Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 21 ... 40  Weiter
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 18, 2016 3:07 pm

Edward

Edward biss sich auf die Unterlippe als er Helenes Worten lauschte. Er hatte es schon einmal zu ihr gesagt und jetzt kam es ihm wieder in den Sinn: Sie hätte jemand besseres verdient. Sie bräuchte jemanden, der auf sie Acht gab, sie liebte und ihr die Welt zu Füßen legte. Als er sie geheiratet hatte, hatte Edward nie erwartet, dass eine solch sanfte Seite in ihr steckte und manchmal dachte er, es wäre wirklich besser gewesen, hätte es diese Seite an ihr nicht gegebenen, denn so lebte sie in ständigem Kummer seinetwegen.
Er hörte wie sie sich auf dem Bett nieder ließ, dann wandte er sich um und trat zu ihr. Langsam glitt er neben sie und zog sie in seine Arme. Er hauchte einen Kuss auf ihre Wange und legte eine Hand auf ihren runden Bauch. "Natürlich möchte ich noch ein Mädchen von dir. Und dann noch eines und dann noch einen Sohn. Und noch einen ... einen ganzen Haufen kleiner Bälger." erklärte er leise und mit einem leichten Lächeln auf den Lippen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 18, 2016 8:46 pm

Helene

Helene lehnte sich an Edward, als er zu ihr kam und den Arm um sie legte. Wenigstens würde es so bleiben wie bisher, wenn Hanna nicht weiter einen Keil zwischen sie trieb. Sie legte die Hand auf seine auf ihrem Bauch.
"Das ist gut. Ich werde mit Freuden deine Kinder zur Welt bringen, wie viele uns auch noch vergönnt sein mögen."
Sie liebte Kinder sehr und Michael allein genügte einfach nicht, jetzt, da Gabriel alt genug war. Sie freute sich auf das Kind, das sie erwartete und hoffte, es würde ein Mädchen werden.
"Lass nicht zu, dass uns diese Sache auseinander bringt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 18, 2016 8:55 pm

James

James saß in seinen dicken Mantel gehüllt draußen auf einer der wenigen Bänke in dem kleinen Garten, den es hier in London gab. Auch das würde sich bald ändern, bald gab es mehr Platz für solche Dinge, mehr Platz, den er nutzen konnte, um etwas so unsinniges, aber wunderschönes und erholsames wie einen Garten anzulegen und zu erweitern. Bald hatten sie London hinter sich.
Eine Hand hatte er in den Falten seines Mantels vergraben, die andere hielt noch immer den Brief, der vor Kurzem eingetroffen war. Allmählich wurden seine Finger kalt, aber das störte ihn nicht, im Grunde nahm James die Kälte gar nicht wirklich wahr, so gefangen war er noch von dem Inhalt des Briefes.
Es würde funktionieren. Er war von dem Konvent zum Bischof von Winchester gewählt wurden und sein Wechsel von London dorthin war ebenfalls bewilligt worden. Bald würde er Bischof von Winchester werden und Alan würde ihn dorthin begleiten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 18, 2016 9:29 pm

Alan II

Alan war ein wenig verwundert gewesen, dass er James nicht in dessen Arbeitszimmer vorgefunden hatte und auch niemand etwas von einem Termin wusste. Also hatte er sich auf die Suche gemacht und schließlich fand er James auf einer Bank sitzend vor.
Er setzte sich neben ihn.
"Was ist? Du wirkst nachdenklich..." Alan lächelte sanft und lehnte sich zurück. "Ich habe dich gesucht und war verwundert dich nicht bei der Arbeit anzutreffen."
Er legte den Kopf zur Seite, als sein Blick auf das Pergament in James' Hand fiel. "Schlechte Nachrichten?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 18, 2016 9:40 pm

James

James sah auf als er Schritte näher kommen hörte und lächelte als er Alan entdeckte. Ein Grinsen huschte über seine Lippen und er hob leicht die Schultern. "Ab und zu brauche auch ich mal eine Pause, denkst du nicht?" feixte er und hob dann die Hand mit dem Brief. "Ich wollte ihn in Ruhe lesen und ein bisschen Zeit zum Nachdenken." erklärte er dann und reichte den Brief an Alan weiter. "Oh, im Gegenteil, Alan. Es wird dir gefallen." prophezeite er und lehnte sich so weit zu seinem Freund hinüber, dass er ihm ins Ohr flüstern konnte. "James of Winchester ... wie gefällt dir das?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 18, 2016 10:17 pm

Alan II

Alan grinste zurück. "So ist es wohl. Und ich habe auch gerade eine gemacht, deshalb dachte ich, ich löse dich etwas von deinem Schreibtisch. Du bist mir allerdings zuvor gekommen. Nun habe ich dich aber gefunden."
Neugierig griff er nach dem Brief und während der Lektüre breitete sich ein Lächeln auf seinem Gesicht aus. Ein Schauer lief ihm über den Rücken und nach einem flüchtigen Blick gab er James einen Kuss.
"Das gefällt mir ausgesprochen gut. Klingt viel besser als James of London. Es wird so schön werden. Mehr Zeit und Ruhe für uns."
Sie würden nicht mehr so vorsichtig sein müssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Okt 18, 2016 11:43 pm

James

James beobachtete zufrieden, wie Alan den Brief las und ergötzte sich an dem Lächeln, das auf die Lippen seines Freundes trat. Allein deswegen war es den Aufwand schon wert gewesen. Für einen Herzschlag zu James den Kuss in die Länge, dann gab er Alan jedoch wieder frei, schließlich wusste man nie, wer nicht gleich um die Ecke kommen könnte.
"Ja, das finde ich auch. Und ich freue mich sehr darauf. Du, mein Freund, wirst allerdings eine ganze Menge Arbeit bekommen, wenn wir nach Winchester gehen. Du wirst sicher einige Wände verschönern müssen." erwiderte James augenzwinkernd. Dann schob er seine Linke in Alans Rechte und drückte sie sanft. "Ich liebe dich, Alan. Und ich bin so froh, dass du mich zu diesem Schritt ermutigt hast."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Okt 19, 2016 8:30 pm

Alan II

Alan lächelte gegen James' Lippen und strich dann fast liebevoll über den Brief. "Das wird für uns so viel Freiheit bedeuten, ich kann es kaum glauben. Ich freue mich so sehr darauf. Die Arbeit kommt mir gerade recht, dann habe ich auch etwas zu tun in der neuen Heimat. Ich verschönere so viele Wände, wie du willst. Und ich werde viele neue Menschen haben, die ich porträtieren kann."
Er erwiderte den Händedruck.
"Und ich liebe dich. Das ist das Beste, was wir tun konnten. Wir werden alles hinter uns lassen und neu anfangen, so wie wir es geplant haben. Ich lebe sowieso lieber etwas beschaulicher als mitten in der Stadt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Okt 19, 2016 8:43 pm

James

James strich Alan durch den wirren Schopf und lächelte. "Oh, keine Angst, es gibt genügend Wände für dich in Winchester." bemerkte er amüsiert. "Und notfalls werde ich einfach noch eine Kapelle oder sowas bauen lassen, damit du mehr zu malen hast." feixte James, wenngleich der Hintergrund dieser Worte ihm nach wie vor etwas Angst einjagte. Winchester war die reichste Diözese Englands, das bedeutete, dass er bald über einen märchenhaften Reichtum verfügen würde und damit musste er erst einmal sinnvoll umgehen.
"Oh ja, ein Neuanfang ... ich freue mich so sehr darauf." James atmete tief durch, dann stand er auf und zog Alan mit sich in die Höhe. "Komm, genug des Müßigganges, wir müssen einen Umzug vorbereiten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Okt 19, 2016 9:31 pm

Alan II

Alan lachte leise. "Das glaube ich dir sofort. Aber ich glaube, dort wird es mehr als genug Kapellen geben und mir wird sicher etwas einfallen, falls ich sie alle bemalt habe. Ich male schließlich ebenso gern Bilder von dir."
Er hatte eine ganze Mappe nur mit Bildern von James. Er liebte es, die verschiedenen Ausdrücke in seinem Gesicht festzuhalten. Während dem Gebet, nachdenklich über einem Buch, entspannt im Bett, wenn sie sie sich ausgiebig geliebt hatten...
Er ließ sich mit nach oben ziehen und zwinkerte James zu.
"Wie Recht du hast...aber meinetwegen könnten wir morgen schon los."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Okt 19, 2016 9:46 pm

Edmund

Edmund kniete auf dem kalten Steinboden, hielt den Kopf gesenkt und versuchte sich zumindest nach außen hin reumütig zu zeigen. Es war eine schon vertraute Haltung geworden, denn es war bei Weitem nicht das erste Mal, dass er hier in der kleinen Kammer vor dem Kreuz an der Wand kniete, statt mit den anderen Novizen zusammen das Abendessen im Refektorium einzunehmen. Wieder einmal war es ein in seinen Augen unsinniger Grund, aber seine Lehrer sahen es nicht allzu gern, wenn er Bibelstellen hinterfragte und mit Lehren argumentierte, die in ihren Augen von ketzerischen Umstürzlern stammten. Dabei fand Edmund, dass es so wichtig war, sich gründlich mit den Kirchenlehren auseinander zu setzen und dass es auch angebracht war, Dinge zu hinterfragen, die bereits hunderte von Jahren alt waren. Aber hier in dem kleinen, beschaulichen und recht abgeschiedenen Kloster waren die meisten der Brüder eher gegenteiliger Meinung und sorgten so dafür, dass Edmund ein wahrer Meister im Buße tun wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Okt 19, 2016 10:08 pm

John

John hatte sich vorgenommen heute seinen Sohn zu besuchen, der seit einiger Zeit im nahe gelegenen Kloster lebt um Priester zu werden. Er hatte ihn Wochen nicht gesehen, das wollte er nachholen. Überall hatte er versucht Edmund zu finden, erfolglos. Etwas, das ihn sehr verwundert hatte.
Der Abt hatte ihm schließlich in einen kleinen Raum verwiesen.
John öffnete vorsichtig die Tür und sah seinen Sohn vor einem Kreuz auf dem Boden knien.
Langsam trat er zu ihm hin und legte die Hand auf Edmunds Schulter. "Mein Junge...was hast du angestellt, dass sie dich hier büßen lassen?", fragte er sanft.
Edmund war ein guter Junge, es würde kein großes Vergehen sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Okt 19, 2016 10:20 pm

Edmund

Obwohl er eigentlich tief ins Gebet hätte versunken sein müssen, hörte Edmund die Schritte auf dem Gang bevor sie vor der Tür hielten und diese sich kurz darauf mit leisem Quietschen öffnete. Neugierig wie er war, hätte er am liebsten den Kopf gedreht, doch das hatte er einmal getan und darauf hin noch eine weitere Stunde hier knien müssen, seit dem hatte er seine Neugierde zumindest teilweise im Zaum.
Als sich jedoch eine Hand auf seine Schulter legte und die Stimme seines Vaters erklang, war es mit Edmunds Zurückhaltung vorbei. Er riss die Augen auf, sah verblüfft zu seinem Vater hinauf und kam dann auf die Füße. "Vater!" Edmund strahlte glücklich und schloss John in eine herzliche Umarmung. "Wie gut dich zu sehen! Wie geht es Mutter und meinen Geschwistern? Und all den anderen in Truro" erkundigte er sich neugierig, abgeschieden wie das Kloster lag, hatte Edmund manchmal das Gefühl, die Welt würde sich ohne ihn weiter wandeln.
Er sah seinen Vater an und grinste dann ein wenig schelmisch. "Ich habe versucht Bruder Gisbert in eine Diskussion über die Heilige Schrift zu verwickeln. Er war nicht sonderlich begeistert, wie man sieht." erwiderte Edmund unbekümmert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Okt 19, 2016 10:52 pm

John

John lachte leise, als sein Sohn so freudig reagierte und erwiderte die Umarmung nur zu gerne. "Edmund...es ist auch gut dich zu sehen. Wie geht es dir? Du fehlst uns. Aber es geht allen gut, sorge dich nicht. Cathie ist wirklich glücklich als Ehefrau und Mutter und im Hospital läuft auch alles gut. Nicht mehr Krankheit als sonst. Deine Mutter lässt dich grüßen, das nächste Mal will sie selbst kommen."
Er ließ die Hand auf Edmunds Schulter liegen und schüttelte nachsichtig den Kopf. "Nein, das sehen die Mönche nicht sehr gern. Mir scheint, du kommst zu sehr auf mich. Ich hatte die selben Probleme früher. Darum bin ich aus den Diensten des Bischofs geschieden. Die wenigsten Priester sind Gelehrte, die sich gern mit Ansichten zur Heiligen Schrift auseinander setzen. Geschieht es öfter, dass du bestraft wirst deswegen?"
Sollte es so sein, hatte er wirklich Zweifel, ob das hier der richtige Ort für Edmund war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Okt 19, 2016 11:20 pm

Edmund

Edmund lächelte sanft. "Das hört man gern. Ich bin froh, dass alle wohl auf sind." entgegnete er und hob dann leicht die Schultern. "Ich kann mich nicht beklagen, ich lerne hier eine ganze Menge und habe obendrein Zeit, um ... meine Bußfertigkeit zu schulen." erwiderte Edmund augenzwinkernd.
Dann legte er den Kopf ein wenig schief und betrachtete seinen Vater nachdenklich. "Gut möglich. Jedenfalls will man hier nichts von neuen Erkenntnissen und anderen theologischen Ansichten hören. Aber dafür ist es letztlich auch ein Kloster, oder? Dass man in Ruhe und Abgeschiedenheit Gott näher kommen kann ohne weltlichen Reizen zu erliegen."
Edmund schob die Hände in seine weiten Ärmel und senkte den Blick ein wenig verlegen. "Nun ja ... sagen wir ... oft genug, damit meine Knie und diese Steine schon sehr vertraut miteinander sind." Das letzte, was Edmund wollte, war seinen Vater zu enttäuschen. Und vor allem wollte er sich nicht undankbar für diese Chance zeigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Okt 19, 2016 11:37 pm

John

"Deine Bußfertigkeit schulen...nun, das sehe ich. Allerdings glaube ich nicht, dass das der Grund sein sollte, warum du hier bist.", erwiderte John amüsiert. Edmund war ihm so ähnlich, wie es von seinen übrigen Kindern nur Lucas war.
"Nein. Sie möchten ihren alten Trott weiterleben, keine Neuerungen, keine Diskussionen. Ich meine, man kommt Gott gerade dann näher, wenn man seine Heilige Schrift interpretiert und auslegt."
John seufzte und überlegte einen Moment.
"Ich glaube nicht, dass das hier der richtige Ort für dich ist. Für den Anfang sicher nicht übel, aber nun....dein Geist ermöglicht dir mehr. Möglicherweise solltest du nach Oxford gehen und Theologie studieren. Andererseits....wüsste ich da jemanden, der dir im Geiste ähnlich ist und sicher seine Freude an dir hätte.", sagte er dann abwägend.
"Was denkst du?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Okt 19, 2016 11:44 pm

Edmund

Edmund grinste ein wenig schelmisch. "Oh, lass das nicht Bruder Gisbert hören, sonst darfst du mir hier gleich ein wenig Gesellschaft leisten. Er wäre sicher der Meinung, dass genau das der Grund ist, weshalb Gott mit hergeführt hat." Als sein Vater ihn nachdenklich musterte und dann zu sprechen begann, fürchtete Edmund einen kurzen Moment lang, er hätte seine Chance vertan, doch dann eröffnete sich ihm eine völlig neue Welt. Seine Augen strahlten und nur mit Mühe, hielt er seine Aufregung im Zaum als er nickte. "Ich ... ich will wirklich nicht undankbar sein, ich bin froh, dass ich herkommen konnte, um zu lernen, aber ... es wäre wundervoll, wenn ich meinen Weg irgendwo anders fortsetzen könnte. Egal wo, nur an einem Ort an dem mir ein kritisches Wort nicht gleich Stunden auf den Knien einbringt." entgegnete Edmund und sah seinen Vater forschend an. "An wen hast du gedacht?" Allein der Name Oxford hatte Edmunds Herz höher schlagen lassen, aber er war auch neugierig, was sein Vater noch im Sinn hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 20, 2016 12:03 am

John

"Dein Bruder Gisbert hat keine Macht über mich, Dank sei Gott dafür. Die Zeiten, da ich Stunde um Stunde auf Knien verbringe, sind vorbei und ich vermisse sie auch nicht sonderlich." Dafür liebte er seine Familie viel zu sehr.
"Gott hat dich her geführt, damit du lernen kannst ihn zu verstehen. Das geschieht nicht durch sinnlose Buße für Dinge, die keine Sünde sind." John sah den Glanz in den Augen seines Sohnes und lächelte leicht. Er wusste, es würde Edmunds Ehrgeiz wecken.
"Nun, Winchester bekommt einen neuen Bischof, ein kluger, gelehrter Mann. Er hat in Italien und Frankreich studiert." Johns Lächeln wurde breiter.
"Du kennst ihn. Ich rede von James."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 20, 2016 7:02 am

Edmund

Edmund lächelte schief. "Im Grunde nicht, da hast du Recht. Aber es ist schwer ihm zu widerstehen, wenn er dich an deine Pflichten als guter Christenmensch erinnert." Er schnitt verstohlen eine Grimasse und zuckte mit den Schultern. "Ach naja, es gibt schlimmeres als hier knien zu müssen. So kann ich wenigstens den Disput, den ich mit Gisbert nicht führen konnte, in Gedanken mit mir selbst austragen." verriet er dann augenzwinkernd. Edmund hatte gelernt diese Stunden hier zu nutzen und war durchaus geduldiger geworden durch diese Prüfung.
"Winchester ..." wiederholte Edmund leise, dann weiteten sich seine Augen verblüfft. "James? Er geht von London nach Winchester?" Edmund schluckte und lächelte dann selig. "Oh das wäre wundervoll. Wirklich. Ich würde gern zu ihm gehen." bekannte er offen.
Edmund hatte den einstigen Schüler seines Vaters schon als kleiner Junge immer ein wenig bewundert und hatte ihm nacheifern wollen. Es würde sicher mehr als lehrreich bei ihm werden ... und wesentlich spannender als hier.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 20, 2016 10:42 pm

John

"Ich verstehe, was du meinst. Sie können ausgesprochen überzeugend sein und dir fehlt ein wenig die eigene Erfahrung. Noch..." John lächelte sanft.
"Du bist ein kluger Kopf, Edmund. Das sollte gefördert werden und ich gedenke das zu tun. Du sollst deinen Weg gehen können." Er nickte bestätigend. "So ist es. James bevorzugt etwas Ruhigeres als London." Warum das so war, musste Edmund nun nicht wissen.
"Schön, dass dir die Idee zusagt. Ich werde ihm schreiben und ihn fragen, ob er Zeit und Muße hat sich deiner anzunehmen."
Aber er war mehr als sicher, dass James das mit Freuden tun würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 21, 2016 12:41 am

Edmund

"Oh ja, das können sie." bestätigte Edmund und grinste leicht. Er war froh, dass sein Vater ihn besuchte, denn auch, wenn er das nicht so einfach zugegeben hätte, hatte er ihn und den Rest seiner Familie ziemlich vermisst. Und dass sein Vater nun auch noch solch wunderbare Neuigkeiten dabei hatte, machte den Besuch natürlich noch berauschender.
Edmund strahlte glücklich und ließ es sich nicht nehmen seinen Vater noch einmal fest in die Arme zu schließen. "Danke!" murmelte er überwältigt. "Ich danke dir ... Winchester ... das wäre wirklich fantastisch." Eine etwas weltlichere Einrichtung war vermutlich wirklich eher nach Edmunds Geschmack, etwas wo er mit seinen Gedanken nicht nur auf Stirnrunzeln traf.
"Komm, ich glaube, dein Besuch erlöst mich zumindest auf Zeit von meiner Strafe, lass uns ein wenig gehen, ich könnte mir gut die Beine etwas vertreten und in der Zeit erzählst du mir ein bisschen was von zu Hause." schlug Edmund schließlich gut gelaunt vor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 21, 2016 2:12 pm

John

John erwiderte die Umarmung herzlich. "Keine Ursache, mein Junge. Ich will nur das Beste für dich und ich schätze, so eine Chance wird für dich das Beste sein. Ich denke, er wird zustimmen und es geht dort nicht so streng zu wie in einem Kloster. James ist ein kluger Kopf, er wird nur zu gern mit dir disputieren. Etwas, das er mit Alan nicht tun kann. Du aber wirst nach seinem Geschmack sein."
Er lächelte vor sich hin.
"Na gut. Ich erlöse dich nur zu gern von deiner Strafe. Zeig mir das Kloster doch ein wenig, es ist sehr lange her, dass ich hier war. Und ich erzähle dir alles, was du wissen möchtest."
Wie froh er doch war, dass er so eine gute Beziehung zu seinen Kindern hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 21, 2016 4:01 pm

Philippe

Philippe war in letzter Zeit ausgesprochen rastlos. Seit Robert nach Aquitanien aufgebrochen war, hatte Philippe das Gefühl, ständig von einem dunklen Schatten verfolgt zu werden, einem düsteren Gefühl, einer Vorahnung ... er wusste nicht genau, wie er es benennen sollte, aber ihm gefiel die ganze Situation auf jeden Fall nicht.
Und nun war es auch soweit, dass bei Amélie jeden Tag die Wehen einsetzen konnten - etwas, dass ihn nur noch nervöser machte. Daher war er nur froh, dass er hier im Gestüt genug Arbeit hatte, um sich abzulenken, doch er merkte selbst, dass seine Gedanken immer wieder von den Pferden abschweiften.
Als er an den Boxen vorbei ging, versetzte ihm plötzlich etwas einen Knuff in den Rücken und Philippe hätte um ein Haar das Gleichgewicht verloren. "He!" protestierte er verärgert, musste im nächsten Moment jedoch bereits wieder lächeln als die weiche Pferdenase vertrauensvoll gegen seine Schulter stupste. "Ah, hätte ich doch fast deine Extraportion vergessen, was?" murmelte Philippe und trat an die Tür um Ardeur einen Apfel hinzuhalten. Er kraulte das alte Schlachtross seines Vaters hinter dem Ohr und beobachtete, wie der Apfel im Nu zwischen den Lippen des Tieres verschwand. "Du kannst wirklich froh sein, dass du nichts davon mitbekommst, wenn deine Kinder zur Welt kommen, alter Herr." bemerkte Philippe und strich über die Stirn des Hengstes, die mittlerweile zahlreiche zusätzliche weiße Haare aufwies. "Hin und wieder würde ich gerne mit euch tauschen." vertraute er dem alten Hengst an. "Euer Leben ist so viel unkomplizierter als unseres."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 21, 2016 8:09 pm

Sébastien

Sébastien war auf der Suche nach seinem Vater in die Stallungen gegangen. Er hatte schon erwartet ihn hier zu finden, war aber etwas überrascht über dessen Zwiegespräch mit dem alternden Zuchthengst Ardeur.
"Oh, vielleicht bekommen sie es mit und wir wissen es nur nicht. Vielleicht sind sie auch ein wenig aufgeregt. Aber du hast Recht, ich wäre auch manchmal gerne ein Pferd.", sagte er und gesellte sich zu seinem Vater. Er begrüßte Ardeur mit einem freundlichen Klaps auf den immer noch muskulösen Hals.
"Aber ich schätze, das können wir uns nicht aussuchen. Und deshalb solltest du mich auch gleich zurück begleiten. Die Hebamme ist schon da, bei Maman ist es soweit."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 21, 2016 8:17 pm

Philippe

Um ein Haar wäre Philippe zusammen gefahren als plötzlich die Stimme seines Sohnes hinter ihm erklang, doch er riss sich gerade noch zusammen. Er war so vertieft gewesen, dass er Sébastien gar nicht hatte kommen hören. Philippe grinste und zerzauste seinem Sohn den ohnehin wirren Schopf. "Ja, vielleicht hast du Recht. Wer weiß. Manchmal wünschte ich, sie könntest uns in unserer Sprache antworten. Aber vermutlich ist es besser, dass sie es nicht tun, sonst würden wir tagein tagaus wohl nur mit ihnen diskutieren." scherzte er und beobachtete wohlwollend, wie selbstverständlich Sébastien den Hengst begrüßte. Eines Tages würde der Junge wirklich ein mehr als würdiger Nachfolger hier werden, da war Philippe sich sicher.
Doch noch ehe Philippes Gedanken in die Zukunft abdriften konnten, zog Sébastien die Aufmerksamkeit wieder auf sich. "Was?" Philippes Augen weiteten sich und er knuffte seinen Sohn wenig sanft gegen die Schulter. "Und du kommst hier seelenruhig herein geschlendert? Frecher Bengel." Doch noch ohne eine Erwiderung abzuwarten, wandte Philippe sich ab und verließ eilig das Stallgebäude.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 21 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: