Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 40  Weiter
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 3:27 pm

Philippe

Philippe beobachtete zufrieden Amélies Reaktion und erfreute sich an dem Strahlen in ihren Augen. "Ja, es ist fertig. Und alles, was wir neu gekauft haben, ist bereits eingeräumt. Wir müssen nur noch unsere Sachen aus dem alten Haus hier her bringen." erklärte er lächelnd.
Genüsslich erwiderte er ihren Kuss und legte dann eine Hand auf ihren kugelrunden Bauch. "Dafür nicht, meine Schöne. Endlich kann ich dir bieten, was du verdienst." erklärte er leise und küsste sie noch einmal auf die Stirn. "Komm, lass uns hinein gehen, ich will dir drinnen alles zeigen. Und ich möchte dir jemanden vorstellen." Philippe hatte sich schon frühzeitig nach einer geeigneten Magd umgesehen, damit diese schon dabei helfen konnte, das Haus in Ordnung zu bringen sobald die Handwerker fertig waren und er hatte sie heute gebeten im Kamin ein kleines Feuer zu entzünden und dann auf Amélie und ihn zu warten, damit er sie bekannt machen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 3:39 pm

Amélie

Amélie lächelte breit. "Herrje, du bist ja so unendlich fleißig gewesen, Liebster. Wann hast du das alles gemacht neben der Arbeit? Du bist so unglaublich. Unsere alten Sachen werden schnell verstaut sein. Und dann können wir endlich hier einziehen. Ich freue mich darauf."
Sie genoss die zarte Berührung auf ihrem Bauch. "Du gibst mir viel mehr, als ich verdiene. Allein deshalb, weil du mich liebst."
Sie nahm seine Hand und ließ sich nach drinnen führen. "So, du willst mir jemanden vorstellen?", fragte sie überrascht, folgte aber bereitwillig. Neugierig sah sie sich um und prägte sich jedes Detail des neuen Zuhauses ein.
Im Wohnzimmer wartete bereits eine junge Frau auf sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 3:52 pm

Philippe

Philippe grinste leicht. "Nun ja, ich hatte noch ein paar helfende Hände hier und da." erwiderte er. Bei den schweren Sachen hatte er kurzer Hand ein paar Stallburschen zur Hilfe geholt und den Rest hatte er zusammen mit Robert und Josephine - deren weiblichem Gespür Philippe bis heute unendlich dankbar war - erledigt. In den letzten Tagen hatte er dann Merle noch hinzu geholt, damit diese sich auch bereits ein wenig mit dem Haus vertraut machen konnte und alle nötigen Aufgaben gleich einwandfrei erledigen konnte, sobald sie eingezogen waren.
Philippe musste leise lachen. "Und wie immer machst du mich viel besser als ich bin." neckte er sie liebevoll und führte Amélie dann in das Haus hinein.
Er nickte als er die Tür hinter ihnen geschlossen hatte. "Das will ich. Ich habe mich bereits nach einer Magd umgesehen, die uns hier unterstützen kann." berichtete er und führte sie in das Wohnzimmer hinein.
Er nickte kaum merklich als er das Feuer im Kamin sah und war zufrieden, dass es so geklappt hatte, wie er es sich vorgestellt hatte. "Amélie, das hier ist Merle. Sie kommt aus Truro und du weißt ja, wie das ist, ich habe Robert erzählt, dass ich eine Magd suche, der hat es Josephine gesagt und die stand kaum einen Tag später vor mir und hat mir Merle empfohlen." berichtete Philippe lächelnd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 4:07 pm

Amélie

"Dann danke ihnen bei Gelegenheit von mir.", erwiderte Amélie sanft und legte die Hand auf Philippes Arm. Wie schön das Haus war.....sie konnte gar nicht glauben, dass sie und ihre Familie nun darin wohnen würden.
"So schön, wie alles her gerichtet ist, hat Josie dir geholfen, nicht wahr? Das sieht nicht nach einem Mann aus. Ich werde mich irgendwann revangieren."
Wie glücklich sie sich doch schätzen konnten, solche Freunde zu haben. "So, eine Magd? Und das entscheidest du ohne mich?"
Aber wirklich böse war sie nicht. Sie musterte das Mädchen und sie machte einen netten Eindruck. Amélie neigte leicht den Kopf und begutachtete wohlwollend das wärmende Feuer.
"Merle also...nun, es freut mich dich kennenzulernen. Wenn Josephine dich empfiehlt, wirst du deine Sache sicher gut machen." Auch wenn es seltsam sein würde wieder Aufgaben abzugeben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 4:22 pm

Philippe

Philippe nickte und musste dann lachen. "Erwischt. Ich hätte das nie im Leben so zu Stande bekommen. Aber Josie hat hier wahre Wunder vollbracht. Warte ab bis du unser Gemach gesehen hast, du wirst Augen machen."
Ein bisschen verlegen sah er Amélie an und lächelte schief. "Nun, ich dachte ... sie könnte uns gleich von Anfang an zur Hand gehen. Aber wenn sie dir nicht gefällt, suchen wir uns natürlich jemand anderen." erwiderte Philippe leise, ehe sie den Wohnraum betraten und vor Merle standen.
Diese knickste leicht vor Amélie und hielt den Blick sittsam gesenkt. "Es ist mir eine Ehre Euch kennenzulernen, Herrin." erwiderte sie und Philippe zog ein wenig amüsiert die Augenbraue in die Höhe, beobachtete seine Frau ganz genau bei dieser ungewohnten Anrede. "Ich bin sicher, Ihr werdet keinen Grund zur Klage haben, Madame." fügte Merle dann zuversichtlich hinzu und lächelte ein wenig scheu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 4:29 pm

Amélie

"Ich bin sehr gespannt darauf. Und ich denke, es ist nur legitim dir Hilfe zu holen. Mit Einrichtung hast du nun wirklich nichts zu tun, das ist Frauensache. Aber bisher ist alles wunderschön geworden."
Amélie streichelte Philippe flüchtig über den Arm. "Schon gut. Dein Gedanke ist gut, ich hätte daran nicht gedacht. Wir werden ihr einfach eine Chance geben. Wenn Josie sie schickt, wird sie brauchbar sein."
Amélies Kiefer spannten sich leicht an und sie suchte bei der förmlichen Anrede hilfesuchend Philippes Blick. Sie war lange nicht mehr so angesprochen worden und am liebsten würde sie Merle vertrautere Formen anbieten, aber das war in dieser Situation einfach nicht angemessen. Sie blieb eine Untergebene.
"Dessen bin ich mir auch sicher, Merle. Ich hoffe, du wirst dich wohl fühlen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 4:40 pm

Philippe

"Ich hätte bei der Hälfte der Dinge vermutlich nicht einmal gewusst, wohin damit." scherzte Philippe sachte und nickte erleichtert als Amélie ihm über den Arm strich. "Gut. Sag mir, wenn dich irgendetwas stört. Nicht nur in Bezug auf die Magd ... egal was. Ich will, dass es hier perfekt wird."
Philippe sah die Anspannung, die durch Amélie ging und lächelte. Er hatte den Arm noch immer um sie gelegt und drückte sie nun kaum merklich an sich, um sie ein wenig zu beruhigen. Sie würde sich schon wieder daran gewöhnen, dass sie nun nicht mehr alles alleine erledigen musste, sondern Untergebene hatte - und es würden ohne Zweifel noch mehr werden, doch für den Anfang würde Merle wohl ausreichen.
"Merle, wie wäre es, wenn du uns alle ein bisschen Wein heiß machst? Ich zeige meiner Frau in der Zeit das restliche Haus und anschließend können wir uns zusammen setzen und besprechen, wie der Umzug in den nächsten Tagen von Statten gehen soll und welche Aufgaben anfallen." schlug Philippe dann vor. Er brannte darauf Amélie den Rest des Hauses zu zeigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 5:13 pm

Alan II

Alan durchstreifte mit James an seiner Seite Londons Straße auf dem Weg zu einer der vielen Kirchen, wo James nach dem Rechten sehen sollte. Dabei würden sie noch über den kleinen Markt des Viertels streifen, wo es hin und wieder interessante Dinge zu kaufen gab. Darum hatte sich Alan auch angeschlossen. Und natürlich um Zeit mit seinem Liebsten zu verbringen.
Sie unterhielten sich leise, als plötzlich eine alte Bettlerin in ihren Weg trat und sich mühsam verbeugte, die zitternden greisen Hände bittend ausgestreckt.
"Eine Almose, edle Herren, seid gütig, habt Erbarmen!" Alan warf James einen kurzen Blick zu und ging davon aus, dass James ihr ohnehin etwas geben würde. Normalerweise hatte James nie einfach so weitergehen können. So hatten sie es in Italien gehandhabt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 5:31 pm

James

James genoss es, wenn er seine Pflichten mit etwas Erfreulichem verbinden konnte und Alan ihn so wie heute begleitete, damit sie auf dem Weg noch ein wenig über den Markt schlendern konnten.
Er wusste, dass heute auf dem Markt wieder ein paar ganz besondere Stände zu finden sein würden, denn gestern waren ein paar Kaufleute aus Italien eingetroffen, die kostbare Waren nicht nur aus ihrem Heimatland mit sich führten, sondern auch aus Indien und mit etwas Glück auch ein paar Kostbarkeiten aus dem Heiligen Land. Er hatte deshalb seine Börse ein klein wenig üppiger gefüllt als üblich und achtete ganz besonders darauf, dass sie keinem Beutelschneider zum Opfer fiel.
Er hatte sich angeregt mit Alan unterhalten als ihnen plötzlich eine alte Frau in den Weg trat - dreckig, in Lumpen gekleidet und von ihren Mühen gebeugt, streckte sie ihnen bittend die Hände entgegen. James konnte bei ihrem Anblick - und vor allem ihrem Geruch - nur mit Mühe ein Naserümpfen unterdrücken.
Er zögerte kurz und wies dann mit einem kurzen Kopfnicken über seine Schulter hinweg. "Die Straße hinunter und die erste Gasse rechts, Mütterchen, dann kommst du zu St. Marys. Das Kloster betreibt eine Suppenküche, dort bekommst du in ungefähr einer halben Stunde eine warme Mahlzeit." empfahl er ihr und trat dann um sie herum, darauf bedacht, ihr mit seinem neuen Gewand nicht zu nahe zu kommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 5:50 pm

Alan II

Alan runzelte leicht die Stirn, als James die alte Frau so abfertigte und sie nur an ein Kloster verwies.Das überraschte ihn wirklich, James hatte immer ein Herz für die vom Pech Verfolgten gehabt. James war immer barmherzig gewesen und wenn es nur etwas zu essen in die Hand gewesen war, ein Brot, das er dem Bäcker abgekauft hatte, wenn er kein Geld geben wollte. Aber das hier...
Und wie er solchen Abstand hielt...Berührungsängste hatte der junge Priester nie gehabt. Alan beschloss, dem Ganzen etwas später auf den Grund zu gehen und griff in seine Börse, um ihr ein paar Münzen in die Hand zu drücken.
"Pass gut darauf auf, Mütterchen. Kauf dir einen warmen Mantel davon, die Nächte werden kalt. Essen bekommst du am Kloster, wie er gesagt hat. Eine warme Suppe tut gut bei dieser Kälte." Er scchenkte der Alten ein Lächeln und erntete ein zahloses Erwidern dieser Geste.
"Habt Dank, edler Herr, für Eure Güte. Ich danke Euch. Möge Gott Euch segnen..." Und damit schlurfte sie davon, ohne James weiter zu beachten.
Alan hob die Augenbrauen und schloss zu James auf. "Die Leute haben es schwer in dieser Kälte...", begann er leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 6:00 pm

James

James hatte ein wenig unwillig bemerkt, dass Alan ihm nicht folgte, sondern der Frau Geld zusteckte und kurz ein paar Worte mit ihr wechselte. Er wartete jedoch nicht ab, sondern setzte seinen Weg langsam fort, wohl wissend, dass Alan in Kürze zu ihm aufschließen würde.
Er unterdrückte ein Seufzen bei Alans Worten und nickte stattdessen. "Das haben sie. Und genau aus dem Grund öffnen die Klöster und Kirchen zu dieser Jahreszeit noch öfter am Tag ihre Pforten, um sie mit Essen zu versorgen." erwiderte James und schlug dann einen Weg zwischen den vielen Ständen entlang ein. Sein Blick wanderte langsam über die angebotene Ware und hier und da hielt er kurz inne, um das ein oder andere Stück zu betrachten bis er schließlich bei einem florentinischen Tuchhändler anhielt, der ganz besonders edle Stoffe anbot.
James strich langsam über den Stoff vor sich und lächelte kurz. Ja, das wäre genau der richtige Stoff für einen neuen Mantel.
Er wandte Alan den Blick wieder zu. "Brauchst du auch noch neue Farben? Ich glaube dort hinten könnten wir fündig werden." bemerkte er und wies mit einer kurzen Geste auf einen Stand, einige Meter von ihnen entfernt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 6:36 pm

Alan II

Alan schluckte einen unpassenden Kommentar hinunter und dachte noch einmal über seine Worte nach, ehe er sie äußerte. "Das ist wahr. Aber ist es nicht auch unsere Pflicht barmherzig zu sein und zu helfen? Ich denke, die Klöster und Kirchen können gar nicht alles leisten, was benötigt würde um all den Menschen zu helfen. In Italien sind die Leute freigiebiger als hier in England, habe ich den Eindruck. Dort gibt es nicht so viele Bettler wie hierin London."
Er folgte James zwischen die Stände, musterte das sündhaft teure Stück Stoff und nickte dann. "Ja, ich werde mir seine Auswahl gleich ansehen. Ich hoffe, die Qualität stimmt und es ist nicht wieder ein Gemisch, das man mit Wasser verdünnt hat um es zu strecken. Solche Farbe deckt nicht. Was ist mit dir? Suchst du etwas bestimmtes?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 6:47 pm

James

James wurde das Gefühl nicht los, dass Alan eigentlich noch viel mehr sagen wollte. Er betrachtete seinen Freund nachdenklich und nickte dann. "Das ist sie. Nur können wir auch nicht jedem Bettler unsere Taschen leeren, nicht wahr? Aber du hast ihr ja schließlich etwas gegeben und in St. Marys bekommt sie zu Essen und vielleicht auch einen Platz für die Nacht." James betrachtete wieder den Stoff vor sich und schüttelte dann den Kopf. "Du irrst dich. Dass wir hier mehr Bettler haben, liegt vor allem daran, dass London bedeutend größer ist als Bologna." Aber darum geht es auch gar nicht, nicht wahr? Eigentlich hattest du sagen wollen, dass ich in Italien großzügiger war. schoss es James durch den Kopf.
Um sich von diesem Gedanken abzulenken, strich James noch einmal über den Stoff vor sich und wechselte dann ein paar Worte mit dem italienischen Kaufmann, um sich mit ihm auf einen Preis zu einigen.
"Nicht direkt. Ich brauche einen neuen Mantel ..." erwiderte James und ließ den Blick dann kurz über den Marktplatz schweifen, während der Kaufmann den Stoff abmaß und die richtige Länge abschnitt. "und ich wollte gucken, ob ich nicht etwas für Cathie finde. Ich wollte ihr etwas mitbringen, wenn wir das nächste Mal in Truro sind."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 7:06 pm

Alan II

Alan seufzte leise und nickte nur schweigend. "Das wird sie sicher.", fügte er noch hinzu und fragte sich, was mit dem James passiert war, der er noch in Italien gewesen war. Doch das hier war nicht der Ort um das anzusprechen. Das würde er tun, wenn sie den Markt verließen.
"Möglicherweise liegt es daran, aber die Winter sind hier auch härter. Vielleicht ist es für sie schwieriger genug zu essen zu beschaffen."
Er richtete seine Aufmerksamkeit wieder auf James' Worte und gestattete sich ein Lächeln. "Der Bischof wird acht geben müssen, dass seine rechte Hand nicht edler gekleidet ist als er selbst." Das Lächeln wurde zu einem flüchtigen Grinsen.
"Muss ich eifersüchtig sein, weil du einer Frau ein Geschenk machst? Ich bin sicher, du wirst hier fündig."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 7:15 pm

James

James nickte ein wenig abwesend. "Nur können wir kaum das Wetter ändern, hm?" murmelte er und beobachtete den Kaufmann aufmerksam bei seiner Arbeit. Dann begann er das Silber abzuzählen, dass er ihm schuldig war und einen Moment später wechselten sowohl Stoff als auch Silber den Besitzer.
Bei Alans nächsten Worten spürte James, wie sich seine Nackenhaare etwas aufrichteten und er war sich kurz nicht sicher, ob das nun ein neuerlicher Angriff gegen ihn war oder nicht. Dann wandte er den Kopf und sah Alans Lächeln, was dazu führte, dass er sich wieder entspannte. Er grinste leicht. "Ich denke, noch besteht da keine Gefahr." erwiderte er und schnitt eine Grimasse nachdem er sich kurz verstohlen umgesehen hatte. "Natürlich nicht." entgegnete James leise. "Immerhin ist es nicht irgendeine Frau, der ich etwas schenken will, sondern Cathie." Und Cathie war die beste Freundin, die er sich wünschen konnte, so viel war sicher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 7:35 pm

Alan II

Alan nickte. "Ich weiß.Wir werden schon etwas für sie finden. Eine schöne Kette vielleicht oder etwas Stoff aus dem Orient...Auswahl gibt es genug. Azeem würde sich sicher darüber freuen, wenn wir ein paar Gewürze aus seiner Heimat besorgen könnten. Ich könnte mir vorstellen, dass er sie vermisst."
Alan ließ sich erst einmal von dem Geplänkel über ein Mitbringsel mitreißen und zupfte an James' Ärmel. "Na komm, lass uns die Farben ansehen, etwas für Cathie aussuchen und dann sollten wir uns wohl baldwieder auf den Rückweg machen. Du wirst sicher erwartet."
Und ihm behagte diese Situation auch nicht ganz. James kaufte sündhaft teuren Stoff und ein Mitbringsel ein, aber für eine Bettlerin hatte er keine Münze übrig gehabt. Und da er derjenige im Priestergewand war, wandten sich die Leute zumeist zuerst an ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 7:43 pm

James

James lächelte leicht. "Ich weiß, wieso ich solche Dinge kaufe, wenn ich dich dabei habe. Du hast immer ausgesprochen gute Ideen." erwiderte James heiter und folgte Alan dann bereitwillig hinüber zu dem Stand an dem es eine ganze Fülle von Farben, Federn und allem möglichen anderen Zeug gab, das man so zum Malen brauchte.
Ein Grinsen huschte über James' Lippen. "Frierst du etwa, dass du so schnell wieder zurück willst?" neckte er Alan im Gehen und genoss es mit seinem Freund weiter über den Markt zu streifen. Sie beide wurden noch fündig und traten schließlich zufrieden mit den Einkäufen den nach Hause weg an. James legte noch einen kleinen Halt bei seinem bevorzugten Schneider ein, um den neuen Stoff dort zu lassen und ihn mit der Herstellung des Mantels zu beauftragen, dann hatten sie jedoch alles erledigt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 8:22 pm

Alan II

Alan lächelte leicht. "Vielleicht auch eine Ausprägung meiner Kreativität. Aber ja, ich friere ein wenig. Ich schätze, ich war einfach zu lange in Italien." Sie beendeten ihre Einkäufe und machten sich schließlich auf den Rückweg.
Als der Schneider hinter ihnen lag, ergriff Alan ungewohnt ernst das Wort. "Hör zu, James...wegen dieser Bettlerin. Warum hast du ihr wirklich nichts gegeben? Ich kenne dich, du hattest immer ein gutes Wort und eine Münze für diese armen Gestalten übrig. Warum jetzt nicht mehr? Du hast dich verändert, mein Jamie, und ich weiß nicht, ob mir das so sehr gefällt. Deine Barmherzigkeit war immer eine deiner herausragendsten Tugenden. Ich will dir nichts Böses, ich will nur, dass du bei Gelegenheit einmal darüber nachdenkst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 8:32 pm

James

James hatte damit gerechnet, dass Alan dieses Thema noch einmal aufgreifen würde und so überraschte es ihn wenig als Alan mit ernster Miene zu sprechen begann. Eine ärgerliche Falte entstand auf seiner Stirn und er sah weiter gerade aus, während sie langsam durch die Gassen gingen. "Du hast es doch vorhin selbst gesagt, nicht wahr? Es gibt in London einfach unfassbar viele Bettler. Wenn ich jedem von ihm ständig eine Münze zustecken würde, könnte ich mich bald ebenfalls in Lumpen an die nächste Straßenecke stellen." erwiderte James ernst. Er sah seinen Freund schließlich doch an und nickte. "Ja, du hast Recht, ich habe mich verändert. Ich ... bin jetzt jemand, Alan. Die Leute beginnen mich zu erkennen und lass uns noch ein halbes Jahr hier bleiben, dann werden du und ich nicht mehr einfach so hier durch die Straßen schlendern können. Ich repräsentiere den Bischof, muss eine bestimmte Stellung wahren. Ich spende gerne den Suppenküchen der Klöster etwas, damit sie mehr Essen und vielleicht auch ein paar Decken und Mäntel für die Armen bereit halten, aber ich kann nicht mehr einfach jedem auf der Straße etwas zustecken. Wenn sich herum spricht, dass ich das tue, werde ich keinen einzigen Schritt mehr in London tun können ohne dass irgendjemand irgendetwas von mir will."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 8:52 pm

Alan II

Alan seufzte leise. "Ich weiß. Aber diese Frau wusste doch gar nicht, wer du bist. Sie hatte Hunger und fror, sonst nichts. Wir haben wirklich Silber genug um es mit jenen zu teilen, die es dringend brauchen können. Und früher hast du das ähnlich gesehen. Du hast dich distanziert, seit du die Stellung an der Seite des Bischofs inne hast. Ich weiß nicht, wie ich es sonst beschreiben soll. Es ist ein seltsames Gefühl. Solange du es kannst, solltest du nicht aufhören den Menschen Gutes zu tun. Das war dir immer so wichtig. Warum ist es das jetzt nicht mehr? Ich will nicht, dass du dich weiter veränderst. Nicht auf diese Weise. Ich bitte dich inständig, versuche du selbst zu bleiben. Früherhättest du nie einer Frau eine Münze verweigert um dir danach einen teuren Stoff für einen Mantel zu kaufen. Verstehst du, was ich sagen will?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 9:01 pm

James

"Sie hatte Hunger und hat gefroren und ich habe ihr einen Ort genannt an dem man ihr helfen konnte." erwiderte James ein wenig abweisend. Ihm gefiel nicht in welche Richtung dieses Gespräch sich entwickelte und wie er mit einem Mal dastand.
James runzelte die Stirn. "Ich tue den Menschen Gutes! Tagein, tagaus ... oder denkst du, ich lege die Füße hoch, wenn ich in der Kirche bin, wenn ich für den Bischof in London unterwegs bin, die kleinen Gemeinden aufsuche und mir alle möglichen Sorgen anhöre?"
Ein Schauer lief ihm über den Rücken und James musste schwer schlucken. "Ja, ich verstehe, was du sagen willst. Du willst sagen, dass ich ein prunksüchtiger Geizhals geworden bin, sprich es ruhig aus, was du denkst." erwiderte James scharf, wandte den Blick wieder nach vorne und ging unbewusst ein klein wenig schneller.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 9:18 pm

Alan II

"Das tust du. Aber früer hast du mehr getan als das, was deine Aufgabe ist. Du hast immer lieber selbst zurückgesteckt als jemandem nicht zu helfen. Aber sei es drum...Gib nur acht, dass du dich nicht zur Gänze verlierst, Jamie. Ich will den James nicht verlieren, in den ich mich verliebt habe. Du bist kein prunksüchtiger Geizhals, aber in den Kreisen, in denen du dich bewegst, musst du aufpassen, damit sie keinen aus dir machen."
Alan beschleunigte seine Schritte ebenfalls um wieder aufzuschließen. "Und ich werde das auch tun. Auf dich aufpassen. Darum sage ich dir die Dinge auch, wie ich sie sehe. Damit du Gelegenheit hast etwas zu ändern."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 9:28 pm

James

Gib nur acht, dass du dich nicht zur Gänze verlierst, Jamie.
James erschauderte und blieb mit einem Ruck stehen. Eilig sah er die Gasse hinauf und hinunter, doch sie waren allein, weshalb er eine Hand in Alans Nacken legte und dann die Stirn an die seines Freundes legte. "Es tut mir Leid, Alan. Ich hätte nicht so reagieren dürfen." räumte er leise ein. "Du wirst mich nicht verlieren, das verspreche ich dir." Ein Lächeln huschte kurz über James' Lippen ehe er sich wieder von Alan trennte. "Besonders nicht, wenn du mir so unnachgiebig einen Spiegel vor hältst und mir meine unschönen Seiten präsentierst."
James atmete geräuschvoll aus und nickte dann in die Richtung in die sie gerade unterwegs gewesen waren. "Komm, wir sollten wirklich zusehen, dass wir nach Hause kommen. Und vor allem, dass wir uns aufwärmen. Langsam wird es tatsächlich ungemütlich."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 9:48 pm

Alan II

Alan unterdrückte den Drang erleichtert die Augen zu schließen. Endlich war er zu James vorgedrungen. Er hatte schon geglaubt, es sei sinnlos. Aber die Dinge standen nicht so schlecht, wie er befürchtet hatte. Das stand fest. Er genoss den kurzen Moment der Nähe.
"Schon gut. Dafür hast du ja mich. Ich werde immer wieder dafür sorgen dich auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen. Man braucht jemanden im Leben, der auf einen acht gibt. Vertrau mir einfach. Ich würde dir nie schaden wollen."
Er lächelte. "Dann los...ich bin sicher, ein warmes Kaminfeuer wartet schon auf uns in deinen Räumlichkeiten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Feb 08, 2016 10:02 pm

Harry

Harrys Nerven lagen blank und das war im Grunde sein kleinstes Problem. Er hatte die weite Reise bis nach Bordeaux tatsächlich geschafft, doch es hatte unglaublich lange gedauert, allein bis er an der Küste ein Schiff gefunden hatte, das auslief und ihn mitnehmen würde ... und obendrein waren seine finanziellen Mittel schon länger aufgebraucht. Ein Umstand, der ihn erschaudern ließ, wenn er daran dachte, dass er ohne Aileen noch weniger zur Verfügung gehabt hätte.
Er stand an einer Hausecke und beobachtete nachdenklich das bunte Treiben auf dem Markt. Es gab zahlreiche Stände und nicht wenige von ihnen boten irgendetwas essbares an - und Harry hatte bereits Magenschmerzen vor Hunger.
Vorgestern war er in Bordeaux angekommen und als erstes hatte er versucht zu Richard zu kommen, blauäugig wie er war. Doch die Wachen am Tor hatten ihn nicht durchgelassen, abgerissen und dreckig wie er war, sondern hatten ihn davon gejagt. Also brauchte er irgendeinen Plan, aber bisher war Harry noch keine Idee gekommen, die sinnvoll erschien.
Aber zu Richard zu kommen, war gerade seine kleinste Sorge. Viel wichtiger war es jetzt, dass er etwas zu Essen bekam und wenn es nur einer dieser kleinen Brotlaibe war, die an dem Stand vor ihm zum Verkauf angeboten wurde.
Harry hatte immense Skrupel. Er war vielleicht ein Rumtreiber, war süchtig danach sich zu vergnügen und tat so manche Dinge, die ein normaler, anständiger Mensch als lasterhaft bezeichnet hätte, aber er war kein Verbrecher, kein Dieb. Doch als sein Magen erneut knurrte, wusste er, dass ihm heute nichts anderes übrig blieb. Sobald er es geschafft hatte zu Richard zu kommen, würde er dem Becker das Brot auch bezahlen, aber jetzt ...
Harry schluckte. Im Grunde wusste er nicht einmal genau, wie er es anstellen sollte. Unsicher löste er sich von der Hauswand an der er gelehnt hatte und schlenderte langsam die Straße entlang. Als er den Stand fast erreicht hatte, trat eine recht üppige Frau an den Stand heran und verwickelte den Bäcker in ein Gespräch - wenn das nicht seine Chance war!
Harry näherte sich dem Stand und als er schon fast daran vorbei war, griff er nach einem der Brotlaibe, zog es an sich und ließ es unter seinem Mantel verschwinden. Er hoffte, dass der Bäcker nichts bemerkt hatte und drängte sich zwischen zwei Männern hindurch, die in die entgegengesetzte Richtung unterwegs waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: