Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 40  Weiter
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 12:16 pm

Edward

Schweißperlen zierten Edwards Rücken und Brust als er sich neben Helene auf die Matratze sinken ließ. Sein Atem ging schwer und sein Puls raste, aber er war mehr als zufrieden mit sich und der Welt. Er ließ sich sogar dazu hinreißen Helene direkt in die Arme zu schließen und sie an sich zu ziehen.
"Also wenn das nun keinen Nachwuchs gibt, weiß ich auch nicht mehr." murmelte er leise und küsste sie sachte auf die Stirn. Dann strich er sich mit der freien Hand die schweißnassen Haare aus der Stirn und grinste leicht. "Und um deine Frage zu beantworten, ja, ich nehme dich mit. Sonst zweifeln die Leute noch daran, dass es dich noch gibt." scherzte er und strich sachte über ihren Oberarm. Ein schelmisches Funkeln trat in seine Augen. "Das würde dir gefallen, wenn der König nach dir fragt, he?" raunte er ihr leise zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 12:45 pm

Helene

Helene schmiegte sich willig an Edward und legte den Kopf auf seine sich noch rasch hebende Brust. Sie genoss es, wenn sie sich so nahe waren und diese Nähe kam oft vor, wenn sie sich ausgiebig geliebt hatten. Dann war es fast, als wären sie ein normales, verliebtes Ehepaar.
"Das denke ich auch...heute hast du dir wirklich Mühe gegeben." Sie strich sanft mit den Fingern über seine Brust.
"Natürlich würde es mir gefallen. Das würde wenigstens zeigen, dass ihm nicht völlig gleichgültig ist, was aus seinem ach so tollen Bündnis geworden ist. Außerdem vermisst mich ja sonst nie jemand....wer sonst sollte schon nach mir fragen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 12:50 pm

Edward

Edward schürzte leicht die Lippen. "Ich muss dich allerdings enttäuschen, es war nicht der König. Und zugegebener Maßen ist mir das auch nur Recht so, Henrys Ruf ist in diesem Punkt ja doch ein bisschen schwierig und du gehörst immerhin mir, nicht ihm." erwiderte Edward und strich Helene über die Wange. "Meine Schwester hat nach dir gefragt. Isabella würde dich gerne kennen lernen, also habe ich ihr versprochen, dich beim nächsten Mal mit an den Hof zu bringen." berichtete Edward und streckte sich dann genüsslich. Gleich würde er wieder aufstehen müssen, schließlich war es noch mitten am Tage und er gerade erst wieder in Oxford eingetroffen, es gab also noch viel zu tun. Und mit Hanna musste er ja auch noch reden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 1:14 pm

Helene

Helene schüttelte den Kopf. "Es hätte mich auch gewundert, wenn es ihn interessieren würde. Aber Henrys Ruf ist mir ziemlich gleichgültig. Ich bin nicht so gut auf ihn zu sprechen, dass ich mich in sein Bett holen lassen würde. Daran habe ich absolut kein Interesse."
Sie hob erstaunt die Augenbrauen und schaute ihn fragend an. "Deine Schwester? Das ist...nett von ihr. Ich würde mich freuen sie kennenzulernen, allzu gut kenne ich deine Familie schließlich nicht. Wie ist sie so? Ist sie nett? Und ich will ehrlich wissen, wie sie ist, nicht was du sagen musst, weil sie deine Schwester ist. Ich freue mich darauf mit dir nach London zu gehen."
Sie seufzte zufrieden.
"Lass uns noch ein wenig Zeit, was meinst du? So ganz eilig hast du es ja nicht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 1:20 pm

Edward

Edward nickte, dann stützte er sich auf seinen Ellenbogen, um auf Helene hinab zu sehen. "Isabella ist ... wohl einer der gütigsten Menschen dieser Welt. Sie weiß genau, was sie will und bekommt das in der Regel auch, aber ich habe noch nie einen Menschen erlebt, der diese Fähigkeit mit einer solchen Wärme vereinbaren kann. Und obendrein ist sie abgesehen von Will, der aber noch nicht alt genug ist, um wirklich Ärger anzustellen, wohl das einzige wirklich weiße Schaf in der Familie. Sie hat meinen Eltern nie Grund zur Sorge gegeben." Ganz im Gegensatz zu ihm selbst. "Du wirst sie mögen, sei versichert."
Edward betrachtete Helene einen Moment lang, dann nickte er. "Ein wenig Zeit haben wir noch. Aber keine Sorge, heute Abend hast du mich ja schon wieder an deiner Seite."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 1:35 pm

Helene

Helene lauschte interessiert seinen Erzählungen über Isabella und war umso neugieriger darauf sie kennenzulernen. "Faszinierend. Und du liebst sie sehr.", stellte sie fest. "So wie du von ihr sprichst." Sie lächelte leicht.
"Wenn es noch zu lange dauert, musst du sie eben hierher einladen. Wer weiß, wie lange Henry noch in Rouen bleiben wird..."
Sie hatte nicht allzu viele Freundinnen und wenn Isabella und sie sich anfreunden konnten, würde das ihr Leben sicher sehr bereichern.
"Auch wieder wahr....aber es ist gerade so gemütlich..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 1:44 pm

Edward

Edward hatte noch ein wenig Zeit mit Helene im Bett verbracht, wie sie es sich gewünscht hatte, doch dann hatte es ihn wieder nach draußen gezogen. Er hatte die Burg und die Stallungen etwas in Augenschein genommen, mit seinem Stewart gesprochen und nun führte ihn der Weg endlich in die Küche, um Hanna zu sehen.
Sie stand gerade an einem großen Kessel und begutachtete das Essen darin als Edward herein kam und leise hinter sie trat. Er legte die Hände auf ihre Augen und beugte sich vor. "Wie kommt es, dass mir immer, wenn ich längere Zeit weg bin, anschließend Beschwerden über dich zu Ohren kommen?" fragte er mit leiser, sanfter Stimme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 2:05 pm

Hanna

Hanna rührte gerade gedankenverloren in dem Eintopf für das Abendessen, als jemand ihr die Augen zuhielt. Sie lachte leise und lehnte sich ein wenig zurück. Sie hatte gewusst, dass es Edward war. Schließlich war der heute zurück gekommen und es war nur eine Frage der Zeit gewesen, bis er hier auftauchte. Sie freute sich darüber, dass sie sich nicht geirrt hatte.
"Das liegt möglicherweise daran, dass deine Gemahlin immer noch äußerst eifersüchtig auf mich ist, auch wenn sie eigentlich glaubt keinen Grund dafür zu haben.", erwiderte sie ebenso leise. "Außerdem bin ich die Verkörperung der schlechten Manieren und der Sünde, wusstest du das nicht? Diesmal allerdings bist du an dem Genörgel selbst Schuld."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 2:15 pm

Edward

"Tja, das habe ich ihr auch vorgeschlagen, aber sie ist der Meinung, sie wäre nicht eifersüchtig auf dich. Aber allein die Art und Weise wie sie mir das an den Kopf geworfen hat, straft sie in meinen Augen schon Lügen." erwiderte Edward. Er ließ die Hände von Hannas Augen gleiten und strich sachte über ihre Schultern. "Die Verkörperung von schlechten Manieren und der Sünde ..." wiederholte er leise. "Aber eine so hübsche Verkörperung." Edward legte eine Hand an Hannas Kinn, um ihren Kopf ein wenig zu drehen und gab ihr dann einen sanften Kuss. "Ich bin immer Schuld an ihrem Genörgel, das ist ja nichts neues." erwiderte Edward, der Hannas Andeutung nicht sogleich begriff.
"Nun, sag mir, wer ist der treulose Lump, der dich schwängert und sich dann weigert dich zu heiraten, hm? Ich werde ihn ausfindig machen und notfalls eigenhändig vor den Altar schleifen, damit er dich heiratet und eine ehrbare Frau aus dir macht." erklärte er entschlossen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 2:26 pm

Hanna

"Natürlich nicht..." Hanna lachte auf. "Sie würde das nie zugeben, aber es wurmt sie immer noch, wie sie uns damals hier zusammen erwischt hat. Erstaunlicherweise scheint ihr mittlerweile tatsächlich an dir zu liegen. Kaum zu glauben, so wie sie sich anfangs hier aufgeführt hat."
Sie schloss halb die Augen, als seine Hände so zärtlich über ihren Körper glitten und erwiderte seinen Kuss. Sie hatte Edward wirklich gern und zwischen ihnen hatte es immer gepasst, auch wenn sie nur eine einfache Magd war und er der Herr hier im Haus. Nach Julias Tod hatte sie ihm so manche Nacht in Einsamkeit versüßt. Es war einfach eins zum anderen gekommen. Ein Blick im richtigen Moment...und dann war diese Helene hergekommen und hatte die schöne Unbeschwerheit zerstört. Das behagte ihr nicht, deshalb machte sie es Helene auch nicht besonders einfach.
"Das weiß ich. Aber diesmal bist du daran Schuld, dass sie überhaupt einen Grund dazu hat." Sie lächelte leicht, als sie merkte, dass er es nicht begriff.
"Nun, das her schleifen hat ja schonmal funktioniert, nur das vor den Altar bringen wird schwierig, schließlich ist er schon verheiratet. Mal ehrlich, Edward, was glaubst du denn vor mir? Denkst du wirklich, ich steige jede Nacht zu jemand Anderem ins Bett?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 2:33 pm

Edward

"Ja, kaum zu glauben. Aber selbst ich habe mich mit der kleinen Furie irgendwie arrangiert." Und zumindest das nach Hause kommen war immer reizvoll, wenngleich es Edward selten allzu lange hier aushielt.
Edward runzelte die Stirn und wollte gerade nachfragen als er begriff, was Hanna ihm da gerade sagte. "Es ... es ist von mir?" wisperte er leise und seine Hände, die gerade erst den Weg zu Hannas Brüsten gefunden hatten, ließen von diesen ab und glitten zu ihrem Bauch. Andächtig strich er über die leichte Rundung und lächelte etwas verlegen. "Naja, ich dachte, du hättest dir vielleicht jemand anderen gesucht ... wäre ja nichts weiter dabei. Ich weiß, dass du nicht einfach so mit jedem ins Bett steigst." Aber dass sie ihm so treu war, hatte er zugegebener Maßen auch nicht erwartet.
Die Welt um sich herum förmlich vergessend streichelte Edward Hannas Bauch und dachte darüber nach, dass es sein Kind war, das darin heran wuchs. Gott allein wusste wie viele Bastarde er womöglich in England und auf dem Festland hatte, aber von diesem Kind hier wusste er nun, es würde in seinem Haushalt zur Welt kommen und er würde dafür sorgen, dass es ihm an nichts mangelte.
"Wie weit bist du schon?" fragte Edward schließlich leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 2:41 pm

Hanna

"Ja, es ist deins.", erwiderte Hanna leise. Sie hatte zugegebenermaßen nicht wirklich gewusst, wie Edward darauf reagieren würde. Oft genug wurden Männer in seiner Position ärgerlich, wenn die Mägde plötzlich schwanger vor ihnen standen. Aber Edward war anders. Allerdings hatte sie nicht erwartet, dass er sich so freuen würde. Sie genoss die Zuwendung und die ungewohnten Streicheleinheiten sehr und wünschte sich, es könnte jeden Tag so sein.
"Nein, ich weiß....du warst lange fort. Aber es gab niemanden, der es wert war, während du weg warst. Hat einfach nicht gepasst. Deshalb bin ich mir aber sicher, dass es von dir ist. Ich suche nicht nach Gesellschaft, seit ich dich habe. Dann und wann findet sie mich, aber meistens eher nicht. Außerdem habe ich dich schon vermisst."
Sie lächelte leicht. "Ich denke, ich werde bald in den fünften Monat gehen. Ich hatte ehrlich gesagt ein bisschen Angst, was du sagst...Helene hat sich furchtbar aufgeregt und wollte mich erst rauswerfen. Aber irgendetwas hat sie dann doch bewogen die Entscheidung dir zu überlassen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 2:56 pm

Edward

Edward lachte leise und zog Hanna enger an sich. "Ach, meine süße Hanna ... du bist immer wieder für Überraschungen gut." bemerkte er und hauchte einen Kuss auf ihre Nasenspitze. "Wie gut, dass ich wieder hier bin, so sind mir diese Neuigkeiten wenigstens nicht noch länger verwehrt geblieben." Im fünften Monat ... der schwierigste Teil lag zwar noch vor ihr, aber immerhin hatte Hanna schon einige Zeit hinter sich gebracht. "Tritt es schon?" fragte Edward dann neugierig und zog spöttisch eine Augenbraue in die Höhe. "Wirklich? Dachtest du, ich würde dich vor die Tür setzen?" spottete er. "Tja, sie hat vermutlich begriffen, dass mir eine solche Entscheidung ganz und gar nicht gepasst hätte. Und hätte ich dich zurück geholt nachdem sie dich weggeschickt hatte, so hätte das einen enormen Gesichtsverlust für die bedeutet. Somit war es nur klug von ihr dich hier zu behalten. Aber sie wird toben, wenn es irgendwann heraus kommt, wir beide sollten uns ein dickes Fell zulegen."
Edward strich Hanna über die Wange und küsste sie dann noch einmal. "Mach dir keine Gedanken, ich werde immer gut für dich und das Kind sorgen, das verspreche ich dir."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 3:06 pm

Hanna

Hanna lächelte ihn an. "Natürlich bin ich das. Aber ich bin auch froh, dass du wieder zurück bist. Du hast mir gefehlt und ich wusste nicht, wie lange Helene sich noch zurückhält." Sie schüttelte leicht den Kopf. "Noch nicht. Aber manchmal kann ich schon fühlen, wie es sich bewegt. Ganz zart...", erzählte sie begeistert. Das hier war ihr erstes Kind und so entdeckte sie dieses neue Gefühl selbst erst nach und nach. "Das nicht, aber ich war mir nicht sicher, ob du dich darüber wirklich freuen würdest, schließlich bedeutet es auch Ärger für dich. Aber mach dir um mich mal keine Sorge, ich habe ein dickes Fell. Helene kann mir an den Kopf werfen, was immer sie will. Soll sie toben..."
Sie legte die Hand auf Edwards Brust.
"Ich danke dir..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 3:31 pm

Beatrice

Beatrice hatte sich bei Robert eingehakt und spazierte mit ihm durch den Garten. Sie war überglücklich gewesen als ihr Bruder mit Rob zusammen in Bordeaux angekommen war und dass Robert auch noch ein paar Tage bleiben wollte. Zwar würde er bald wieder aufbrechen, hatte er ja schließlich den Rest seiner Familie in Truro gelassen, aber Beatrice freute sich immer darüber, wenn sie ein paar Tage mit ihrem Bruder verbringen konnte.
"Das nächste Mal musst du deine Familie mitbringen. Es kommt mir vor als hätte ich Josephine und die Kinder eine halbe Ewigkeit nicht mehr gesehen. Ich würde euch ja besuchen kommen, aber im Moment ist Richard von hier ja kaum weg zu bewegen." bemerkte sie und seufzte leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 4:07 pm

Robert

Robert lief zufrieden neben seiner Schwester her und genoss ihre Gesellschaft. Sie sahen sich selten genug, so war es für sie Beide immer wieder eine Freude, wenn sie doch einmal Gelegenheit dazu hatten. Er hatte Rob her gebracht und beschlossen, noch ein paar Tage hier zu bleiben. Er vermisste Josie und die Kinder, aber sie waren ja gut versorgt.
"Das werde ich auch. Und sobald es unruhig drüben wird, werde ich sie auch her bringen. Wenn Richard die Geduld verliert, wird es mir zu gefährlich, denke ich. So gut Vater auf sie aufpasst, er wird dann an Henrys Seite sein und ich will nicht, dass ihnen zur Last wird, auf welcher Seite ich stehe. Du kommst sowieso hier nicht weg im Moment."

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 4:13 pm

Beatrice

Beatrice nickte langsam. "Ja, vermutlich macht es die Sache einfacher. Vater wird nicht in Truro sein, wenn es soweit kommt, er kann also nur schwerlich dafür sorgen, dass irgendwer von Henrys Anhängern in England nicht auf dumme Gedanken kommt." Beatrice strich ihrem Bruder leicht über den Arm. "Ich wünschte, es wären andere Umstände, die euch dann herführen, aber ich freue mich trotzdem darauf euch hier zu haben. Philippe wird dich begleiten, nehme ich an? Und was ist mit Elias, was denkst du? Wird er mit dir kommen oder bei Vater bleiben? Er ist ja nicht mehr gerade gut auf seinen einstigen besten Freund John zu sprechen." Und das war etwas, worüber Beatrice wirklich froh war. John war ein Widerling erster Güte und es hatte ihr Angst gemacht, dass ihr kleiner Bruder so an John gehangen hatte. "Er könnte Aileen mitbringen, Harry wäre sicher glücklich darüber sie wieder zu sehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 4:37 pm

Robert

Robert seufzte. "Das befürchte ich eben auch. Und ich gehe lieber sicher. Wenn...wenn du etwas hörst, dass Richard ernste Schritte ergreifen will, gib mir Bescheid. Du weißt es eher als ich und ich muss Zeit genug haben, alles zu organisieren. Aber hier werden sie sicher sein."
Er legte den Kopf nachdenklich zur Seite.
"Philippe wird mich auf jeden Fall begleiten, auf keinen Fall wird er zulassen, dass ich alleine gehe. Aber Amélie und die Kinder bleiben vermutlich in Truro, niemand kennt sie. Elias....das ist eine sehr gute Frage. Er hält sich ziemlich bedeckt, ich werde ihm einmal auf den Zahn fühlen, wenn ich zurück bin. Ich schätze aber eher, dass er hinter Richard steht. Eben wegen John... Ich denke, Aileen wäre auch froh ihn wiederzusehen. Zumal er bald Vater wird, was? Wie macht sich Harry so als werdender Vater?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 4:43 pm

Beatrice

Beatrice ließ den Blick einen Moment lang schweifen, dann nickte sie. "Das werde ich. Aber vielleicht kann es auch nicht schaden, wenn du ihn bei einem Becher Wein einmal direkt darauf ansprichst. Er hat im Moment sehr intensiven Kontakt zu Philippe Auguste ... ich weiß nicht genau, wie ich das finden soll. Ich glaube, es kann sehr gefährlich werden, wenn Richard sich in dieser Sache auch noch mit Frankreich verbündet." Abgesehen davon, dass sie das innige Verhältnis zwischen Richard und Philippe Auguste nicht gerade gut hieß.
Dann musste Beatrice jedoch lächeln. "Ja, lange dauert es nicht mehr, Sophie hat es bald geschafft. Harry gibt sich wirklich Mühe, aber zwischendurch geht die Panik doch mal mit ihm durch. Sophie nimmt es aber sehr gelassen. Wir könnten heute Abend alle zusammen Essen, wenn du magst. Harry lässt sich dann bestimmt auch nicht lange bitten und trägt ein paar seiner neuen Werke vor. Ich habe das Gefühl, er wird immer besser, obwohl er schon bei seiner Ankunft hier fantastische Schriften verfasst hat."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 5:06 pm

Robert

Robert überlegte, stimmte dann aber zu. "Du hast Recht, das werde ich tun. Ich werde ihn fragen, wie er sich die Zukunft so vorstellt. Wenn er Frankreich dazu nimmt, haben wir bald Krieg...Gott steh uns bei. Mir behagt dieser enge Kontakt auch nicht wirklich, aber was sollen wir schon dagegen tun...Es ist seine Entscheidung, wie er an diese Krone kommen will. Ob er auf uns hört, ist seine Sache."
Robert lächelte. "Natürlich nimmt sie es gelassen. Sie hat schon erlebt, wie der Kerl versucht sich umzubringen, also schockt sie das wohl eher wenig. Ich glaube, sie war das Beste, was Harry passieren konnte. Ich würde sehr gern mit euch allen zusammen essen und etwas von Harrys Werken hören. Ein entspannter Abend ist genau das Richtige..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 29, 2016 6:29 pm

Beatrice

"Den werden wir vermutlich so oder so haben. Ob mit Frankreich oder nicht. Seine Entscheidung, ja, aber er sollte dabei nicht vergessen, dass er das Wohl von uns allen im Blick haben sollte, nicht nur sein eigenes." entrutschte es Beatrice eine Spur zu vehement.
"Da hast du allerdings Recht. Solchen Unfug versucht er nun ja glücklicherweise nicht mehr, wo er sie hat. Aber ich bin gespannt, wie es noch wird. Wenn sie in den Wehen liegt, werde ich ihn vermutlich anketten müssen, damit er nicht flüchtet." scherzte Beatrice und nickte dann zufrieden. "Abgemacht. Ich werde alles vorbereiten, sobald wir wieder drinnen sind." Das würde ein vergnüglicher Abend werden und sie auf andere Gedanken bringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 30, 2016 12:01 am

Robert

"Das wird er, aber ich hoffe sehr, dass es mit Frankreich nicht noch schlimmer werden wird, weil Henry sich umso mehr verraten fühlen wird. Um ehrlich zu sein behagt mir der Gedanke an ein Bündnis mit Frankreich nicht gerade." Beatrices überraschend heftige Reaktion gab ihm dann doch zu denken und er bedachte sie mit einem misstrauischen Blick.
"Sein eigenes Wohl...bei Gott, Bea, bitte sag mir nicht, dass er was mit dem französischen König laufen hat. Das kann nicht sein Ernst sein."
Er schüttelte leicht den Kopf. "Vermutlich. Aber er wird es schon schaffen, da mussten wir alle durch. Er liebt sie so, da wird er sie nicht allein lassen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 30, 2016 12:12 am

Beatrice

Beatrice sah ihren Bruder an und richtete den Blick rasch wieder nach vorne. "Dann sage ich es besser nicht." erwiderte sie trocken. Der Gedanke an Richard und Philippe Auguste war alles andere als angenehm und selbst jetzt, da der König von Frankreich wieder in Paris war, trafen immer wieder Boten von ihm ein und Richard beantwortete emsig die Briefe. Das war schwieriger zu ertragen als seine bloßen Bettgeschichten.
"Sicher. Er ist so verliebt in Sophie, es ist kaum zu glauben. Mindestens einmal in der Woche schreibt er ihr ein Gedicht und ständig widmet er ihr eins seiner Werke. Wenn er könnte, würde er sie wirklich auf Händen tragen, so sehr vergöttert Harry sie." Beatrice seufzte leise. Man könnte fast neidisch auf ihre Schwester werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 30, 2016 1:15 am

Robert

Robert Lippen wurden für einen Moment schmal und er drückte leicht die Hand seiner Schwester. Er konnte gar nicht in Worte fassen, wie sehr sie ihm leid tat. Esmusste sehr schwer für sie sein das zu ertragen. Trotzdem musste er Richard einfach folgen, weil er wusste, dass dieser der einzige Mann war, der den englischen Thron verdient hatte.
"Es tut mir leid, Bea. Er sollte dich wirklich nicht so behandeln, schließlich stehst du so hinter ihm. Aber ich hätte nicht davon anfangen sollen. Trotzdem, wenn du reden willst, weißt du, dass ich immer ein offenes Ohr habe. So viel Gelegenheit hast du dazu wohl nicht...."
Er strich sanft mit der freien Hand über ihre Schulter.
"Sie sind jung und verliebt, Schwesterlein. So ist das eben. Wir waren genauso, nur wissen wir es nicht mehr so genau. Das verblasst mit der Zeit ein bisschen...wenn ich bedenke, was Richard früher für einen Aufstand deinetwegen gemacht hat. Und wie er dir immer noch schönere Kleider schenken wollte, damit du wirklich die schönste Frau bei Hofe bist." Er lachte leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 30, 2016 8:55 am

Beatrice

Beatrice blieb stehen als Robert ihr die Hand auf die Schulter legte. Sie lehnte sich ein wenig an ihren Bruder und schüttelte den Kopf. "Ach was, ich muss mich täglich damit auseinandersetzen, da tut es eher gut es einmal jemandem anvertrauen zu können, der nicht Richard ist. Jemandem, der Verständnis für mich hat." erwiderte sie und schloss einen Moment die Augen. Ein trauriges Lächeln huschte über ihre Lippen als Robert diese Erinnerungen herauf beschwor. "Ja, das hat er. Und ich wünschte oft, ich könnte die Zeit noch einmal zurück drehen, wieder so verliebt sein und all seine Aufmerksamkeit haben. Jetzt macht er ein fürchterliches Gewese um Philippe von Frankreich und ich habe das Gefühl an meinem Neid fast zu ersticken, wenn er wieder einmal mit leuchtenden Augen einen Brief von diesem Kerl liest. Du wirst es ja selbst erleben, wenn du mit Richard über seine Pläne sprichst, da wird Frankreich sicher auftauchen und er wird Philippe Auguste in den schillerndsten Farben beschreiben ..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: