Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 12:37 am

Rob

Rob wiegte den Kopf leicht hin und her. "Naja, Richard hat gelobt das Kreuz zu nehmen noch bevor sich dieser Krieg abgezeichnet hatte. Und ein Versprechen an Gott sollte man nicht zulange aufschieben, nicht wahr? Zudem ist es eine heilige Sache. Was dort geschieht, geht jeden Christenmenschen auf der Welt etwas an." erwiderte Rob entschieden.
Dann lächelte er ein wenig schief. "Ich schätze, irgendwann wirst du schon müde genug sein, um wieder schlafen zu können." bemerkte er und lehnte sich etwas vor. "Es würde mir wirklich viel bedeuten, wenn ich in dieser Sache deinen Segen bekommen würde." Er wollte nicht ohne das Einverständnis seines Vaters gehen, sich womöglich darüber mit ihm sogar überwerfen. Das würde Rob nie übers Herz bringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 12:47 am

Robert

"Ja, ich weiß...Dennoch halte ich es für den falschen Zeitpunkt, so kurz nach der Krönung. England bräuchte sicherer Verhältnisse....Frieden....Es geht jeden Christenmenschen an, aber deswegen muss ich nicht Krieg dort führen. Einen Krieg, der Unmengen an Mitteln verschlingt und England vermutlich irgendwann in den Ruin treiben wird, wenn Richard sich nicht ein bisschen damit beeilt."
Robert seufzte schwer und fuhr sich durch das Gesicht. "Du verlangst viel von mir."
Aber er wusste genau, dass er Rob nicht im Unfrieden gehen lassen konnte. Würde dem Jungen etwas zustoßen, würde er sich das niemals verzeihen.
"Diese Sache gefällt mir nicht, aber...nutze deine Chance. Du sollst meinen Segen und meine Liebe haben. Ich bitte dich nur, sei vorsichtig. Ich wüsste nicht, wie ich deiner Mutter erklären sollte, wenn dir etwas zustößt."
Robert erhob sich und schloss seinen Sohn in die Arme. "In jedem Fall wirst du uns aber noch einmal nach Truro begleiten müssen, um deinen Ritterschlag zu empfangen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 12:54 am

Rob

Rob verlagerte ein wenig unwohl sein Gewicht, dann hob er leicht die Schultern. "Es gibt wohl immer zwei Seiten an einer Sache." erwiderte er nachdenklich. Er wollte mit seinem Vater darüber nun wirklich nicht streiten, da es ohnehin nichts brachte. Richard würde gehen und diesen Kreuzzug führen, egal was sie beide sagten oder taten.
Als sein Vater dann die erlösenden Worte sprach, schloss Rob kurz die Augen ehe er auf die Füße kam, um die Umarmung seines Vaters herzlich zu erwidern. "Danke. Ich danke dir vielmals. Und ich werde gut aufpassen, versprochen. Ich werde euch später alles berichten, was ich erlebt habe." Rob nickte entschlossen. "Ich begleite euch gerne." So konnte er auch seine Großeltern noch einmal sehen und sich in Ruhe verabschieden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 1:09 am

Hanna

Hanna beobachtete ihre kleine Tochter mit Wohlwollen. Juliana war ihr ganzer Stolz, ihr Augapfel, und dank Edward fehlte es ihnen an nichts. Allerdings sorgte sie sich ein wenig, wie es mit Juliana weiter ging, wenn Edward nun für eine ganze Weile verschwand. Helene war immer noch nicht geneigt ihr freundschaftlich zu begegnen und betrachtete Juliana als Gefahr für ihre eigenen Kinder.
"Du wirst so lange fort sein, wir Beide werden dich schmerzlich vermissen.", erklärte sie Edward seufzend, der neben ihr auf der Bank saß und seine Tochter dabei beobachtete, wie sie ungeschickt hinter ein paar Schmetterlingen her tollte.
"Ich hoffe, Helene wird sich so lange im Zaum halten können, auch wenn du nicht hier sein wirst um sie zu bändigen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 1:20 am

Edward

Edward hatte sich Zeit genommen, um sie mit Hanna und Juliana zu verbringen und so saßen sie nun gemeinsam im Garten und Juliana tollte munter durch das Gras, immer wieder fasziniert von den letzten bunten Blumen und den Schmetterlingen, die hier und da um sie herum flatterten. Ein so friedliches Bild ...
Edward sah Hanna an und strich ihr kurz über die Wange, wohl wissend, dass sie hier in dieser Ecke des Gartens unbeobachtet waren. "Ich euch auch, glaub mir. Wenn ich wieder komme, wird sie schon eine kleine Dame sein." murmelte er.
Er seufzte als das leidige Thema aufkam, aber es war notwendig, er musste ohnehin mit Hanna darüber sprechen. "Hm, tja weißt du, ich habe schon darüber nachgedacht und ... ich weiß, dass Oxford dein zu Hause ist, aber vielleicht könntest du dich ja an den Gedanken gewöhnen mit Juliana nach Truro zu gehen zu meinen Eltern. Oder Kent oder Pembroke zu Mary oder Isabella, meine Schwestern würden euch auch jederzeit freudig aufnehmen. Ich will nicht riskieren, dass Helene in meiner Abwesenheit ihren Groll an euch auslässt und ihr keine Möglichkeit habt, mich darüber zu informieren. Vielleicht magst du ja einmal darüber nachdenken, was meinst du?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 1:31 am

Hanna

Hanna schmiegte die Wange einen Moment in Edwards Handfläche. Sie hätte nichts dagegen gehabt, hätte er auch ihr Bett wieder besucht, aber es schien ihm ziemlich ernst mit seinem Versprechen zu sein, hier keine Frau mehr anzurühren.
"Ja, das wird sie. Aber ich werde ihr von dir erzählen, damit sie dich nicht vergisst. Das geht schnell in diesem Alter. Also sieh zu, dass dir nichts geschieht, damit sie nicht mit Geschichten auskommen muss." Sein Vorschlag sorgte dafür, dass sie leicht das Gesicht verzog. "Es behagt mir nicht, ich war immerhin vor Helene hier. Das ist mein Zuhause... Aber du hast ja Recht. Ich muss an Juliana denken und auch wenn Helene zu ihr nie hässlich ist, wird sie es früher oder später mir gegenüber wieder sein. Ich möchte deiner Familie nicht zur Last fallen...aber ich habe mich gut mit Isabella verstanden, als sie hier war. Sie hat mich nicht abwertend angeschaut, sondern versucht zwischen Helene und mir etwas zu vermitteln. Falls sie noch eine helfende Hand benötigt, sollte ich vielleicht bis zu deiner Rückkehr nach Pembroke gehen. Aber du musst mir sofort Bescheid geben, wenn du zurück bist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 8:22 am

Edward

Edward wusste, was für Gedanken durch Hannas Kopf gingen und er konnte sie nur zu gut verstehen. Er beugte sich vor, hinderte sich im letzten Moment daran sie auf den Mund zu küssen und hauchte stattdessen einen Kuss auf ihre Stirn. Nicht hier ...
"Sie wird nicht mit Geschichten auskommen müssen, das verspreche ich. Ich werde wieder kommen." erklärte er leise.
Dann lehnte Edward sich wieder zurück und unterdrückte ein erleichtertes Seufzen. "Ich weiß, ich weiß. Es tut mir auch wirklich Leid, dass du in diesem Punkt zurückstecken musst, aber ich würde mich einfach wohler fühlen, wenn ich euch beide fern ab von allem Streit und Hader weiß. Dort habt ihr Ruhe und wie du sagtest, Isabella ist unvoreingenommen, sie wird sich gut um euch kümmern. Ich werde euch beide hinbringen und ein paar Tage mit euch dort bleiben, was meinst du, klingt das akzeptabel?"
Edward griff nach Hannas Hand und drückte sie leicht. "Das erste, was ich tun werde, sobald ich einen Fuß auf englischen Boden gesetzt habe, ist euch Bescheid zu geben." versicherte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 10:40 am

Hanna

Hanna lehnte sich leicht an Edward und seufzte. "Ich wünschte wirklich, Helene wäre nie hierher gekommen. Dann wäre Vieles leichter." Und Edward würde sich nicht genieren sie zu küssen. Sie hatte ihn so lange Nacht für Nacht getröstet nach Julias Tod und dann kam Helene hierher und machte ihr alles streitig. Das war einfach nicht gerecht.
"Das ist gut. Sie wird ihren Vater brauchen..." Immerhin war Juliana dennoch ein Bastard. Edward würde sie schützen, bis sie alt genug war.
"Du hast ja Recht. Ich will nicht, dass Juliana darunter leiden muss. Isabella wird sie mögen und gut behandeln." Hanna lächelte Edward an. "Das klingt gut." So hatten sie ein bisschen Zeit mit Edward allein. Und wenn er zurückkam, würde sie nicht daran denken Helene das Feld zu überlassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 10:49 am

Edward

Edward seufzte leise. „Nur ist das nicht mehr zu ändern. Sie ist hergekommen und ich hatte im Grunde auch keine andere Wahl.“ Er hatte heiraten müssen und Helene war immerhin freundlich zu den Kindern gewesen. Und mittlerweile hatte er sich ja auch durchaus mit ihr arrangiert, genoss ihre Gesellschaft in Teilen und sehnte sich auch nach ihr. Trotzdem war diese Ehe auch mit so einigen Anstrengungen verbunden.
„Und sie wird immer einen Vater haben, der sie liebt und beschützt.“ erwiderte Edward leise. Er liebte Juliana so heiß und innig, dass er die lange Trennung von ihr jetzt schon bedauerte, aber so war es nun einmal. Er wollte sich auf dieses Abenteuer begeben, also musste er Abstriche machen.
„Euch wird es dort an nichts mangeln, dafür sorge ich.“ erklärte er entschlossen und legte einen Arm um Hanna. „Und die gemeinsamen Tage dort werden wir noch einmal ausnutzen, ich werde meine Zeit ganz euch beiden widmen.“ Er wollte noch möglichst viele schöne Eindrücke sammeln, Erinnerungen an seine kleine Tochter, die ihm während des langen Kreuzzuges das Herz wärmen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 11:25 am

Hanna

"Ja, ich weiß. Es ist wie es ist. Und wie sagt man immer so schön, man soll nicht über verschüttete Milch jammern." Außerdem wusste Hanna ganz genau, dass Edward durchaus Zuneigung für Helene hegte. Dennoch ließ er es aber zu, dass sie sie kritisierte.
"Das ist gut...Ich hatte aber auch nicht erwartet, dass es uns an etwas angelt. Immerhin ist deine Schwester dort und sie weiß, dass Juliana deine Tochter ist." Hanna kuschelte sich ein wenig zurecht. Wenn sie ihm schon einmal wieder so nahe sein durfte, dann wollte sie es auch genießen.
"Das ist eine gute Idee. Juliana wird sich darüber sehr freuen. Und ich auch. Wir werden ohnehin jeden Tag an dich denken und dich jeden Abend in unsere Gebete mit einschließen auf dass du heil wieder zurückkommst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 11:35 am

Edward

Edward musste schmunzeln. „Da hast du Recht.“ bemerkte er ein wenig amüsiert. Das hatte er an Hanna immer so sehr geschätzt, sie sah die Dinge praktisch und machte nie viel Gewese um etwas. „Ich werde euch Briefe zukommen lassen, wenn ich kann. Und sobald ich zurück bin, habe ich sicher ein paar Geschenke für euch dabei.“ Edward zwinkerte Hanna verschwörerisch zu. „Vielleicht stimmt das dann ein wenig milder.“
Edward streckte die Beine aus und richtete den Blick wieder auf Juliana. Was für ein hinreißendes Kind sie doch war. Es wärmte ihm das Herz sie so im Gras spielen zu sehen und ihm kam die Idee, dass vielleicht ein Haustier genau das richtige wäre, um dem kleinen Mädchen den Umzug nach Pembroke und seine lange Abwesenheit etwas zu versüßen. Vielleicht ein Hund … Edward hatte seinen eigenen als Junge auch heiß und innig geliebt.
„Und meine Gedanken werden in der Zeit auch stets bei euch sein.“ murmelte Edward leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 12:02 pm

Hanna

"Das ist schön. Ich werde sie deiner Schwester bringen, damit sie es uns vorliest." Denn letztendlich war sie nur ein einfaches Mädchen und sie hatte nie die selbe Bildung erhalten wie Edward. Sie konnte nicht lesen und hatte es auch nie gebraucht.
"Geschenke?" Ihre Augen leuchteten auf. "Das klingt wundervoll. Ich hatte noch nie etwas von soweit weg.", erklärte sie etwas ehrfürchtig.
"Das freut mich sehr. Ich werde versuchen dich so gut es geht zu ersetzen." Juliana war schließlich Aufmerksamkeit von ihrem Vater gewohnt. Es würde nicht ganz leicht werden, wenn er nun so lange verschwand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 12:29 pm

Edward

Edward nickte. "Tu das. Und vielleicht überrascht du mich ja und kannst mir einen der Briefe vorlesen, wenn ich wieder zurück komme." erwiderte er augenzwinkernd. "Ich bin sicher, Isabella würde dir gern dabei helfen." Sicher, es war für Hanna nie notwendig gewesen und würde es vermutlich auch nie, aber wieso sollte sie nicht trotzdem die Chance bekommen ein wenig Lesen zu lernen?
Edward lachte leise. "Ja, Geschenke. Ich werde etwas ganz besonderes für meine lieben Damen aussuchen." stellte er in Aussicht. Es freute ihn jedes Mal, wenn er Hanna und Juliana eine Freude machen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 12:51 pm

John

John seufzte leise und betrachtete missmutig, wie seine Frau ihren Reisemantel anlegte. Alles in ihm sträubte sich so sehr sie gehen zu lassen, dass er wirklich Schwierigkeiten hatte ruhig hier zu stehen. Am liebsten hätte er persönlich die Pferde wieder abgesattelt.
"Ich möchte nicht, dass ihr geht....", entschlüpfte ihm dann doch, ehe er es verhindern konnte. Er wusste genau, dass er keine ruhige Minute haben würde, solange sie fort waren. Solange sie bei Arthur waren. William war zwar hier um den schlimmsten Wahnsinn abzufangen, aber er glaubte nicht, dass das viel helfen würde.
Sicher war es für Constantin das Beste so, aber es brachte ihn um den Verstand Arthur in der Nähe seiner Frau zu wissen. Arthur hatte Constance schon einmal völlig um den Finger gewickelt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 1:10 pm

Constance

Constance war ein wenig aufgeregt, denn ihre Abreise stand kurz bevor. Alle Sachen waren gepackt und die Pferde mit ihrem Gepäck warteten unten im Hof. Während Constantin sich noch von seinen Geschwistern verabschiedete, war sie mit John alleine. Constance legte gerade ihren Mantel um als John genau die Worte aussprach von denen sie gehofft hatte, dass sie nicht kommen würden.
Sie sah John an und seufzte leise. "Du meinst, du willst nicht, dass ich zu ihm gehe, nicht wahr?" erwiderte sie und trat vor ihren Gemahl. Sie legte eine Hand auf seine Brust und sah ihm in die Augen. "Wir haben doch darüber gesprochen, John ..." murmelte Constance. Es schmerzte immer wieder festzustellen, dass er ihr in Arthurs Nähe letztlich doch nicht über den Weg traute. Ja, sie hatte damals einen fatalen Fehler begangen, aber musste ihr das nun bis an ihr Lebensende nachhängen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 1:26 pm

John

John erwiderte ihren Blick und legte die Hand auf ihre. "Ich lasse euch beide ungern gehen. Ich werfe ihm damit alles in den Rachen, was er gern will. Ich weiß, dass wir das getan haben. Und ich weiß, dass ihr gehen müsst. Aber ich kann mit dieser Reise einfach keinen Frieden machen."
Mochte Constance in Arthur auch einen anständigen Mann sehen, John konnte das nicht. Für ihn war der inzwischen so verhasste Bruder der Wolf im Schafspelz. der nur darauf lauerte ihm alles zu nehmen.
"Außerdem werde ich dich vermissen..." Die meiste Zeit waren sie nun einmal beide hier, kaum eine Nacht verbrachten sie getrennt.
"Wie soll ich so lange aushalten ohne dich?" Und in dem wissen, wer ihr gerade Gesellschaft leistete und versuchte sie zu umgarnen. Er wollte Constance vertrauen. Aber Arthur würde er niemals wieder vertrauen können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 1:31 pm

Constance

Constance lehnte ihre Stirn an die seine. "Ich werde dich auch vermissen, Liebster." erklärte sie und gab John dann einen Kuss. "Du wirst es aushalten, ich bin zuversichtlich. Denk immer daran, dass ich dich liebe und so schnell wie möglich wieder bei dir sein werde. Wir werden nach Hereford reisen, ich bleibe ein paar Tage um sicher zu gehen, dass Constantin nicht gleich wieder nach Hause will und dann komme ich schon wieder zurück."
Constance legte die Arme um Johns Mitte und schmiegte sich noch einmal an ihn. "Du wirst dich nicht lange grämen müssen. Und während ich weg bin, hast du im Hospital immerhin genug zu tun, um dich etwas abzulenken, hm?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 1:48 pm

John

John fuhr ihr durch das blonde Haar und seufzte tief. "Ich hoffe, du wirst nicht enttäuscht sein in deinem Glauben an meine Standhaftigkeit." In Wahrheit war er schon froh, wenn er nicht abends wie ein Häufchen Elend hier sitzen und sich die schimmsten Szenarien in Hereford ausmalen würde. Er würde allen Wein aus diesen Gemächern verbannen und William vorwarnen.
Aber er behielt diese Sachen für sich. Er war ein erwachsener Mann, er sollte sich wohl wirklich nicht so anstellen.
"Sag Arthur, wenn er auch nur versucht dich anzurühren, reite ich persönlich nach Hereford und breche ihm das Genick.", prophezeite er düster und zog Constance eng an sich. "Ja, ich weiß...ich werde es versuchen." Er küsste sie sanft. "Wir sollten gehen...Constantin wartet sicher schon"., bemerkte er bedauernd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 1:54 pm

Constance

Constance lächelte sanft. "Oh, ich bin sicher, das werde ich nicht. Du hast mich noch nie enttäuscht, John." erwiderte sie und sah John dann mit ernster Miene in die Augen. "Ich werde es ihm ausrichten, sei versichert." Dann schmiegte sie sich noch einmal sehnsüchtig in Johns Arme und genoss diesen letzten Moment inniger Vertrautheit.
Constance erwiderte Johns Kuss und nickte dann. "Ja, das sollten wir wohl." Sie seufzte leise, dann legte sie noch einmal eine Hand an seine Wange. "Ich liebe dich, John de Warenne. Vergiss das nie." Constance gab ihm einen letzten Kuss, dann löste sie sich aus Johns Armen und ging langsam zur Tür. Es half ja nichts, wenn sie es unnötig in die Länge zogen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 7:40 pm

John

Das entsprach so nicht ganz der Wahrheit, aber es war einfach nicht der richtige Zeitpunkt sie darauf hinzuweisen. "Gut..ich meine das auch durchaus ernst."
John ewiderte die Umarmung, atmete noch einmal Constances vertrauten Duft ein und seufzte tief. "Und ich liebe dich."
Schließlich begleitete er sich nach unten in den Hof und fuhr Constantin durch den blonden Schopf. "Pass gut auf dich und deine Mutter auf, mein Sohn."
Ob er das noch hören wollte, wenn er wieder kam? Mein Sohn? Aber er wollte den Versicherungen des Jungen Glauben schenken, bis er etwas Anderes erfuhr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 7:50 pm

Constance

Constance nickte leicht. "Ich weiß." Und das war Grund genug dafür zu sorgen, dass so etwas nicht geschah. Denn das letzte was sie wollte war, dass John und Arthur aneinander gerieten.
Als sie das Gemach verlassen hatten, hakte Constance sich bei John ein und gemeinsam gingen sie nach unten, wo sich eine kleine Traube Menschen um die Pferde herum versammelt hatte.
Constantin drehte sich herum als seine Eltern zu ihnen kamen und hielt still als sein Vater ihm durch die blonden Haare strich. Nur ein kurzes Blinzeln verriet, dass ihm eine solche Geste in der Öffentlichkeit allmählich peinlich wurde.
Er straffte die Schultern etwas und nickte entschlossen. "Das mache ich!" erklärte er eifrig, dann überwand er die letzte Distanz zwischen seinem Vater und sich und schlang die Arme um John. "Du wirst mir fehlen, Vater." wisperte er leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 8:58 pm

John

John seufzte leise. Er wollte Constance ja nicht unter Druck setzen, aber er musste diese Dinge einfach klar stellen. Und jetzt musste er sich von seiner Frau und seinem Sohn verabschieden. Er wusste, dass es Constantin nicht mehr behagte so behandelt zu werden, aber dieses eine Mal musste er es ihm einfach gestatten. Wer wusste schon, ob es nicht das letzte Mal sein würde...
John war gerührt von Constantins Entgegenkommen und erwiderte die Umarmung, musste gar eine Träne fortblinzeln.
"Du wirst mir auch fehlen, Constantin." John hoffte nur, dass sich wirklich alles zum Guten wenden würde. Dass Arthur ihm nicht alles nahm...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 9:03 pm

Constance Constantin

"Ich versuche dir Briefe zu schreiben." erklärte Constantin einer spontanen Eingebung folgend. Zwar war er noch nicht so versiert im Schreiben, aber einfache Briefe würden schon klappen. "Dann weißt du immer wie es mir geht und du brauchst dir keine Sorgen zu machen bis ich zurück bin." Constantin schenkte seinem Vater ein breites Lächeln, dann löste er sich aus der Umarmung und trat zu seinem Pony. Sicher, er würde seinen Vater vermissen, aber er freute sich auch darauf Arthur besuchen zu können.
Constance trat noch einmal zu John und hauchte einen letzten Kuss auf seine Lippen. "Ich bin im Nu wieder zurück, du wirst sehen." murmelte sie leise und umarmte John zum Abschied nochmal, ehe sie es ihrem Sohn gleich tat und zu ihrem Pferd ging. Sie mussten langsam wirklich aufbrechen, wenn sie heute noch wie geplant voran kommen wollten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 9:13 pm

John

John lächelte liebevoll. "Das klingt gut. Ich freue mich auf deine Briefe, mein Junge. Du hast Recht, so weiß ich immer wie es dir geht." Er ließ Constantin los und beobachtete, wie er auf sein Pony stieg, das ihn nach Hereford tragen würde.
Er erwiderte Constances Kuss und zog sie an sich. "Ich hoffe es wirklich. Gute Reise, meine Liebste. Passt auf euch auf..."
John half seiner Frau auf ihr Pferd und trat dann zurück, um ihnen nachzusehen. Er hatte kein gutes Gefühl bei all dem, aber es half nichts. Er würde zurück bleiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 24, 2017 9:24 pm

Constance

Die Reise nach Hereford hatten sie problemlos hinter sich gebracht, das Wetter war ihnen zugetan gewesen und auch sonst waren sie unbehelligt unterwegs gewesen. Als sie nun in den Burghof ritten, sah Constance sich verstohlen um. Eine gut gepflegte Anlage, nicht ganz so groß wie die Burg in Truro, aber die Grafschaft war ja auch um einiges kleiner als Cornwall.
Und dort stand er im Hof und wartete mit einem gewinnenden Lächeln auf sie - Arthur.
Constantin neben ihr sah sich mit großen Augen um, zügelte dann sein Pony und glitt elegant aus dem Sattel, um zu Arthur zu laufen. "Arthur! Endlich sind wir hier." Constantin konnte kaum still stehen vor Aufregung und fiel seinem Onkel - oder Vater - freudig um den Hals.
Constance seufzte verstohlen. Sie wusste schon wieso sie nicht gewollt hatte, dass John den Jungen her brachte. Sie stieg ebenfalls aus dem Sattel und trat vor ihren Gastgeber. Sie knickste formvollendet. "Arthur." Sie lächelte leicht und machte eine vage Handbewegung. "Ansehnlich was du hier vorzuweisen hast." bemerkte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 40Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: