwenden - und das gefiel ihm nicht allzu gut, wenngleich die Gefahr, dass es Edward sein würde, für heute gebannt schien. Außerdem würde John merken, dass er so früh zurück war und diese Blöße wollte er sich auch nicht geben.
"Dann ... lass uns hoch gehen, ja?" bat er leise. "Ich habe wohl etwas ... überreagiert." räumte er etwas zerknirscht ein und griff nach Evelyns Hand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 8:42 pm

Evelyn

Evelyn zögerte einen Moment, wusste aber gleichzeitig, dass sie ohnehin nicht ablehnen konnte, selbst wenn sie wollte. Also nickte sie und nahm seine Hand, zog ihn mit sich.
"In Ordnung, lass uns gehen."
Auch, wenn es heute wohl anders sein würde als sonst. Nicht so vertraut. Heute würde sie sein müssen wir bei allen anderen Kunden auch und sie verfluchte Elias dafür, dass er diese kleinen Lichtblicke nun auch noch zu nichte gemacht hatte.
"Komm..." Sie zog ihn ins Zimmer und schloss die Tür ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 8:49 pm

Elias

Elias folgte Evelyn schweigend und wartete bis sie beide allein waren und sie die Tür geschlossen hatte. Dann trat er zu ihr und griff nach ihrer Hand. Schweigend sah er einen Moment lang auf ihre schlanken Finger hinab, dann sah er auf und atmete tief durch. "Lass uns ... einfach ein wenig Wein trinken und dann schlafen gehen. Wäre ... wäre das in Ordnung für dich?" fragte er leise. Immer wenn er für die ganze Nacht zahlte, blieb er bis zum Morgen und sie schliefen irgendwann Seite an Seite in dem bequemen Bett. Und mehr wollte er heute Abend nicht mehr. Er würde ohnehin zu nichts in der Lage sein, so aufgewühlt wie er war.
"Es tut mir Leid, dass ich so reagiert habe. Es ist ja schließlich meine eigene Schuld, nur ... ich habe einfach rot gesehen als ausgerechnet Edward dort mit dir stand." erklärte er und legte dann die Arme um Evelyns Taille. "Verzeih mir." bat er leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 9:09 pm

Evelyn

Evelyn war ein wenig überrascht als er sie aufhielt, lächelte ihn dann aber an. "Sicher ist das in Ordnung. Was immer du möchtest, Süßer."
Aber nach diesem Abend hätte er es wohl auch bereut mit ihr zu schlafen. Es wäre einfach nicht so schön gewesen wie sonst, nicht so entspannt und zugleich leidenschaftlich.
Sie ging zum Tisch hinüber um etwas Wein einzuschenken und gab ihm einen Becher, als er den Arm umm ihre Taille legte.
"Schon gut. Dir sei verziehen. Ich denke in Zukunft wirst du schlauer sein, nicht wahr? Es ist ja nichts passiert und dein Bruder scheint zumindest etwas vernünftig zu sein."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 9:17 pm

Philippe

Philippe saß an dem langen Tisch in der Halle und zählte konzentriert die Einnahmen, die sie bei der Auktion gemacht hatten. Es war ein unglaublicher Erfolg gewesen, dass war sofort klar gewesen als sie die Besuchermenge gesehen hatten und die ersten zwei Pferde zu erstaunlichen Preisen verkauft worden waren.
Dennoch, das, was er hier nun zählte überstieg Philippes Träume bei weitem und mit jedem Pfund, das er abzählte, wurde er immer blasser. Robert hatte gerade eine Magd los geschickt, um ihnen noch etwas Wein zu holen und trat nun an den Tisch zurück. Philippe hielt inne und sah zu seinem Bruder auf. "Bei Gott, Robert, das hier ... ist mir ehrlich gesagt wirklich unheimlich." gestand er.
Er hatte gehofft, dass sie einen guten Gewinn erzielen würden, so dass er seinen Anteil in den Bau seines neuen Hauses stecken konnte, aber tatsächlich war es mehr geworden als er gehofft hatte und Philippe merkte erneut, wie viel Unbehagen es ihm eigentlich bereitete über zu viel Geld zu verfügen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 11:37 pm

Robert

Robert war hoch zufrieden mit dem Verlauf der Auktion gewesen. All ihre Erwartungen waren übertroffen worden und bekannte und fremde Gesichter hatten den Weg zum Markt von Truro gefunden. Alle hatten die erstklassige Qualität der Pferde gelobt und entsprechend für sie gezahlt.
Nun waren sie Beide müde, hatten sie doch den ganzen Tag Fragen der Kundschaft beantwortet und sich beglückwünschen lassen.
Doch sie mussten jetzt unbedingt noch die Einnahmen zählen, dann konnten sie feiern. Er hatte gerade eine Magd nach Wein geschickt und trat nun wieder zu Philippe, um ihm eine Hand auf die Schulter zu legen.
Er lachte auf. "Ich sagte doch, ich glaube, wir werden noch eine Überraschung erleben. Aber das ist wundervoll. Dann kannst du viel mehr von deinem Haus selbst bezahlen. Und wir haben es verdient, wir haben hart genug dafür gearbeitet das ganze Jahr. Du hast es verdient."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 11:46 pm

Philippe

Philippe schüttelte leicht den Kopf. "Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass es so verlaufen würde. Wie soll es dann erst nächstes Jahr weiter gehen, wenn sich herum gesprochen hat, dass wir gute Pferde im Stall haben?" Philippe fuhr sich durch den dunklen Schopf. "Herrje, wir werden auf lange Sicht nicht drum herum kommen, das Gestüt zu vergrößern. Eigentlich bräuchten wir jetzt schon noch ein paar mehr Boxen." murmelte er und streckte die Füße unter dem Tisch aus.
Ein Lächeln huschte über sein Gesicht und er nickte. "Du wirst dein Gold offensichtlich schneller zurück bekommen, als ich gedacht hätte." bemerkte Philippe nicht ohne Erleichterung. "Amélie wird begeistert sein, wenn sie das hört. Sie ist ohnehin schon furchtbar aufgeregt seit die Bauarbeiten begonnen haben und es so zügig voran geht. Sie kann es gar nicht abwarten das Haus endlich einzurichten." erklärte Philippe lachend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jan 30, 2016 11:58 pm

Robert

Robert lächelte leicht. "Sie werden uns den Hof einrennen. Vielleicht sollten wir mit Vater reden, ob er uns ein Darlehen gewährt für den Bau von ein paar weiteren Boxen. Vielleicht will er aber auch einfach investieren und wieder einen größeren Anteil am Gewinn. Wir könnten noch ein paar Stuten kaufen. Das wäre wundervoll."
Er winkte ab. "Darauf kommt es mir nicht an und das weißt du. Zahl es zurück, wann immer du es hast. Es fehlt uns an gar nichts. Und euer neues Haus nimmt ja tatsächlich schon Gestalt an. Kein Wunder, dass Amélie darauf brennt es zu beziehen. Sag ihr, wenn es ihr zu viel wird, soll sie Bescheid sagen. Josie würde gern helfen."
Und er war so unendlich dankbar, dass die Frauen sich so gut verstanden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Jan 31, 2016 12:10 am

Philippe

Philippe nickte. "Wir könnten morgen mit ihm sprechen. Bis dahin haben sicher auch ich unseren Erfolg ein wenig verdaut." erwiderte er lachend und hob dann abwehrend eine Hand. "Natürlich weiß ich das, aber ich fühle mich einfach wohler in meiner Haut, wenn ich so wenig Schulden wie möglich habe." Auch wenn es Robert war, es behagte Philippe einfach nicht, wenn er größere Summen an jemanden zurückzahlen musste. Er bevorzugte es etwas beschaulicher, aber der Bau des neuen Hauses hatte es einfach erforderlich gemacht, dass er sich Geld bei seinem Bruder lieh.
Dann musste er grinsen. "Oh, sie würde nie zugeben, dass ihr das zu viel werden würde. Aber du kannst sicher sein, dass sie sich freuen würde, wenn Josie dennoch kommt und ihr hilft. Schick sie also einfach bei uns vorbei, Amélie wird glücklich darüber sein." versicherte er seinem Bruder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Jan 31, 2016 12:21 am

Robert

Robert stimmte gut gelaunt zu. "Das ist eine gute Idee. Aber ich bin auch sicher, dass er heute Abend noch zu uns kommt um mit uns anzustoßen. Er hat sich sehr gefreut über unseren Erfolg heute. Ich glaube, er war ziemlich stolz."
Robert klopfte seinem Halbbruder auf die Schulter. "Ich weiß, ich kann das verstehen. Aber sieh es einfach...als kleine vorübergehende Hilfe, nicht als Schuld."
Er grinste zurück. "Da hast du wohl auch wieder Recht. Ich werde es ihr sagen, sie wird sicher gern kommen und Amélie helfen."
Robert hob seinen Becher. "Komm, Brüderchen, lass uns trinken auf unseren Triumph."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 40Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: