Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: William und Joanna - ab 1183   Mi Apr 19, 2017 3:09 pm

Eleonore

Eleonore setzte sich dankbar für das wohlwollende Willkommen in den freien Sessel und musterte ihren Schwiegervater. "Es freut mich, dass Ihr Euch recht gut fühlt und dass Ihr es für einen besonderen Anlass haltet. Ich bin noch ein wenig verloren hier, aber ich werde mein Bestes tun mich hier einzufinden, Comte."
Sie seufzte leise, war dann aber doch überrascht. Belustigung sprach aus den weisen Augen Ihres Gegenübers und sie fühlte sich äußerst willkommen.
"Ich danke Euch für das Kompliment.", erwiderte sie lächelnd. "Und schön, wenn meine Anwesenheit Euch wohl tut. Ich weiß, dass Bernard Eure Nähe nicht sucht, aber wenn Ihr mögt, würde ich gern Zeit mit Euch verbringen und mich ein wenig um Euch kümmern. Ihr seid sicherlich auch einsam hier." Bernard ließ seinen Vater schließlich allein, wo es nur ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Apr 19, 2017 3:15 pm

Géraud

„Sicher ist es ein besonderer Anlass. Es freut mich, dass mein Sohn es zu Stande gebracht hat, eine Frau für sich zu gewinnen. Und obendrein noch eine solch besondere. Ich bin sicher, Ihr werdet einiges Leben hier herein bringen.“ Die Plantagenêts waren schließlich für ihr Temperament bekannt und die Tatsache, dass Eleonore zu ihm gekommen war, sprach Bände.
„Das wäre sehr reizend von Euch, aber vermutlich ist das keine besonders gute Idee. Er wird es nicht wollen, dass Ihr mehr mit mir verkehrt als nötig und ich will keinen Streit in Eure Ehe bringen. Das lohnt für einen alten, kranken Mann wie mich nicht.“ Einsam, ja, das war er meistens. Er hatte zwar ständig irgendwelche Menschen um sich herum, die für ihn sorgten und versuchten ihm die Zeit zu vertreiben, aber es mangelte an wirklich guter Gesellschaft, an jemandem, der ihm verbunden war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Apr 19, 2017 8:14 pm

Eleonore

Eleonore errötete leicht, weil er so viel von ihr hielt. Sie wusste, dass sie schön war, aber selten sagte ihr das jemand ohne Eigennutz. "Das fürchte ich auch, ich bin...vermutlich nicht gerade die fügsamste aller Ehefrauen. Aber ich werde mir Mühe geben."
Sie seufzte leise, schüttelte dann aber den Kopf.
"Das ist mir egal. Niemand sollte einsam sein und außerdem seid Ihr sein Vater. Was sollte er schon dagegen sagen? Er hat sicher ohnehin öfter zu tun und will nicht den ganzen Tag mit mir verbringen. Es ist doch meine Christenpflicht als gute Schwiegertochter mich umEuch zu kümmern, da Ihr nun einmal krank seid.", bemerkte sie mit einem Zwinkern.
"Es lohnt sich immer."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Apr 19, 2017 8:56 pm

Géraud

Géraud betrachtete seine Schwiegertochter nachdenklich. Nicht die fügsamste Ehefrau, ja, das konnte er sich vorstellen und deshalb wunderte es ihn einmal mehr, dass ausgerechnet Bernard und Eleonore zueinander gefunden hatten. Man konnte schließlich nicht behaupten, dass Bernard es liebte, wenn man nicht tat, was er wollte.
Géraud lächelte schief. "Oh, gerade weil ich sein Vater bin, wird ihm eine ganze Menge dazu einfallen." bemerkte er trocken. "Er ist nicht gerade erpicht auf meine Gesellschaft und würde es lieber sehen, wenn auch sonst niemand, den er gerne hat, mit mir engeren Kontakt pflegt. Das erinnert ihn nur umso mehr daran, dass er und ich ... nun, nicht allzu gut miteinander auskommen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Apr 19, 2017 9:29 pm

Eleonore

"Ihr seid skeptisch, nicht wahr? Ehrlich gesagt bin ich das auch. Bernard und ich hatten bisher noch keine wirkliche Meinungsverschiedenheit und möglicherweise wird er dann noch bereuen ausgerechnet mich geheiratet zu haben, aber ich werde mich wirklich bemühen. Ich versuche eine gute Ehefrau zu sein."
Bernard wusste immerhin, dass sie ihren eigenen Kopf hatte und er hatte das in Kauf genommen. Eleonore war zuversichtlich, dass sie auskommen würden, immerhin hatten sie sich bisher gut verstanden und sie war ja auch ein bisschen verliebt.
"Möglicherweise. Aber vielleicht wird er auch einfach froh sein, dass er es nicht tun muss, wenn ich es tue. Ich werde es ihm schon schmackhaft machen, Comte."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Apr 19, 2017 9:35 pm

Géraud

Géraud winkte ab. "Ich bin ein alter Kauz, ich bin bei jeder noch so kleinen Neuerung skeptisch." erwiderte er und versuchte Eleonore mit seinen Zweifeln nicht zu verunsichern. "Und solange Ihr glücklich seid, ist das ja alles was zählt." fügte er lächelnd hinzu. Und er hoffte, dass sie nicht eines Tages bereuen würde, Bernard geheiratet zu haben.
"Vielleicht. Wenn Ihr tatsächlich gewillt seid, es auszuprobieren, werdet Ihr in mir einen dankbaren Patienten finden, so viel kann ich Euch versprechen." erklärte Géraud schmunzelnd. Schon lange hatte sich niemand mehr so rührend um ihn gekümmert, er wusste das wirklich zu schätzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Apr 19, 2017 10:29 pm

Emma

Emma hatte sich auf die Suche nach ihrem Liebsten gemacht, den einjährigen Guillaume auf dem Arm bei sich tragend. Sie hatte beschlossen ihn von seiner Arbeit zu lösen, denn er arbeitete für ihren Geschmack sowieso zu viel, auch wenn er natürlich seiner Mutter behilflich sein wollte.
Sie setzte vor der Tür Guillaume auf die Füße und klopfte, ehe sie die Tür ein wenig öffnete und den kleinen Jungen hinein ließ. Guillaume war machmal noch ein bisschen unsicher auf seinen kurzen Beinen, aber meistens klappte das Laufen ganz gut und so torkelte er jetzt strahlend und mit ausgestreckten Armen auf seinen Vater zu, der hinter dem Schreibtisch saß.
"Wir dachten, wir bescheren dir einmal eine verdiente Pause und entführen dich auf einen Spaziergang."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Apr 19, 2017 10:34 pm

Guillaume

Guillaume sah auf als es an der Tür klopfte und noch ehe er antworten konnte, öffnete sich die Tür einen guten Spalt breit und sein Sohn kam auf seinen kurzen Beinchen herein gestapft. Ein zärtliches Lächeln trat auf seine Lippen als er den kleinen Jungen entschlossen auf sich zuwanken sah und er erhob sich sogleich, um dem kleinen entgegen zu treten.
Guillaume ließ sich in die Hocke sinken und zog seinen Sohn an sich als dieser sich ihm lachend in die Arme warf. "Na Krümel, du läufst ja schon schnell wie der Wind." bemerkte er vergnügt und hauchte dem Kleinen einen Kuss auf die Stirn, ehe er ihn auf den Arm nahm und sich wieder erhob.
Lächelnd trat er zu Emma und begrüßte sie mit einem Kuss. "Das klingt fantastisch. Das Wetter ist so schön, ich hatte ohnehin überlegt die Arbeit für heute zu beenden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Apr 19, 2017 10:47 pm

Emma

Emmas Herz lief beinahe über vor Liebe, als sie sah, wie zärtlich Guillaume mit seinem Sohn umging. Ganz selbstverständlich, es war nie ein Thema, dass der Kleine eigentlich nur ein Bastard war. Sie erwiderte den Kuss und nickte.
"Ein weiser Entschluss, mein Lieber. Es ist viel zu schön um drin zu sitzen und wir möchten ein bisschen deine Gesellschaft haben. Außerdem möchte Guillaume dir etwas sagen, nicht wahr, Schatz?"
Sie zwinkerte ihrem Sohn zu und stupste ihn auf die Nase.
"Nun sag doch mal deinem Vater, was wir vorhin geübt haben, hm? Was wirst du bald sein?" Der Kleine zögerte kurz, überlegte und strahlte dann seinen Vater an.
"Großer Bruder!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Apr 19, 2017 11:00 pm

Guillaume

"Die sollt ihr gerne bekommen für den Rest des Tages." entschied Guillaume zufrieden. Es gab nichts wichtiges mehr zu erledigen, alles andere konnte er an andere delegieren oder an einem späteren Tag selbst noch erledigen. Die Zeit mit seinen Liebsten war da viel kostbarer als noch länger hinter dem Schreibtisch zu sitzen.
"Er will mir etwas sagen?" wiederholte Guillaume amüsiert. "Mit seinem so umfangreichen Wortschatz, ja?" Der Kleine plapperte von Tag zu Tag mehr, erprobte sich an jedem neuen Wort, das er so aufschnappte, aber es waren immer nur mehrere Worte, maximal kurze, unvollständige Sätze, die er zustande brachte.
Trotzdem sah Guillaume seinen Sohn neugierig an als Emma diesen zum Sprechen aufforderte und was dann kam, sorgte dafür, dass sich Guillaumes Augen weiteten. "Großer Bruder?" wiederholte er ungläubig. "Du wirst ein großer Bruder werden?" Sein Blick glitt zu Emma, ein strahlendes Lächeln auf den Lippen. "Ist das wahr?" erkundigte Guillaume sich und schlang bereits einen Arm um Emmas Taille. "Bekommen wir noch so einen kleinen Krümel?" Wie glücklich ihn das machen würde! Er liebte Emma und Guillaume über alles und ein weiteres Kind würde sein Glück nur weiter mehren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Apr 19, 2017 11:23 pm

Emma

"Wunderbar, das wollte ich hören.", erwiderte Emma lächelnd. "Aber sicher. Er kann schon sehr viel erzählen, wenn auch mit eher wenigen Worten."
Der kleine Guillaume lachte vergnügt und nickte eifrig. "Großer Bruder, großer Bruder!", wiederholte er vergnügt, auch wenn er noch nicht so ganz begriffen hatte, was das eigentlich bedeutete.
Emma erwiderte den Blick ihres Liebsten und neigte zustimmend den Kopf.
"Das ist es, wir werden nächsten Winter noch ein Kind bekommen.", erklärte sie fröhlich. Sie hatte schon eine Weile den Verdacht, aber jetzt war sie wirklich sicher und hatte überlegt, wie sie es ihm am Besten sagen sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Apr 19, 2017 11:30 pm

Guillaume

Guillaume bedachte seinen Sohn mit einem zärtlichen Blick. "Ja, du wirst ein großer Bruder und ich bin sicher, dass du ein hervorragender großer Bruder wirst." Er liebte dieses Kind so sehr, er hätte mit einem legitimen Sohn nicht glücklicher sein können. All diese Dinge spielten solch eine geringe Rolle.
"Oh Emma ..." murmelte Guillaume und vergrub sein Gesicht kurz an ihrem Hals. "Du machst mich wirklich zum glücklichsten Mann in ganz Aquitanien, so viel ist sicher." erklärte er leise. "Ich kann es kaum erwarten noch ein Kind von dir auf dem Arm halten zu können." Und vielleicht würde es ja dieses Mal ein kleines Mädchen werden. Ein kleines, süßes Ding, das einmal zu einer genau so hübschen Frau heran wachsen würde wie seine Mutter es war.
"Ich liebe dich, Emma. Dich und den Kleinen. Und unser neues Kindchen natürlich auch." stellte Guillaume leise fest.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Apr 19, 2017 11:59 pm

Emma

Emma lächelte zufrieden. "Aber natürlich wird er das, wie könnte es anders sein? Dann wird er ja schon fast zwei Jahre alt sein, unser Großer. Dann wird er auf sein Geschwisterchen schon gut aufpassen können, da bin ich ganz sicher."
Sie lachte leise auf und küsste ihn auf die Schläfe. "Nur in Aquitanien? Ich dachte, zum glücklichsten Mann auf der Welt. Daran muss ich noch ein wenig arbeiten, nicht wahr? Aber du hast recht, ich freue mich auch schon so sehr darauf."
Sie küsste ihn erneut, diesmal auf die Lippen. "So wie wir dich lieben. Es könnte kaum besser sein." Das hier war ihre eigene, kleine Familie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Apr 20, 2017 7:46 am

Guillaume

Guillaume lachte. "Natürlich zum glücklichsten Mann der Welt, ich wollte mich nur ein bisschen in Bescheidenheit üben und auch anderen ihr Glück gönnen." scherzte er heiter. Zufrieden erwiderte er Emmas Kuss. "Das könnte es wirklich nicht. Und nun lass uns gehen, sonst stehen wir heut Abend noch hier im dunkeln Gemach." bemerkte er amüsiert und führte Emma zur Tür.
Der kleine Guillaume hatte sich währenddessen vertrauensvoll an seinen Vater geschmiegt, den Kopf an dessen Schulter gelegt und ließ den Blick zufrieden wandern. Von hier oben aus, konnte er alles um ihn herum genau im Blick behalten und die Nähe seines Vaters gab ihm Geborgenheit - in den Augen des kleinen Jungen also der perfekte Platz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Apr 20, 2017 2:57 pm

Helene

Helene hatte heute zugesehen, wie Alexander mit Michael ein klein wenig altersentsprechenden Unterricht machte und sie fand, dass die Beiden ausgezeichnet miteinander auskamen. Michael war interessiert und Alexander ging das Ganze recht spielerisch an.
Schließlich entließ der Priester seinen Schützling und Michael strahlte seine Mutter an, verkrümelte sich dann aber in den Garten um ein bisschen zu spielen.
Helene schenkte Alexander ein zufriedenes Lächeln. "Ihr macht das wirklich gut, Vater. Michael ist schön bei der Sache, das freut mich. Es macht ihm Spaß."
Und ihr macht es Freude dabei zuzusehen. Sie mochte den neuen Priester sehr gern und er erleichterte ihr Edwards Abwesenheit deutlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Apr 20, 2017 9:27 pm

Alexander

Alexander war mehr als nur überrascht gewesen als er festgestellt hatte, wie mühelos er sich in Oxford einfügte und wie viel Spaß ihm die Arbeit tatsächlich machte. Heute hatte er dem kleinen Michael etwas Zeit gewidmet und versucht den Jungen spielerisch an das heran zu führen, was ihn später im richtigen Unterricht erwarten würde.
Als er seinen Schützling entließ, trat er zu dessen Mutter und lächelte leicht. "Ich danke Euch, Mylady. Ich bin nicht ganz sicher, wer mich mehr überrascht, Michael oder ich mich selbst. Ich habe noch nie mit so jungen Kindern gearbeitet, aber Michael macht es einem wirklich leicht, er hat so ein sonniges Gemüt und ist für sein Alter wirklich wissbegiehrig." erwiderte Alexander. Er hatte einmal eine kurze Zeit lang mit einer kleinen Gruppe von Jungen gearbeitet, die aber schon wesentlich älter gewesen waren, ansonsten konnte er allgemein nicht unbedingt mit Erfahrung mit Kindern prahlen, aber Michael und er schienen sich einfach so gut zu verstehen. Und es freute Alexander auch für Helene für die ihre Kinder so wertvoll waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Apr 20, 2017 10:08 pm

Helene

Helene erwiderte das Lächeln und lachte leise. "Es ist doch schön, wenn ihr euch so gut ergänzt. Ich wusste auch nicht, wie Michael reagieren würde, er hatte noch nie Unterricht egal welcher Art. Aber Ihr seid es gut angegangen, er hatte Spaß und das ist das Wichtigste bei so kleinen Kindern."
Sie freute sich natürlich sehr, dass Alexander Michaels Charakter zu schätzen wusste und ihn ähnlich einstufte wie sie selbst.
"Dafür, dass Ihr keine Erfahrung habt, macht Ihr es instinktiv richtig und Michael geht ohnehin offen auf alles Neue zu. Heißt das, Ihr werdet ein bisschen mit ihm weiter arbeiten? Das war schließlich ein Versuch, wie es geht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Apr 20, 2017 10:35 pm

Alexander

Alexander nickte. "Da habt Ihr Recht. In dem Alter können sie sich noch nicht lange konzentrieren und das auch nur, wenn man es möglichst spannend für sie gestaltet. Man muss also ein wenig unkonventioneller arbeiten, schätze ich. Aber dann wird es sicher sehr gewinnbringend." Alexander ließ den Blick kurz zu der Tür durch die Michael noch kurz zuvor verschwunden war, dann sah er Helene wieder an. "Das liegt ganz bei Euch, Mylady. Wenn Ihr mich weiterhin für diese Aufgabe haben wollt, werde ich sie mit Freuden übernehmen." erwiderte Alexander. Er fühlte sich wohl hier in Oxford und wenn er mit Michael eine weitere feste Aufgabe hatte, war ihm das nur Recht, das sicherte seine Position. Ganz davon abgesehen, dass es ihm wirklich Spaß machte. "Er ist so ein gelehriges Kind, ich würde wirklich gerne sein Talent ein wenig fördern."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Apr 20, 2017 11:10 pm

Helene

Helene konnte dem nur zustimmen. "Ja, so ist es. Man muss ein bisschen kreativ werden, wenn man sich ein bisschen länger ihrer Aufmerksamkeit sicher sein will. Aber es lohnt sich jedenfalls."
Sie lächelte erneut und griff dann nach Alexanders Hand, um sie zu drücken. "Sehr gern, wenn Ihr es Euch zutraut. Für Michael wäre es gut. Ich wäre froh, wenn Ihr ihn unter Eure Fittiche nehmt. Ich weiß nicht, was sein Vater mit ihm vor hat. Ob er überhaupt eine Zukunft für ihn geplant hat. Da kann es nicht schaden, früh anzufangen und ihm alle Möglichkeiten offen zu halten. Er spricht schon Englisch und Französisch, aber ich möchte, dass er Latein lernt, wenn er alt genug ist. Alles, was ihm helfen wird etwas zu erreichen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Apr 20, 2017 11:28 pm

Alexander

Alexander blinzelte überrascht als Helene seine Hand ergriff. Das war eine so vertraute Geste, das war das Letzte gewesen, womit er gerechnet hätte. Er sah auf ihre Hand hinab, die die seine umschlossen hatte und erwiderte dann leicht den Druck. "Wenn Ihr es mir zutraut, traue ich es mir auch zu." erwiderte er mit schiefem Lächeln. Dann hob er leicht die Schultern. "Ich denke, auf seinen Vater solltet Ihr im Moment nicht zu viel geben, wer weiß, wann er wieder zurück kommt." Und ob ... "Daher solltet Ihr tun, was für den Jungen am Besten ist." Vermutlich sorgte Helene sich auch wesentlich mehr um Michaels Zukunft als der Earl es tat.
"Latein wird für ihn sicher kein Problem darstellen. Und je eher wir damit anfangen, desto besser. Wenn sie klein sind, lernen Kinder sprachen so viel leichter als in höherem Alter. Zumal er ja bereits zwei Sprachen spricht und das ausgesprochen flüssig. Und falls ich wollte könnte ich ... ihm mit der Zeit auch Griechisch beibringen." bot Alexander dann langsam an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Apr 20, 2017 11:53 pm

Helene

Helene genoss die vertraute Geste, denn sie bewies ihr, dass sie dabei war Alexanders Freundschaft zu gewinnen. Das bedeutete ihr durchaus etwas, denn Freunde hatte sie nun wahrlich nicht viele. Sie hatte immer geglaubt, dass Edward neben dem, was sie für ihn fühlte zumindest auch ihr Freund war. Aber er schubste sie immer nur durch die Gegend, verletzte sie ständig. Das war keine Freundschaft....
"Ja, Ihr habt sicher recht. Wer weiß, ob er zurückkehrt und wann. Ich sollte wirklich tun, was ich für die Zukunft der Kinder am Besten finde. Noch sind die klein und haben Zeit ihren Weg zu finden."
Sie lauschte aufmerksam und hob überrascht die Augenbrauen.
"Das wäe wundervoll. Ihr sprecht Griechisch? Ihr seid ein sehr gebildeter, vielseitig begabter Mann, Alexander..."
Und das bewunderte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Apr 20, 2017 11:59 pm

Alexander

"Nun, wir sollten dafür beten, dass er zurück kommt, nicht wahr? Aber so oder so wird wohl noch so mancher Monat vergehen, wenn nicht Jahre und die könnt Ihr für Eure Interessen nutzen." bestärkte Alexander Helene in ihrer Entscheidung.
Dann lachte er leise. "Ein echter Klosterbruder, könnte man meinen." bemerkte er halb amüsiert. "Ich habe es während meiner Ausbildung gelernt. Wir hatten einen ausgesprochen sprachenbegabten Bruder als Lehrmeister, der Wert darauf legte auch die Texte griechischer Philosophen in ihrer Originalsprache zu lesen und mir hat es immer schon Freude bereitet neue Sprachen zu lernen, es kam mir also sehr entgegen." erklärte Alexander und sah Helene forschend an. "Ich bin sicher, Ihr könntet es auch problemlos lernen, wenn Ihr wollt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Apr 21, 2017 12:19 am

Helene

"Das sollten wir wohl. Allerdings bin ich mir auch nicht sicher, ob er uns in seine Gebete einschließt. Die Kinder noch mehr als mich, sicherlich." Helene seufzte. "Verzeiht, ich bin einfach ein bisschen verbittert, denke ich. Wie eine bittere alte Schachtel, dabei bin ich gar nicht so alt." Sie war kaum Mitte Zwanzig, aber manchmal fühlte sie sich zwanzig Jahre älter.
Sie lächelte belustigt. "Das schadet sicherlich auch nichts." Sie war allerdings vollkommen überrascht, als er ihr dieses Angebot machte.
"Ihr...wollt mir Griechisch beibringen? Ich...meint Ihr wirklich, ich könnte es lernen?" Es war etwas Neues. Sicher hatte sie eine gute Bildung erhalten und auch alles gelernt, was eine junge Dame wissen musste, aber über ein gewisses Maß war das nie hinaus gegangen. Was nicht hieß, dass sie dafür nicht offen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Apr 21, 2017 12:27 am

Alexander

Alexander atmete geräuschvoll durch. Er hielt in der Regel nichts davon sich eine Meinung von Menschen zu bilden, die man selbst noch gar nicht kennen gelernt hatte, aber er konnte sich einfach nicht davor verschließen eine Abneigung gegen den Earl zu entwickeln. "Dann lasst uns bessere Menschen sein und ihn in unsere Gebete einschließen." erwiderte Alexander und sah Helene dann mitfühlend an. "Lasst nicht zu, dass er solch eine Macht über Euch und Euer Wohlbefinden ausübt. Besonders nicht jetzt, da er so weit entfernt ist. Ihr seid weder alt, noch ist Euer Herz wirklich verbittert, noch könnt Ihr Euch befreien von dieser Last."
Alexander lächelte sanft als Helene so überrascht reagierte. "Ja, wieso auch nicht? Natürlich könnt Ihr es lernen. Griechisch ist nicht ganz einfach und es erfordert besonders zu beginn viel Fleiß, aber dann ist es auch nicht schwerer als andere Sprachen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13790
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Apr 21, 2017 10:08 am

Helene

"Ja, das sollten wir wohl tun. Ich tue es vor allem um der Kinder Willen. Aber Gott wird das schon verstehen. Das Maß des Erduldeten ist voll. Allerdings würde ich ihm zu gern die Meinung sagen, wenn er endlich zurückkehrt."
Helene lauschte Alexander aufmerksam. "Ein weiser Rat, ich werde es versuchen. Aber ich weiß nicht recht, wie ich das schaffen soll. Ich frage mich wirklich, warum ich einen Filou und einen Lügner heiraten musste. Ich habe immer nur davon geträumt einen Mann zu haben, der mir einfach liebt. Ich dachte eine Zeit lang wirklich, Edward würde für mich etwas empfinden. Aber er tritt immer alles mit Füßen. Nichts ist ihm wichtig genug und das macht mich so zornig."
Aber Alexanders Vorschlag war vielleicht ein erster Weg sich von all dem zu befreien. Edward würde es nicht schätzen, dass sie ihn eingestellt hatte und dass sie selbst nun Unterricht nehmen würde. Es gehörte nicht zu ihren Aufgaben und war unsinnig. Aber sie würde jetzt tun, was sie gern wollte.
"Dann wäre ich froh, wenn Ihr es mich lehren würdet."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 40Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: