Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40
AutorNachricht
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Okt 09, 2016 12:07 pm

Richard

Richard konnte sich gerade noch beherrschen seinen Sohn nicht zu ohrfeigen, sein Gesicht verzerrte sich vor Wut einen Moment lang. "Was fällt dir eigentlich ein, so mit mir zu reden?! Deine Mutter ist ja wohl nicht allein hier, es bleiben fähige Männer zurück. Glaubst du wirklich, ich würde sie schutzlos zurück lassen? Es ist mir nicht egal, ich liebe sie!"
Er knirschte mit den Zähnen.
"Es ist mir nicht unwichtig, aber das hier ist die einzige Chance, die ich vermutlich bekommen werden, um endlich mein Recht durchzusetzen. Und jetzt erzähl mir nicht, du willst diese Krone nicht auch."
Er schüttelte den Kopf und verengte die Augen.
"Geh mir aus den Augen! Verschwinde." Es behagte ihm gar nicht, ausgerechnet von seinem Sohn so ein hässliches Spiegelbild aufgezeigt zu bekommen. Das war seine einzige Chance auf diese Krone und er musste sie nutzen. Dazu musste er nun einmal Opfer bringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Okt 09, 2016 12:15 pm

Guillaume

Guillaume sah die Wut in den Augen seines Vaters aufblitzen und bereitete sich schon auf eine Ohrfeige vor, doch zu seiner Verwunderung blieb diese aus. Guillaume schluckte leicht. "Das tust du, aber hin und wieder vergisst du das scheinbar auch mal. Oder zumindest scheint es für sie und alle anderen so und auch das sollte dir zu denken geben." erwiderte Guillaume und straffte die Schultern. "Sicher will ich sie, aber bis ich sie tragen werde, ziehen hoffentlich noch so manche Jahre ins Land. Deine Zeit sollte jetzt erst einmal anbrechen, meine noch nicht. Ich sollte noch die Möglichkeit haben, mich für die Frau meines Herzens und mein Kind aus solchen Dingen etwas herauszuhalten."
Er atmete tief durch und nickte dann. "Das tue ich. Aber vielleicht denkst du in einer ruhigen Minute noch einmal über mein Anliegen nach. Ich würde es begrüßen." erwiderte Guillaume und wandte sich zum Gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Okt 09, 2016 1:43 pm

Richard

"Warum sollte ich es vergessen? Du allerdings scheinst noch nicht verstanden zu haben, dass man in einer Position wie der Unseren nicht immer Rücksicht auf persönlicche Gefühle nehmen kann. Es geht um größere Dinge. Deine Mutter weiß, dass ich sie liebe. Mehr braucht dich nicht zu kümmern.", erwiderte Richard ungehalten.
"Möglicherweise werde ich das tun, Guillaume. Aber erwarte nicht, dass es mich erfreut, dass du dich so aus der Affäre ziehst."
Er seufzte und entließ seinen Sohn mit einem Wink.
Er musste unbedingt mit Beatrice reden. Ob sie Guillaume solche Gedanken in den Kopf gesetzt hatte?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Okt 09, 2016 7:11 pm

Guillaume

Guillaume zuckte mit den Schultern. "Weil du dich manchmal so benimmst." erwiderte er und hob dann abwehrend die Hände. "Das habe ich sehr wohl verstanden, denn sonst hätte ich irgendeinen Dorfpfarrer aufgesucht, der uns nicht kennt und hätte Emma einfach geheiratet. Und Gott weiß, dass mit der Gedanke schon öfter gekommen ist! Aber ich habe es nicht getan und auch jetzt wo sie mein Kind erwartet, habe ich nicht vor es zu tun, weil ich weiß, was ich unserem Namen, unserer Familie schuldig bin. Aber es gibt Grenzen. Ich kann und will meine persönlichen Gefühle nicht immer hinten an stellen, besonders, wenn die Möglichkeit für eine Lösung besteht."
Guillaume hatte die Tür bereits erreicht als er doch noch einmal innehielt. Mit der Hand an der Tür, drehte er sich noch einmal herum. "Auch wenn du es vielleicht nicht glaubst, aber ganz leicht ist mir diese Entscheidung nicht gefallen. Ich habe mich auf diesen Krieg vorbereitet und war mehr als bestrebt in den Sattel zu steigen, aber ... manchmal passieren Dinge, die alles in ein etwas anderes Licht rücken." Damit wandte Guillaume sich ab und verließ das Arbeitszimmer seines Vaters.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 15, 2016 8:57 pm

Richard

Richard seufzte leise. "Schon gut, schon gut. Du hättest es nicht getan. Du weißt, was du unserem Namen schuldig bist. Aber ich bin ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht, dass du nicht mit mir in den Kampf ziehst für unsere gemeinsame Sache."
Er sah seinem Sohn nach und beschloss, später mit Beatrice zu sprechen. Ihn interessierte, was diese zu dem Sinneswandel ihres Sohnes sagte.
Es behagte ihm nicht, dass Guillaume sein Herz so an diese Küchenmagd hängte. Philippe und er hatten sich darauf verlassen, dass auch Guillaume Truppen anführen würde. Er hätte sich beweisen können in dieser Sache.
Nun würde er eben Bordeaux halten. Und ganz Unrecht hatte sein Sohn nicht, das musste er zähneknirschend zugeben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 15, 2016 9:28 pm

Edward

Edward und Helene waren mit den Kindern erst kürzlich wieder nach Oxford gekommen, nachdem sie eine sehr angenehme Zeit am Hof verbracht hatten. Doch die Vorbereitungen für das, was sich auf dem Festland zusammen braute, erforderten Edwards Anwesenheit hier in Oxford.
Zusammen mit Helene saß er in seinem Arbeitszimmer und ging einige Unterlagen durch. Hin und wieder besprach er einige Details mit seiner Frau, denn immerhin würde sie hier ein Auge auf alles haben, wenn er mit Henry in die Normandie ging.
Als es an der Tür klopfte, sah Edward auf und bat den Besucher herein - ein junger Diener, dessen Blick unbehaglich zu Helene hinüber glitt, ehe er sich vor Edward verneigte. "Mylord, ich ... ich habe eine Nachricht für Euch ..." begann er zögerlich und Edward schürzte spöttisch die Lippen. "So? Und wie lautet sie? Oder hat der Anblick meiner Frau dafür gesorgt, dass du sie schon wieder vergessen hast?" Zog er den Diener auf, der erneut unsicher zu Helene hinüber gesehen hatte, nun aber mit rotglühenden Wangen zu Boden starrte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 15, 2016 9:49 pm

Helene

Helene saß mit Edward zusammen über ein wenig Papierkram. Die Zeit am Hof hatte ihnen wirklich gut getan und sie waren einander wirklich nahe. Gerade besprachen sie Dinge, die seine Abwesenheit betrafen, als es klopfte.
Ein junger Diener trat ein. Sie mochte ihn nicht sonderlich, weil er mit Hanna befreundet war, aber sie ließ es den Jungen nicht büßen.
Seine Reaktion allerdings war ein wenig seltsam. Sie warf Edward einen amüsierten Blick zu.
"Mylord, ich....ich wurde geschickt Euch mitzuteilen, dass Hanna ein gesundes Mädchen entbunden hat.", erklärte er leise seinen Fußspitzen.
Helene presste leicht die Lippen zusammen. Nicht nur, dass sie einen Bastard gebar, es war auch noch ein Mädchen, wie Edward wollte. Dabei hatte sie ihm wieder eine Tochter schenken wollen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 15, 2016 9:57 pm

Edward

Edward ließ das Pergament sinken, dass er gerade in der Hand gehalten hatte. "Wie bitte?" fragte er entgeistert. "Und das erfahre ich erst jetzt?" Hanna hatte das Kind bereits zur Welt gebracht, das bedeutete, dass sie stundenlang in den Wehen gelegen hatte, während er nicht die geringste Ahnung gehabt hatte.
Aber etwas anderes war viel wichtiger ... es war ein Mädchen. Er hatte eine Tochter.
Edward kam auf die Beine und warf Helene einen entschuldigenden Blick zu. "Lass uns das nachher weiter besprechen." entschied er mit einer raschen Geste auf seinen Schreibtisch, dann eilte er schon zur Tür. Er wollte sie sehen, sie beide. Er wollte sehen, dass es Mutter und Kind gut ging und er wollte seine Tochter sehen und sie halten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 15, 2016 10:17 pm

Helene

Der Diener machte sich noch ein wenig kleiner. "Sie wollte es so, Mylord. Sie hat mich jetzt geschickt Euch zu unterrichten.", verteidigte er sich kleinlaut.
Helene hob eine Augenbraue und bedachte Edward mit einem missbilligenden Blick. Sie war seine Ehefrau, nicht diese daher gelaufene Magd.
"Und du lässt mich hier einfach sitzen ihretwegen. Wundervoll." Wie sie Hanna doch hasste... Am Hof war diese Sache kein Thema zwischen ihnen gewesen. Aber hier trieb Hanna sofort wieder einen Keil zwischen Edward und sie.
Helene erhob sich undlegte flüchtig die Hand auf ihren runden Bauch. Wenn sie Edward auch ein Mädchen schenken würde, wäre es jetzt nicht mehr so besonders für ihn und das machte sie traurig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 15, 2016 10:37 pm

Edward

Edward machte dem Diener mit einer unwirschen Geste klar, dass er diese Ausflüchte gar nicht hören wollte, hielt dann jedoch noch einmal kurz inne, um Helene anzusehen. Seine Stirn war gerunzelt und die Mundwinkel zuckten leicht, dann schluckte er entschlossen und schüttelte den Kopf. "Nein, darüber werde ich mit dir jetzt nicht streiten." entschied er ernst. "Wenn du in deinem Hass auf Hanna nicht einmal Verständnis dafür aufbringen kannst, dass ich mein Kind sehen will, dann tut mir das wirklich Leid." Und es war ohnehin verschwendeter Atem, wenn er jetzt weiter auf Helene einredete.
Also verließ er sein Arbeitszimmer und eilte dann die Gänge entlang zu dem kleinen Gemach, das er Hanna hatte zu kommen lassen als sie ihm von ihrer Schwangerschaft berichtet hatte. Sein Herz schlug ein wenig schneller als üblich, die Neugierde ließ seine Fingerspitzen kribbeln und Edward konnte es kaum erwarten sein Kind zu sehen. Seine Tochter.
Er klopfte nur kurz an die Tür, hielt sich aber nicht damit auf zu Warten und trat ein. Er hielt inne als sein Blick auf Hanna fiel, die in ihrem Bett saß und ein winziges Bündel in den Armen hielt. "Du hättest mir eher Bescheid sagen können." bemerkte er, stellte aber fest, dass er nicht einmal ansatzweise missbilligend klingen konnte. Das Lächeln wollte einfach nicht aus seinem Gesicht verschwinden als er langsam näher trat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 15, 2016 10:52 pm

Hanna

Hanna sah auf, als die Tür aufging und ein strahlendes Lächeln zeigte sich auf ihrem Gesicht. Edward war also gekommen, um sein Kind zu sehen.
"Ich dachte, es ist für alle einfacher, wenn du es erst nachher erfährst. Du hättest ohnehin nicht helfen können, Ed." Sie blickte zärtlich auf das Bündel in ihren Armen.
"Komm, sieh dir die Kleine an. Ich war fest davon überzeugt, es würde ein Junge werden, so fest wie es getreten und mich gepiesackt hat, aber es ist ein wunderschönes Mädchen. Du musst ihr nur einen Namen geben."
Und sie liebte dieses Kind jetzt schon so sehr...Ein kleines Mädchen, das jetzt schon Anzeichen von Edwards Feuerkopf aufwies.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 15, 2016 11:04 pm

Edward

Edward folgte Hannas Aufforderung und ließ sich auf der Bettkante nieder, um einen Blick auf das kleine, rosige Gesicht werfen zu können, dass da aus dem weichen Tuch hervorlugte. Edward konnte gar nicht anders als zu lächeln und er beugte sich vor, um eine Hand an Hannas Wange zu legen und ihr einen Kuss auf die Stirn zu hauchen. "Sie ist ganz wundervoll. Und so wie sie dich immer getreten hat, scheint sie unser beider Sturkopf geerbt zu haben ... sie weiß, was sie im Leben will." murmelte er leise. "Gib sie mir mal, ja?" bat er und nahm Hanna vorsichtig das kleine Bündel ab.
Edward sah auf seine Tochter hinab und war einen Moment lang einfach nur selig. Er küsste sanft die winzige Nase und erfreute sich daran, wie die Kleine Stirn und Nase kraus zog.
Ein Name.
Früher hatte er genau gewusst, wie seine Tochter hatte heißen sollen. Er hatte sie Juliana nennen wollen, nicht genau der gleiche Name wie ihre Mutter, aber doch nach ihr benannt. Dann hatte Gott ihm Julia genommen und er hatte gehofft, dass er eines Tages eine Tochter bekommen würde, die er in Erinnerung an sie Julia nennen konnte. Aber dann hatte er Helene geheiratet und spätestens als Robert seine Jüngste Julia genannt hatte, war Edward klar geworden, dass keine Tochter, die Helene ihm schenken würde, je so heißen konnte. Und dieses kleine Wunder in seinen Armen würde es auch nicht können, wenn er nicht wollte, dass Helene die Wände hoch ging.
Edward strich dem kleinen Mädchen mit dem Zeigefinger über die Wange. "Ich ... ich weiß nicht recht. Wie würdest du sie denn gerne nennen wollen? Hast du einen Wunsch?" fragte er dann leise und sah Hanna an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 15, 2016 11:25 pm

Hanna

Hanna überreichte das Kind bereitwillig an Edward. "Oh sicher hat sie das. Und sie wird einen eisernen Willen haben, das wird es ihr leichter machen in dieser Welt." Als Bastard hatten es gerade Mädchen schwer, aber Edward würde für sie sorgen.
"Sie mag dich...", stellte Hanna zufrieden fest und küsste Edward auf die Wange. "Ich wünsche mir, dass du sie so nennst, wie du es passend erachtest. Sie soll von dir ihren Namen erhalten, wenn sie schon nicht als deine eheliche Tochter aufwachsen kann. Ich möchte, dass du für sie da bist."
Und Helene würde nichts daran ändern können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 15, 2016 11:37 pm

Edward

Edward grinste leicht. "Gute Voraussetzungen, wenn sie mich mag. Immerhin wird ein Teil meines Herzens immer ihr gehören." Er sah auf seine Tochter hinab und während er nachdachte arbeiteten seine Wangenmuskeln ein wenig. Sein Herz schrie förmlich danach diesem Mädchen den Namen zu geben, der ihm sofort in den Sinn gekommen war, sein Verstand riet ihm aber zu etwas anderem. Er wusste, dass Helene allein auf Grund der Existenz dieses Kindes schon fuchsteufelswild werden würde ... andererseits ... vielleicht machte es dann auch schon keinen Unterschied mehr, wie er die Kleine nannte.
Edward legte den Kopf ein wenig schief, betrachtete seine Tochter noch kurz und traf dann eine Entscheidung. "Juliana." erklärte er leise. "Sie soll Juliana heißen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Okt 16, 2016 5:24 pm

Hanna

Hanna lächelte zufrieden. "Das freut mich zu hören." Sie hatte gehofft, dass Edward sein Wort hielt und für die Kleine da war, aber sicher war sie nicht gewesen. Sie wusste um die Macht, die Helene zunehmend über Edward hatte. Sie würde ihn beeinflussend.
Hanna beobachtete, wie es in ihm arbeitete und schaute ihn dann liebevoll an.
"Juliana ist ein sehr schöner Name."
Julia hatte ihm sehr viel bedeutet und so wusste sie die Geste zu schätzen. Ihre Tochter würde so heißen und schon deshalb etwas Besonderes für ihn sein. Da würde Helene niemals mithalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Okt 16, 2016 5:38 pm

Edward

Edward zog spöttisch eine Augenbraue nach oben. "Du hast doch nicht an mir gezweifelt was das angeht, oder?" fragte er halb amüsiert und gab Hanna einen Kuss auf die Wange. "Ich werde immer auf euch beide Acht geben, glaub mir." murmelte er und sah dann wieder auf seine kleine Tochter hinab.
Seine Kehle wurde ein wenig eng als er nickte. "Ja, ein schöner Name. Schon seit Jahren wollte ich meine erste eigene Tochter so nennen. Also ist es nur recht und billig, wenn ich es jetzt auch tue. Ich werde alles für die Taufe veranlassen."
Auch wenn Helene ihm die Hölle heiß machen würde, aber er hatte es einfach tun müssen. Und wer wusste schon, ob Helene ihm wirklich eine Tochter schenken würde? Vielleicht blieb dieses kleine Mädchen hier seine einzige leibliche Tochter und da wollte er die Chance nicht vertan haben.

-------

http://joanna-und-william.forumieren.com/viewtopic.forum?t=33
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 40 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: