Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 31, 2016 11:00 pm

Harry William

William brummte leise. "Hoffentlich lässt auch der sich noch viel Zeit ... allerdings bin ich da wenig optimistisch, Guillaume ist möglicherweise der zukünftige König, wenn Richard sich durchsetzen kann und selbst wenn nicht, immerhin Herzog von Aquitanien. Richard wird sicher eine einträgliche und vor allem baldige Ehe für ihn anstreben." William strich mit dem Daumen über Joannas Handrücken. "Aber weißt du, was mir das alt werden versüßt?" fragte er leise und lächelte. "Dass ich es mit dir an meiner Seite werden kann."
Harry hatte das Gefühl als würde sein Herz mit jedem von Hals Worten schneller schlagen und dann hörte er aus Sophies Mund die Worte, die ihn zum glücklichsten Mann der Welt machten. Er konnte einfach nicht mehr aufhören zu lächeln und als endlich die lang ersehnten Worte kamen, legte er eine Hand an Sophies Wange und küsste sie. Es war ihm egal, dass alle zu sahen. Es war der wichtigste Moment in seinem Leben und den wollte er auskosten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 31, 2016 11:48 pm

Joanna Sophie

Joanna nickte langsam. "Vermutlich wird er das. Aber Richard muss sich erst einmal mit seinem Vater dazu auseinander setzen, bevor er an den Thron für Guillaume denken kann. Bis dahin wird noch einige Zeit vergehen."
Sie lächelte William glücklich an. "So geht es mir auch, Liebster. Das Alter birgt keinen Schrecken für mich, solange du an meiner Seite bist. Hoffen wir, dass es unseren Kindern auch eines Tages so ergehen wird. Doch letztlich haben sie alle aus Liebe geheiratet, nicht wahr?"
Sophie ließ sich bereitwillig küssen und vergaß die Welt um sich herum. Dann führte Harry sie Richtung Ausgang und jetzt musste er unwillkürlich im nächsten Moment seinen Vater entdecken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 31, 2016 11:58 pm

Harry William

William nickte. "Und so Gott will, werden auch noch viele Jahre vergehen, bis Richard überhaupt auf den Thron kommt." entgegnete William. Henry war immerhin nur ein Jahr älter als er selbst und die beiden Cousins kannten sich fast ihr ganzes Leben lang. William wollte sich nicht vorstellen, was passierte, sollte Henry sterben.
William lächelte und nickte. "Das haben sie und das ist auch gut so. Und immerhin haben ein paar von ihnen mir den Gefallen getan und sich standesgemäß verliebt." scherzte er leise, verzichtete jedoch darauf weiter zu sprechen, da die Zeremonie nun zum Ende kam.
Harry war außer sich vor Freude als er Sophie schließlich den Arm dar bot und sie die Hand darauf legte. "Ich liebe dich, Sophie." murmelte er leise und schenkte ihr ein glückliches Lächeln ehe sie sich in Richtung Ausgang begaben. Doch sie hatten die Tür noch nicht erreicht, als Harry plötzlich erstarrte. Das war doch gar nicht möglich, oder?
"Vater? Was ... wie kommt Ihr hier her?" fragte er verblüfft und ein wenig misstrauisch, wenngleich er wusste, dass sein Vater schon längst eingegriffen hätte, hätte er die Heirat verhindern wollen. Dennoch, irgendwie erschien es ihm seltsam, dass Henry hier war, zumal er selbst ihn nicht informiert hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Apr 01, 2016 9:11 pm

Henry II Joanna

Joanna nickte. "Das wird es sicherlich. Henry ist doch immer noch der alte unruhige Geist. Einen Plantagenet kriegt so leicht nichts klein. Und standesgemäß haben ja doch zumindest unsere Töchter geheiratet, was?"
Sie stand ebenfalls auf und begleitete William nach draußen, während das Brautpaar bereits den Ausgang erreichte und schließlich Henry gegenüber stand. Jetzt entschied es sich wohl zwischen Harry und seinem Vater.
Henry lächelte leicht. "William hat mir geschrieben und mich eingeladen zu kommen, wenn mir etwas daran liegt. Und ich schätze, ich wollte es mir nicht entgehen lassen, wenn du heiratest." Zum einen, weil es ihn überrascht hatte, dass der sonst so unstete Junge wirklich sesshaft werden wollte und zum Anderen, damit er Jane eines Tages davon berichten konnte.
"Gottes Segen, Harry. Und auch für dich, Sophie."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Apr 01, 2016 10:35 pm

Harry

Harry sah seinen Vater ungläubig an. "Und Euch ... lag genug an mir, dass Ihr hergekommen seid?" fragte er leise. Mit einem Mal hatte er einen dicken Kloß im Hals. Er selbst hatte sich nicht einmal die Mühe gemacht, seinen Vater zu informieren, war er doch überzeugt gewesen, dass dieser ohnehin nicht kommen würde. Und nun stand er hier und Harry dankte Gott dafür, dass er ihn daran gehindert hatte, Hal zu bitten ihn unter dem Namen Clifford zu trauen. Das wäre ein herber Schlag für seinen Vater gewesen, wo er extra hergekommen war.
Harry spürte, dass seine Finger ein wenig bebten und das Lächeln auf Henrys Lippen erinnerte ihn an den liebevollen Vater, den er einmal gekannt hatte.
Harry würgte den Kloß im Hals hinab. "Danke, Vater ..." wisperte er und ließ Sophie los, um seinen Vater im nächsten Moment in die Arme zu schließen. Seit Jahren hatte er sich danach gesehnt das zu tun, aber es war einfach nicht mehr möglich gewesen. Bis heute.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Apr 02, 2016 8:34 pm

Henry II

Henry spürte, wie viel er in den letzten Jahren falsch gemacht hatte, dass sein Sohn so gar kein Vertrauen in ihn hatte. Jane würde ihm das nie verzeihen und es tat ihm leid.
"Natürlich liegt mir genug an dir, Harry... Du bist mein Sohn und du wirst es immer bleiben, egal ob wir uns streiten oder nicht. ich weiß, ich zeige dir das viel zu selten, aber ich liebe dich.", sagte er leise und zog Harry fest an sich.
Er genoss den gemeinsamen Moment und fand, dass dies durchaus ein Neuanfang werden könnte. Endlich hatten Harry und er wieder zueinander gefunden. Und Sophie würde ihnen Beiden in dieser Hinsicht sicher gut tun.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Apr 03, 2016 3:01 am

Harry

Harry entwich ein ersticktes Schluchzen als er die Worte seines Vaters vernahm und er presste sein Gesicht an dessen Hals als Henry ihn fester an sich zog. Endlich, endlich war es so weit. So furchtbar lange hatte Harry sich danach gesehnt seinem Vater wieder nahe zu sein, aber alles was sie zu Stande bekommen hatten, war Streit und Hader gewesen. Nun endlich herrschte zwischen ihnen wieder etwas Nähe und Harry war schier überwältigt davon.
"Ich dich auch." wisperte Harry leise. "Und wie ..." Früher hatte er seinen Vater vergöttert, als er selbst noch ein kleiner Junge und sein Vater immer für ihn da gewesen war. Nach dem Tod seiner Mutter hatte sich das geändert, aber Harry hatte sich im Grunde immer gewünscht, es würde wieder wie früher werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Apr 03, 2016 6:03 pm

Henry II

Henry bemerkte, wie nahe seinem Sohn diese Begegnung hier ging und gestattete ihnen noch einen Moment gemeinsam, ehe er sich von Harry löste. Er legte beide Hände auf seine Schultern. "Und jetzt, mein Junge, lass sie alle nicht mehr warten. Geh und führ deine Braut hinaus, feiere und genieße diesen Tag. Du wirst dich auf ewig an ihn erinnern."
Er ließ ihn los und trat zur Seite, damit Harry und Sophie die Kirche verlassen konnten. Seufzend betrachtete er die Beiden und dachte an Jane.
Sie wäre so stolz auf ihren Sohn, der sein Leben selbst in die Hand genommen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Apr 03, 2016 7:55 pm

Harry

Harry löste sich nur widerwillig von seinem Vater, nickte dann aber. "Du ... du bleibst doch noch ein paar Tage, oder?" fragte er hoffnungsvoll. Er wollte die Gelegenheit nutzen, um das Band, das nun wieder zwischen ihnen bestand zu stärken und es nicht gleich wieder zerreißen zu lassen.
Ein Lächeln huschte über seine Lippen als er Sophie wieder den Arm anbot. "Dann lass uns gehen, hm? Sicher warten nur alle darauf, dass die Feier endlich beginnen kann." bemerkte Harry grinsend und hauchte seiner Braut noch einen Kuss auf die Wange.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Apr 03, 2016 8:24 pm

Henry II

Henry saß mit William zusammen und trank einen Becher Wein, wie sie es schon so oft getan hatten. "Es scheint, unsere Familien sind untrenbar verknüpft, so oft wie sich unsere Kinder ineinander verlieben. Erst Beatrice und Richard, Elias und Aileen und nun Harry und deine jüngste Tochter. Mir scheint, wir werden alt, mein Freund."
Er nahm einen Schluck und seufzte zufrieden, streckte die Beine aus. "Ich danke dir, dass du mich eingeladen hast. Es war gut, dass ich heute hier war und ich denke, das war für Harry und mich ein Neuanfang. Jane hätte es so gewollt..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Apr 03, 2016 9:22 pm

William

William setzte den Becher ab, von dem er gerade einen großen Schluck Wein genommen hatte, und verzog das Gesicht. "Hör mir bloß damit auf. Es kommt mir vor als wäre es erst gestern gewesen, dass ich Beatrice und Robert noch beide gleichzeitig auf den Arm hatte nehmen können und was ist heute? Sie haben beide Familien und Robert ist mittlerweile älter als ich es war, als ich Earl geworden bin." William atmete geräuschvoll aus. "Aber so ist der Lauf der Dinge, nicht wahr? Wir können nur hoffen, dass wir all unseren Kindern genug mit auf den Weg gegeben haben, damit sie gut durchs Leben kommen, während wir alt und grau werden."
William musterte seinen Cousin und lächelte leicht. "Wie hätte ich dich nicht einladen können. Zumal ich genau wusste, dass dein Junge sich nicht traut, weil er zuviel Angst davor hatte, dass du absagen würdest." bemerkte William, wurde dann jedoch ernst und nickte langsam. "Das hätte sie. Und du kannst wirklich stolz auf dich sein, dass du diesen Schritt getan hast. Es war wirklich in Janes Sinne und ich bin sicher, dass sie gerade auf uns herab sieht und glücklich darüber ist, dass du dich mit dem Jungen versöhnt hast."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Apr 03, 2016 9:41 pm

Henry II

Henry grinste flüchtig. "So geht es mir auch. Meine Söhne warten nur darauf, dass ich die Krone hinterlasse. Der Einzige ohne solche Ambitionen ist in der Tat Harry. Aber sie werden alle zu schnell erwachsen...Damals mit Jane, das waren schöne Zeiten. Als Aileen und Harry noch klein waren. Du hast deinen Kindern zweifellos genug mitgegeben um gut bestehen zu können, bei mir sieht das anders aus. Ich war nie ein begnadeter Vater."
Henry nickte langsam. "Ich habe keinen Grund stolz zu sein, William. Ich hätte viel früher versuchen müssen mich ihm anzunähern. All die Zeit war ich nicht für ihn da, obwohl ich es Jane versprochen hatte." Er schluckte.
"Aber verstehst du, ich konnte einfach nicht, William. Jedes Mal wenn ich die Beiden ansah, sah ich Jane vor mir und es hat geschmerzt. Auch, wenn Eleonore und ich uns wieder besser verstehen, ich habe niemals aufgehört um Jane zu trauern. Ich vermisse sie immer noch so sehr..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Apr 03, 2016 11:37 pm

William

William hob leicht die Schultern. "Harry würde das vielleicht ein wenig anders sehen. Er hat früher sehr an dir gehangen und du warst ihm bis zu Janes Tod wirklich ein guter Vater. Was dann passiert ist ... tja, ich kann dir wegen deiner Trauer kaum einen Vorwurf machen. Wenngleich ich zugeben muss, dass ich es nicht so sehr nachvollziehen kann. Mich hätte es wohl erst Recht zu den Kindern getrieben, da sie die Erinnerung lebendig halten können."
William nahm einen Schluck aus seinem Becher und lächelte. "Das glaube ich gern und die Tatsache, dass du immer noch um sie trauerst, zeigt, wie sehr du sie geliebt hast ... sie immer noch liebst. Und eines Tages wirst du wieder bei ihr sein, Henry. Aber jetzt noch nicht. Noch ist deine Zeit nicht gekommen und ich brauche dich hier noch sehr lange bei mir."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Apr 03, 2016 11:55 pm

Henry II

Henry seufzte leise. "Du warst da schon immer anders als ich. Ich wollte vergessen, wie weh es tut und das ging nur, wenn ich nicht ständig an Jane erinnert wurde. Aber jedes Mal, wenn ich die Kinder sah, wurde es nur wieder schlimmer. Ich kann mir keine lange, bodenlose Trauer leisten als König von England. Ich musste schnell wieder zu mir selbst finden."
Er lächelte schied zurück. "Ich liebe auch Eleonore, aber nie wird es so sein wie mit Jane. Sie ist die Eine. So, wie Joanna es für dich ist. Ja, ich hoffe, dass ich sie eines Tages wiedersehe. Doch es gibt noch viel zu viel zu tun hier, keine Sorge. Ich werde noch nicht abtreten."
Sein Reich war nicht gesichert, so würde er nicht sterben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Apr 04, 2016 12:13 am

William

William neigte den Kopf. "Jeder muss in solchen Momenten den Weg wählen, der einem als der richtige erscheint." erwiderte er gelassen. Sie wussten beide, dass sie in diesem Punkt unterschiedlicher Meinung waren und das William anders reagiert hätte als Henry es getan hatte.
Nach Isabels Tod hatte er sich ein paar Tage in seinem Gemach verschanzt, aber kaum hatte Geoffrey ihn dort heraus geholt, hatte William auch die Sehnsucht nach seinen Kindern gepackt und sie hatten ihm über den größten Schmerz hinweg geholfen.
William nickte. "Ich weiß, wie du empfindest. Als ich mit Isabel verheiratet war, war trotz allem Joanna immer auch in meinem Herzen ... und ich bin mir sicher, dass du Jane wiedersehen wirst. Nach einer angemessenen Zeit, die du im Fegefeuer verbringen musstest." scherzte William und hob dann seinen Becher. "Und solange du hier auf Erden wandelst, werde ich nicht von deiner Seite weichen, komme was da wolle. Bis zum Ende." erklärte er und prostete Henry dann zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Apr 04, 2016 9:56 am

Henry II

"So ist es wohl. Und offensichtlich ist es für mich dennoch nicht zu spät um meinen Frieden mit meinen Kindern zu machen." Vielleicht sollte er die Tage hiernutzen um einmal mit Aileen zu sprechen und sie um Verzeihung zu bitten. Er war wirklich kein guter Vater gewesen.
Er grinste. "Eleonore sagte immer, eines Tages würden wir gemeinsam in die Hölle fahren. Vielleicht hat sie recht, aber dort werde ich nicht bleiben. Und ich bekomme meistens, was ich will. Früher oder später."
Er hob seinen Becher und erwiderte die Geste lächelnd.
"Und dafür bin ich umso dankbarer. Bis zum Ende."
William und er waren ihr Leben lang Seite an Seite gewesen, das würde sich nie ändern. Ihr Schicksal war verknüpft.

-------

http://joanna-und-william.forumieren.com/viewtopic.forum?t=31
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 40 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: