Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 40  Weiter
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 30, 2017 1:21 pm

Richard

Richard hatte nun endlich sein Versprechen eingelöst und hatte Eleonore mitgenommen als er noch ein letztes Mal nach Paris aufgebrochen war, um mit Philippe die entscheidenden Details für ihren Kreuzzug zu besprechen. Von hier aus würde er noch einmal nach Aquitanien zurück, um dort mit Beatrice Weihnachten zu feiern und anschließend würde er ins Heilige Land aufbrechen.
Als er nun mit Eleonore an seiner Seite durch die große Halle schritt, konnte er die Aufregung seiner Tochter förmlich spüren. Sie war das erste Mal in Paris und so war es eine völlig neue Erfahrung hier für sie. Anlässlich ihres Besuches hatte Richard sich auch erweichen lassen ihr einige neue Kleider zu schenken, damit sie diese hier am Hof tragen konnte und er musste zugeben, dass sie wirklich hinreißend aussah heute. Sie würde hier in Paris ohne Zweifel so manchen heiratswilligen Kandidaten finden.
Sie blieben vor Philippe stehen und Richard verbeugte sich leicht. „Ah, Philippe mein Freund, es freut mich endlich einmal wieder an Euren Hof kommen zu können.“ erklärte Richard lächelnd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 30, 2017 1:30 pm

Philippe Auguste

Philippe sah den Ankömmlingen freudig entgegen. Zu lange hatte er Richard schon nicht mehr gesehen, er hatte ihn durchaus vermisst.
Als Richard ihn erreichte, erwiderte er die Verbeugung und schenkte Richard ein Lächeln. "Und mich freut es außerordentlich Euch hier als meinen Gast begrüßen zu können. Ich nehme an, die hinreißende junge Dame an Eurer Seite ist Eure älteste Tochter? Mit Eurer Gemahlin bin ich ja bereits begann." Er küsste dem Mädchen die Hand.
"Enchanté, Mademoiselle. Ihr seht bezaubernd aus. Ich bin sicher, die Junggesellen an meinem Hofe werden Schlange stehen für einen Tanz mit Euch."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 30, 2017 1:40 pm

Richard

Richard erwiderte das Lächeln und nickte. „Das ist sie. Darf ich Euch Eleonore vorstellen?“ Er beobachtete zufrieden, wie Philippe Eleonore charmant wie immer begrüßte und diese die Begrüßung mit einem formvollendeten Knicks erwiderte.
Richard schürzte leicht die Lippen. „Oh ja, da gehe ich jede Wette ein. Aber die werten Herren sollten sich gut in Acht nehmen. Ich werde sie im Auge behalten, so viel steht fest.“ erklärte Richard mit amüsiertem Tonfall, wenngleich seine Augen den Ernst seiner Worte verrieten. Seit er Eleonore mit diesem Kerl in einer Ecke erwischt hatte, achtete er sehr genau darauf, mit wem seine Tochter sich so umgab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 30, 2017 1:55 pm

Philippe

Philippe gefiel die junge Eleonore ausgesprohen gut. Sie war gut erzogen und noch dazu eine Augenweide. Eine Verbindung zu Frankreich wäre genau in seinem Sinne. Er war sicher, es würde sich der passende Gemahl finden.
"Das ist sicher auch ratsam. Bei einer solch hübschen Tochter würde ich es nicht anders halten, man kann nie vorsichtig genug sein."
Er würde Richard darauf später ansprechen, nahm er sich vor. Zwar hatte der König von England diese Bemerkung im Scherz gemacht, aber sein Blick sprach wahrlich Bände. "Nun, Ihr wollt Euch sicher ein wenig erholen von der Reise. Euch zu Ehren wird heute Abend ein kleines Fest statt finden. Zu gegebener Zeit werden wir sicher auch Gelegenheit bekommen über unsere anstehende Unternehmung zu sprechen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 30, 2017 2:01 pm

Richard

Richard hatte sich nach ihrer Ankunft ein wenig Zeit genommen, um seine Gemächer zu inspizieren und sich umzuziehen, es stand ihm allerdings wenig der Sinn danach sich hinzulegen. Er war ein ähnlich rastloser Geist wie sein Vater es gewesen war und nahezu ständig in Bewegung.
Also hatte er sich kurzer Hand auf den Weg zu Philippe gemacht, klopfte an die Tür zu dessen Gemach und trat dann ein als ein Diener im die Tür öffnete. Philippe schickte den Mann mit einer knappen Geste hinaus, so dass sie beide alleine waren als die Tür sich hinter Richard schloss. „Ah, ich bin immer wieder angetan von dem, was du dir hier geschaffen hast. Wirklich nett.“ bemerkte er grinsend, trat dann zu Philippe und zog ihn ohne weiteres Zögern für einen Kuss an sich. „Hm, so hätte ich dich am liebsten vorhin schon begrüßt.“ räumte er ein als er schließlich wieder von dem jungen Franzosen abließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 30, 2017 2:11 pm

Philippe

Philippe hatte beinahe erwartet, dass Richard ihn bald aufsuchen würde und so wurde er auch nicht enttäuscht, als es klopfte und der Diener den jungen König einließ.
Als sie allein waren, grinste Philippe breit und erwiderte dann willig den Kuss. "Ja, ich dich auch. Aber vor deiner Tochter und dem halben Hof wäre das nicht allzu klug gewesen. Sie wäre schockiert gewesen, nicht wahr? Sie weiß davon sicherlich nichts."
Es war schon nicht ganz ungefährlich, dass Beatrice davon wusste, aber solange diese ihren Mann so sehr liebte...
"Wie fühlst du dich so als König? Es ist etwas Anderes, nicht wahr? Aber man ist voll des Lobes für deine Königin."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 30, 2017 9:01 pm

Richard

Richard lachte schallend. "Wahrlich, das wäre es nicht gewesen. Oh, darauf kannst du Gift nehmen. Schockiert und ziemlich wütend, weil ich ihr vor nicht allzu langer Zeit erst Vorhaltungen gemacht habe, nachdem ich sie mit irgend so einem Taugenichts in einer Ecke gefunden habe."
Seine Augen funkelten zufrieden und Richard nickte. "Das kann man wohl so sagen. Aber es ist ein erhebendes Gefühl. Endlich habe ich bekommen, was mir zusteht." Er grinste leicht und verschränkte die Arme vor der Brust. "So so, voll des Lobes für meine Königin. Ich hoffe ja, sie werden auch für mich lobende Worte finden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 30, 2017 9:07 pm

Philippe

"Ach tatsächlich? Die tugendhafte Eleonore..." Philippe lachte leise. "Aber wir waren alle einmal so jung und dumm. Ich prophezeie dir, du wirst dich vor Bitten um ihre Hand nicht retten können. Sie ist ein hinreißend schönes, geistreiches junges Ding. Sie wird den Männern hier reihenweise die Köpfe verdrehen, besonders in diesen Kleidern, die selbst meine Gemahlin vor Neid erblassen lassen."
Philippe klopfte Richard auf die Schulter. "Das hast du. Und zusammen können wir sie alle das Fürchten lehren, auch die Heiden. Weißt du, die Lästermäuler sind immer schwer zu überzeugen. Aber die Leute sind sich ohnehin noch nicht einig, ob du ein großer König werden wirst, abgeneigt sind sie dir jedenfalls nicht. Aber alle meine Gesandten sind voll des Lobes über die Schönheit und Güte deiner Gemahlin. Das wird dir zum Vorteil gereichen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 30, 2017 9:23 pm

Richard

Richard schürzte die Lippen. "Ja ja, lach du nur. Aber stell dir vor jemand anderes hätte die beiden erwischt. Es hätte einen riesen Skandal gegeben. Darauf kann ich wirklich verzichten. Aber deshalb habe ich sie auch mit hergebracht. Sie muss ein wenig raus, irgendetwas erleben, damit sie nicht nur Dummheiten macht. Und am besten ist sie mindestens verlobt bevor wir ins Heilige Land aufbrechen." Ein Lächeln umspielte seine Lippen, durchaus stolz über die Worte, die Philippe für seine Tochter fand. "Ja, sie macht ihrem Namen wirklich alle Ehre."
Richard legte eine Hand in Philippes Nacken. "Das werden wir." wisperte er. "Wir werden sie in die Wüste jagen auf das sie nie wieder einen Fuß in die Heilige Stadt setzen." Richard lächelte leicht. "Ja, sie ist ein Engel. Sie weiß, wie sie die Leute bezaubern kann und ich weiß mein Reich bei ihr in den aller besten Händen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 30, 2017 9:40 pm

Philippe

Philippe grinste. "Ja, ich weiß. Es wäre in der Tat ein Skandal gewesen, aber es ist ja nichts passiert und niemand weiß davon. Allerdings ist es sicher nicht schlecht ihr ein bisschen die Welt zu zeigen und sie unter Menschen zu bringen. Zumal ich ein solches Bündnis doch sehr begrüßen würde, es würde unsere Länder noch enger verbinden. Du wirst hier sicher einen geeigneten Kandidaten finden, es sind viele Würdenträger hier versammelt. Für so eine Frau wirst du große Auswahl an Heiratswilligen haben."
Philippe gab Richard noch einen Kuss. "Oh ja, das klingt hervorragend. Ich freue mich schon darauf. Wir werden so ruhmreich siegen dort."
Er nickte zustimmend und lächelte. "Was hältst du von einem kleinen Rundgang? Ich habe einen Balkon anbauen lassen, der dich staunen lassen wird. Ein neuer Baumeister aus Italien."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 30, 2017 10:08 pm

Richard

"Zum Glück, ja. Andernfalls hätte ich sie in ein Kloster gesteckt, glaub mir." grollte Richard ein wenig unwillig, beruhigte sich jedoch sogleich wieder. "Das werde ich wohl. Bleibt nur herauszufinden, ob auch einer darunter ist, dem Eleonore nicht sofort die Augen auskratzt, sobald sie ihn ein bisschen kennengelernt hat." scherzte Richard heiter.
Genüsslich erwiderte er Philippes Kuss und lachte dann leise. "Einen italienischen Balkon? Das klingt furchtbar romantisch." witzelte er und strich Philippe über den Rücken. "Aber sicher, zeig ihn mir. Ich bin gespannt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 30, 2017 10:32 pm

Philippe

"Was für eine Verschwendung das gewesen wäre, Richard. Viel zu schade für ein Kloster." Philippe lachte leise und hob ein wenig verwundert die Augenbrauen. "So, so, ist sie eine kleine Furie? Eine kleine Kratzbürste? Es gibt Männer, die genau diesen Reiz schätzen. Die Herausforderung. Aber vielleicht ist sie in diesem Punkt zu sehr wie du."
Er grinste. "Ah, nur für dich, cheri.", gab er amüsiert und ein wenig spöttisch zurück. "Na los, komm, ich zeige ihn dir. Wir machen uns gleich auf den Weg." Schließlich waren sie beide Verwandte im Geiste, beide rastlos und unfähig lange still zu sitzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 30, 2017 11:01 pm

Richard

"Das ist sie. Aber zum Glück bin ich zumindest vorerst ja auch um diese Maßnahme herum gekommen. Und so Gott will, findet sich hier ein passender Ehemann für sie." Richard wiegte den Kopf leicht hin und her. "Nun, Eleonore weiß ganz genau was sie will. Und sollte irgendein Mann auf die Idee kommen ihr auch nur die kleinste Vorschrift zu machen ... dann ja, dann kann sie zur Furie werden, glaub mir. Sie ist und bleibt eine waschechte Plantagenet." bemerkte Richard grinsend.
"Ah, trés bien. Dann lass uns gehen, ich freue mich schon darauf das kleine Kunstwerk zu sehen." Wieder einmal merkte Richard aufs Neue, wie sehr er Philippes Anwesenheit eigentlich genoss. Er schätzte den französischen König außerordentlich und so war er nur zu gerne noch einmal hier her gekommen, um mit Philippe persönlich ihr weiteres Vorgehen zu besprechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 30, 2017 11:17 pm

Philippe

"Ah, ich sehe, sie vereint die Willensstärke deiner Frau und die deine zu einem hübschen Sturkopf.", erwiderte Philippe belustigt. "Die Sache mit der Suche nach einem Ehemann könnte sich für uns noch als ausgesprochen amüsant herausstellen. All jene, die glauben, deine Tochter sei leicht um den Finger zu wickeln, werden sich warm anziehen müssen. Eine Plantagnet fürwahr."
Philippe führte Richard gut gelaunt durch die Gänge zur Südseite des Hauses, wo man zur Mittagszeit hervorragend auf dem breiten Balkon in der Sonne sitzen konnte. Bunte Pflanzen zierten die Brüstung, der Stein war mit feinsten Ornamenten versehen.
Sie traten gemeinsam hinaus und fanden sich mit Blick auf die ausladende Gartenanlage wieder. "Und, habe ich zu viel versprochen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 30, 2017 11:43 pm

Richard

Richard grinste. "Ja, so manch einer wird auf die Nase fallen, da bin ich mir ganz sicher. Ich weiß doch, wie sie sich alle fühlen, als könnten sie die ganze Welt erobern und so eine Frau doch mit nur einem kurzen Wink für sich gewinnen. Aber sie werden schon noch eines besseren belehrt." prophezeite Richard.
Als sie schließlich den Balkon betraten, konnte Richard gar nicht anders als Philippe Recht zu geben. "Nein, hast du nicht. Es ist wirklich atemberaubend." Richard trat neben Philippe und beugte sich soweit zu ihm, dass er ihm ins Ohr flüstern konnte. "Und wie ich schon vermutet hatte: furchtbar romantisch." neckte er leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 31, 2017 10:20 am

Philippe

"Das werden sie. Wenn deine Tochter dir nur ein wenig ähnlich ist, wird sie bald einen ihr vorauseilenden Ruf haben hier." Und die Männer würden sich zweimal überlegen, ob sie sich an sie heran wagten.
Philippe nahm stolz Richards Reaktion auf das neue Bauwerk zur Kenntnis. Genau das hatte er sich erhofft. Es sollte atemberaubend sein. Beeindruckend.
Er lachte leise auf, als Richard ihm ins Ohr flüsterte und legte im Schutz der Brüstung kurz den Arm um dessen Taille.
"Irgendwo hast du natürlich recht." Es war eine recht ungestörte Stelle mit schöner Aussicht, sicher würde so manche Frau hier dem Charme ihres Verehrers gänzlich erliegen.
"Ich bin froh, dass du hier bist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 31, 2017 10:39 am

Richard

Richard lachte leise. „Oh ja, das wird sie wohl.“ Eleonore würde ihren Verehrern schnell klar machen was sie wollte und was nicht. Dennoch würde Richard seine Tochter ganz genau im Auge behalten solange sie hier waren, so viel stand fest.
Als Philippe den Arm um Richards Taille legte blitzten dessen Augen herausfordernd an. Es war eine beinahe verstohlene Geste, vorsichtig, darauf bedacht, dass niemand sie sah und für einen kurzen Moment wallte in Richard der Drang auf einfach zu ignorieren, was man ihnen vorschrieb. Sollte die Welt doch sehen was sie taten und sollte sie dann seinetwegen zum Teufel gehen.
Es war nur ein kurzer Gedanke und Richard wusste, dass er das Risiko nicht bis zum Ende tragen wollte, doch es machte ihn zumindest so verwegen, dass er sich ein wenig vorlehnte. „Ich bin auch froh.“ wisperte er leise und gab Philippe einen Kuss.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 31, 2017 11:39 am

Philippe Eleonore

Philippe nickte langsam und beobachtete fasziniert das Funkeln in Richards Augen. "Wenn man dich so sieht, könnte man meinen, die Mär vom Dämonenblut in eurer Familie sei wahr." Mit dem feuerroten Haarschopf und diesen geheimnisvollen Augen blieb einem fast keine andere Annahme übrig.
"Was..." Gerechnet hatte er indes nicht mit diesem Kuss, hier, wo sie jederzeit jemand sehen konnte. Doch der Reiz der Gefahr erregte ihn ungemein und am liebsten hätte er hier und jetzt die Sache fortgesetzt. Doch dafür war heute Nacht noch genug Zeit.
Philippe fuhr erschrocken zusammen, als ein unmissverständlich ärgerliches Räuspern hinter ihnen erklang. Eleonore stand hinter ihnen wie ein Racheengel. Die Arme vor der Brust verschränkt, die blauen Augen funkelten ebenso intensiv wie die ihres Vaters, nur voller Zorn und Unverständnis.
Das Mädchen hatte ebenso wie ihr Vater keinen Sinn für Ruhe und hatte daher beschlossen, die Rastlosigkeit mit einem kleinen Spaziergang durch die Burg zu vertreiben. Dabei hatte einer der Diener ihr empfohlen sich den schönen Balkon anzusehen.
Kaum hatte sie jedoch den Vorhang leicht zur Seite geschoben, der den Balkon abschirmte, traute sie ihren Augen nicht. Ihr Vater küsste den französischen König. Das war doch nicht zu fassen! Im ersten Moment war sie völlig überfordert, dann übernahm ihr hitziges Temperament.
"Ich fasse das hier nicht!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 31, 2017 11:46 am

Richard

„Wer sagt denn, dass es eine Mär sei?“ erwiderte Richard grinsend.
Der Moment wäre perfekt gewesen, reizvoll, gewagt und so kurz, dass im Grunde kein Unheil daraus entstehen könnte – wäre Eleonore nicht plötzlich hinter ihnen aufgetaucht. Richard erkannte seine Tochter erstaunlicherweise schon an deren empörtem Räuspern.
Er löste sich von Philippe, warf diesem einen letzten, eindringlichen Blick zu und trat dann zu seiner Tochter, um sie am Arm zu fassen und mit sich vom Balkon zu ziehen. „Nicht hier.“ zischte er leise und führte sie zu seinen Gemächern, die hier um die Ecke lagen. Er legte keinen Wert darauf diese Sache mit Eleonore in der Öffentlichkeit zu erörtern, er wusste aber ebenso gut, dass er sich dem Zorn seiner Tochter würde stellen müssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 31, 2017 11:56 am

Eleonore

Eleonore war beinahe sprachlos vor Zorn, daher bedachte sie Philippe nur mit einem eisigen Blick und folgte dann ein wenig widerwillig ihrem Vater in dessen Gemächer. Kaum war die Tür geschlossen, hatte Eleonore sich aber soweit gefasst, dass sie ihre Sprache wieder fand.
"Ich glaube nicht, was ich da eben gesehen habe! Bist du völlig verrückt geworden? Hat er dir irgendetwas in den Wein gemischt? Das ist ein Mann! Um Gottes Willen! Du bringst uns alle in Teufels Küche!". brachte sie hervor.
"Und was ist mit Mutter? Du hast mir gesagt, du liebst sie und hast mich abgewimmelt, als ich dir vorgeworfen habe sie zu betrügen! Wie kannst du das einfach tun?" Eleonores Weltbild war völlig aus den Fugen geraten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 31, 2017 12:08 pm

Richard

Richard musste sich gut zusammen nehmen, um Eleonore nicht sofort anzufahren. „Ich bin nicht verrückt geworden.“ zischte er zornig. „Und natürlich hat er mir nichts in den Wein getan! Ich weiß sehr wohl, dass Philippe ein Mann ist, sonst wäre das auch überhaupt nicht geschehen.“ Richard verengte die Augen. „Tue ich nicht, solange du deinen Mund hältst.“ stellte er klar.
Richard fuhr sich durch die roten Locken und schnaubte leise. „Es ist bei weitem nicht so einfach, wie du denkst, Eleonore. Glaub mir, ich habe lange genug mit dieser Sache gehadert, hatte wahrlich große Schwierigkeiten damit. Deine Mutter weiß von dieser Sache, sie ist nicht gerade glücklich darüber, aber wir haben viel deswegen zusammen durchgestanden und sie hat immer zu mir gehalten, also sei vorsichtig mit einem vorschnellen Urteil.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 31, 2017 2:08 pm

Eleonore

Eleonore schüttelte ungläubig den Kopf. "Was soll das heißen, es wäre nicht geschehen, wäre er kein Mann? Was bedeutet das? Es kann einfach nicht bedeuten, dass du dir Männer ins Bett holst. Ich kann das nicht glauben! Was ist dann mit uns? War unsere Geburt nur eine politsche Sache? Eine Farce von der glücklichen Familie?"
Sie stemmte die Hände in die Hüften und brauste nun erst recht auf. "Solange ich den Mund halte? Sagt derjenige, der in der Öffentlichkeit auf dem Balkon den König von Frankreich küsst, wo ihn jeder sehen könnte, der zufällig vorbei läuft? Was, wenn nicht ich es gewesen wäre?"
Eleonore strich sich ärgerlich eine widerspenstige, rote Locke hinter das Ohr. "Sie weiß davon?!", fragte sie schockiert. "Und sie tut einfach so, als wäre nichts? Das glaube ich aber auch, dass sie nicht allzu glücklich darüber ist. Aber wenn du immer sagst, du liebst sie, wie kannst du ihr das antun?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 31, 2017 8:28 pm

Richard

"Doch, genau das bedeutet es." erwiderte Richard eine Spur ungeduldig. "Nein, eure Geburt war keine politische Sache. Ich ..." Richard brach ab und biss die Zähne aufeinander. Er würde Eleonore nach und nach wohl alles erzählen müssen, anders ging es nicht. Aber das war bei weitem nicht so leicht, wie es klang.
"Ich ... ich war nicht immer so. Oder vielmehr wusste ich es nicht, schätze ich." begann Richard langsam mit gerunzelter Stirn. "Als ich deine Mutter kennen und lieben lernte, hatte ich noch nie einen Gedanken an einen anderen Mann verschwendet, aber irgendwann ... irgendwann regten sich diese Gefühle einfach in mir. Ich weiß, dass das nicht leicht zu begreifen ist, aber so ist es nun einmal. Ich weiß nicht, wie alles gekommen wäre, hätte ich deine Mutter nicht so früh kennen gelernt." Vielleicht hätte er dann nie geheiratet oder zumindest nie eine Familie zustande gebracht.
Richard seufzte ergeben. "Ich gebe zu, das war ein Fehler. Ich habe mich von dem Moment verleiten lassen." räumte er ein.
Dann machte er eine herrische Geste und schüttelte den Kopf. "Was soll sie tun? Mich öffentlich bloß stellen? Mich verlassen? Auch wenn du es nicht glauben willst, deine Mutter und ich lieben einander, also ist das, was wir tun, der einzig mögliche Weg, den wir finden konnten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 31, 2017 11:56 pm

Eleonore

Eleonore musste leider zulassen, dass ihr Bild von ihrem Vater in hundert Einzelteile zerbrach. Sie hatte ihn immer bewundert, weil er trotz seiner Position eine Ehe aus Liebe führte und seine Gemahlin immer noch auf Händen trug. Nun baute dies alles alles auf einer Lüge auf, war nur eine bloße Fassade und sie hatte nie etwas davon bemerkt.
"Deshalb hast du so anders gerochen manchmal...und es abgestritten, als ich dich darauf angesprochen habe."
Eleonore war immerhin so respektvoll und lauschte ihrem Vater bis zum Ende. "Ja, es war ein Fehler. Und kaum dass wir hier sind, tust du so etwas. Das geht schon länger mit ihm, oder?" Sie schaute ihm eindringlich in die Augen.
"Mir stellt sich vielmehr die Frage, was du tun würdest, wenn sie es nicht akzeptieren könnte und von dir Treue verlangt. Würdest du sie dann einfach verlassen? Ich verstehe nicht, wie du ihr das an tun kannst, wenn du sagst, du liebst sie. Das passt nicht recht zusammen. Ehrlich gesagt überfordert mich diese Erkenntnis etwas."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Feb 01, 2017 12:14 am

Richard

Richard nickte bedächtig. Zum einen, um ihre Vermutung zu bestätigen, zum anderen, um ihre Frage zu beantworten. "Schon als Philippe und ich uns kennen lernten haben wir beide gespürt, dass uns etwas verbindet. Es geht also schon eine Weile so, immer wenn wir uns sehen." erwiderte Richard und hob dabei leicht die Schultern.
"Tja, vor diese Frage werde ich zum Glück nicht gestellt, aber ich kann dir sagen, dass ich es wieder versuchen würde. Ich würde versuchen es für deine Mutter aufzugeben, so wie ich es schon einmal versucht habe. Damals bin ich allerdings kläglich gescheitert. Ich bin wegen dieser Sache damals ins Kloster gegangen, entschlossen, diese Gedanken und Gefühle los zu werden, aber ... es hat mehr geschadet als geholfen. Es hat beinahe ein Wrack aus mir gemacht. Also hat deine Mutter entschieden, dass sie diese Seite an mir bis zu einem gewissen Punkt hinnehmen muss und ich bemühe mich im Gegenzug darum, möglichst diskret zu sein und es nicht zu weit zu treiben." Richard atmete geräuschvoll aus. "Es ist ein fauler Kompromiss, ja, aber der einzige, den wir finden konnten, wenn wir einander nicht aufgeben wollten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: