Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter
AutorNachricht
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Okt 03, 2016 11:45 pm

Emma

Emma drehte sich um und stützte die Hände auf den Tisch. "Ich wünschte, du müsstest nicht schon wieder gehen. Deine Schulter ist kaum richtig heil, du solltest dich noch schonen."
Sie seufzte leise und schaute zu Guillaume auf.
"Außerdem ist deine Anwesenheit sicher nicht ganz so wichtig. Wenn dein Vater und der französische König schon gemeinsam operieren, brauchen sie dich sicher nicht."
Im Grunde würde sie ihn einfach fürchterlich vermissen und sie hatte Angst, er würde nie wieder zurück kommen. Was wurde, wenn er im Kampf fiel?
"Ich sorge mich um dich."
Warum konnte König Henry nicht einfach das Erbrecht anerkennen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 04, 2016 7:22 am

Guillaume

Guillaume legte den Kopf schief und betrachtete Emma nachdenklich, ehe er zu ihr hinüber ging. Sachte legte er die Hände an ihre Taille und sah ihr in die Augen. "Aber es geht dabei schließlich auch um mein Erbe. Um die Krone, die ich später einmal tragen werde und die ich irgendwann an meinen Sohn weiterreichen will. Wie könnte ich da hier bleiben und die Hände in den Schoß legen? Das käme mir völlig falsch vor, außerdem würde ich ohnehin keine ruhige Minute haben."
Ein Lächeln trat auf seine Lippen und Guillaume legte die Hand an Emmas Wange. "Ich weiß und ich verspreche dir, dass ich möglichst gut auf mich aufpassen werde." erwiderte Guillaume und küsste sie zärtlich. "Ich liebe dich, Emma, und ich will noch so viele Jahre mit dir verbringen, dich an meiner Seite haben bis ich alt und grau werde ... da werde ich schon gut auf mich Acht geben."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 04, 2016 1:36 pm

Emma

Emma erwiderte den Blick traurig. "Ich weiß, ich weiß....Manchmal wünschte ich wirklich, du wärst nicht von Adel. Dann wären die Dinge für uns einfacher. Wenn dein Großvater doch nur nicht so stur wäre und deinem Vater sein Recht zugestände..."
Sie schlang die Arme um ihn und schmiegte das Gesicht an seine Brust.
"Das ist vermutlich das beste Versprechen, das ich bekommen kann. Aber ich habe solche Angst um dich, Liebster. Sieh zu, dass du heil zurück kommst."
Sie zögerte.
"Bitte, sei vorsichtig...ich will nicht, dass dein Kind ohne Vater aufwächst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 04, 2016 1:54 pm

Guillaume

Guillaume lächelte sanft. "Manchmal wünschte ich das auch. Aber wer weiß, ob wir uns dann überhaupt jemals kennen gelernt hätten." gab er zu bedenken und seufzte leise. "Tja, das wünschen wir uns wohl alle, aber Henry ist nun einmal, wie er ist und wird sich wohl bis zu seinem Lebensende nicht mehr ändern."
Guillaume drückte Emma an sich als sie ihre Arme um ihn schlang und küsste ihren Scheitel. "Ich werde heil zurück kommen. Allein schon deinetwegen." erwiderte er sanft, sah sie aber forschend an als sie plötzlich zögerte. So kannte er Emma gar nicht, normalerweise machte sie ihm gegenüber nie ein Geheimnis aus ihren Gedanken und Gefühlen.
Doch dann kamen Worte, die er so nicht erwartet hatte und für einen Moment wurde er blass. "Ist das dein Ernst?" fragte er leise. "Du ... du bist schwanger?" Eigentlich löste diese Nachricht ein schier unbeschreibliches Glücksgefühl in ihm aus, aber gleichzeitig jagte es ihm auch eine unglaubliche Angst ein - die Angst, dass er vielleicht doch nicht heil aus dieser Sache heraus kam und durch dieses Kind, wurde das nun ein Ding der Unmöglichkeit. Es war undenkbar, dass er fiel und sein Kind nie kennen lernen würde.
Guillaume schluckte schwer. "Oh Gott, Emma ..." wisperte er leise, schier überwältigt von seinen Gefühlen. Zögernd streckte er die Hand aus und legte sie beinahe zaghaft auf ihren Bauch, der nicht im geringsten erahnen ließ, dass darin ein Kind heran wuchs. Guillaume schloss einen Moment die Augen. Und wenn er doch hier blieb? Wenn er nicht mit seinem Vater in diesen Krieg gegen seinen Großvater zog? "Ich ... ich glaube, ich muss mit meinem Vater sprechen." murmelte Guillaume ein wenig heiser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 04, 2016 2:22 pm

Emma

"Das ist...in der Tat ein Argument.", gab Emma mit einem schiefen Lächeln zu. Sie genoss seine Nähe, war aber nicht sicher, wie er auf ihre Neuigkeiten reagieren würde. Sie hatte es noch eine Weile für sich behalten wollen, aber jetzt hatte sie einfach nicht mehr schweigen können.
"Ja....Ich bin noch nicht ganz sicher, ich habe keine Erfahrung. Aber eigentlich sieht alles danach aus, weißt du."
Emma beobachtete ihn unsicher, als er so blass wurde, entspannte sich aber wieder, als seine Hand den Weg zu ihrem flachen Bauch fand. Noch sah ihr niemand etwas an, es war zu früh.
"Das...wäre sicher nicht schlecht. Er...sollte es vermutlich wissen. Besonders, wenn es ein Junge wird. Ich werde es bald nicht mehr verbergen können."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 04, 2016 2:45 pm

Guillaume

Guillaume sammelte sich wieder und nahm sich zusammen. "Sprich mit einer Hebamme, Emma, ich bitte dich. Einmal um sicher zu gehen, dass deine Vermutung richtig ist und dann, damit sie dir sagen kann, worauf du zu achten hast. Was wir tun können, damit alles gut geht, damit ihr beide die Schwangerschaft wohlbehalten übersteht." begann er dann, legte eine Hand an Emmas Kinn und gab ihr einen Kuss.
"Ja ... ja, das auch, er sollte es wissen, aber ... aber es ging mir eigentlich um etwas anderes." erwiderte Guillaume langsam und sah Emma ernst an. "Wenn es stimmt und du unser Kind unter dem Herzen trägst, dann ... dann kann ich Bordeaux unmöglich verlassen." Nicht ohne Emma an seiner Seite, nicht, um in den Krieg zu ziehen und vielleicht nie wieder zu kommen. Dieses Kind änderte für Guillaume in nur einem einzigen Atemzug so unglaublich viel, das hätte er nie im Leben für möglich gehalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 04, 2016 10:09 pm

Emma

Emma nickte langsam. "Ja,, ist gut. Ich werde mir eine suchen." Sie kannte zwar keine, aber in einr Stadt wie Bordeaux ließ sich immer jemand auftreiben. Guillaume Worte ließen ihr das Herz warm werden. Was wir tun können, damit alles gut geht... 'Wir' hatte er gesagt. Er nahm all die Verantwortung wirklich ernst.
Sie lächelte ihn sanft an, wurde dann aber ernster. "Ich bin mir ziemlich sicher. Aber bist du sicher, dass du das willst? Du hast mir gerade noch erklärt, wie wichtig das für dich ist. Ich glaube kaum, dass dein Vater das verstehen wird."
Am Ende wurde sie noch zum Dorn in Richards Augen, das wollte sie vermeiden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 04, 2016 10:28 pm

Guillaume

Guillaume schüttelte leicht den Kopf über sich selbst. "Ach was, ich rede mit meiner Mutter. Ich will nicht, dass du zu irgendeiner Hebamme gehst, du sollst die beste haben, die es in Bordeaux gibt." erklärte er lächelnd. "Ich will nur das beste für dich ... für euch."
Guillaume fuhr sich durch den roten Schopf. "Ja, ja, es ist wichtig für mich, aber ... du und das Kind, ihr seid wichtiger." erwiderte er leise und strich zärtlich über ihren Bauch. "Dieses Kind ist so viel wichtiger. Viel wichtiger als so ein elender Bruderkrieg. Ein Krieg, den mein Vater auch schon ohne mich wird gewinnen können. Und ich will das Risiko nicht eingehen, dass ich mein Kind vielleicht nie kennen lerne, wenn ich Bordeaux wegen dieser Auseinandersetzung verlasse." Guillaume legte beide Hände an Emmas Wangen und küsste sie zärtlich. "Vielleicht wird er das nicht, aber das ist egal. Meine Mutter wird vermutlich heilfroh sein, wenn ich bleibe." bemerkte er dann grinsend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 04, 2016 10:46 pm

Emma

Emma wurde ein wenig rot. "Du bist so süß, Guillaume. Ich bin nicht sicher, ob deine Mutter dein Anliegen nachvollziehen kann, schließlich ist es kein eheliches Kind. Es wird ihr völlig egal sein, denke ich.", bemerkte sie skeptisch.
Sie lächelte gerührt. Dass sie ihm wichtiger waren als dieser Kampf um die Krone, bedeutete ihr wirklich viel. Und wie angenehm seine Berührungen waren.
"Ich will nur nicht, dass du diese Entscheidung nachher bereust. Was ist, wenn dein Vater auf dich zählt? Ich würde mich natürlich freuen, aber ich will dir nicht im Wege stehen."
Sie küsste ihn zärtlich. "Ich liebe dich..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 04, 2016 11:00 pm

Guillaume

"Wird sie. Sie mag sich ihre eigenen Gedanken zu der ganzen Sachen machen, aber sie hat ein großes Herz und sie liebt Kinder, sie weiß genau, dass das Kleine schließlich nichts dafür kann, also wird sie auch wollen, dass es ihm gut geht." versicherte Guillaume zuversichtlich.
"Ach, das lass nur meine Sorge sein, ich bekomme das schon hin." Guillaume lächelte verliebt. "Und ich dich. So sehr, es ist kaum zu beschreiben. Und mit diesem Kind machst du mich erst recht zum glücklichsten Menschen auf der Erde." Schon bei dem Gedanken wurde Guillaume ganz kribbelig und konnte es kaum mehr erwarten, dass er sein Kind endlich würde auf dem Arm halten können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 04, 2016 11:38 pm

Emma

"Wenn du das sagst...Ich habe zu deiner Mutter kein allzu gutes Verhältnis mehr, seit ich in ihren Augen mein Wort gebrochen habe. Gebe Gott, dass sie dich genug liebt um mich und das Kind zu akzeptieren.", erwiderte Emma seufzend.
Sie hatte immer noch ein wenig Angst bald allein da zu stehen, aber Guillaume war so fest entschlossen, so behütend, dass sie ihm glauben musste.
"Wie du willst...Ich bin erleichtert, dass du dich so darüber freust. Eigentlich wollte ich es dir erst sagen, wenn du zurück bist. Aber ich konnte vorhin einfach nicht anders."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Okt 05, 2016 2:32 am

Guillaume

Guillaume winkte ab. "Ach, das wird sich auch wieder legen. Gib ihr noch etwas Zeit und sie wird begreifen, dass du mir wirklich gut tust, dass du mich glücklich machst und dass meine Liebe zu dir kein kleines Strohfeuer ist. Und sie wird nicht anders können als das Kind zu vergöttern, spätestens wenn es da ist. Herrje, es ist ihr erstes Enkelkind! Sie kann dir dann einfach nicht mehr böse sein." redete er beruhigend auf Emma ein.
Er zog sie eng an sich und lachte bei ihren nächsten Worten. "Gott sei es gedankt, dass du nicht anders konntest. Ich will mir gar nicht ausmalen, wie es gewesen wäre, hätte ich nichts davon gewusst! Stell dir vor ich wäre wieder gekommen und hätte dich hochschwanger vorgefunden oder sogar schon mit Kind auf dem Arm - bei Gott, ich hätte so viel verpasst! Nein, so ist es schon gut und richtig." erklärte Guillaume gut gelaunt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Okt 05, 2016 1:22 pm

Emma

Emma schmiegte ihre Wange an seine Schulter. "Du kennst sie besser als ich, du wirst schon Recht haben. Ich erwarte ja gar nicht, dass sie mich beachtet....solange sie nur zu dem Kind gut sein wird. Ich weiß, was ich bin. Ich bin nicht für solche Gesellschaft geeignet und es ist schon ein Wunder, dass du mich bei dir haben möchtest. Aber ja, es ist ihr erstes Enkelkind."
Sie lächelte schief.
"Das wäre möglich gewesen..." Und es wäre eine wirklich harte Zeit für sie gewesen allein mit der Schwangerschaft und ohne Hilfe. In dem Wissen, dass es durchaus möglich war, dass Guillaume nie wieder heim kehren würde.
"Es ist gut und richtig..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Okt 05, 2016 1:37 pm

Guillaume

Guillaume wusste genau, dass er mit dieser Sache bei seinem Vater nicht einfach mit der Tür ins sprichwörtliche Haus fallen konnte. Er würde Unterstützung brauchen und er wusste auch schon ganz genau, wo er sie kriegen würde. Seine Mutter war von diesem Krieg ganz und gar nicht begeistert, wusste aber, dass sein Vater ihn führen würde und musste. Dass aber auch ihr Sohn - oder womöglich mehrere, da Stephan bestrebt war, seinen Vater zu begleiten - davon betroffen sein sollte, gefiel ihr noch viel weniger. Er hoffte also stark, dass er bei seiner Mutter Unterstützung finden würde, wenn er bleiben wollte.
Also hatte Guillaume sich noch am gleichen Nachmittag auf den Weg gemacht und stand nun vor dem Gemach seiner Eltern. Er atmete tief durch, klopfte an und trat ein als er die Stimme seiner Mutter von drinnen hörte. Guillaume lächelte sanft als er zu seiner Mutter trat und sie mit einem Kuss auf die Wange begrüßte. "Ich hoffe, ich störe nicht?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 06, 2016 9:44 pm

Beatrice

Beatrice hatte sich ein wenig zurück gezogen um auszuruhen und saß entspannt mit einem Buch in einem der bequemen Sessel vor dem Kaminfeuer. Die freie Hand fuhr beruhigend über den gewölbten Leib, der verriet, dass sie Nachwuchs erwartete. Das Kind war heute recht munter, das war für sie ein gutes Zeichen, verlangte aber auch ein wenig mehr Ruhe zwischendurch.
Dennoch lächelte sie ihren Ältesten wohlwollend an, als er das Zimmer betrat und sie mit einem Kuss begrüßte.
Beatrice strich ihm über die Wange. "Oh nein, du störst nie, Guillaume. Setz dich doch und leiste mir etwas Gesellschaft. Wenn du einen Becher Wein möchtest, sei so gut, bedien dich einfach selbst.", sagte sie sanft.
"Führt dich etwas Bestimmtes zu mir?" Sie konnte ihm beinahe an der Nasenspitze ansehen, dass er etwas auf dem Herzen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 06, 2016 9:57 pm

Guillaume

Guillaume schenkte seiner Mutter ein strahlendes Lächeln. "Nur zu gern." erwiderte er und ließ sich neben ihr nieder. Er nickte knapp und griff dann nach der Karaffe, die immer mit Wein bereit stand und füllte sich einen Becher.
Guillaume schlug die langen Beine übereinander und grinste breit. "Ah, du kennst mich einfach zu gut, also spare ich mir die Ausflüchte." bemerkte er augenzwinkernd. "Ich bin tatsächlich wegen etwas bestimmtem hier. Etwas, dass ich mit Vater und dir besprechen muss und ich dachte, das Gespräch mit dir ist das angenehmere, also führe ich das lieber zu erst." Und natürlich erhoffte er sich Unterstützung, aber das ersparte er sich nun erst einmal auszusprechen.
"Was würdest du dazu sagen, wenn ich in Bordeaux bleiben würde anstatt mit Vater in diesen nächsten Krieg zu ziehen? Und bitte, frag nicht nach dem Grund, den erkläre ich dir noch. Sag mir erst, was zu davon halten würdest."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 06, 2016 10:21 pm

Beatrice

Beatrice wartete geduldig, bis Guillaume sich gesetzt hatte und mit der Sprache heraus rückte. Allerdings hatte sie dieses Ergebnis nicht erwartet. Beatrice hob eine Augenbraue und musterte ihren Sohn forschend.
"Du hoffst, dass ich ein gutes Wort für dich einlege.", stellte sie fest. "Aber es schmeichelt mir, dass du das Gespräch angenehmer findest. Dennoch kann ich diesen Sinneswandel nicht nachvollziehen."
Sie legte den Kopf zur Seite.
"Ich bin im Moment noch gefühlsduseliger als sonst, daher vermute ich, kennst du die Antwort ohnehin schon. Mir behagt es ganz und gar nicht, dass dein Vater in den Krieg zieht und dass Stephan ihn begleiten will auch nicht. Ich sorge mich. Ich wäre ganz froh, wenn ich mich nicht auch noch um dich sorgen müsste."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 06, 2016 10:33 pm

Guillaume

Guillaume lächelte ein wenig reumütig. "Ja, darauf hatte ich in der Tat gehofft." gestand er und lachte dann leise. "Natürlich ist es angenehmer. Vater wird mir höchstens das Fell gerben, da bin ich wenig erpicht drauf."
Seine Mundwinkel zuckten verräterisch und Guillaume nickte bei der Antwort seiner Mutter. Genau das hatte er erwartet und erhofft. "Nun, ich gestehe, auf diese Antwort hatte ich gebaut, ja." Guillaume atmete tief durch. "Tja, ich war auch ein wenig überrascht von meinem Sinneswandel, das gebe ich zu, aber ich ... ich habe einfach das Gefühl, dass es richtig ist hier zu bleiben. Dass ich hier bleiben sollte. Niemand weiß, wie lange diese Auseinandersetzung dauern wird. Ich zweifle nicht an Vater und König Philippe, aber auch Großvater ist ein brillanter Stratege und Kampferfahren, es wird also dauern. Und das möglicherweise über den ganzen Sommer hinweg und ich ... ich möchte auf keinen Fall verpassen, wie mein Kind das Licht der Welt erblickt." schloss Guillaume dann und sah seine Mutter gespannt an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 06, 2016 10:52 pm

Beatrice

Beatrice neigte den Kopf. "Das würde ich für nicht allzu unwahrscheinlich halten. Er wird nicht begeistert sein, dass du ihn nicht begleitest. Allerdings ist es für Stephan umso mehr eine Chance sich zu beweisen ohne in deinem Schatten zu stehen."
Sie runzelte leicht die Stirn, während sie lauschte. Es passte nicht zu Guillaume so sprunghaft zu sein und seine Meinung über so wichtige Dinge plötzlich zu ändern. Allerdings dauerte es nicht lange, bis der Groschen fiel.
"Emma.", folgerte sie und richtete sich langsam auf. "Sie ist schwanger." Oh, das würde Richard vermutlich nicht allzu gut gefallen. Aber immerhin würde das ihr erstes Enkelkind sein. "Herrje, ich werde alt." Sie schüttelte leicht den Kopf.
"Ich glaube nicht, dass dein Vater das als ausreichenden Grund sieht um dem Krieg fernzubleiben.", bemerkte sie mit einem gewissen Spott in der Stimme, der verbergen sollte, was sie wirklich dachte. Richard hatte den Kreuzzug verschoben. Aber es hatte nie zur Debatte gestanden diesen Krieg wegen ihrer Schwangerschaft nicht zu führen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 06, 2016 11:07 pm

Guillaume

Guillaume nickte und konnte ein seliges Lächeln nicht zurück halten. "Das ist sie. Sie hat es mir vorhin erst gesagt." Er legte den Kopf ein wenig schief und musterte seine Mutter mit gerunzelter Stirn als diese so spöttisch antwortete. Einen Moment lang überlegte er, ob er nachhaken sollte, entschied sich dann jedoch dafür, dass sie es ihm schon erzählen würde, wenn sie wollte.
"Tja, das denke ich auch, aber ... ich will es wenigstens versuchen, verstehst du? Wenn ich daran denke, was ich alles verpasse, wenn ich in diesen Krieg ziehe! Es ist immerhin mein erstes Kind. Und die Vorstellung, ich würde nichts von Emmas Schwangerschaft mitbekommen, würde mein Kind erst sehen, wenn es schon mehrere Wochen alt ist ... oder es vielleicht niemals kennen lernen ... nein, das kann ich mir einfach nicht vorstellen. Das geht einfach nicht. Ich weiß, dass ihr beide nicht sehr viel von Emma und meinem Verhältnis zu ihr haltet, aber ich will sie und das Kind jetzt nicht alleine lassen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 06, 2016 11:26 pm

Beatrice

"Ist sie sicher? Hat sie den Rat einer Hebamme eingeholt?" Beatrice war wirklich nicht begeistert, dass ihr Sohn diese Frau geschwängert hatte, aber da es nun einmal passiert war, sollte ihr Enkelkind gut versorgt sein. Außerdem griff sie all ihren Bediensteten unter die Arme, wenn diese Nachwuchs erwarteten. Warum bei Emma eine Ausnahme machen?
"Denke nicht, ich könnte das nicht verstehen, Guillaume. Es ist dein erstes Kind und du willst keine Sekunde verpassen. Aber so gern ich auch möchte, dass du bleibst...dieser Krieg sichert auch dir die Krone. Bist du sicher, dass du dich da einfach heraus halten willst und kannst? Wirst du es nachher nicht bereuen?"
Sie seufzte. "Du wirst erst mit deinem Vater reden. Und ich spreche ihn heute Abend darauf an, wenn er sich beruhigt hat."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 06, 2016 11:33 pm

Guillaume

Guillaume wiegte den Kopf ein wenig hin und her. "Ziemlich. Aber sie will noch mit einer Hebamme sprechen. Ich dachte, sie könnte vielleicht mit deiner reden? Ich will, dass sie in dieser Sache in wirklich guten Händen ist."
Er rieb sich über das Kinn und hob unsicher die Schultern. "Ich weiß es natürlich nicht, aber ich denke, ich werde es mehr bereuen, wenn ich nicht an Emmas Seite bin. Zumal ich bezweifle, dass ich in diesem Krieg das Zünglein an der Waage sein werde. Vater hat so viele fähige Männer und Heerführer ... sicher, es wird mir nicht ganz leicht fallen hier zu sitzen, aber ... irgendjemand muss ja auf Bordeaux aufpassen, nicht wahr?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 07, 2016 12:00 pm

Beatrice

"Meinetwegen. Ich werde Margret sagen, sie soll bei Emma vorbei schauen.", stimmte Beatrice zu. Es war immerhin ihr Enkelkind und Margret hatte Ahnung von dem, was sie sagte und tat. Alle Ratschläge hatten sofort angeschlagen.
Sie nickte bedächtig und musterte Guillaume nachdenklich. "Das ist letztendlich deine Entscheidung, schätze ich. Gib nur acht, dass du nicht alles wegwirfst für diese Aussicht. Möglicherweise hast du aber recht. Ich glaube nicht, dass dein Vater viel Macht aus den Händen geben wird. Er wird diese Sache selbst regeln."
Sie überlegte rasch. "Bordeaux könnte der Schlüssel sein. Wenn gewisse Menschen Wind davon bekommen, dass Aquitanien beinahe entblößt sein wird, könnte das Schwierigkeiten geben ohne einen fähigen Kommandanten zur Verteidigung. Dein Vater braucht Rückhalt hier. Und ich kann diese Position derzeit nicht in vollem Rahmen ausfüllen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 07, 2016 1:55 pm

Guillaume

Guillaume schenkte seiner Mutter ein entwaffnendes Lächeln. "Ich danke dir." Er griff nach ihrer Hand und drückte sie sanft. "Ich weiß, dir gefällt das alles nicht so wirklich, aber umso dankbarer bin ich, dass du mich trotzdem unterstützt."
Guillaume hob ergeben die Hände. "Letztlich ist es ja nun erstmal seine Zeit, die anbricht, nicht wahr? Ich komme schon früh genug noch zum Zug. Und sollte ich doch irgendwo anders gebraucht werden, kann ich immer noch aus Bordeaux abziehen." Zuversichtlich nickte er als seine Mutter ein Argument vorbrachte, dass seine Position stützen würde. "Siehst du, ich werde dich hier voll und ganz unterstützen können. Und deine Schwangerschaft schreitet ja nun auch immer weiter voran, es wäre also nur gut, wenn du dich nicht mit all den Aufgaben hier abmühen müsstest." Guillaume nahm einen Schluck Wein und lächelte zufrieden. "Nun muss ich das nur Vater noch begreiflich machen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 07, 2016 8:48 pm

Beatrice

Beatrice erwiderte den Händedruck leicht. "Natürlich tue ich das, du bist mein Sohn. Und deswegen wirst du immer meine Unterstützung haben, Guillaume."
Sie würde ihn immer lieben und alles für ihn tun, genau wie für seine Geschwister. "Wenn du aber hier bleibst, wäre ich froh, wenn du Jonathan dann und wann unter deine Fittiche nimmst. Ich weiß nicht, ob Alan Richard begleiten wird."
Sie legte den Kopf zur Seite.
"So ist es wohl. Du musst klug sein und gut argumentieren, wenn du deinem Vater das verkaufen willst. Aber ich werde mein Übriges tun und ihm die Vorteile noch einmal erläutern.", versprach sie.
"Und letztendlich tut dein Vater meistens, was ich will."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 38 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: