Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22 ... 40  Weiter
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Feb 05, 2016 10:48 pm

Harry

Harry hörte das Klopfen an der Tür verspürte jedoch weder den Drang, noch die Notwendigkeit darauf zu antworten und tatsächlich öffnete sich die Tür auch so nur einen Moment später. Er ahnte wer es war, der ihn hier aufsuchte als die leichten Schritte näher kamen, doch er rührte sich nicht bis seine Schwester sich zu ihm auf die Bettkante setzte und die Hand auf seine Schulter legte.
Er sah auf und versuchte sich recht vergeblich an einem Lächeln. "Sehe ich denn so aus, Schwesterchen?" fragte er mit heiserer Stimme. Einerseits tat ihre Nähe unglaublich gut, andererseits brachte sie ihn erst Recht zur Verzweiflung. Harry liebte seine Schwester so sehr und er wusste, dass sie sich immer Sorgen machte, wenn er sich mit ihrem Vater stritt, aber was sollte er denn tun?
"Hat der alte Sturkopf dir erzählt, was er sich glorreiches ausgedacht hat oder weiß schon wieder die ganze Burg Bescheid?" erkundigte er sich schließlich seufzend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Feb 05, 2016 11:04 pm

Aileen

Aileen seufzte leise. "Ich weiß, es ist nicht immer leicht für dich. Aber er will dein Bestes, auch wenn das nicht so scheint. Für ihn ist das Beste eben etwas Anderes. Auf seine verquere Art will er einen anständigen Mann aus dir machen. Auch wenn er zu den falschen Mitteln dazu greift. Sei ihm nicht allzu böse, wenn du kannst. Es ist schwer mit ihm, ich weiß."
Aileen seufzteund lächelte schief.
"Du glaubst doch nicht, dass er mir erzählt, was er mit dir anstellt? Ich fürchte, ich bin ziemlich unwichtig für ihn. Es gibt wieder Gerüchte, dass ihr gestritten habt und die Wache vor deiner Tür verrät mir Einiges. Was hat er noch angestellt? Erzähl mir alles."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Feb 05, 2016 11:18 pm

Harry

Harry lachte leise, brach jedoch abrupt ab, da die Bewegung für einen heißen Schmerz auf seinem Rücken sorgte. Er stöhnte leise und schüttelte den Kopf. "Nein, das hier kann ich ihm nicht verzeihen, Kleines. Das hier ... das war einfach zu viel. Wenn ich ihm das verzeihe, hat er endgültig gewonnen." murmelte Harry.
Er streckte die Hand aus und strich seiner Schwester über die Wange. "Er ist ein Dummkopf, wenn du ihm nicht wichtig bist. Aber das wäre ja nichts neues." Harry atmete geräuschvoll aus und griff nach Aileens Hand. "Komm her, ja? Lass dich in den Arm nehmen, Schwesterherz." Sie saßen oft zusammen, er den Arm um sie gelegt, und erzählten sich alles, ihre Sorgen, aber auch die schönen Momente ... einfach alles. Aber Harry sah sich gerade nicht in der Lage dazu sich aufzusetzen, also musste es anders gehen.
Er wartete bis Aileen neben ihm auf dem Bett lag und er einen Arm um sie legen konnte. Kurz lehnte er die Stirn an ihre und schloss die Augen, bereitete sich darauf vor zu erzählen, was passiert war.
"Es fing gestern schon an. Er wollte unbedingt, dass ich mit Hugh trainiere und wie zu erwarten war, lief das nicht sonderlich erfolgreich. Er war wütend, weil ich immer noch nichts mit dem Schwert zustande bringe ... naja, du kennst ja unsere Debatten, es ist immer wieder das gleiche. Er hält mich für einen Träumer, einen Taugenichts und Tagedieb, der zu nichts in der Lage ist und ihm auf der Tasche liegt. Um jeden Preis will er einen Ritter aus mir machen, auch wenn im Grunde doch jeder weiß wie hoffnungslos das ist. Wahrscheinlich würdest selbst du mich im Schwertkampf besiegen können." seufzte er leise. "Und heute morgen hat er mich abgefangen als ich nach Hause kam. Er war ... unbeschreiblich. Du siehst ja den Wachhund vor meiner Tür. Henry ist der Meinung, er würde mir eine gute Lektion erteilen indem er mich hier drinnen festhält. Und weil das ja nicht ausreicht, um mir Gehorsam beizubringen, hat er ..." Harry brach ab und wandte den Blick ab. Er hätte es nicht für möglich gehalten, aber ausgerechnet ihm, der sonst so wortgewandt war und mit den Worten förmlich zu spielen vermochte, der nie sprachlos war und immer eine Erwiderung auf den Lippen hatte, ausgerechnet ihm fehlten die Worte. Er brachte es einfach nicht über die Lippen, konnte diese Demütigung nicht in Worte fassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Feb 05, 2016 11:37 pm

Aileen

Aileen runzelte die Stirn, als Harry aufstöhnte und dachte sich ihren Teil, ging aber nicht darauf ein. Er würde es ihr erzählen, wenn er es tun wollte.
"Es ist einfach ein Jammer, dass Mutter nicht mehr lebt. Es wäre alles anders gekommen, wenn sie ihm Einhalt geboten hätte. Seien wir doch ehrlich, Bruderherz, Henry gewinnt immer, er ist einfach mächtiger als wir alle zusammen."
Sie lächelte schief. "Danke, dass du das sagst, aber du weißt doch, wie es ist. Mit dir kann er noch etwas anfangen. Aber mit mir? Mich kann er nur an irgendeinen zweitrangigen Würdenträger verheiraten, der sich mit einer Bastardtochter zufrieden gibt."
Sie folgte der Aufforderung und legte sich einfach zu ihm. Er würde Gründe haben, warum ersich nicht setzte und für den Moment war das hier auch wunderbar geborgen.
Sie lauschte mit geschlossenen Augen. "Wir werden uns einfach irgendetwas einfallen lassen müssen um ihm klar zu machen, dass du kein Ritter werden kannst. Vielleicht sollte ich mit der Königin sprechen. Es kann nicht sein, dass er dich einsperrt."
Sie ließ das Schweigen einen Moment währen. "Er hat dich geschlagen.", stellte sie nüchtern fest. "Auf Vaters Befehl." Voller Mitleid küsste sie ihn auf die Wange.
"Oh Brüderchen...es tut mir so leid. Wir sind wohl wirklich auf uns allein gestellt. Ich werde gleich gehen und Salbe für dich besorgen. Dann können wir wenigstens deine Wunden versorgen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Feb 05, 2016 11:48 pm

Harry

Harry schnitt eine Grimasse. "Aber das muss endlich ein Ende nehmen. Ich halte das so nicht mehr aus, Aileen. Ich werde wahnsinnig, wenn das so weiter geht." erwiderte er leise. Dann musste er gegen seinen Willen lächeln. "Tja, wir sind halt beide für ihn eine herbe Enttäuschung, was?" bemerkte er trocken und gab seiner Schwester dann einen Kuss auf die Stirn.
Dann biss er sich auf die Unterlippe als Aileen die richtigen Schlüsse zog und nickte langsam. "Und nicht zu wenig." murmelte Harry und zog Aileen noch etwas dichter an sich. Wenigstens war seine Schwester noch da, ein kleiner Schimmer in diesem düsteren Dasein.
Harry ließ sich von Aileen auf die Wange küssten und lächelte leicht. "Das wäre lieb von dir. Ich glaube nämlich nicht, dass Henry auf die Idee kommt, mir in dieser Sache irgendwelche Hilfe angedeihen zu lassen. Schließlich geschieht es mir ja Recht, nicht wahr?" Harry seufzte leise. "Aileen, ich kann das einfach nicht mehr. Wenn er so weiter macht, wird er mich zu Grunde richten ... warum begreift er das denn nicht? Herrje, ich kann nicht einmal einer Fliege etwas zu Leide tun, wie soll ausgerechnet ich da ein Ritter werden?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 12:02 am

Aileen

Aileen nickte langsam. "Aber was willst du dagegen tun? Henry wird sich nicht ändern, Harry. Und wir müssen das Beste aus dem machen, was Gott uns zugesteht. Wir sollen es vermutlich nicht leicht haben. Wir sind enttäuschend für ihn, weil wir ihn an Mutter erinnern und ich glaube, er vermisst sie immer noch so sehr, dass er sie am liebsten vergessen würde. Doch immer wenn er uns sieht, wird er an sie erinnert." Sie strich Harry über die Wange.
"Ich werde mich gleich auf den Weg machen um etwas zu holen. Brauchst du sonst noch etwas? Sei nicht so niedergeschlagen, zusammen schaffen wir das schon. Irgendwann muss er es ja begreifen. Irgendwann wird er vielleicht einfach aufgeben."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 12:08 am

Harry

Harry seufzte leise. "Ich weiß es noch nicht. Aber irgendwas fällt mir schon noch ein. Vielleicht schicke ich Richard einen Boten, er könnte möglicherweise irgendetwas ausrichten." überlegte Harry leise. Dann strich er Aileen ein paar Haare aus der Stirn und lächelte sanft. "Vielleicht sollen wir das nicht, aber ich bin sicher, dass sie irgendwann auch für uns das Blatt wendet. Das muss es einfach. Schließlich sind wir nicht Schuld an ihrem Tod und es ist nicht Recht, dass er uns wegen seines Kummers so drangsaliert."
Harry schüttelte leicht den Kopf. "Die Salbe reicht für den Anfang. Ich kann mich ohnehin kaum rühren im Moment." Aileen war wirklich ein Engel. Ohne sie hätte er den Tod ihrer Mutter wohl auch nicht so verkraftet, denn sie hatte ihm in dieser schweren Zeit Halt gegeben, klein wie sie noch war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 12:26 am

Aileen

Aileen hatte sich eine der vielen Nischen gesucht um ihren Gedanken nachzuhängen. Sie war furchtbar niedergeschlagen, denn Harry war fort. Ihr geliebter Bruder war einfach gegangen und das ohne sie. Nicht einmal sie hatte er eingeweiht, stattdessen hatte er sie hier zurück gelassen und nun machte sie sich große Sorgen um ihn.
Er hatte es nicht leicht gehabt, aber zusammen hätten sie es schon überstanden. Doch wie verzweifelt musste ihr armer Bruder gewesen sein, wenn er sogar ohne sie die Flucht ergriffen hatte?
Wohin wollte er nur gehen? Was, wenn ihm da draußen etwas zustieß? Harry hatte doch gar keine Erfahrung mit dem Leben auf der Straße.
Hatte er genug Proviant dabei? Gold? Ein Pferd? Sie hätte ihm helfen können, hätte sie nur von all dem gewusst. Seufzend fuhr sie sich über das Gesicht. Am liebsten wäre sie in Tränen ausgebrochen. Sie vermisste ihn jetzt schon...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 12:36 am

Elias

Elias schlenderte ein wenig ziellos den Gang entlang. Er hatte heute Nachmittag frei und John war gerade bei seinem Vater, also wusste Elias nicht so recht, was er mit sich Anfangen sollte bis zum Abend.
Eine Bewegung in der Nische, die er gerade passiert hatte, ließ ihn jedoch inne halten. Er drehte sich herum und zog etwas verwundert eine Augenbraue in die Höhe.
Er kannte das Mädchen, das dort saß und völlig aufgelöst wirkte. "Aileen?" fragte er langsam und trat etwas näher. "Aileen, ist alles in Ordnung? Was ist denn passiert?" Da er nun schon eine Weile hier am Hof war, kannte er natürlich auch Johns Halbschwester, allerdings hatten sie beide nie furchtbar viel miteinander zu tun gehabt. Aus irgendwelchen Gründen war John nicht allzu gut auf Aileen zu sprechen und deshalb sah Elias sie meist eher von Weitem und wechselte nur ab und an ein paar flüchtige Worte mit ihr. Aber jetzt wirkte sie so niedergeschlagen, dass er einfach nicht an ihr vorbei gehen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 4:28 pm

Aileen

Aileen hob den Kopf, als sie ihren Namen hörte. Was wollte dieser Kerl von ihr? Konnte man sie nicht einfach in Ruhe lassen?
"Ihr seid der Schoßhund meines Halbbruders, nicht wahr?", erkannte sie den jungen Mann vor sich schließlich wieder und blieb distanziert. John konnte sie nicht leiden und mit den Jahren beruhte das auf Gegenseitigkeit. Sie konnte ihn einfach nicht ausstehen, so scheußlich wie er immer zu ihr war.
"Es geht schon, kein Grund, dass Ihr Euch Sorgen macht.", wiegelte sie ihn ab. John konnte Harry nicht sonderlich gut leiden, er würde das Wissen nur benutzen um sie weiter zu verletzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 4:34 pm

Elias

Elias, der zu Aileen getreten war, zuckte bei ihren Worten leicht zusammen. Schoßhund? So sieht man mich also? schoss es ihm durch den Kopf und er brachte nur ein schiefes Grinsen zustande. "Sein Freund." korrigierte er sie daher lediglich und versuchte den Ärger zu verdrängen, der sich in ihm anzustauen drohte. Schoßhund ... was fiel ihr eigentlich ein ihn so zu nennen?
Aber Aileen sah so furchtbar niedergeschlagen und traurig aus, dass es sein Herz berührte und er sich nicht so leicht vertreiben ließ.
"Das sieht mir aber nicht so aus, Mylady." erwiderte Elias ernst und bedachte sie mit einem sanften Blick. "Ihr seht sehr traurig aus ... kann ich Euch irgendwie behilflich sein?" bot er sich dann an und fragte sich, wieso zum Teufel er nicht einfach weiterging, da sie doch offensichtlich wenig wert auf seine Gesellschaft legte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 5:46 pm

Aileen

Aileen hob vielsagend die Augenbrauen. "Was bei John nicht wirklich einen Unterschied macht, aber lassen wir das." John band seine Freunde so an sich, dass sie bald nicht mehr wussten, wie sie vorher gelebt hatten. Ihr Halbbruder war sehr bewandert in diesen Dingen.
"Ich denke nicht, dass Ihr mir helfen könnt.", sagte sie schließlich traurig. Es würde ja doch kein Geheimnis bleiben, dass Harry fort war.
"Mein Bruder Harry ist verschwunden. Ich weiß nicht, wohin er gegangen ist und warum. Ob es ihm gut geht oder nicht, warum er mich hier gelassen hat. Ich mache mir Sorgen um ihn.", gab sie dann preis. Nun würde sie ja sehen wie der Andere reagierte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 5:53 pm

Elias

Elias runzelte kurz verärgert die Stirn, ging jedoch bereitwillig darüber hinweg, denn er war es allmählich Leid andere Leute über Johns gute Eigenschaften zu belehren. Außerdem würde er damit bei Aileen ohnehin auf taube Ohren stoßen, so wie ihr Verhältnis zu John war.
Elias zuckte kurz mit den Schultern. "Versuchen kann ich es doch aber sicher." erwiderte er und lauschte ihr dann aufmerksam. "Harry ist verschwunden? Aber -" Er brach ab und hinderte sich im letzten Moment daran die ausgesprochen dämliche Frage 'Wieso?' zu stellen, immerhin hatte Aileen selbst gesagt, sie wisse es nicht.
Elias legte die Stirn in Falten und kaute nachdenklich auf seiner Unterlippe herum. "Er hat sich doch immer gerne in London herum getrieben, nicht wahr? Ich kann mich dort einmal für Euch umhören, wenn Ihr es wünscht. Und vielleicht ... einen Brief an meinen Vater schreiben, immerhin war Harry doch eine Weile in Truro. Wer weiß, vielleicht taucht er dort ja wieder auf?" überlegte Elias langsam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 6:50 pm

Aileen

"Er hatte Streit mit unserem Vater, schlimmer als sonst. Aber dass er deswegen einfach verschwindet....gestern haben wir noch zusammen gesessen und geredet. Er würde mich nicht einfach so hier zurück lassen. Wir haben doch nur uns.", kam Aileen Elias' Frage zuvor.
Sie zögerte, als er ein Angebot machte. Ob er das wirklich ehrlich meinte oder sich nachher über sie lustig machte? Sie machte sich große Sorgen um Harry, ihr blieb eigentlich keine andere Wahl als darauf zurück zu kommen.
"Das würdet Ihr tun? Das wäre sehr freundlich von Euch. Ich weiß nicht, was ich sonst machen soll. Ich habe Angst, dass ihm etwas zugestoßen ist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 7:06 pm

Elias

Elias kratzte sich nachdenklich am Kinn und sparte sich die Bemerkung, dass Harry sie nun ja aber ganz offensichtlich doch alleine gelassen hatte. Das war weder hilfreich noch taktvoll.
Dann schürzte er spöttisch die Lippen. "Ihr traut mir wirklich wenig zu, was? Natürlich würde ich das tun, sonst hätte ich es nicht angeboten." erwiderte Elias, unschlüssig, ob er über ihr Misstrauen belustigt oder verärgert sein sollte.
"Ich werde gleich einen Brief verfassen und ihm einen Boten geben. Und danach wollte ich ohnehin in die Stadt, dann kann ich das gleich verbinden. Vielleicht lässt sich ja irgendetwas über Euren Bruder heraus finden. Ich werde Euch Bescheid geben, sobald ich zurück bin." Elias sah Aileen ein wenig unschlüssig an. Sie erinnerte ihn ein wenig an Sophie, die er immer in den Arm genommen hatte, wenn sie traurig gewesen war, aber bei Aileen konnte er das schließlich nicht tun. Dennoch verspürte er das Bedürfnis sie zu trösten. "Aileen, ich ... ich bin sicher, dass es ihm gut geht. Er ist doch ein kluger Kopf. Vermutlich treibt er sich einfach irgendwo in den Straßen rum und will für ein paar Tage den Streit mit Eurem Vater vergessen. Macht Euch keine Sorgen, er wird bestimmt wieder gesund und munter auftauchen." erklärte er mit sanfter Stimme, um ihr vielleicht zumindest etwas Mut zu zusprechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 8:07 pm

Aileen

"Ich kenne Euch kaum. Woher soll ich Euch einschätzen können? Und da Ihr immer mit John zusammen seid, ist es ja nicht abwegig, dass Ihr seine schlechte Meinung von mir teilt. Das müsst Ihr verstehen. Mein Halbbruder hat selten freundliche Worte für mich übrig.", gab Aileen zu bedenken, gestattete sich aber dann ein kleines Lächeln.
"Ich danke Euch. Das ist sehr freundlich." Sie sah ihn traurig an. "Ich hoffe, Ihr behaltet Recht. Ich habe Angst, dass Vater es diesmal zu weit getrieben und ihn ganz in die Flucht gejagt hat. Aber danke, dass Ihr mir Trost zusprechen wollt."
Vielleicht war dieser Kerl ja doch nicht so übel.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 8:14 pm

Elias

Elias hatte Wort gehalten. Als erstes hatte er einen Brief an seinen Vater und Robert aufgesetzt, hatte ihnen die Situation erklärt und sie gebeten, ihn zu informieren, falls Harry in Truro auftauchen sollte. Nachdem der Brief auf dem Weg war, hatte Elias sich in die Stadt begeben. Er hatte hier und dort mit einigen Bekannten gesprochen, die die Augen und Ohren für ihn offen halten würden und dann war er schließlich zu der Person gegangen von der er vermutete, dass sie noch am aller leichtesten herausfinden konnte, ob Harry sich in Londons Straßen herum trieb.
Doch bevor er Evelyn tatsächlich auf Harry ansprach, hatte er sich Zeit gelassen und war mit ihr in die Kissen gesunken, bestrebt die ganze Nacht einmal mehr hier zu verbringen.
Nachdem er den Schrecken überwunden hatte, den die Begegnung mit Edward ihm beschert hatte, hatte Elias ein paar Tage gebraucht, doch dann hatte er sich Evelyn wieder bedenkenlos anvertraut. Vielleicht nicht mehr ganz so blauäugig wie zuvor, doch zu seiner Erleichterung hatte er dieses unschöne Erlebnis recht schnell hinter sich lassen können.
Nun sank er schwer atmend, aber rund um zufrieden neben ihr in die Kissen und seufzte leise. "Hm, habe ich dir schon gesagt, dass du eine wundervolle Frau bist?" murmelte er leise, legte die Arme um Evelyn und zog sie an sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 8:40 pm

Evelyn

Evelyn war zufrieden gewesen, dass Elias sich doch immer wieder bei ihr eingefunden hatte und diese Sache mit Edward nicht zwischen ihnen stand. Es hatte ein bisschen gedauert, aber mittlerweile hatte der Junge seine Distanz wieder aufgegeben.
Auch heute war er wieder hergekommen und sie mochte die Nächte, in denen sie nur ihm gehörte, auch wenn sie wusste, dass das nicht ewig andauern konnte.
Sie strich ihm sanft über die Brust, als er sie in die Arme zog.
"Schmeichler...glaub mir, genieße es solange du kannst. Wenn du einmal verheiratet bist, wirdesum EIniges schwieriger werden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 8:49 pm

Elias

Elias brummte zufrieden als Evelyn ihm über die Brust strich, dann grinste er leicht. "Schwieriger vielleicht, aber wohl kaum unmöglich." erwiderte er und ließ die Hand genüsslich über ihre wundervollen Kurven gleiten. "Aber dass ich heirate ist ohne hin noch in sehr weiter ferne, also zerbreche ich mir darüber lieber nicht den Kopf."
Elias spielte kurz mit einer ihrer Haarsträhnen, dann runzelte er leicht die Stirn. "Wo wir aber gerade bei Kopfzerbrechen sind ... sagt dir der Name Harry FitzRoy etwas? Ein wirrer Blondschopf, der die meiste Zeit nur irgendwelche Gedichte und Geschichten und sein Vergnügen im Kopf hat, ein Taugenichts aller erster Güte ... ein paar Jahre älter als ich." Elias zögerte kurz und fügte dann hinzu: "Vielleicht kennst du ihn auch als Harry Clifford." Er wusste, dass der Sohn des Königs sich häufiger des Namens seiner Mutter bediente und es war nicht abwegig, dass er es auch jetzt tat, wo er ja ohnehin im Streit mit seinem Vater lag.
"Harry ist scheinbar spurlos verschwunden und ich habe seiner Schwester versprochen, dass ich mich umsehe. Das arme Ding ist ganz krank vor Sorge." murmelte er leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 9:08 pm

Evelyn

Evelyn grinste zurück. "Du wirst dich noch umsehen. Hast du eine Ahnung, wie viele verzweifelte Ehemänner hierher kommen, weil ihre Frauen die reinsten Furien Zuhause sind? Das ist deutlich mehr als nur zusammen ins Bett zu gehen. Aber glaub mir, das kann schneller gehen, als du glaubst. Du wärst nicht der Erste, dem das so geht."
Sie seufzte leise und dachte nach. "Harry Clifford...oh ja, ich erinnere mich. Er war schon einmal hier. Aber er kommt selten, denn seine Finanzen lassen Häuser wie diese nur selten zu. Aber er ist ein netter Kerl, das muss ich sagen. Seine Gedichte sind gut. Er hat Jasmine eines geschenkt, als er bei ihr war. Sie schwärmt immer noch davon. Aber ich habe den Jungen schon Wochen nicht mehr gesehen, tut mir leid. Wenn ich aber etwas hören sollte, werde ich es dich wissen lassen. Ich werde meine Kontakte ein bisschen spielen lassen. Doch wenn London ihn verschlungen hat, kann es Wochen dauern, bis er wieder auftaucht. Wenn er überhaupt hier ist. Und was hast du mit seiner Schwester zu schaffen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 9:15 pm

Elias

Elias lachte auf und gab Evelyn einen Kuss. "Tja, vielleicht komme ich dann auch als verzweifelter Ehemann weiterhin hier her." erklärte er und strich zärtlich über Evelyns Arm. Im Moment konnte er sich nicht vorstellen, dass eine Ehe ihn davon abhalten könnte, weiter her zu kommen und Vergnügen zu suchen. Vielleicht nicht mehr ganz so oft, aber gar nicht mehr? Nein, das glaubte er wirklich nicht.
"Tatsächlich? Ich hätte gedacht, dass Henry ihm mehr zur Verfügung stellt." murmelte Elias nachdenklich und nickte dann. "Ich danke dir. Vielleicht hörst du ja irgendetwas. Es würde mich nicht wundern, wenn er sich einfach ein paar Tage lang um den Verstand saufen will, weil er sich so mit seinem Vater gestritten hat. Das Gefühl kommt mir in gewisser Weise bekannt vor." bemerkte Elias nüchtern und machte dann eine abwehrende Geste. "Nichts im Grunde. Aber sie ist nun einmal die Tochter des Königs und lebt am Hof, daher sehe ich sie hin und wieder und heute Nachmittag sah sie so furchtbar unglücklich aus, dass ich ihr meine Hilfe angeboten habe."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 9:35 pm

Evelyn

Evelyn lachte. "Wir werden sehen, wenn es soweit ist. Ich werde dich daran erinnern, wenn du das erste Mal rettungslos verliebt bist."
Sie hob leicht die Schultern an. Es gab viele illustre Gestalten in London, eine seltsamer als die Anderen. "Ich glaube nicht, dass Henry allzu großzügig ist, wenn Harry damit nur sein Vergnügen im Sinn hat. Bei John mag das anders sein. John tritt in die Fußstapfen seines Vaters und er ist ein ehelicher Sohn. Ich denke, Harry hat öfter einmal das Nachsehen. Aber ich werde mich umhören."
Evelyn grinste leicht.
"Und du hast den Held gespielt, ja? Sehr edel von dir."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 9:41 pm

Elias

"Tu das, aber ich wette mit dir, dass du mich so schnell nicht wirst daran erinnern müssen." entgegnete Elias heiter, zuckte dann jedoch ein wenig gelangweilt die Schulter. "Möglich, aber im Grunde es ist mir auch egal, was Harry von seinem Vater bekommt und was nicht." Er hatte nie viel mit dem Bastard des Königs zu tun gehabt. Zum einen, weil dieser sich lieber in den Straßen Londons herum trieb als am Hof und zum anderen, weil John seinen illegitimen Bruder nicht gerade liebte.
Elias küsste Evelyn und nickte. "Danke, ich weiß das zu schätzen." erklärte er und erwiderte dann das Grinsen. "Ich habe nicht den Helden gespielt. Warum auch, sie kann mich ohnehin nicht leiden. Aber ihr ein wenig Hilfe anzubieten hat mich außer ein bisschen Zeit nichts gekostet und ihr vielleicht ein wenig Trost gespendet."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 10:01 pm

Evelyn

Evelyn grinste ihn etwas breiter an. "Wir werden sehen, Schatz." Sie stupste ihn mit dem Finger neckend an und gab ihm einen sanften Kuss.
"Doch, das hast du. Du wolltest ihr helfen und sie trösten. Wie willst du wissen, ob sie dich leiden kann, wenn du sie kaum kennst?"
Sie kam etwas näher. "Du magst das Mädchen.", stellte sie fest und lachte leise. "Naja, Schätzchen. Mal sehen, vielleicht können wir der holden Maid ihre Sorgen nehmen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Feb 06, 2016 10:15 pm

Mary

Mary schloss kurz die Augen und atmete tief durch. Es war finsterste Nacht und da die Fensterläden geschlossen waren, um die Kälte abzuhalten, fiel nicht einmal etwas Mondlicht in ihre Kammer. Im Grunde hätte sie die Augen also nicht zu schließen brauchen, aber es war einfach ein Reflex gewesen.
Genauso wie sie sich reflexartig auf die Zunge biss als die nächste Wehe einsetzte, damit sie keinen Laut von sich gab.
Sie lag schon eine kleine Weile wach in dem großen Bett, war geweckt worden von dem leichten, mittlerweile vertrauten Ziehen im Unterleib, doch es war noch viel zu früh gewesen und sie hatte Charles nicht unnötig wecken wollen. Als die Wehe nun jedoch vorbei war, drehte sie sich ein klein wenig, so gut es ihr bei ihrem Leibesumfang überhaupt möglich war, und strich Charles sanft über den Oberarm.
"Charles?" wisperte sie leise. "Liebster?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: