Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 05, 2017 2:21 pm

Diana

Diana spürte die Tränen in ihren Augen als das Wimmern des Kindes den Raum erfüllte. Es war kein kräftiges Gebrüll, aber doch ein deutlich zu vernehmender Laut der Diana wenigstens fürs Erste Erleichterung verschaffte.
Selig nahm sie ihr Kind in die Arme als die Hebamme es ihr auf die Brust legte. Wie winzig es war. "Ihn?" wiederholte sie leise. "Wir haben einen Sohn?" Nun liefen die Tränen doch stumm über ihre Wangen und sie betrachtete ihren kleinen Jungen voller Glückseligkeit. Sie ergötzte sich für einen Moment an diesem Gefühl, dann blinzelte sie die Tränen weg und sah zu John neben ihr. "Ein Sohn, John." wisperte sie. "Ein wundervoller Sohn." Sie atmete erleichtert durch. "Wie möchtest du ihn nennen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 05, 2017 2:36 pm

Prinz John

John war völlig fasziniert von dieser Begebenheit. Zu sehen, wie ein Kind zur Welt kam...sein Kind...das war etwas ganz Besonderes. Er beugte sich neugierig über Diana, küsste sie auf die Stirn und begutachtete das kleine Wesen auf ihrer Brust.
Er lächelte gerührt. "Wir haben einen Sohn....er ist wunderschön." Er wollte jetzt noch mehr, dass Diana und der Kleine mit ihm kamen.
Er wollte sie an seiner Seite haben, wie eine kleine Familie. "Ich weiß, es klingt etwas vermessen, aber ich würde ihn gern Henry nennen. Nach meinem großen Bruder."
Das würde es für den Jungen vielleicht nicht immer ganz einfach machen, aber es lag ihm am Herzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 05, 2017 2:40 pm

Diana

Diana sah John an und ein Lächeln umspielte ihre Lippen. "Und nach deinem Vater." bemerkte sie so leise, dass nur John sie hörte. Dann nickte sie. "Henry ist ein guter Name und ich halte es nicht für vermessen. Ich bin sicher, er wird seinem Namen alle Ehre machen." beschied sie und sah wieder auf ihren kleinen Sohn hinab. Ihr kleiner Henry.
Diana atmete tief durch und sah dann ihre Mutter an. "Könntest du alles für die Taufe vorbereiten? Ich denke, je eher wir ihn taufen desto besser." Es war immer gut ein Kind möglichst rasch zu taufen und so ein kleines Würmchen sowieso.
Und wenn sie beide sich erholt hatten und bei Kräften war, dann wollte Diana ihre Sachen packen. Sie wollte mit John gehen, ihr Entschluss stand fest.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 05, 2017 9:10 pm

Prinz John

John seufzte und nickte. "Das auch, ja...Aber man wird mir niemals gönnen meinen Sohn nach meinem Vater zu benennen, nach allem, was vorgefallen ist. Daher...ist alles andere eine bessere Ausrede..." Er lehnte seine Stirn einen Moment an ihre.
"Das hoffe ich auch..."
Er war dankbar, dass Josephine sich um die Taufe kümmerte. Er konnte hier nichts ausrichten und er genoss lieber noch ein wenig die Gesellschaft seiner kleinen Familie. Er hoffte, der Kleine würde es schaffen. Es wäre für sie Beide ein wirklich schlimmer Verlust. Er konnte noch gar nicht recht begreifen, dass er Vater war.
Als ihre Mutter das Zimmer einen Moment verließ, schaute er sie aufmerksam an. "Sobald ihr Beide euch erholt habt, komme ich euch abholen. Ich werde...nicht bleiben können." Der Earl hatte ihn heute schon beinahe getötet, es war ein Wunder, dass er hatte hier sein können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 05, 2017 11:52 pm

Diana

"Für die anderen vielleicht, ja. Aber wir beide wissen es besser." erwiderte Diana und genoss es als John seine Stirn an ihre lehnte.
Als sie beide alleine waren und er das Wort wieder ergriff, strahlten ihre Augen vor Freude. Dass er sofort daran dachte sie und den Jungen zu holen, wärmte ihr das Herz nur umso mehr. "Tu das. Hol uns ab sobald es geht. Ich kann es kaum erwarten." wisperte sie glücklich. "Wir werden eine kleine, richtige Familie sein. Du, ich und unser Henry." Und Diana glaubte fest an ihren Sohn. Jetzt da sie beide diese anstrengenden Stunden bewältigt hatten, erschien es ihr nicht im Rahmen des möglichen, dass er noch sterben könnte. Sie würde alles für den Jungen tun.
Als er sich ein klein wenig zu regen begann, sah Diana auf ihn hinab und lächelte etwas scheu. "Ich schätze, er ist nach all der Anstrengung ein wenig hungrig." mutmaßte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 06, 2017 12:00 am

Prinz John

John nickte. "Ja, wir wissen es besser und das ist gut so." Er seufzte leise und betrachtete sie und den Jungen liebevoll.
"Das werde ich. Aber erst müsst ihr beide kräftig genug sein um zu reisen. Ich will nicht, dass unser kleiner Henry zu schwach ist und ihm deshalb etwas zustößt. Ihr werdet also noch ein Weilchen bleiben müssen. Dann hat deine Familie auch noch etwas von ihm...du wirst deinen Eltern erklären müssen, dass du nicht bleiben wirst, Diana."
Er lachte leise und strich behutsam über das kleine Köpfchen mit dem dunklen Flaum. "Dann solltest du dem vielleicht abhelfen, Liebes, das kannst nun wirklich nur du."
Und er hatte auch keiner Erfahrung mit Kindern, aber das würde sich wohl noch von selbst ergeben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 06, 2017 12:22 am

Diana

"Ja, auf jeden Fall. So gern ich bei dir sein will, ich will auf keinen Fall riskieren, dass Henry etwas zustößt. Wir werden uns alle ein wenig in Geduld üben müssen. Und hier geht es uns ja gut." Zumindest sie und der Kleine waren hier gut aufgehoben, das wusste Diana genau und das hatte auch ihr Großvater heute noch einmal bewiesen als er trotz seines Hasses auf John sofort zur Stelle war als ihre Wehen eingesetzt hatten.
Diana grinste leicht. "Ja, das ist wohl allein meine Aufgabe. Ich wollte nur sicher gehen, dass du von dem Anblick nicht allzu schockiert bist." neckte sie sanft und zog dann ihr Hemd etwas herab, um ihre Brust zu entblößen. Vorsichtig legte sie den kleinen Henry an, so wie die Hebamme es ihr schon vor einiger Zeit einmal erklärt hatte und der Junge begann auch umgehend zu trinken. Es war ein merkwürdiges Gefühl und es rührte Diana direkt erneut zu Tränen. Was für anstrengende Monate lagen hinter ihr! Nicht nur die Schwangerschaft selbst, auch all die emotionalen Prüfungen, denen sie hatte gegenüber treten müssen. Und nun hielt sie dieses kleine Wunder in ihren Armen und alles andere schien nun unwichtig zu werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 06, 2017 3:04 pm

Prinz John

John nickte zufrieden. "Es geht euch gut. Ich war überrascht, dass dein Großvater so einfach umschalten konnte. Ich hätte gedacht, er bringt mich trotz allem an Ort und Stelle um. Aber offenbar liebt er dich trotz mir wirklich sehr..."
John lachte leise auf. "Keine Angst, ich bin nicht leicht zu schockieren. Außerdem ist es ja nicht so, als würdest du etwas entblößen, was ich noch nie gesehen hätte.", neckte er sie.
Es war dennoch ein wenig faszinierend zu sehen, wie selbstverständlicch Henry anfing zu trinken. "Nun, immerhin mäkelt er dabei nicht rum. Wenn er gut trinkt, wird er fleißig wachsen und groß und stark werden." Dann würde der Kleine auch gut verkraften, dass er einfach zu früh gekommen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 06, 2017 3:45 pm

Diana

"Ohne Zweifel, er hat eine große Schwäche für seine Kinder und Enkel, ganz gleich, was sie anstellen. Und das war in diesem Fall wohl auch unser aller Glück. Ich weiß nicht, was ich sonst hätte tun sollen." Räumte Diana ein, die mehr als froh über diese emotionale Regung ihres Großvaters war.
Sie lachte auf. "Oh, ich hätte weniger Angst, dass dich der Anblick meiner Brust schockiert. Eher dachte ich, dass es dich vielleicht ein wenig treffen könntest, dass eben diese nicht mehr dir allein gehört." erwiderte sie neckend.
Und John hatte Recht, wenn der kleine Henry fleißig trank, würde er auch schnell nachholen, was er durch seine zu frühe Geburt verpasst hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 06, 2017 10:21 pm

Robert

Robert klopfte leise und trat dann in das Zimmer seiner Tochter ein. Er wollte seinen kleinen Enkel ein wenig bewundern und sicher gehen, dass es Diana und dem kleinen Henry gut ging. Schließlich war der Kleine ausgesprochen früh zur Welt gekommen.
"Diana..."
Sie saß gerade vor dem Kamin und wiegte Henry wohl in den Schlaf. Robert küsste seine Tochter auf die Stirn und fuhr mit dem Finger über die Wange des Kleinen. "Geht es euch gut, Diana?", fragte er dann leise. "Was macht der Kleine?"
John war inzwischen glücklicherweise verschwunden, bevor der Earl und er sich wieder in die Haare bekamen. Es hatte gereicht, dass er seinem Vater hatte Rede und Antwort stehen müssen und sich vorgekommen war wie ein kleiner Junge.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 06, 2017 10:29 pm

Diana

Diana hatte sich so weit zumindest erholt, dass sie das Bett verlassen konnte und saß nun mit ihrem kleinen Henry auf dem Arm vor dem Kamin als es an der Tür klopfte und ihr Vater herein kam. Sie schenkte ihm ein strahlendes Lächeln. Sie nickte und hob gleichzeitig die Schultern. "So gut es die Umstände zulassen. Wir sind wohl beide noch ziemlich erschöpft, aber es wird schon werden." Sie sah auf ihren Sohn hinab, ein zärtliches Lächeln auf den Lippen. "Er kämpft tapfer. Er scheint wild entschlossen zu sein, sich von den paar Wochen, die er zu früh gekommen ist, nicht unterkriegen zu lassen." erklärte sie stolz und deutete auf den Sessel neben sich. "Setz dich doch. Hat sich alles ein bisschen beruhigt? Ich wollte wirklich nicht, dass es zu so einem Chaos kommt ..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 06, 2017 11:19 pm

Robert

Robert setzte sich in den Sessel neben seiner Tochter. "Oh sicher. Ihr habt ja alle Zeit der Welt. Bei so kleinen Kindern braucht man einfach Geduld. Er wird bald genauso groß sein wie er sein sollte." Er legte den Kopf schief.
"Henry ist...ein nicht ganz glücklich gewählter Name. Vater hat das nicht ganz so gut aufgenommen. Aber letztendlich ist es ja deine Entscheidung wie dein Sohn heißt." Er nickte ein wenig. "Ja, alles geht wieder seinen halbwegs normalen Gang. Besonders, seit John fort ist. Ich weiß, du wolltest kein solches Chaos verursachen, aber manchmal geht das Leben seltsame Wege. Es ist einfach unglücklich gewesen, dass John noch hier war, als Vater heim kam."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 06, 2017 11:55 pm

Diana

"Ja und die nehmen wir uns auch. Er soll alle Zeit der Welt haben um groß und stark zu werden." erwiderte Diana entschlossen. Sie zog eine Augenbraue in die Höhe. "Nicht ganz glücklich gewählt, aber durchaus nahe liegend. Johns Kind hat einen berechtigten Anspruch auf diesen Namen, finde ich."
Diana atmete tief durch. "Gut, ich weiß, dass es gefährlich war, dass er hergekommen ist. Und ich hatte wirklich Angst, dass Großvater und er sich gegenseitig umbringen." Sie seufzte leise. "Ich bedaure es wirklich, dass es zu solchen Hader kam. Ich wünschte, es wäre irgendwie ... harmonischer. Für die Zukunft stimmt mich das ziemlich traurig. Es wäre so schön, wenn sich alles besser zusammen fügen würde." murmelte Diana und strich dem kleinen Henry sachte über die Wange. Es wäre so wundervoll, wenn sie John und ihre eigene Familie zusammen hätte, aber es würde wohl maßgeblich darauf hinaus laufen, dass sie mit John und ihrem Sohn ihre eigene, neue Familie gründen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 07, 2017 5:38 pm

Robert

Robert nickte. "Das ist das Vernünftigste." Er seufzte tief. "Es gibt genug Menschen, die das anders sehen werden, Diana. Immerhin hat er seinen Vater verraten. Aber es ist ja auch egal, es ist doch ohnehin entschieden."
Er hob die Schultern. "Ich muss dir ehrlich sagen, Diana, viel hat nicht gefehlt. Dein Großvater hätte ihn getötet, wenn du nicht dazwischen geplatzt wärst. Er wartet eigentlich schon lange auf diese Gelegenheit. Seit der Geschichte mit Henry... Daher ist es wohl auch etwas abwegig, dass sich alles harmonisch zusammen fügt. Ich mag ihn auch nicht. Ich dulde seine Besuche hier nur deinetwegen...und weil deine Mutter mich überredet hat."
Er wusste noch nicht so recht, wie diese Geschichte weitergehen sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 07, 2017 6:22 pm

Diana

Diana hob die Schultern. "Es gibt genug Menschen, die mir dieses Kind überhaupt nicht zugestehen und es werden auch größtenteils diese sein, die an dem Namen Anstoß finden, also soll mir das egal sein. Ich bin es Leid, dass andere mir vorschreiben wollen, wen ich lieben darf und wen nicht und nun auch noch wie ich mein Kind zu nennen habe."
Diana sah ihren Vater an und nickte langsam, bedächtig. "Ich weiß. Und weil ich weiß, dass es so ist, denke ich, dass es das allerbeste ist, wenn ich dafür sorge, dass es nie wieder so weit kommt." Sie würde mit Henry zu John gehen und hier in Truro brauchte sich keiner mehr darum sorgen, ob John möglicherweise hier auftauchte oder nicht. Es würde nicht ganz leicht werden, aber sie konnte ihre Eltern ja sehen, wenn sie an den Hof kamen, sie musste nur darauf Achten, dass sich dort nicht auch John und ihr Großvater über den Weg liefen, aber das würde schon irgendwie klappen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 07, 2017 6:51 pm

Robert

"Ja, ich weiß. Du wirst dir ein dickes Fell zulegen müssen. Es wird nicht einfach werden, dessen bist du dir hoffentlich bewusst."
Robert runzelte die Stirn. "Und wie willst du dafür sorgen? So einfach wird das nicht sein. Dein Großvater und John werden sich niemals verstehen. Und ich glaube kaum, dass John darauf verzichtet den Kleinen zu sehen."
Er ahnte, dass Diana irgendwelche Hintergedanken dabei hatte, hoffte aber, dass sie vernünftig blieb. Es war keine einfache Geschichte, dessen war er sich bewusst. Aber Diana trug nun einmal Verantwortung für den Kleinen und der würde hier behütet und sicher aufwachsen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 07, 2017 6:56 pm

Diana

"Natürlich. Ich hatte mehr als genug Zeit mich darauf vorzubereiten." Zwar würde es noch einmal eine Hürde werden, wenn sie tatsächlich diesen Anfeindungen ausgesetzt war, aber sie würde es schon schaffen, da war Diana fest entschlossen.
Diana sah auf ihren Sohn hinab, der selig in ihren Armen schlummerte. "Das muss er auch gar nicht. Und Großvater braucht sich keine Sorgen zu machen, John wird nur noch ein einziges Mal nach Truro kommen und zwar um Henry und mich abzuholen." erklärte Diana und sah ihren Vater nun wieder an, damit dieser sehen konnte, wie ernst es ihr war. "Sobald ich mich erholt habe und Henry kräftig genug ist, werden wir John begleiten. Ich werde euch hier nicht länger als nötig zur Last fallen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 07, 2017 7:35 pm

Robert

Robert nickte. "Das hattest du in der Tat. Aber nicht überall sind die Leute so nachsichtig wie hier in Truro, das weißt du auch." Dianas Worte schockierten ihn ziemlich und einen Moment starrte er sie nur an. "Was?! Das kannst du doch nicht machen! Wie kannst du das in Erwägung ziehen?! Du hast Verantwortung für ein kleines Kind. Willst du im Ungewissen leben? Nie wissend, wohin die Reise geht und ob John dich nicht doch fallen lässt`? Ob er für dich und Henry sorgen kann? Du solltest hier bleiben und in Ruhe deinen Sohn aufziehen!"
Er schüttelte den Kopf. "Red keinen Unsinn, du bist uns keine Last. Du machst uns doch viel weniger Sorgen, wenn du hier bist und wir wissen, dass es euch gut geht."
Außerdem hatte er seinen Enkel schon ins Herz geschlossen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 07, 2017 7:55 pm

Diana

Diana seufzte leise. "Stell dir vor, ich bin mir bewusst, dass ich Verantwortung für ein kleines Kind habe, ich habe meinen Sohn immerhin neun Monate in mir herum getragen und ihn zur Welt gebracht." entgegnete sie und schüttelte den Kopf. "Ich werde nicht im Ungewissen leben, ich werde an Johns Seite leben. Wir werden auf seinen Gütern hier in England und der Normandie leben, er ist kein armer Mann, Vater, natürlich wird er für uns sorgen können." Einen Moment lang sah sie ihren Vater stumm an, dann senkte sie für einen Moment traurig den Blick. "Ich hätte gedacht, dass du es mittlerweile ein bisschen besser siehst. Dass du erkennst, dass er mich wirklich liebt und das er mit und Henry nicht fallen lassen wird, nach allem was er bisher für mich auf sich genommen hat." Und besonders jetzt, da Diana ihm nicht einfach nur ein Kind, sondern auch noch einen Sohn, seinen Erstgeborenen, geschenkt hatte, war sie sich ihrer sicherer denn je. Und sie wusste nicht genau wieso, aber sie war überzeugt davon, dass John und sie eines Tages heiraten würden. Irgendwann kam der Tag an dem er Isabella of Glouchester nicht mehr brauchte und dann würde es Diana sein, die John heiraten würde.
Sie sah wieder zur ihrem Vater und lächelte leicht. "Ich weiß, dass ich das nicht wirklich bin. Aber ich werde durch den Mann, den ich liebe und meinen Sohn in gewisser Weise zu einer und das will ich nicht geschehen lassen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 07, 2017 8:19 pm

Robert

"Das bestreite ich auch gar nicht, aber das Leben ändert sich, Diana. Mit einem Kind bist du nicht mehr so frei wie allein. All das hat Konsequenzen auch für Henrys Leben. Ich sorge mich doch einfach nur um euch, Liebes."
Er konnte den Gedanken nicht ertragen, dass seine Tochter sich ins Ungewisse begab. Er traute Johns dauerhafter Liebe und Fürsorge einfach nicht so über den Weg.
"Ich hoffe wirklich, deine Vorstellungen werden Wahrheit. Aber...immer auf Reisen mit einem kleinen Kind. Das ist nicht einfach. Ich sehe, dass er dich durchaus liebt. Aber er war immer sehr wankelmütig und wer weiß was er tut, wenn es ihm politisch gerade in den Kram passt."
Robert seufzte. "Ich will dich hier haben, Diana. Dich und Henry. Dann weiß ich wenigstens, dass es euch gut geht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 07, 2017 8:48 pm

Diana

"Ich weiß, dass du dich sorgst und dass du es nur gut meinst. Aber wie du selbst sagst, trage ich nun die Verantwortung und ich habe mir das ganze sehr gründlich überlegt. Außerdem werden wir auch nicht immer auf Reisen sein. Immer wieder mal, sicher, aber nicht ständig. Das gehört nun einmal zu Johns Leben dazu und da ist er nicht der einzige. Und vor mir haben schon zahlreiche Frauen einen ähnlichen Weg bestritten und hatten keine größeren Schwierigkeiten mit dem Reisen."
Diana sah ihren Vater an und bedachte ihn mit einem sanften Lächeln. "Und ich weiß es auch sehr zu schätzen, dass du es möchtest, aber ich denke wirklich, dass wir an Johns Seite gehören. Außerdem braucht Henry seinen Vater. Und ich brauche John ebenso sehr an meiner Seite und das geht hier nun einmal nicht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 07, 2017 9:12 pm

Robert

Robert stützte einen Moment das Kinn in die Hände. "Ach Diana...Du hast dir das ja ganz schön ausgemalt, ich hoffe wirklich, du wirst nicht enttäuscht. So wie du klingst, wirst du nicht aufzuhalten sein. Du bist dir deiner Sache wirklich ausgesprochen sicher."
Er schaute seine Tochter ein wenig traurig an. "Ich habe mir wirklich einen anderen Weg für dich gewünscht, Diana. Ich wollte, dass du eine achtbare Ehe eingehst und glüklich dabei wirst." Aber das hier war so gar nicht das, was er sich wünschte.
"Henry braucht seinen Vater...vermutlich hast du da Recht. Aber gib wenigstens acht darauf, dass John aus ihm keinen Ränkeschmied macht wie er selber einer ist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 07, 2017 9:22 pm

Diana

Als Diana ihren Vater so sah, bröckelte der Widerstand in ihr und sie griff mit der freien Hand nach der seinen, um sie leicht zu drücken. "Aber das hier ist nun einmal mein Weg, Vater. Meiner und Henrys. So wie Großvater sich für dich damals sicher auch eine ganz andere Ehe ausgemalt hatte als mit Mutter und doch hast du getan, wozu dir dein Herz geraten hat und es war die richtige Entscheidung. Und diese Entscheidung muss ich nun auch treffen - auch wenn zwischen meiner Situation und einer Heirat unter Stand natürlich auch immer noch einmal ein Unterschied ist, zugegeben. Aber der wesentliche Teil ist doch, dass ich glücklich werde und das werde ich, wenn ich mit Henry zusammen zu John zurück kehre, vertrau mir." erwiderte sie und hauchte einen Kuss auf die Wange ihres Vaters. "Keine Angst, ich sorge dafür, dass Henry ein so anständiger Mann wird wie sein Großvater." erklärte Diana augenzwinkernd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14328
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 07, 2017 9:43 pm

Robert

Robert erwiderte den Händedruck seiner Tochter und schaute sie ein wenig wehmütig an. "Es scheint so. Sicher hat dein Großvatersich eine andere Ehe gewünscht, aber es ist eben....eine Ehe geworden und die Leute hier vergöttern deine Mutter einfach. Du hingegen hast keine Ehe und nur die Hoffnung darauf, dass es sie vielleicht eines Tages geben wird. Dass dein Sohn eines Tages legitimiert wird. Ich habe eher die Befürchtung, dass John dafür sorgt, dass man ihn eines Tages umbringt und dann hast du keinen Vater mehr für den Kleinen."
Robert seufzte erneut. "Ja, du sollst glücklich sein. Und das ist das Einzige, was mich davon abhält dich hier einzusperren, damit du nicht zu ihm gehst. Ich versuche wirklich dir zu vertrauen."
Er küsste seine Tochter auf die Wange.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14366
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 07, 2017 10:01 pm

Edmund

Edmunds Herz klopfte vor freudiger Erwartung ein wenig schneller als er das Hospital betrat und sich die Kapuze vom Kopf schob, die ihn auf seinem Weg hier her verlässlich vor dem kalten Wind geschützt hatte. Da er ohnehin durch das Dorf gegangen war, hatte er sich überlegt, dass er erst im Hospital vorbei sehen würde, seinen Vater würde er um diese Tageszeit vermutlich ohnehin hier antreffen und vielleicht auch Jane.
Immerhin war er ja auch extra ihretwegen hier her gekommen. Als sie in Winchester von Stephans und Janes Plänen erfahren hatte, hatte der Bischof Edmund zu sich gerufen und ihm kurzer Hand offenbart, er würde ihm gerne die Priesterweihe zukommen lassen. Edmund war sprachlos vor Rührung gewesen und kurz nach seiner Weihe war er aufgebrochen, damit er noch rechtzeitig nach Truro kam, so dass er selbst mit etwas Glück die Vermählung seiner Schwester vornehmen konnte.
Neugierig sah er sich um und ging langsam den breiten Flur entlang von dem die unterschiedlichen Behandlungs- und Arbeitszimmer abzweigten. Er war als Junge oft genug hier gewesen und hatte geschätzt, was sein Vater hier tat, aber er hatte nie einen solchen Eifer für die Heilkunst entwickeln können wie sein älterer Bruder Lucas.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 37 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: