Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: William und Joanna - ab 1183   Do Jul 13, 2017 11:51 pm

Diana

Diana hob leicht die Schultern. "Das würde ich nicht sagen. Ich denke, ich bin nicht ganz so einfach zu beeinflussen. Sicher, mir fehlt noch viel um an Eure Menschenkenntnis und Weltgewandheit heran zu kommen, aber ich bin auch nicht auf den Kopf gefallen."
Sie musste unweigerlich lächeln. "Ein paar hübsche Worte reichen nicht, um mich zu beeindrucken, keine Sorge, Madame. Und ich schenke niemandem leichtfertig mein Vertrauen." Sie wurde wieder ernst und ihr Blick flackerte kurz. "Ich weiß, dass er charmant sein kann und ich weiß auch, dass er ein Scheusal sein kann. Ich kenne die widersprüchlichen Facetten Eures Sohnes, Madame. Ihr braucht mich davor nicht zu warnen." Sie hatte es am eigenen Leib immerhin sehr deutlich erfahren, wie John sein konnte - auf die eine, wie auch auf die andere Art und Weise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 14, 2017 8:09 pm

Eleonore

Eleonore nickte leicht. "Das denken wir alle. Aber manche Menschen verstehen andere zu lenken wie ein Puppenspieler seine Puppen. Man bemerkt es gar nicht. Ich weiß, dass du ein kluges Köpfchen bist, aber glaub mir, du bist ihm nicht gewachsen. Alles, was ich will, ist, dass du vorsichtig bist.", erwiderte sie dann sanft.
"Du kennst sie und verkehrst dennoch mit ihm? Dann kennst du ihn wohl nicht richtig. Man kann ihm nicht trauen, Diana. Es ist viel zu viel Bosheit und Grausamkeit in ihm, auch wenn ich nicht weiß, wieso das so ist. Was hat er getan, dass du seine schlechten Seiten kennst?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 14, 2017 9:27 pm

Diana

Diana lächelte leicht. "Ich weiß Eure Sorge wirklich zu schätzen und danke Euch für den Rat. Ich verspreche, ich bin vorsichtig." Mehr oder weniger jedenfalls.
"Aber es ist nicht nur Bosheit in ihm." Hielt Diana entgegen, ehe ihr Blick unruhig den Weg entlang flackerte. "Nun, es kann einem ja kaum verborgen bleiben, wie er manchmal mit den Menschen umgeht. Ich habe es oft genug miterlebt wie er sich benimmt." Versuchte Diana sich irgendwie herauszureden aus der Sache. Sie konnte Eleonore doch unmöglich sagen, was geschehen war!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 14, 2017 9:52 pm

Eleonore

Eleonore musterte sie noch einen Moment. "Gut. Dann halte dein Versprechen. Ich will nur dein Bestes. Dein
Vater bringt mich um, wenn dir etwas geschieht."
Sie betrachtete Diana argwöhnisch, beschloss dann aber, dass sie aus dem Mädchen ohnehin nichts weiter heraus bekommen würde.
"Da hast du allerdings recht. Wenn du darüber reden willst, Diana, komm zu mir. Egal zu welcher Zeit. Wann immer du willst, zögere nicht. Ich kenne meinen Sohn. Mach ja nicht den Fehler dein Herz an ihn zu hängen, davor kann ich nur dringend warnen."
Irgendetwas war zwischen den Beiden und das beunruhigte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 14, 2017 10:06 pm

Diana

Diana lächelte. "Das würde ich niemals zulassen. Ich verdanke Euch so viel, ich würde mich stets mutig zwischen Euch und meinen Vater werfen." erwiderte sie heiter. Es war eigentlich sehr leicht sich Eleonore anzuvertrauen und dennoch geschah es nie, dass man den Respekt gegenüber der Königinmutter verlor.
Bei dem Angebot, das diese nun aber aussprach, wurde Dianas Herz schwer und sie biss sich kurz auf die Unterlippe. Es wäre in gewisser Weise ein Segen sich mit ihren Sorgen jemandem anvertrauen zu können. Aber Eleonore würde sie nicht verstehen, würde nicht begreifen, wieso sie sich tatsächlich auf John eingelassen hatte und das würde alles zu nichte machen.
"Ich danke Euch für dieses Angebot, Mylady. Aber ich kann nicht. Ich kann darüber nicht sprechen." erklärte sie leise. "Aber seid versichert, dass Ihr um mein Herz nicht zu fürchten braucht." Wenn dann vielleicht eher um meine Seele ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 14, 2017 10:16 pm

Eleonore

"Das hört man gerne.", erwiderte Eleonore mit einem leisen Lachen. "Wie du willst. Wenn du es dir anders überlegst, weißt du ja, wo du mich findest. Ich bin froh, wenn dein Herz sicher ist. Heb es auf für jemanden, der es verdient hat und der es wert ist."
Das war John nun wirklich nicht, der immerzu nur mit den Menschen spielte und ihnen seinen Willen aufzwang, das konnte er besonders gut.
"Nun komm, lass uns noch ein Stück gehen und dann ein wenig dem neuen Dichter lauschen, der an den Hof gekommen ist.", schlug sie vor und setztee den Weg über die Kieswege durch die schönen Gärten fort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Jul 14, 2017 10:34 pm

Diana

Diana seufzte leise und ging einen Moment schweigend neben Eleonore her, ehe sie sich einen Ruck gab und die Königinmutter wieder ansah. "Madame, darf ich ... Euch etwas fragen? Über John?" fragte Diana zögerlich. Aber Eleonore hatte es ihr ja immerhin angeboten nicht wahr?
"Wieso ... wieso ist er so? Ich meine, er hat so viel von Euch in sich, er kann den perfekten Höfling geben und auch, wenn vieles von dem nur ein Bild ist, das er der Welt vorspielt, sein Interesse an der Dichtung zum Beispiel kommt von Herzen. Ich begreife nicht, wie man so sein kann. Ist ... ist irgendetwas vorgefallen, das ihn so verbittert, ja vergiftet hat?" fragte Diana dann leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 15, 2017 3:53 pm

Eleonore

Eleonore warf Diana einen fragenden Blick zu. "Sicher darfst du. Ich werde dir eine Antwort geben, wenn ich das kann. Aber einfach wird es nicht werden."
Sie seufzte leise. "Ich wünschte, ich könnte diese Frage beantworten, Liebes. Er hat gewisse Neigungen von mir, das ist wahr. Aber ansonsten erkenne ich ehrlich gesagt wenig von Henry oder mir in ihm wieder. Er ist ein hervorragender Schauspieler, er kann der Welt jedes Bild von sich zeigen. Aber sein Inneres ist verdorben. Er ist grausam und boshaft, aber er hat schon als Kind solche Neigungen gezeigt. Deshalb fiel es mir immer schwer ihn zu mögen. John ist....skrupellos. Aber es gab keinen Anlass dazu. Er ist einfach so, Diana. Ich weiß selbst nicht warum, denn er hat die selben Voraussetzungen wie meine anderen Söhne. Aber schon als Kind war er immerzu neidisch, obwohl Henry ihn wirklich geliebt hat. Weiß der Himmel, was Henry in ihm sah..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 15, 2017 3:57 pm

Diana

Diana lauschte Eleonore aufmerksam während ihr Blick durch den Garten glitt. Wie eigenartig es sein musste, wenn die eigene Mutter nichts für einen Übrig hatte. Ob man John in jungen Jahren noch hätte retten können? Wäre es der Sohn anderer Eltern oder hätte Eleonore mehr Zeit aufgewandt, um ihren Sohn zu beeinflussen ...? Aber das waren müßige Fragen, all das lag in der Vergangenheit und John hatte schon so viele Jahre mit dieser Art gelebt.
"Was für eine traurige Gestalt er eigentlich ist." murmelte Diana und seufzte leise. John war vermutlich der tragischste unter den Brüdern. Die beiden verstorbenen Prinzen waren auf ihre Art und Weise ebenfalls nicht einfach gewesen und der König war es vermutlich auch nicht, aber John ...
Diana sah Eleonore wieder an. "Vielleicht tut es ihm ja dennoch gut, wenn er einmal eine Freundin an seiner Seite hat." mutmaßte sie schließlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 15, 2017 4:13 pm

Eleonore

Eleonore nickte. "Das ist er vermutlich...Aber es ändert nichts an seinem Wesen. Er macht es seinen Mitmenschen nicht einfach. Möglicherweise täte eine Freundin gut, aber er vergrault jeden innerhalb kürzester Zeit, Diana. Niemand wird ihn beeinflussen können. Ich bin sicher, er plant nun schon wieder den nächsten Unfug. Er akzeptiert nicht recht, dass Richard die Krone trägt. Wir werden sehr vorsichtig sein müssen."
Eleonore schaute sie eindringlich an.
"Du wirst auf der Strecke bleiben, wenn du versuchst seine Freundin zu sein. Lass dich nicht darauf ein und schon gar nicht in irgendwelche Sachen hinein ziehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 15, 2017 4:43 pm

Diana

Diana hob leicht die Schultern. "Mich hat er nicht vergrault." Erwiderte sie leichthin. Und das, obwohl sie allen Grund gehabt hätte sich abzuwenden von ihm. Aber John hatte sich wirklich Mühe gegeben und sie hatte es einfach darauf ankommen lassen wollen. "Und daran, dass er auf die Krone schielt, ist wohl zweifelsohne sein Vater Schuld würde ich sagen." Henry hatte ihm immerhin eingeredet, dass John die Krone kriegen sollte.
"Ihr habt ihn völlig aufgegeben, nicht wahr?" Es war heraus ehe Diana sich hatte hindern können und sie sah Eleonore entsetzt an. "Verzeiht, ich wollte nicht unverschämt sein." Bat sie eilig um Verzeihung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 15, 2017 5:00 pm

Eleonore

Eleonore hob die Schultern. "Noch nicht. Frag seine Frau...Isabel war am Anfang leicht einzuwickeln, aber sie hat schnell gelernt, dass John nicht der ist, als der er sich ausgibt."
Sie schaute Diana ein wenig befremdet an. "Er hat dich völlig auf seine Seite gezogen, was? Natürlich ist Henry Schuld daran. Ich habe ihm hundert Mal gesagt, er soll John keine solche Hoffnung machen, immerhin hat er noch ältere Brüder, aber er wollte nicht hören. Was nicht heißt, dass John das nicht schamlos genutzt hat, solange es ihm passte und Henry dann verriet."
Ihre Lippen wurden schmal. "Wie könnte ich nicht, bei dem, was er alles schon getan hat? Er ist nicht mein Sohn...nicht so, wie er sich benimmt? Es besteht keine Chance, dass er sich jemals ändern wird.", erklärte sie und akzeptierte die Entschuldigung mit einem huldvollen Nicken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 15, 2017 5:19 pm

Diana

Diana schüttelte leicht den Kopf. "Ich glaube, bei mir ist es genau anders herum. Ich hatte lange keine gute Meinung von ihm, aber er hat sich wirklich Mühe gegeben. Es ist ziemlich kompliziert mit ihm. Aber nein, er hat mich nicht völlig in der Hand. Ich habe nur erkannt, dass er nicht schwarz ist, sondern nur dunkelgrau." Gab sie zurück.
Diana atmete tief durch. "Vielleicht sollten wir es dabei bewenden lassen. Ich möchte mich nicht mit euch überwerfen. Schon gar nicht wegen John."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 15, 2017 5:56 pm

Eleonore

Eleonore verstand wirklich nicht, wie Diana noch etwas positives an John finden konnte. Andererseits eröffnete das vielleicht auch ungeahnte Möglichkeiten. "Wenn du ihn dazu bringst sich Mühe zu geben, mag noch nicht alles verloren sein... Vielleicht schaffst du es ja ihn dazu zu bringen Frieden zu halten. Es wird in einer Katastrophe enden, wenn er versucht jetzt hinter Richards Rücken Intrigen zu spinnen. Also meinetwegen tu dein Bestes. Ich lasse mich eines Besseren belehren, wenn du ihn beeinflussen kannst."
Sie legte die Hand auf Dianas Arm.
"Wie du willst. Und nun komm, lass uns wieder hinein gehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 15, 2017 7:43 pm

Alexander

Alexander schwankte seit Wochen, nein seit Monaten irgendwo zwischen Euphorie und Panik. Jeden Moment fürchtete er um Helene, dass irgendetwas bei der Schwangerschaft schief gehen könnte oder all das irgendwie heraus kam. Und gleichzeitig hatte er den Eindruck er müsse der glücklichste Mensch der Welt sein. Mit Ohr und den beiden Jungen in dem ruhigen, abgeschiedenen Kloster zu sein war bereits ein Segen, aber dann auch ihren Bauch wachsen zu sehen ...
Alexander betrat das Gemach, dass Helene als Gast des Klosters bewohnte. Er schenkte ihr ein strahlendes Lächeln. "Na, wie geht es meinen reizenden Zwei?" Fragte er und gab Helene eine Kuss, ehe er sich neben sie setzte und die Hand auf ihren hinreißenden Kugelbauch legte. "Machen die beiden Jungs wieder das Kloster unsicher?" Erkundigte Alexander sich mit nachsichtigen Lächeln. Er hatte Michael und Raphael wirklich ins Herz geschlossen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 15, 2017 8:09 pm

Helene

Helene hatte keinen Tag bereut, dass sie sich aus Oxford zurück gezogen hatte und mit Alexander und den Kleinen in das Kloster gegangen war. Die Abgeschiedenheit tat ihr gut. Sie betete viel und genoss die unbefangene Ruhe. Niemand schaute sie skeptisch an, niemand störte sich, wenn sie sich nicht so ganz an die Etikette hielt und die Kinder waren sehr begeistert aufgenommen worden.
Sie hatte sich ein wenig mit einer Stickerei beschäftigt, als Alexander eintrat. Helene schenkte ihm ein Lächeln und erwiderte den Kuss.
"Es geht uns gut. Wir genießen die Ruhe.", erklärte sie sanft. Alexander bemühte sich wirklich rührend um sie, immer in Sorge, ihr könnte etwas fehlen. "Aber ich denke, es wird nicht mehr allzu lange dauern." Sie legte die Hand zärtlich auf seine, als er diese auf ihren Bauch legte. Es war so anders mit ihm, Alexander war immer so zärtlich zu ihr.
"Das tun sie. Schwester Theodora hat sie mitgenommen in den Garten. Sie kann einfach nicht genug von den Beiden bekommen. Mir soll es recht sein. Die Beiden haben jede Menge Spaß mit ihr."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 15, 2017 8:41 pm

Alexander

Alexander lächelte. "Gut so. Es wird ja auch Zeit. So sehr ich deinen runden Bauch auch liebe, ich kann es kaum erwarten unser Kind endlich auf dem Arm zu halten. Besonders da ich noch immer kaum glauben kann, dass ich tatsächlich Vater werde. Gottes Wege sind wahrlich unergründlich."
Alexander lachte leise. "Hervorragend. Vielleicht machen wir ja doch noch aus beiden passionierte Geistliche." Bemerkte er verschmitzt. Es würde ihn wirklich freuen, wenn wenigstens einer der Jungs sich dafür gewinnen ließe. "Hast du eigentlich mal irgendetwas von Gabriel gehört?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 15, 2017 8:53 pm

Helene

Helene nickte. "Ja, das denke ich auch. In den nächsten Tagen wird sich der Nachwuchs einstellen. Es wird beschwerlich langsam. So rund bin ich nur gegen Ende. Aber ich freue mich auch auf das Kleine und ich bin gespannt, wie du dich schlagen wirst. Immerhin konntest du dich jetzt eine Weile an den Gedanken gewöhnen. Aber du hast Recht, Gottes Wege sind unergründlich."
Sie lächelte nachsichtig. "Vielleicht werden sie das. Aber das überlasse ich ihnen zu entscheiden, wenn sie größer sind. Es ist noch viel zu früh. Aber die Nonnen freuen sich über die Gesellschaft der Kleinen und sogar die ehrwürdigen Brüder stecken ihn manchmal etwas Honig zu oder erfreuen sie mit irgendeiner kleinen Geschichte. Wir sind schon gut hier aufgehoben."
Helene legte den Kopf schief. "Er hat mir einen Brief geschrieben. Ich glaube, er ist immer noch etwas verstimmt, aber immerhin hat er uns nicht aus seinem Gedächtnis gestrichen. Er braucht einfach etwas Zeit."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 15, 2017 8:58 pm

Alexander

Alexander lachte auf. "Oh ja, ich bin auch gespannt. Besonders aber darauf, was für ein kleines Wunder du mir schenken wirst." Er beugte sich vor und gab Helene einen liebevollen Kuss. "Ich liebe dich so sehr, mein Herz." Murmelte er zufrieden.
Dann lächelte er zufrieden. "Ja, die beiden haben einfach alle in ihren Bann geschlagen." Alexander strich Helene über den Rücken. "Gut, dass er sich gemeldet hat. Wichtig ist, dass er sich in Cornwall wohl fühlt, dann wird er auch nachsichtiger mit uns werden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Jul 15, 2017 11:40 pm

Helene

Helene lächelte. "Ich hoffe, es wird ein Mädchen. Ich hätte so gerne eine Tochter. Aliz ist ja nun leider erst einmal fort." Und ein kleines Mädchen, dem sie irgendwann alles beibringen konnte, würde ihr sehr gelegen kommen.
Sie erwiderte seinen Kuss und fuhr durch das kurze Haar. "Und ich liebe dich. Was auch kommen mag, irgendwie werden wir es schon überstehen." Schwierig würde es werden, wenn Edward heim kehrte. Aber derzeit war das ganz und gar nicht abzusehen und wenn das Kind erst einmal etwas größer war, würde es sicherlich einfacher werden. Edward würde dem Kind nichts tun und irgendwo hatte er ja doch etwas für sie übrig.
"Ich denke, er wird ein bisschen Geborgenheit bei seinen Großeltern und seinen Onkeln finden. Außerdem ist Thomas dort. Thomas wird ihm ein bisschen unter die Arme greifen. Und mit etwas Distanz wird er mehr Verständnis für mich haben."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Jul 16, 2017 2:32 am

Alexander

"Vielleicht wird Gott uns ja gnädig sein und deinen Wunsch erhören . Ein Mädchen wäre schön aber ich freue mich so oder so darüber. Schließlich ist es etwas völlig neues für mich Vater zu werden."
Alexander strich mit den Lippen über Helenes Schläfe. "Ja, was auch kommen mag. Zusammen überstehen wir alles." Murmelte er und grinste dann leicht. "Und wenn ich dich entführen müsste." Feiere er.
Zufrieden legte er die Arme um Helene. "Es wird schon werden. Gabriel ist ein kluger Junge, er findet sich dort sicher gut ein. Immerhin ist er ja auch dort geboren, nicht wahr? "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Jul 16, 2017 3:15 pm

Helene

"Wir werden sehen, was Gott davon hält." Sie konnten vermutlich froh sein, wenn Gott ihnen nicht zürnte und ihnen ein gesundes Kind schenkte. Da durfte sie wohl nicht noch Ansprüche stellen.
"Du wirst es gut machen, Alexander...solche Dinge lernt man rasch. Sogar Edward war ein passabler Vater, obwohl er so ein Hitzkopf ist."
Helene lehnte sich an Alexanders Schulter. "Entführen? Dann müsstest du die Jungs auch mitnehmen, aber ich schätze, sie würden es als Abenteuer sehen und bereitwillig mitkommen." Sie war ausgesprochen froh darüber, dass Michael und Raphael Alexander so offen begegnet waren. Sie vertrauten ihm blind.
"Ja, er ist dort geboren und die ersten Monate aufgewachsen. Sein Cousin Isaac ist beinahe im selben Alter und es wird ihm gut tun sich im Gestüt ein bisschen auszutoben. Wir lassen ihm ein wenig Zeit, dann wird er die Dinge von selbst anders sehen. Ich möchte nicht, dass er zwischen die Fronten gerät, er ist ein Kind. Es ist nicht seine Entscheidung, wie die Dinge laufen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Jul 16, 2017 9:00 pm

Alexander

Alexander lächelte sanft "Ja, vermutlich hast du Recht. Wenn Edward es geschafft hat, werde ich es wohl auch." Alexander gab Helene einen Kuss. "Die beiden würde ich liebend gerne auch mitnehmeb. Sie lieben mir sehr am Herzen, weißt du. Als wären es meine eigenen. Sie sind so goldige Kinder."
Er hörte Helene zu und nickte dann. "Wir warten ab, wie es wird. Gabriel ist ein kluger Junge und vielleicht tut ihm etwas Abstand zu all dem ja auch gut. Er war ja auch etwas unglücklich in Oxford ohne seinen Vater."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 13963
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Jul 16, 2017 9:11 pm

Helene

Helene sollte recht behalten, denn bereits am nächsten Tag setzten die Wehen ein. Die Nonnen umsorgten sie ruhig und unaufdringlich und eine von ihnen hatte eine Ausbildung zur Hebamme erhalten. Helene fühlte sich gut aufgehoben und Alexander war zum warten in der Kapelle verdonnert worden.
Es war eine ausgesprochen leichte Geburt, vor allem auch, weil es bereits das dritte Kind für Helene war. Überglücklich war sie, als sie das Kind im Arm halten konnte. Alle Sorgen waren für den Moment wie weggeblasen und sie dachte nicht über Edward und seine Reaktion auf das Kind nach.
Wichtig war das Hier und Jetzt. Selig strich sie über die Wange des kleinen Mädchen, das sie an die Brust gelegt hatte, während die Nonnen ein wenig Ordnung schafften und dann ihren Priester informierten. Alexander würde die Kleine gleich taufen können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14002
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Jul 16, 2017 10:06 pm

Alexander

Alexander war mit den Nerven am Ende. Seit bei Helene die Wehen eingesetzt hatten, war er aus dem Gemach verbannt worden und kniete in der Kapelle. Wohl selten hatte er so inbrünstig gebetet, wie an diesem Tag. Er flehte Gott an, dass Helene und das Kind alles gut überstanden.
Irgendwann hörte er eilige Schritte auf dem Steinfußboden und erhob sich eilig. Noch nie war er so schnell aus der Kirche gelaufen und kurz danach war er in Helenes Gemach. " Helene!" Er setzte sich auf die Bettkante und sah sie zögernd an. "Und? Wie geht es euch?" Fragte er aufgeregt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 40Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: