Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Jul 12, 2017 9:52 pm

Rob

Rob hatte Tag und Nacht an Stephans Lager verbracht seit sie den Fängen der Sarazenen entkommen waren. Noch am gleichen Abend an dem sie befreit worden waren, war Stephans Fieber aufgelodert und die ersten zwei Tage hatte es wirklich nicht gut ausgesehen. Aber zum Glück hatten sie fähige Ärzte dabei und Rob hatte nach deren Anweisung ständig für kühle Tücher und Umschläge gesorgt und oben drein auch Stephans Wunden versorgt.
Die Sorge um seinen Freund hatte zusätzlich an Robs Kräften gezerrt und er hatte selten ein Auge zu bekommen. Zwar war das Fieber wieder etwas gesunken, aber am Morgen war es noch immer nicht verschwunden gewesen. Rob hatte die übliche Prozedur hinter sich gebracht und sich dann wie üblich neben Stephans Bett gesetzt, hatte die Beine angezogen und seinen Freund beobachtet. Und mit der Zeit waren seine Augenlider immer schwerer geworden, so dass er schließlich den Kopf auf seine Arme gebettet hatte und eingeschlafen war. Vielleicht würde die Welt beim Aufwachen ja doch endlich wieder ein klein wenig besser sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Jul 12, 2017 10:06 pm

Stephan

Stephan hatte sich dem Fieber und seinen Verletzungen erst einmal geschlagen geben müssen, als sie das Zeltlager erreichten. Zwei Tage war er aus tiefem Dämmerschlaf nur selten erwacht.
Diesmal war es ein wenig anders. Seine Gedanken waren klarer, er konnte klarer sehen und wahrnehmen, was sich so um ihn herum befand. Er fühlte sich noch etwas fiebrig und schwach, sein ganzer Körper schmerzte, aber er war wieder bei Verstand.
Sein Blick wandte sich zur Seite und ein kurzes Lächeln zuckte in seinen Mundwinkeln, als er seinen treusten Freund Rob am Bett sitzen und schlafen sah. Es sah dem Anderen ähnlich ihm nicht von der Seite zu weichen.
Stephan hob die Hand und fuhr sanft durch den dunklen Schopf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Jul 12, 2017 10:14 pm

Rob

Rob fuhr beinahe zusammen als so unerwartet eine Hand durch seine Locken strich und ihn weckte. Er wandte den Kopf und sah Stephan direkt in die Augen - in die blauen Augen, die noch ein wenig trüb und müde wirkten, aber nicht mehr glasig und entrückt. "Oh süßer Jesus, endlich!" wisperte Rob, griff nach Stephans Hand und drückte sie, ehe er seinem Freund um den Hals fiel - bedacht natürlich darauf, ihm nicht weh zu tun.
"Du bist wieder wach. Oh Stephan, ich freu mich so ..." murmelte Rob plötzlich mit enger Kehle. Er hatte einfach so viele Tage so große Ängste um seinen Freund ausgestanden, es war alles ein klein wenig zu viel für ihn. "Wie fühlst du dich? Willst du etwas trinken?" fragte er dann rasch, um ja nicht in Tränen auszubrechen, sondern etwas zu tun zu haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Jul 12, 2017 10:49 pm

Stephan

Stephan lächelte, als Rob so freudig reagierte und erwiderte die Umarmung matt. "Das bin ich...tut mir leid euch Kummer gemacht zu haben. War wohl nicht dramatisch genug alles..."
Er seufzte leise. "Etwas Wasser wäre wunderbar, meine Kehle ist ganz trocken. Ich fühle mich, als wäre eine Horde Pferde über mich hinweg getrampelt. Ich hoffe, unsere Männer haben den Sarazenen den Garaus gemacht?"
Er wollte einfach nur Genugtuung für das, was diese Männer ihm angetan hatten. Er war sicher, sein Vater dachte genauso und hatte dafür gesorgt.
"Was ist mit meinem Pferd? Konntet ihr ihn finden und mitnehmen?" Er hing doch an dem schwarzen Hengst, den er erbeutet hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Jul 13, 2017 8:14 am

Rob

Rob lachte erleichtert auf. "Ach, mach dir keine Sorgen. Wichtig ist nur, dass du jetzt auf dem Weg der Besserung bist." erklärte er, selig darüber wieder mit seinem Freund sprechen zu können.
Rob nickte und erhob sich, um Stephan einen Becher zu holen. Sorgsam füllte er ihn mit frischem Wasser und kehrte zum Bett zurück. "Haben sie. Sehr gründlich sogar." bestätigte Rob als er sich setzte und Stephan vorsichtig dabei half sich etwas aufzurichten, ehe er ihm zu Trinken gab.
Ein sanftes Lächeln huschte über Robs Lippen. "Er ist hier, gesund und munter. Er stand bei den Sarazenen und hat dich sogar hier her gebracht." erklärte Rob, der erleichtert gewesen war, dass der Hengst noch da war, wusste er doch, dass Stephan einen Narren an dem Pferd gefressen hatte und oft waren es die kleinen Dinge, die einen wieder aufbauten.
Rob seufzte leise. "Es tut so gut, dich wieder reden zu hören."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Jul 13, 2017 1:34 pm

Stephan

Stephan nickte. "Das bin ich, sorge dich nicht. Es war hart, aber es wird mich nicht umbringen." Seine Miene zeigte einen zufriedenen Ausdruck. "Gut. Das war offenbar auch nötig um sie ein wenig Respekt zu lehren." Dankbar nahm er das Wasser entgegen und trank einige Schlucke.
"Es ist furchtbar sich so schwach zu fühlen. Ich hoffe, das Fieber verschwindet mal, damit ich wieder Kraft schöpfen kann. Im Moment könnte nicht einmal zu Fuß das Lager durchqueren.
"Das freut mich. Er ist viel zu schade um ihnen wieder in die Hände zu fallen. Aber er ist ein kleiner Glückspilz, dass er jetzt bei mir ist. Ich schätze, ich sollte ihn Saladin nennen. Allein schon um die Sarazenen zu ärgern."
Stephan schenkte Rob ein unkompliziertes Grinsen. "Ich weiß zwar nicht mehr, dass er mich her gebracht hat, aber was solls. Ich bin auch froh, wieder reden zu können. Vor allem in einer angenehmen Umgebung wie hier. Was hat mein Vater zu unserem...Abenteuer gesagt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Jul 13, 2017 1:44 pm

Rob

Rob seufzte leise. "Ja, mittlerweile kann ich das auch glauben." Jetzt da das brennende Fieber so deutlich zurück gegangen war, war Stephan wenigstens außer Lebensgefahr. Ein Grinsen huschte über Robs Lippen. "Ach, das brauchst du im Moment auch nicht, hier geht es gerade eher langweilig zu. Es wird überlegt, welche Stadt wir auf unserem Weg nach Jerusalem als nächstes Einnehmen und wie. Du hast also noch einiges an Zeit bis du wieder durch das Lager laufen musst." erklärte er augenzwinkernd.
Dann lachte Rob auf und es war ein herrliches Gefühl nach all der Düsternis wieder an Stephans Seite Lachen zu können. "Warum nicht? Ein passender Name will ich meinen."
Dann hob er leicht die Schultern. "Nicht viel. Er war sehr düsterer Stimmung, aber unendlich erleichtert, dass sie uns gefunden haben. Er war hier so oft er konnte, aber wir haben nicht geredet ... in den Genuss wirst du dann wohl kommen, sobald er hört, dass du auf dem Weg der Besserung bist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Jul 13, 2017 1:53 pm

Stephan

"Ich komme schon wieder auf die Beine. Wenn ich ein wenig Zeit dafür habe, umso besser. Ich werde Vater später nach seinen Plänen fragen. Es wird Zeit, dass wir Jerusalem endlich erreichen und einnehmen. Das war ja auch unser eigentliches Ziel, auf das es sich zu konzentrieren gilt."
Stephan seufzte leise. "Und dann, Bruder, will ich nach Hause...ich habe allmählich genug von der Hitze und dem Sand hier."
Er nickze leicht. "Das werde ich...und du solltest es ihm wohl auch gleich sagen, dass ich wach bin. Ich weiß zwar nicht wie lange, aber ich sollte vermutlich mit ihm trotzdem sprechen."
Sein Vater würde froh sein, dass es ihm besser ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Jul 13, 2017 2:04 pm

Rob

Rob seufzte. "Stimmt, das war es. Aber es scheint ja doch schwieriger zu werden als gedacht. Ob wir wollen oder nicht, die Sarazenen sind harte Brocken. Aber es wird uns schon gelingen." erwiderte er möglichst zuversichtlich.
Ein mitfühlendes Lächeln trat auf Robs Lippen. "Oh ja, ich auch. Ich freue mich auf Englands grüne Hügel, auf die rauschende See und den vielen Regen. Großer Gott, ich habe mich noch nie so auf den Regen gefreut." murmelte er ein wenig verträumt. Dann atmete er tief durch, gab sich einen Ruck und erhob sich. "In Ordnung, ich hole ihn. Aber lass dir ja keine Dummheiten einfallen während ich weg bin." mahnte er seinen Freund scherzhaft, wenngleich es ihm wirklich schwer fiel Stephan alleine zu lassen. Die letzten Tage hatten sie beide mehr aneinander gebunden als alles je zuvor. Das was sie in den Händen der Sarazenen hatten durchstehen müssen, hatte sie nun da es vorüber war, noch mehr in ihrer Freundschaft gestärkt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Jul 13, 2017 9:28 pm

Eleonore

Eleonore machte sich Gedanken um ihren Schützling. Robert hatte ihr nach gutem Zureden seine Tochter anvertraut, doch ihr gefiel gar nicht, dass Diana in letzter Zeit viel Umgang mit John pflegte. Jetzt, da dieser vorerst einmal abgereist war, wollte sie die Gelegenheit nutzen in Ruhe mit ihr zu reden, ohne dass das Mädchen fortwährend unter Johns Einfluss stand.
Sie hatte gemeinsam mit ihren Damen die Messe besucht und wollte nun einen kleinen Spaziergang unternehmen, wie so oft, wenn sie sich rastlos fühlte.
"Diana, meine Liebe, begleite mich ein Stück, ja? Wir haben schon eine Weile keine Gelegenheit mehr gehabt zu reden. Ich hoffe, du fühlst dich noch wohl hier?"
Robert würde es nicht gut heißen, wenn das Mädchen Kontakt zu John aufbaute.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Jul 13, 2017 9:37 pm

Diana

Diana hob den Kopf als die Stimme der Königin an ihr Ohr drang. Sie kamen gerade von der Messe aus der schönen Kathedrale und das Wetter begrüßte sie hier draußen von seiner schönsten Seite. Diana schenkte der Königinmutter ein Lächeln und knickste leicht. "Nur zu gern, Madame." Diana mochte Eleonore gern, sie war eine unglaublich gebildete Frau, hatte viel für Kunst und Kultur übrig und war in diesen Dingen Dianas heimliches Vorbild. Auch erkannte sie genau diese Neigung in John wieder, wobei dieser das in keinster Weise wahr haben wollte.
Diana trat zu Eleonore und nickte sachte als sie den Weg zu den Gärten einschlugen. "Das tue ich, Madame. Das Leben hier an Eurem Hof ist so viel ... geistreicher als daheim, es ist wundervoll hier. Und Westminster ist ein hinreißender Ort." befand Diana ohne zu zögern. Und es war ja auch die Wahrheit, sie fühlte sich wohl. Wenngleich sie ein wenig rastlos geworden war seit John abgereist war. Sie konnte nicht so richtig behaupten, dass sie ihn vermisste, aber ... doch vielleicht war es das tatsächlich. Es war eine lieb gewonnene Gewohnheit geworden Zeit mit ihm zu verbringen. Sowohl tagsüber als auch des nachts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Jul 13, 2017 9:51 pm

Eleonore

Eleonore schenkte der jungen Frau ein Lächeln. "Das freut mich zu hören. Ich bin auch froh, dass wir hier oft ein wenig Kultur ins Haus bringen können, das macht alles viel kurzweiliger. Wir sollten allerdings bald einmal darüber nachdenken, ob wir nicht einen passenden Mann für dich finden, nicht wahr?", bemerkte sie dann beiläufig und strich Diana kurz über den Arm, ehe sie beschloss das heikle Thema anzuschneiden.
"Du warst in letzter Zeit öfter einmal in Gesellschaft von John zu sehen. Hältst du das für klug? Dein Ruf könnte ein wenig schaden nehmen dadurch und ich bin sicher, dein Vater sieht es nicht allzu gern, wenn du ihn triffst. Du solltest ein wenig vorsichtig sein, John ist ein gefährlicher Mann."
Und sie fragte sich nicht zum ersten Mal, wie ihr jüngster Sohn ein solch falscher und verräterischer Ränkeschmied hatte werden können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Jul 13, 2017 10:17 pm

Diana

Diana lächelte ein wenig nervös. "Einen passenden Mann? Ja, vielleicht. Aber ich wäre nicht allzu traurig drum, wenn das noch ein klein wenig warten würde. Ich ... genieße es grade sehr, dass hier einmal kein Mann meinen Alltag beobachtet und für gut oder schlecht befindet." erklärte Diana ehrlich. Ihr Vater hatte ihr viele Freiheiten gelassen, keine Frage und sie wusste, dass sie sich glücklich schätzen konnte. Dennoch war es etwas anderes, dass er hier nun kein Auge mehr auf sie hatte.
Diana zog leicht eine Augenbraue in die Höhe. Das war also der eigentliche Grund für dieses Gespräch, sie hätte es durchaus wissen können.
"Ich bin erstaunt, dass Ihr mir so entschieden davon abratet mit Eurem Sohn zu verkehren." erwiderte Diana und war zufrieden mit sich selbst, weil es ihr gelang durchaus gelassen zu klingen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Jul 13, 2017 10:43 pm

Eleonore

"Nun, es eilt ja auch nicht. Aber man kann ja durchaus mit offenen Augen durch das Hofleben gehen. Es wird die eine oder andere passende Partie geben, die man sich näher ansehen kann. Also lern ein paar junge Männer kennen und schau, ob du mit ihnen zurecht kommst."
Eleonore lächelte sanft und zwinkerte ihr zu. "Das kann ich allerdings durchaus verstehen." Sie zögerte einen kurzen Moment und nickte dann.
"Das liegt daran, dass ich meinen Sohn schon so lange kenne, Diana. Er ist kein sehr ehrenhafter Mann, wie ich leider sagen muss. Er schmiedet gern Ränke und ich möchte nicht, dass er dich in sie hinein zieht. Glaub mir, Umgang mit ihm schadet deinem Ruf. Du darfst ihm nicht vertrauen, er wird das früher oder später enttäuschen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Jul 13, 2017 11:06 pm

Diana

"Nun, ich denke, gegen kennen lernen und anschauen spricht erst einmal nichts." willigte Diana dann mit einem leichten Lächeln ein. Solange Eleonore ihr nicht sofort jemanden vor die Nase setzen wollte, war Diana durchaus gewillt bei der Sache ein wenig mitzuspielen. Und wer konnte schon wissen wem sie tatsächlich so begegnete? Vielleicht war ja doch jemand dabei, der sie John vergessen ließ.
Dianas Blick wanderte den Weg entlang, sie war unschlüssig, was sie darauf erwidern sollte. Eleonore hatte ja durchaus Recht, John hatte sie bereits enttäuscht. Aber sie hatte auch eine andere Seite an ihm kennen gelernt und sie glaubte durchaus daran, dass John ihr Vertrauen in ihn aufrichtig wieder aufbauen wollte, dass ihm an dem lag, was sie beide in der letzten Zeit gewonnen hatten.
Diana atmete durch. "Ich finde es sehr bedauerlich, dass die Leute der Meinung sind, sich ein Urteil über mich zu erlauben, nur weil ich mit Eurem Sohn verkehre. Ich weiß, wie schwierig er ist, immerhin habe ich sämtliche Schauermärchen über ihn bereits mehr als einmal gehört bevor ich überhaupt hier her kam und ich habe John kennen gelernt. Ich glaube aber auch, dass kein Mensch sich in schwarz oder weiß unterteilen lässt. In gut oder böse. John auch nicht. Er ist ... ein ausgesprochen gebildeter Mann und was er an Büchern zusammen getragen hat, ist wirklich faszinierend."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Jul 13, 2017 11:30 pm

Eleonore

Eleonore nickte zufrieden. "das denke ich auch. Eine weise Entscheidung.", erwiderte sie, dann wurde ihre Miene besorgt. "Ich sehe schon, er hat bereits ganze Arbeit geleistet.", stellte sie seufzend fest. "Ihr wisst, wie schwierig er ist, aber nicht, wozu er fähig ist. Er hat selbst den eigenen Vater verraten, weil es ihm nützlich schien und es würde mich nicht wundern, wenn er jetzt auch wieder etwas im Schilde führt. Es kommt nichts Gutes dabei heraus, wenn man sich mit ihm abgibt und ihm vertraut. Mag sein, dass die meisten menschen sich nicht unterteilten lassen, aber John ist dann mindestens dunkelgrau. Es ist ein guter Rat, Diana, lasst die Finger von ihm. Ich weiß, er kann charmant sein, wenn er will und er hat in der Tat einen Sinn für Lyrik und Poesie, ebenso wie ein Faible für teure Bücher. Aber lasst Euch davon nicht beeindrucken und über seinen Charakter blenden. Das kann er ausgezeichnet."
Sie machte sich langsam wirklich Sorgen um Diana.


-------

http://joanna-und-william.forumieren.com/viewtopic.forum?t=36
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 40 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: