Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 10:34 pm

Charles

Charles hatte tief und fest geschlafen, Cassy schlief in seinen Kniekehlen und schnarchte leise. Seit Mary bei ihm schlief, schlief er deutlich ruhiger und erholsamer.
So dauerte es einen Moment länger, bis er reagierte, als Mary ihm über den Oberarm strich und ihre Stimme neben seinem Ohr erklang.
Er blinzelte verwirrt und drehte sich dann langsam um. "Mary?" Seine Stimme klang noch rauer als sonst. "Was ist los? Ist etwas mit dem Kind?"
Die letzte Situation dieser Art war zehn Jahr her. "Ist es soweit?", fragte er dann etwas wacher und setzte sich auf, um Mary besorgt anzusehen.
"Ich hole die Hebamme."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 10:39 pm

Mary

Mary musste trotz der Umstände leise lachen. "Ja, etwas ist mit ihm." erwiderte sie und griff nach Charles' Hand, um sie leicht zu drücken. "Es möchte gerne auf die Welt kommen."
Sie war durchaus erleichtert, dass er so schnell reagierte und sie ihm nicht erst noch lange erklären musste, was zu tun war, denn die nächste Wehe setzte bereits ein und raubte ihr kurzzeitig die Luft zu atmen.
Als der Schmerz wieder abebbte, nickte Mary und ließ Charles' Hand los. "Geh sie holen, bitte. Ich denke, mittlerweile lohnt es sich, sie wird bald zu tun bekommen."
Wenngleich es bereits ihre fünfte Schwangerschaft war, spürte sie ein Kribbeln in den Fingerspitzen, so nervös war sie. Ihr erstes gemeinsames Kind ... Mary hoffte, dass wie bei ihren vorherigen Schwangerschaften auch bei dieser alles gut gehen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 10:54 pm

Charles

Charles nickte aufgeregt und gab ihr einen Kuss. "Das ist wundervoll, ich freue mich." Er stand auf und schubste Cassy aus dem Bett. Dann entzündete er erst einmal zwei Kerzen, damit sie etwas Licht bekmane. Er zog rasch eine Hose und ein Hemd über, dann machte er sich auf den Weg und kehrte wenig später mit der Hebamme zurück.
Diese verfrachtete ihn kurzerhand vor die Tür. Und nun saß er hier, Cassy hatte sich gnädig auf seinem Schoß zusammen gerolltund schlief weiter. Charles aber würde keinen Schlaf finden. Er machte sich große Sorgen um Mary und die Vorstellung, ihr könne etwas passieren, war unerträglich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 11:30 pm

Mary

Mary war dankbar für die souveräne Hebamme und sie protestierte nicht, als diese Charles vor die Tür schickte. Dazu hatte Mary auch gar keine Energie, denn die Wehen kamen nun immer schneller und immer hefiger.
Die Geburt war weder besonders schwer, noch besonders leicht und Mary stellte fest, dass es hell wurde, als sie schließlich erschöpft in die Kissen sank und die Hebamme sich mit dem kleinen Kind auf dem Arm abwandte, um es zu säubern.
"Und? Ist alles in Ordnung?" fragte Mary mit bangem Unterton in der Stimme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 11:49 pm

Charles

Die Hebamme ließ sich Zeit um das Neugeborene zu waschen, es zu untersuchen und in eine Decke zu hüllen, ehe sie es zu seiner Mutter brachte.
Behutsam legte sie das kleine, sich leicht regende Bündel in die wartenden Arme und schenkte Lady Kent ein Lächeln. "Ein gesunder, strammer Bursche, Mylady. Wie man es sich nur wünschen kann. Wenn Ihr gestattet, werde ich Euren Gatten holen."
Als Charles schließlich eintreten durfte, trat er fast ein wenig zögernd an das Bett heran. Es war zehn Jahr her, dass er Vater geworden war. Wie würde es sich jetzt anfühlen?
"Mary? Geht es dir gut?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 11:55 pm

Mary

Bereits das Lächeln der Hebamme war Mary genug Antwort und sie entspannte sich sichtlich. Das Kind war gesund, das war das aller wichtigste. Sie nahm das kleine Bündel entgegen und sah die Hebamme dann beinahe entgeistert an, ehe ein kurzes Lachen über ihre Lippen kam. "Ein Junge?" wiederholte sie ungläubig und hätte fast gefragt, ob die Hebamme sich sicher sei. Konnte es verrückter zugehen? Gerard hatte sich immer einen Sohn gewünscht, doch erst die vierte Schwangerschaft hatte ihm einen solchen beschert und nun bekam sie von Charles als erstes einen Jungen, obwohl es diesem doch so vollkommen gleichgültig war, was es wurde, er hätte sogar ganz gerne ein Töchterchen bekommen.
Mary drückte das Kind sanft an sich und lächelte. Es war ein hinreißendes kleines Kindchen mit einem weichen Flaum auf dem Kopf.
Sie sah auf als Charles eintrat und ihre Augen leuchteten glücklich. "Ja, mir geht es gut. Uns geht es gut." erklärte sie lächelnd. "Komm, setz dich zu mir und sie dir deinen Sohn an, Charles." forderte sie ihn leise auf, ihre Stimme bebte ein wenig vor Aufregung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Feb 07, 2016 12:10 am

Charles

Charles lächelte breit. "Wirklich? Wundervoll, ich hatte solche Sorge um euch beide." Leise trat er näher und setzte sich schließlich auf die Bettkante. Dann beugte er sich ein wenig vor, um sich das Kind genauer ansehen zu können.
"Ein Sohn? Ich danke dir, Mary. Du hast mir ein gesundes Kind geschenkt." Er gab ihr einen liebevollen Kuss und strich dem Kind dann zart über die Wange.
"Oh, was für ein prächtiges Kerlchen du bist, nicht wahr? Was für einen Namen möchtest du ihm geben, meine Liebste?"
Oh, er konnte wirklich platzen vor Stolz. Seine wundervolle, junge Frau hatte ihm einen gesunden Jungen geschenkt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Feb 07, 2016 12:23 am

Mary

Mary strahlte überglücklich und als Charles sich bei ihr bedankte, spürte sie, wie ihr Herz warm wurde und sich musste kurz schlucken. "Er ist hinreißend, nicht wahr?" murmelte sie leise. Sie war jetzt schon völlig vernarrt in dieses Kind. Glücklich erwiderte sie den Kuss, den Charles ihr gab und lachte dann leise. "Herrje, ich glaube, ich bin nicht allzu gut darin einen Namen für einen Jungen auszuwählen. Mit Mädchen habe ich deutlich mehr Erfahrung." erwiderte sie ein wenig amüsiert. Sie hatte nun wirklich nicht mit einem Sohn gerechnet. Nicht, nachdem sie vor zwei Jahren erst Roland bekommen hatte und dies hier immerhin ihr erstes Kind mit Charles war. Aber wieso eigentlich nicht? Immerhin war sie auch sofort in ihrer ersten gemeinsamen Nacht schwanger geworden und weshalb sollte es mit Charles nicht auch in diesem Punkt anders laufen.
Mary sah auf ihren Sohn hinab und strich ihm mit der freien Hand über die Wange. "Samuel." murmelte sie leise und sah Charles wieder an. "Was denkst du?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Feb 07, 2016 12:44 am

Charles

"Oh ja, und wie er das ist. Ich liebe ihn jetzt schon so sehr. Ich bin so unendlich stolz auf euch Beide." Charles lachte befreit auf. "Oh, vielleicht ist es ein Zeichen, dass Gott uns wohl gesonnen ist. Beim ersten Versuch gleich ein Junge....Lass uns abwarten, was er noch so für uns bereit hält. Ich bin gespannt darauf und will noch viele Jahre mit dir damit verbringen es herauszufinden."
Er musterte den Kleinen einen Moment nachdenklich, dann lächelte er sanft und nickte zustimmend. "Samuel ist ein guter Name. Er gefällt mir. Ich bin gespannt, was seine Geschwister zu ihm sagen. Besonders Daniel, für ihn wird es am schwersten zu akzeptieren, dass er noch einmal ein Geschwisterchen bekommt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Feb 07, 2016 12:53 am

Mary

Mary lächelte überglücklich und legte eine Hand an Charles' Wange. "Und ich kann es kaum erwarten, es zusammen mit dir herauszufinden." erwiderte sie sanft. Als sich das kleine Bündel in ihren Armen ein wenig regte, sah sie wieder auf ihren Sohn hinab und ihr wurde bewusst, dass dieser kleine Junge für sie etwas besonderes war. Sicher, sie liebte alle ihre Kinder von ganzem Herzen, aber das hier war ihr erstes Kind mit Charles ...
Mary nickte langsam. "Die Kleinen werden ihn problemlos annehmen, sie sind es ja gewohnt Geschwister zu bekommen." erwiderte sie lächelnd. "Und Daniel ... er hat bisher all die Veränderungen so gut angenommen, ich denke, er wird Samuel ein wundervoller großer Bruder sein."
Mary unterdrückte ein Gähnen und griff noch einmal nach Charles' Hand. "Was meinst du, willst du den kleinen Mann mitnehmen und ihn den Kindern und dem Haushalt zeigen? Du könntest auch gleich einen Termin für die Taufe festlegen und dich vielleicht nach einer Amme umhören." schlug sie vor und musste nun doch gähnen. Die Niederkunft war letztlich doch unheimlich anstrengend gewesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Feb 07, 2016 5:54 pm

Charles

Charles seufzte zufrieden. "Das werden wir." Er lächelte leicht. "Du hast ja Recht. Die Kleinen bereiten mir auch weniger Sorgen. Für sie ist es keine große Sache und ich glaube, sie haben mich so langsam auch als Vater akzeptiert." Darüber freute er sich ganz besonders, denn er wollte es ihnen so einfach machen wie möglich, nachdem sie schon den Vater verloren hatten.
"Ich werde mit Daniel darüber sprechen. Wir werden eine Lösung finden und er muss wissen, dass ich ihn deswegen nicht weniger liebe."
Er nickte und gab Mary einen Kuss, ehe er ihr den Kleinen ein bisschen unbeholfen aus den Armen nahm. "Ich werde sie mit Samuel bekannt machen. Mach dir keine Sorgen, um den Rest kümmere ich mich schon."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Feb 07, 2016 6:05 pm

Harry

Harrys Gefühle konnten sich nicht einiges, welches nun die Oberhand in ihm gewinnen sollte. Seit vier Tagen versteckte er sich hier in einem seiner bevorzugten Hurenhäusern, wo er genau wusste, dass man ihn nicht ausliefern würde. Er hatte nach der ersten Nacht hier festgestellt, dass es unmöglich für ihn war, London jetzt zu verlassen, denn sein Vater schien ein halbes Heer ausgesandt zu haben, um ihn zu finden. Also hatte er entschieden einige Tage hier zu verweilen, bis sich die erste Aufregung gelegt hatte und er sich leichter würde aus der Stadt stehlen können.
Doch diese paar Tage hatten zumindest für Aileen gereicht, um ihn ausfindig zu machen - wie auch immer ihr das gelungen war. Dennoch, er war erleichtert seine kleine Schwester noch einmal zu treffen, wenngleich er auch ein wenig nervös war.
Er hörte Stimmen auf dem Flur und Schritte, die sich dem kleinen Zimmer näherten in dem er sich mit Aileen treffen würde, und löste sich vom Fenster, trat in die Mitte des Raumes als sich die Tür öffnete und Heather ihm verschwörerisch zuzwinkerte, ehe sie Aileen herein ließ.
"Schwesterchen!" Harry trat eilig auf sie zu und schloss sie ohne zu zögern in die Arme. Jetzt, da sie vor ihm stand, war er unendlich erleichtert sie zu sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Feb 07, 2016 6:32 pm

Aileen

Aileen war unendlich erleichtert gewesen, als Elias ihr die Nachricht gebracht hatte, dass er wusste, wo Harry sich aufhielt. Er hatte ihr geholfen und dafür war sie ihm dankbar, dass sie beinahe vergaß, dass er mit John befreundet war.
Es war ihr gelungen ein Treffen mit Harry zu erreichen und nun ließ sie sich von einer der Huren in ein Zimmer bringen. Grotesk, wie nett das Mädchen war. Eine Hure hatte sie sich anders vorgestellt.
Und dann stand sie Harry gegenüber. Als er sie in die Arme schloss, brach sie in Tränen aus und klammerte sich an ihn.
"Du Mistkerl, was glaubst du, was ich mir für Sorgen um dich gemacht habe, als du plötzlich einfach verschwunden warst?! Kein Sterbenswort hast du gesagt und mich einfach zurück gelassen!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Feb 07, 2016 6:37 pm

Harry

Harry zuckte leicht zusammen als Aileen sich so verzweifelt an ihn klammerte. "Sachte, sachte." murmelte er leise. Sein Rücken war noch weit davon entfernt wieder ganz der alte zu sein und Aileens stürmische Umarmung hatte Harry wieder schmerzhaft daran erinnert, dass er noch einige wunde Striemen auf dem Rücken hatte.
"Sch sch ..." Er strich seiner Schwester zärtlich über den Rücken und drückte sie sachte an seine Brust. "Es tut mir Leid, wirklich, ich wollte dir keinen Kummer machen. Aber als ich so unvermittelt die Gelegenheit hatte zu verschwinden, habe ich einfach nicht anders gekonnt. Die Chance hätte ich kein zweites Mal gehabt. Verzeih mir, Aileen. Aber ich konnte einfach nicht dort sitzen bleiben und so tun als wäre alles in Ordnung."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Feb 07, 2016 6:51 pm

Aileen

Aileen löste eilig den Griff ein wenig, als sie an die Striemen auf dem Rücken ihres Bruders erinnert wurde. "Verzeih, ich wollte dir nicht weh tun."
Sie schluchzte leise auf und schmiegte das Gesicht an seine Brust. Harry war doch alles, was sie noch hatte.
"Ich...was hast du denn vor? Wo willst du denn hin? Du kannst doch nicht ewig hier bleiben und dich verstecken. Vater lässt dich immer noch suchen, er war so wütend und wollte von mir wissen, wo du bist. Ich habe ihn selten so böse gesehen. Aber ich konnte ihm ja nichts sagen, ich wusste nichts. Wie soll es weiter gehen, Harry?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Feb 07, 2016 7:00 pm

Harry

Harry schüttelte kurz den Kopf. "Schon gut." beruhigte er sie leise und seufzte dann. "Nein, das kann ich nicht und das will ich auch nicht. Damit hätte ich ja nichts weiter gewonnen. Aber ich werde ganz sicher nicht zurück kehren und vor Vater zu Kreuze kriechen wie ein armer Sünder." entgegnete er entschieden, doch dann stockte ihm für einen Moment das Herz und er legte eine Hand an Aileens Wange. "Oh Gott, er hat dir doch nichts angetan, oder?" fragte er dann besorgt. Die Vorstellung, dass Henry seiner Schwester etwas getan haben sollte, sorgte dafür, dass sich Harrys Magen schmerzlich zusammen zog.
Harry zögerte einen kurzen Moment. "Ich werde morgen aus London verschwinden. Wenn ich hier bleibe, wäre das viel zu gefährlich, besonders jetzt, da du davon weißt. Sollte Henry Wind davon bekommen, dass du meinen Aufenthaltsort kennst, wird er unglaublich wütend, das kann ich nicht riskieren." erklärte Harry langsam. "Ich will nach Godstow, ich muss ... ich muss Mutter einfach einen Besuch abstatten, verstehst du?" Er schluckte und fuhr dann schließlich fort. "Und dann will ich versuchen nach Aquitanien zu kommen und zu Richard nach Bordeaux zu gehen. Er ist so ziemlich der Einzige, der mir helfen kann. Es wird nicht ganz einfach werden, es ist verflucht weit bis dorthin, aber irgendwie schaffe ich das schon, mach dir keine Sorgen." erklärte er entschlossen und schenkte Aileen ein aufmunterndes Lächeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Feb 07, 2016 7:17 pm

Aileen

"Ich denke auch nicht, dass das gut wäre. Dein Leben würde ein Jammertal werden, würdest du jetzt zurückgehen." Aileen sah ihm in die Augen und schüttelte leicht den Kopf. "Nein. Ein bisschen Skrupel hat er dann doch noch."
Sie musste Harry zustimmen, für ihn war es das Beste, wenn er ging. Nur was wurde dann aus ihr? "Ich würde so gern mit dir gehen. Aber ich weiß, dass das nicht geht. Du musst schnell und unauffällig sein. Ich würde dich nur behindern."
Sie würde so gern das Grab ihrer Mutter sehen und London entkommen, aber jetzt konnte sie nur ihrem Bruder helfen.
"Aquitanien...ich dachte es mir. Dann...dann sag Mutter, dass ich sie liebe. Und vielleicht holst du mich eines Tages nach nach Bordeaux. Hier....es ist alles, was ich habe, aber es wird dir im Moment bessere Dienste tun als in meiner Schublade."
Sie zog einen kleinen Beutel aus dem Ausschnitt ihres Kleides und reichte ihn ihrem Bruder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Feb 07, 2016 7:23 pm

Harry

Harry war sichtlich erleichtert, dass sein Vater es nicht gewagt hatte Aileen anzurühren. Wenn doch, hätte er alle Pläne über den Haufen geworfen und sie mitgenommen. Aber so war es für sie besser, wenn sie hier blieb, denn auch wenn er sich zuversichtlich zeigte, die Reise war lang und gefährlich und er hatte keine Ahnung wie es ihm unterwegs ergehen würde.
Harry lächelte zärtlich. "Ich werde es ihr sagen, wenngleich sie das auch so weiß, Kleines." erwiderte er und gab Aileen einen Kuss auf die Stirn. "Und ich verspreche dir, dass ich dich nach hole, sobald ich in Bordeaux bin. Wenn ich sicher dort angekommen bin und mit Richard gesprochen habe, werde ich dafür sorgen, dass er dich holen lässt. Das schwöre ich bei allem was mir Heilig ist." Harry sah seine Schwester überrascht an und griff dann zögerlich nach dem Beutel. "Das ... das ist wirklich großzügig von dir. Ich danke dir." Harry legte den Beutel vorerst auf dem Tisch neben sich ab und zog Aileen dann wieder an sich. "Und nun bleib noch ein klein wenig, ja? Lass uns wenigstens für eine Stunde so tun, als wäre die Welt in Ordnung."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Feb 07, 2016 11:33 pm

Aileen

"Ich hatte nicht so viel Gelegenheit wie du es ihr zu sagen, Harry. Ich bin mir nicht sicher, ob sie es weiß. Ich war noch so klein..." Und sie hatte ihre Mutter so unendlich vermisst. Es war schwer gewesen und ohne Harry wäre es noch schwerer gewesen. So war ihr wenigstens der Bruder geblieben. Und Richard. Richard hatte sich schon früher auch um sie aufrichtig bemüht, ebenso wie Lady Joanna.
"Bitte....lass mich nicht zu lange warten. Ohne dich will ich nicht hier bleiben und nach Cornwall zu Lady Joanna werde ich nicht gehen dürfen. Also beeil dich..."
Sie küsste ihn auf die Wange. "Pass gut auf dich auf...." Seine Bitte quittierte sie mit einem Nicken und schmiegte sich haltsuchend wieder an ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 4:10 am

Harry

Harry nickte bedächtig. "Doch, sie weiß es." entgegnete er ernst und legte eine Hand direkt oberhalb von Aileens linker Brust auf ihr Kleid. "Sie weiß es, weil sie immer bei uns ist. Wir tragen sie im Herzen mit uns und sie gibt immer auf uns acht. Und deshalb weiß sie auch, dass du sie liebst und dass du sie vermisst." wisperte Harry nun leise.
"Ich werde mich beeilen, versprochen. Und du solltest trotzdem versuchen Lady Joanna einen Brief zu schreiben. Die Chancen, dass Vater dich gehen lässt, sind vielleicht nicht überragend, aber dennoch gibt es sie. Wenn du ihr schreibst und sie einverstanden ist, könntest du vielleicht als ihre Zofe nach Truro gehen bis ich dich holen kann. Mir wäre deutlich wohler dich dort zu wissen als hier in Henrys Nähe."
Harry strich Aileen über den Rücken. "Das werde ich." versprach er ihr lächelnd, wurde dann aber wieder ernst. "Aber verrate mir noch eins" begann er mit gerunzelter Stirn. "Dieser ... Elias ... ist das nicht Johns elender Speichellecker? Wie kommst du an diesen Mistkerl? Bist du dir sicher, dass John dir aus dieser Sache keinen Strick drehen wird?" fragte Harry besorgt. Er konnte seinen Halbbruder nicht ausstehen, was zweifelsohne auf Gegenseitigkeit beruhte. Er hielt John für ein Aas, das in seinen Augen genau an den falschen Dingen Freude fand und immer nur nach seinem eigenen Vorteil handelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 1:22 pm

Aileen

Aileen stiegen die Tränen in die Augen und sie nickte. "Danke, Bruder. Ich bin so dankbar, dass wenigstens du mir all die Jahre geblieben bist. Ohne dich hätte ich es nicht geschafft. Ich frage mich manchmal wie Mutter Henry lieben konnte, wo wir iuhm doch so unwichtig geworden sind."
Sie seufzte leise. "Ich werde es versuchen, wenn ich den Brief wegschicken kann, ohne dass Henry ihn in die Finger bekommt. Wenn Lady Joanna um meine Anwesenheit bittet, ist es unauffälliger. Schließlich hat sie Mutter versprochen auf uns acht zu geben. Lass mich wissen, wo du bist, wenn du Bordeaux heil erreicht hast."
Aileen hob eine Augenbraue, dann lächelte sie schief. "Das ist er. Aber erstaunlicherweise scheint er kein übler Kerl zu sein. Er hat mich außer mir vor Sorge im Gang gefunden und bot mir seine Hilfe an. Er hat gesagt, er würde sich in London umhören, ob man dich gesehen hat. Und wie du siehst mit Erfolg. Ich hoffe sehr, dass John keinen Gewinn daraus zieht, aber das Risiko ist letztlich der Preis dafür."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 1:34 pm

Harry

"Sch sch, hey, keine Tränen, ja?" murmelte Harry leise und strich Aileen sanft über die Wange. "Und ich nicht ohne dich. Du bist der wichtigste Mensch in meinem Leben, Aileen, und ich bin froh, dass wir uns noch einmal sehen konnten bevor ich London verlasse." Harry ließ den Blick kurz in die Ferne schweifen und seufzte leise. "Er war auch nicht immer so. Als sie noch gelebt hat, hat Henry sich mitunter viel Zeit genommen. Mehr als er es für Eleonores Kinder oft getan hat. Aber deshalb verstehe ich ihn heute umso weniger. Ich begreife einfach nicht, wie er so sein kann." erklärte Harry bitter.
Er nickte nachdenklich und betrachtete Aileen einen Moment schweigend, dann lächelte er. "Gibt Heather deinen Brief sobald du ihn geschrieben hast." entschied Harry. "Sie wird dafür Sorgen, dass er unbemerkt nach Truro kommt, glaub mir. Du kannst ihr vertrauen, egal um was es geht." Harry strich Aileen eine Haarsträhne hinter das Ohr und zögerte einen Moment lang. Dann gab er sich einen Ruck. "Solltest du nach Truro kommen, dann sag Sophie dass es mir gut geht, wärst du so nett? Sag ihr, dass ich mich melden werde, sobald ich sicher in Aquitanien bin. Ich will nicht, dass sie sich unnötig Sorgen macht, aber diese Dinge möchte ich keinem Brief anvertrauen, falls er doch irgendwie in die falschen Hände gerät."
Harry sah Aileen irritiert an und schüttelte leicht den Kopf. "Dennoch, tu mir den Gefallen und hab nicht mehr Kontakt als nötig mit ihm, ja? Er ist mit Haut und Haaren Johns Mann und ich traue ihm nicht einmal soweit wie ich einen Felsbrocken werfen könnte. Gib gut auf dich Acht, meine Kleine."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 2:08 pm

Aileen

Aileen nahm sich zusammen und nickte tapfer. "Ja. Ich kann mir Henry kaum so vorstellen. Ich war noch so klein, ich erinnere mich kaum daran. Vielleicht erinnern wir ihn zu sehr an unsere Mutter. Vielleicht kann er mich deshalb nicht gut um sich haben.", mutmaßte sie etwas niedergeschlagen.
"In Ordnung. Ich werde ihn schreiben, bevor ich hier fort gehe und zurück zum Hof muss. Ich werde Sophie ausrichten, was immer du möchtest. Du magst sie, was? Ist mein Brüderchen etwa verliebt?", neckte sie ihn und küsste seine Wange.
"Ich passe auf mich auf und werde den Kontakt meiden. Ich lege keinen Wert darauf in Johns Dunstkreis zu gelangen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 2:22 pm

Philippe

Philippe hatte Amélie die Augen verbunden, wenngleich das im Grunde unsinnig war, sie wusste ohnehin wohin er sie führte. Aber irgendwie fand er es so aufregender sie zu ihrem neuen Haus zu führen.
Zu seiner unendlichen Erleichterung war das Haus noch fertig geworden bevor das Kind auf die Welt kam. Zwar war Amélie nun mittlerweile hochschwanger, ob sie konnte das Kind nun im neuen Haus bekommen und Philippe hatte schon alles vorbereitet, damit sie nur ja keine Anstrengungen hier unternehmen würde.
Er hatte sie bis vor die Haustür geführt und hielt dort nun mit ihr an, legte die Hände auf ihre Schultern und lächelte. "So, da sind wir." murmelte er und löste dann den Knoten des Tuches, das er um Amélies Kopf gebunden hatte. "Ich hoffe, dass es dir gefällt." fügte Philippe leise hinzu und konnte den Stolz nicht ganz aus seiner Stimme heraus halten. Er liebte dieses Haus, es war in seinen Augen einfach perfekt geworden. Genügend Platz für Küche und einen extra Wohnraum mit einem großen Tisch an dem sie essen konnten, aber auch ein paar gemütliche Stunden gemeinsam verbringen konnten, denn der Raum war mit einem Kamin ausgestattet.
Und es gab genügend Räume, um für Amélie und ihn ein schönes Gemach, für die Kinder zwei große Kammer und auch für mögliche Bedienstete noch kleine Kammern zu haben. Philippe hatte sich mit diesem Haus einen kleinen Traum verwirklicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 3:15 pm

Amélie

Amélie war ein wenig aufgeregt, als Philippe sie mit verbundenen Augen durchs Freie führte.Sie wusste, sie waren in der Nähe des Gestüts, man konnte die Pferde hören und das frische Heu riechen. Sie hatte eine Ahnung, wohin er sie brachte und freute sich darauf.
Vertrauensvoll ließ sie sich trotz ihrer fortgeschrittenen Schwangerschaft von ihm führen, bis sie das Ziel erreicht hatten. Als er die Augenbinde abnahm, strahlte Amélie.
"Oh, cheri, es ist so wundervoll." Sie standen vor der Tür ihres neuen, großen Hauses und mit dem Einzug hier würde sich einiges ändern.
"Ist es wirklich fertig? Können wir umziehen? Oh wie schön es ist, dann wird das Kind sogar hier zur Welt kommen." Sie legte die Arme um seinen Hals und gab ihm einen langen Kuss.
"Ich danke dir."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: