Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13 ... 26 ... 40  Weiter
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15966
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 08, 2018 11:31 am

Levi

"In Ordnung. Wenn Ihr wollt, kann ich gleich heute mit den ersten Blockaden anfangen." bot Levi an, dann seufzte er leise. "Wundersame Ideen, ja ... diese hier ist wirklich wundersam." murmelte er unbehaglich. "Es ist eine etwas merkwürdige Methode, die aus dem Orient kommt. Mein Vater hat sie von einem Chinesen gelernt, den er im Heiligen Land getroffen hat. Ich kann sie Euch später gerne ausführlich erklären, ich habe auch ein paar Aufzeichnungen meines Vaters dazu. Im Grunde geht diese Methode davon aus, dass der gesamte Körper von einer bestimmten ... Energie durchströmt wird. Ähnlich wie unser Blut, dass durch die Adern in unserem ganzen Körper fließt. Und diese Energie kann beeinflusst werden, zum Beispiel durch Druck. Oder noch konkreter indem man ... nun ja ... kleine, sehr feine Nadeln an bestimmten Stellen in die Haut steckt. Je nachdem wo und wie man den Energiefluss beeinflussen möchte, nutzt man die Nadeln an unterschiedlichen Stellen." Levi hob leicht die Schultern. "Ich weiß, es klingt etwas verrückt, aber ... es kann bei vielen Dingen tatsächlich helfen. Allerdings denke ich, dass dieser Versuch erst Sinn macht, wenn all Eure Wirbel wieder dort sind wo sie hingehören. Außerdem gibt es da noch das wesentlich größere Problem, dass ich erst einmal wieder passende Nadeln bräuchte und jemanden zu finden, der so feine Arbeit leisten kann, ist nicht so einfach."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15927
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 08, 2018 11:54 am

Giselle

Giselle nickte. "Warum Zeit verschwenden? Der Kleine schläft, wir haben Zeit. Fang an, Levi...ich will es versuchen. Deine wundersamen Ideen....finde ich faszinierend. Dein Vater ist weit herum gekommen und hat viele Kontakte geknüpft."
Sie war wirklich verwundert über diese Methode, aber Levi schien viel mehr darüber zu wissen. "Nadeln...das klingt befremdlich. Aber ich kann mir vorstellen, dass es schwierig ist so dünne Nadel zu finden. Du solltest John fragen, er hat Kontakte zu den Goldschmieden in der Gegend, weil auch für seine Wundnähte gern feinere Nadeln hat. Vielleicht können sie dir etwas Passendes herstellen."
Giselle lächelte leicht. "Wir werden sehen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15966
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 08, 2018 12:06 pm

Levi

Levi lächelte und nickte. "In Ordnung. Ganz wie Ihr es wünscht." Er würde heute mit den ersten zwei oder drei Blockaden anfangen, die leicht zu beheben waren und dann würde er Giselles Körper ein paar Tage Pause gönnen bevor er die wirklich schwierigen Stellen in Angriff nahm.
Levi hob leicht die Schultern. "Ja, es ist wie gesagt eine Methode aus dem Orient. Hier kennt man sie eigentlich überhaupt nicht. Ich war auch sehr irritiert als mein Vater sie mir das erste Mal gezeigt hat. Aber sie kann helfen und das ist es, was zählt, nicht wahr?"
Levi trat an das Kopfende des Bettes heran und nahm zwei der Kissen. "Hier, am besten funktioniert es, wenn ihr Euren Kopf möglichst gerade habt. Ich lege Euch die Kissen zurecht, dann könnt ihr den Kopf dazwischen legen. So ... genau." Er trat etwas zurück und nickte leicht. "Also gut, ich fange an. Sollte irgendetwas weh tun, müsst Ihr mir sofort Bescheid sagen. Leichter Druck ist normal und in Ordnung, stechende Schmerzen aber nicht." Er legte die Hände auf ihren Rücken und fuhr langsam ihre Wirbelsäule entlang bis zu der ersten Blockade. Kurz schloss Levi die Augen und konzentrierte sich auf das, was seine Hände fühlten, dann begann er sein Werk.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15927
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 08, 2018 12:41 pm

Giselle

Giselle folgte den Anweisungen, die Levi gab und überließ sich seinen kundigen Händen. Ein paar Mal musste sie durchaus nach Luft schnappen, wenn es wirklich knackte, weil die Wirbel zurück an ihren Platz sprangen.
Als sie schließlich die Behandlung beendet hatten und sie mit Levis Hilfe wieder aufrecht saß, war sie erschöpft. "Das ist anstrengender als ich dachte. Und es fühlt sich seltsam an, aber nicht schlecht. Ich bin gespannt, wie es wird, wenn wir damit fortfahren."
Giselle lächelte zufrieden.
"Bist du immer noch so angespannt, Levi?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15966
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 08, 2018 12:52 pm

Levi

Levi musste schmunzeln. "Ja, es klingt zunächst so als müsste man nur da liegen während ich die Arbeit mache, aber der Körper reagiert auf jede noch so kleine Veränderung. Deshalb machen wir auch nicht alles auf einmal. Das hier waren nur die leichten Blockaden. Solche können schnell und bei jedem entstehen. Heute solltet Ihr Euch etwas ausruhen, morgen könnt Ihr die eine oder andere leichte Übung wieder anfangen, um zu sehen wie Eure Beweglichkeit ist und ob sich Euer Gefühl durch das Lösen der Blockaden irgendwie verändert hat. Und dann nehmen wir uns die nächsten vor."
Levi lachte leise über ihre Frage. "Nicht mehr so sehr, nein. Und es ist ein beruhigendes Gefühl, dass die eigenen Hände nicht verlernt haben, was sie einmal konnten, obwohl sie längerer Zeit ganz anderen Dingen nachgegangen sind." Bemerkte Levi lächelnd. "Und Ihr solltet Euch nun ein wenig ausruhen. Ich werde in derzeit sehen, was ich bei John in Erfahrung bringen kann." Wenn der ihn nicht für völlig verrückt erklärte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15927
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 08, 2018 2:42 pm

Giselle

Giselle lachte leise. "So ist es. Ich glaube, alles auf einmal wäre ein bisschen viel. Es ist anstrengender, als ich gedacht hätte. Aber ich werde mich genau an deine Anweisungen halten, damit alles auch wirklich gut läuft. Ich bin gespannt, ob ich morgen eine Veränderung spüre. Rob wird auch neugierig sein, wenn ich ihm von dieser Sache erzähle. Du hast nichts dagegen, wenn er beim nächsten Mal dabei sein möchte, oder?" Sie lächelte zurück und drückte leicht seine Hand. "Das haben sie nicht. Und du solltest dir wirklich überlegen, ob du nicht mehr als jetzt in deinen Beruf zurückkehren willst. Das ist es, was dich wirklich erfüllen würde. Aber vorerst bin ich gern deine bevorzugte Patientin."
Sie nickte leicht. "Das werde ich. Ich gönne mir ein bisschen Ruhe, Wlliam wird erst einmal auch noch ein Weilchen schlafen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15966
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 08, 2018 3:14 pm

Levi

Levi lächelte. "Natürlich nicht. Nachdem er mir nicht den Schädel eingeschlagen hat als ich Euch aufschneiden musste, bin ich zuversichtlich, dass er mich auch bei dieser Behandlung heile lassen wird." Erwiderte er augenzwinkernd.
Levi senkte den Blick als Giselle seine Hand nahm und leicht drückte. Er schwieg einen Moment, dann sah er Giselle wieder an. "Wenn Eure Behandlung abgeschlossen ist vielleicht. Erst einmal möchte ich mich auf Euch konzentrieren und möglicherweise habe ich am Ende dann begriffen, dass ich mich auch gefahrlos wieder anderen Patienten zuwenden kann." beschied Levi mit einem schiefen Lächeln.
Dann nickte er leicht. "Gut, dann werde ich Euch erst einmal alleine lassen. Sollte etwas sein, zögert nicht nach mir zu schicken." Erklärte er und verbeugte sich zum Abschied noch einmal leicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15927
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 08, 2018 10:07 pm

Eleonore

Eleonore strahlte, als ihr Bruder vom Pferd stieg und ihr entgegen kam. Sie legte die Arme um seinen Hals und zog ihn in eine Umarmung. Jetzt, da das Urteil gefallen war, wollte Guillaume mit ihr ein paar Sachen besprechen und sicherlich auch sehen, ob es ihr und den Kindern gut ging am französischen Hof. Vielleicht würde er versuchen Philippe zu bewegen, in der Sache ihres Vaters Partei für sie zu ergreifen. Da biss allerdings selbst sie hartnäckig auf Granit.
"Guillaume...ich freue mich so dich zu sehen. Wie war deine Reise? Wie geht es allen?", fragte sie neugierig. "Ist Berengaria wohlauf?"
Sie wollte alles ganz genau wissen, denn sie vermisste ihre Familie schon manchmal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15966
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 08, 2018 10:27 pm

Guillaume

Guillaume lächelte breit als er Eleonore entdeckte, die im Hof schon auf ihn wartete und nur wenige Augenblicke später, umarmten sich die Geschwister herzlich. "Eleonore ... die Freude ist ganz meinerseits. Du siehst blendend aus, Schwesterchen." bemerkte Guillaume und küsste sie auf die Wange. "Die Reise war in Ordnung, das Wetter hatte die meiste Zeit über Nachsicht mit uns." bemerkte er und bot Eleonore den Arm an, damit sie gehen konnten. "Ach, gut soweit. Nur um Mutter mache ich mir etwas Sorgen. Wenn wir Vater nicht bald nach Hause holen können, wird sie doch noch schwermütig." bemerkte Guillaume seufzend. Seine Mutter war eine wirklich starke Frau, die nach Außen hin nicht das kleinste bisschen Schwäche zeigte, aber er kannte sie gut genug, um zu wissen, wie es tatsächlich in ihr aussah.
Dann grinste er jedoch leicht. "Oh, das ist sie. Es dauert nicht mehr lange bis das Kind kommt und ich bin nicht ganz sicher, wer von uns beiden nervöser ist. Aber davon ab geht es ihr gut. Dieses Mal scheint alles richtig zu laufen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15927
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 08, 2018 10:47 pm

Eleonore

Eleonore lachte leise. "Danke. Das Leben hier bekommt mir gut, ich bin in meinem Element, scheint mir." Sie legte die Hand auf seinen Arm und gemeinsam gingen sie hinüber zum Eingang. "Ja, sie tut mir wirklich leid. Ich vermisse Vater schon so, wie muss es nur ihr gehen? Aber ich habe schon versucht den König zu erweichen, aber erfolglos."
Eleonore lächelte zufrieden. "Oh,, ich bin so froh für euch. Alles wird gut gehen, da bin ich mir sicher. Ihr braucht nicht so nervös zu sein. Bald seid ihr Eltern."
Sie führte ihn hinein und die Gänge entlang. Du hast die Gemächer neben meinen bekommen, alles wartet auf dich. Du wirst Géraud kaum wieder erkennen, er ist so gewachsen. Und Louisa auch...sie verstehen sich so prächtig mit Louis."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15966
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 08, 2018 11:10 pm

Guillaume

"Ja, das scheint mir auch so." bemerkte Guillaume amüsiert. "Offenbar wirst du unserer Heimat noch gänzlich untreu, hm?" neckte er sie und schlenderte mit Eleonore zusammen hinein in die Burg. "Tja, sie hat es wirklich nicht leicht, aber es ist erstaunlich mit welcher Fassung sie all das trägt. Aber vielleicht hat das lange Warten und Bangen ja bald ein Ende. Auch wenn du dein Glück mit Philippe versucht hast, ich will auch noch einmal mit ihm darüber sprechen. Letztlich wäre ich ja schon zufrieden, wenn er einfach nur aufhören würde, Heinrich Geld zu bieten, damit Vater noch länger in Gefangenschaft bleibt." bemerkte Guillaume ein wenig verdrossen.
Dann huschte wieder ein Lächeln über seine Lippen. "Ja, so Gott will, sind wir das bald. Und ich denke, ein bisschen Nervosität ist wohl normal, keiner von uns verfällt zum Glück in Panik." Im Moment jedenfalls noch nicht.
Guillaume nickte leicht als Eleonore ihm erklärte wo seine Gemächer waren. "Sehr schön. Ich freue mich darauf die Knirpse zu sehen. Und es klingt ganz so als würde es euch allen hier in Paris gut gehen, hm? Wie hat Bernard das Urteil aufgenommen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15927
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 08, 2018 11:27 pm

Eleonore

"Hm, vielleicht. Aber wir sind den Franzosen doch gar nicht so unähnlich, weißt du. Und immerhin habe ich auch große Ländereien im Armagnac. Nun, verlass dich lieber nicht darauf, dass du Erfolg hast. Was dieses Thema angeht, ist er sehr sturköpfig.", musste sie ihm leider berichten. "Aber ich bewundere Mutter wie du. Ich könnte diese Bürde nicht tragen. Und es muss so grausam sein von seinem Liebsten getrennt zu sein, ich würde das nicht so gut aushalten."
Das konnte sie besonders jetzt begreifen, wo sie so tiefe Gefühle für Philippe entwickelt hatte. "Oh ja, wir können nicht klagen. Ich bin wirklich glücklich hier. Bernard...wie soll er es aufgenommen haben? Nicht besonders gut natürlich. Er hat sich auch gleich daneben benommen, sodass nur ein Teil meines Bußgeldes an ihn geht und der Rest an die Krone."

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15966
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 08, 2018 11:34 pm

Guillaume

Guillaume lachte leise. "Nun, da ich hier zu Gast bin, will ich die Diskussion lieber nicht entfachen." bemerkte er spöttisch und zuckte dann mit den Schultern. "Wir werden sehen. Ich muss es zumindest versuchen." Guillaume seufzte leise und fuhr sich mit der freien Hand durch den roten Schopf. "Tja, das ist der Preis, den die Krone fordert." murmelte er ein wenig unbehaglich. Guillaume selbst wusste schließlich auch schon, was es bedeutete dafür bestimmt zu sein, eines Tages die Krone zu tragen. Es bedeutete Opfer zu bringen, es bedeutete, die eigenen Wünsche und Empfindungen zurück zu stellen. "Sei also lieber froh, dass du nie Königin wirst, Schwesterchen." fügte Guillaume dann wieder mit einem kleinen Grinsen hinzu.
Er schnaubte leise und schüttelte den Kopf. "Natürlich, wie hätte es auch anders sein können. Aber nur gut. Jede Münze, die er nicht bekommt, ist eine gute Münze. Und was zählt, ist, dass die Kinder und du sicher seid."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15927
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 08, 2018 11:44 pm

Eleonore

"Nein, das wäre wohl nicht sehr klug.", erwiderte Eleonore amüsiert. "Ja, das ist der Preis. Es ist nicht einfach Macht zu haben. Man muss immer Opfer bringen, das eigene Wohl zurückstellen." Bei Guillaumes weiteren Worten schnitt sie eine kleine Grimasse. Wenn alles so lief, wie es momentan den Anschein hatte, würde sie möglicherweise Frankreichs nächste Königin sein, daher hielt sie lieber den Mund. Wenn Guillaume von ihrer Liebschaft erfahren würde, nicht auszudenken wie er reagieren würde.
"Ja, du hast Recht.", erwiderte sie daher nur schlicht. "So sehe ich es aber auch. Ich zahle hundertmal lieber an die Krone als an ihn. Ich dachte daran, Hugo als Verwalter meiner Ländereien einzusetzen. Er hat keine Angst vor Bernard und trotzt ihm schon lange. Er ist umsichtig und treu. Was denkst du? Eine kluge Wahl?"
Philippe hatte ihre Wahl befürwortet. "Ja, wir sind sicher hier. Der König hat uns unter seinen persönlichen Schutz gestellt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15966
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do März 08, 2018 11:51 pm

Guillaume

"So ist es. Aber so hat wohl jeder sein Los zu tragen, nicht wahr? Die Bauern würden über unsere Sorgen wohl nur schmunzeln, so wie wir es über die ihren tun. Jeder muss seinen Preis zahlen." Guillaume sah Eleonore an und nickte langsam. "Sicher, wieso nicht? Er ist ein sehr kluger und umsichtiger Mann. Ich habe ihn durchaus schätzen gelernt seit er in Bordeaux ist. Mit ihm kannst du sicher sein, dass deine Güter gut verwaltet werden und er hat ein solches Amt verdient, will ich meinen."
Dann zog Guillaume eine Augenbraue in die Höhe. "So? Hat er das? Du scheinst mit unserem Plan viel Erfolg gehabt zu haben, wenn das Urteil nicht nur so günstig ausfiel, sondern er dir sogar seinen Schutz gewährt. Allerdings klingt das auch danach als bräuchte ich mir keine Hoffnungen machen, dass ihr bald wieder nach Hause kommt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15927
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr März 09, 2018 2:36 pm

Eleonore

Eleonore nickte. "Da hast du sicherlich Recht. Ich bin ganz froh mit meinem Leben, jetzt, da ich mich nicht mehr fürchten muss." Sie lächelte zufrieden.
"Ich hatte gehofft, dass du das auch so siehst. Er hat es verdient, mehr als das. Und ich weiß, dass er es genau so tut, wie ich es tun würde. Ich werde dir einen Brief für ihn mitgeben, wenn du zurück reist. Vielleicht könntest du ihn beim Antritt seines Amtes ein bisschen unterstützen.", bat sie dann.
Eleonore musste vorsichtig sein, damit sie sich Guillaume nicht gleich verriet. Ihr Bruder würde sicherlich nicht gut heißen, wenn er von ihrer Affäre mit Philippe erfuhr. Besonders, wenn er merkte, wie ernst diese Sache war.
"Das hat er. Er schützt mich und meine Kinder. Ich war ausgesprochen erfolgreich, aber wirklich daran gezweifelt habe ich auch nicht. Er schätzt mich sehr, weil er weiß, wie sehr Louis an mir und auch an Louisa hängt." Sie seufzte leise.
"Um ehrlich zu sein Nein. Ich besuche euch jedenfalls, wenn das Kind da ist, aber ich fühle mich wirklich wohl hier."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15966
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr März 09, 2018 2:49 pm

Guillaume

Guillaume nickte. "Sicher. Gib mir deinen Brief sobald er fertig ist und ich bringe ihn Hugo. Und was immer er an Hilfe braucht, bekommt er natürlich. Vor allem sollte er nicht allein dorthin reisen. Ich werde ihm ein paar Männer auswählen, die ihn begleiten und dort unterstützen können." bot Guillaume ohne zu zögern an.
Guillaume seufzte tief und legte den Arm um die Taille seiner Schwester. "Schade. Ich habe es wirklich genossen dich und die kleine Maus in Bordeaux zu haben. Aber wenn ihr drei uns besuchen kommt, ist das ja immerhin schon mal was." bemerkte Guillaume und grinste dann schelmisch. "Aber sei vorsichtig, El, nicht, dass du dich gleich wieder in irgendeinen Franzosen verliebst. Der Letzte hat dir nicht so viel Glück gebracht, vielleicht solltest du dich lieber zu Hause unsehen. Oder in England. Unsere Großeltern wären sicher entzückt darüber." Bemerkte er augenzwinkernd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15927
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr März 09, 2018 9:29 pm

Eleonore

Eleonore lächelte dankbar. "Ich danke dir. Das wäre wundervoll, er wird ein paar treue Männer brauchen bei der Aufgabe, die ich ihm zugedacht habe."
Sie lehnte sich ein wenig an Guillaume, als dieser den Arm um ihre Taille legte. "Wir vermissen euch ja auch. Aber ich muss meinen eigenen Weg finden. Ich glaube nicht, dass meine Zukunft in Bordeaux liegt." Eleonore unterdrückte ein breites Grinsen. "Oh, dazu ist es schon zu spät...", murmelte sie gedankenverloren.
"Oh, das glaube ich. Großvater würde mir liebend gern einen englischen Lord suchen. Dann würde er uns ja auch öfter zu Gesicht bekommen. Eigennutz...", erwiderte sie dann amüsiert. "Ich bin sicher, der König wird dich nachher sofort empfangen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15966
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr März 09, 2018 9:37 pm

Guillaume

"Ja, das musst du wohl. Aber ich hätte nichts dagegen, wenn dein Weg nicht so weit von meinem entfernt verlaufen würde." erwiderte Guillaume, der all seine Geschwister von ganzem Herzen liebte und sie immer gern um sich hatte. Wenn er ehrlich war, schauderte es ihn auch manchmal bei der Vorstellung, dass er irgendwann König von England werden sollte und dieses Land doch im Grunde überhaupt nicht kannte. Aquitanien und besonders natürlich Bordeaux war seine Heimat.
Guillaume zog eine Augenbraue in die Höhe. "El ... sag mir ja nicht, dass ich dich da in diesem verschneiten Wald aufgesammelt habe, damit du dich jetzt schon wieder ins nächste Unglück stürzt ..." Er wünschte sich ja wirklich, dass seine Schwester glücklich wurde, aber solange sie noch mit Bernard verheiratet war, war jede Liebschaft ein noch größeres Risiko als so schon.
Guillaume musste lachen und nickte dann. "So ist es. Aber ich hätte auch nichts dagegen. Dann kenne ich wenigstens schon mal jemanden in England." bemerkte er augenzwinkernd und küsste Eleonore auf die Wange. "Hm, gut. Je eher ich mit ihm sprechen kann, desto besser."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15927
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr März 09, 2018 10:15 pm

Eleonore

Eleonore lächelte sanft. "Dagegen hätte ich auch nichts, Bruderherz. Wir werden sehen. Aber ich bin wirklich dankbar, dass ich bei euch immer Rückhalt finden werde."
Ihr wurde im nächsten Moment bewusst, was sie gesagt hatte und musste sich nun bemühen, Guillaumes Sorge zu zerstreuen.
"Mach dir keine Gedanken, Guillaume...ich weiß schon, was ich tue und ich passe auf mich auf. Ich bin vorsichtig geworden. Diese Sache mit Bernard hat mich viele Dinge gelehrt."
Sie umarmte ihren Bruder liebevoll, als sie vor den Gemächern standen.
"Mach dich ein wenig frisch, iss etwas...ich hole dich ab und bringe dich später zum König."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15966
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr März 09, 2018 10:23 pm

Guillaume

Guillaume hatte Eleonores Rat befolgt, hatte etwas gegessen und die von der Reise staubigen Kleider gegen saubere und elegante Sachen getauscht. Wenn er Philippe Auguste gegenüber treten wollte, wollte Guillaume nun wirklich nicht aussehen wie ein Hungerleider.
Als er gerade etwas aus dem Fenster gesehen hatte, klopfte es an der Tür und Guillaume verließ sein Gemach, um sich von Eleonore zum König begleiten zu lassen. "Also Schwesterchen, noch einmal zur Vorbereitung: du hast Philippe erweichen können dein Urteil milde ausfallen zu lassen und er hat dich unter seinen Schutz gestellt, aber er ist nicht gewillt irgendetwas für Vater zu tun? Im Gegenteil, er versucht immer noch Heinrich dazu zu bringen, ihn länger gefangen zu halten ... warum um Himmelswillen? Was verspricht er sich davon außer noch tieferen Groll?" So oder so, sein Vater würde nicht ewig in Gefangenschaft bleiben und wenn er erst einmal wieder auf freiem Fuß war, würde Philippe von Frankreich bitter bereuen, was er getan hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15927
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr März 09, 2018 11:10 pm

Eleonore

Eleonore hatte in Erfahrung gebracht, ob Philippe ihren Bruder bereits empfangen wollte und ihn schließlich abgeholt. Sie führte ihn durch die Gänge und seufzte leise.
"So ist es. Mir zuliebe, denke ich, und vor allem seinem Sohn zuliebe. Er weiß zu schätzen, was ich für seinen Kleinen tue. Aber Vater....da ist er taub. Ich habe es versucht, aber er weigert sich. Er denkt, Vater nutzt ihm in Gefangenschaft mehr. Der König von England ist ihm so natürlich aus dem Weg. Und vielleicht ist es auch seine persönliche Rache für Vaters Wortbruch. Du solltest schließlich Alix heiraten und nicht Berengaria. Ich befürchte, diese Zurückweisung hat er Vater nicht verziehen. Was er sich sonst verspricht, weiß ich nicht. Er teilt diese Dinge nicht mit mir. Warum auch?", erwiderte sie dann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15966
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr März 09, 2018 11:24 pm

Guillaume

Guillaume schnaubte leicht. "Vielleicht mag er im Moment aus dem Weg sein, aber es hat genügend fähige Leute zurück gelassen, die seine Aufgaben erfüllen. Philippes Position ist dadurch also nur begrenzt leichter geworden. Außerdem muss ihm doch klar sein, dass Vaters Groll mit jedem Tag nur noch weiter wächst."
Er verdrehte angesichts dieser Geschichte die Augen und schüttelte den Kopf. "Ich und Alix heiraten! Das war doch ohnehin albern, Großvater hatte eine Liebschaft mit ihr, es wäre unmöglich gewesen, dass ich sie heirate. Wo kommen wir dahin, wenn ich die ablegte Mätresse eines anderen heirate? Prinzessin hin oder her." Guillaume zuckte mit den Schultern. "Ich weiß nicht, ich dachte, ihr hättet womöglich darüber gestritten und er hätte dir etwas dazu gesagt. Du bist ja auch nicht gerade auf den Mund gefallen, ich kann kaum glauben, dass Vater noch nicht zum Streitthema zwischen unserem französischen König und dir geworden ist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15927
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr März 09, 2018 11:41 pm

Eleonore

"Das ist so ud wir wissen es, aber Philippe sieht das anders. Und vielleicht sieht er noch mehr Vorteile darin als wir, er blickt sehr weit. Sicher wächst Vaters Groll, aber es ist ja nun auch nicht Philippe von Frankreich, der ihn gefangen hält."
Eleonore hob die Schultern. "Nun, zumindest sagt Vater das. Aber Alix sagt, es sei nicht so gewesen. Du bist ja inzwischen ohnehin anders verheiratet, aber sei versichert, Philippe hat es nicht vergessen. Diese Sachen sind selten so einfach wie sie scheinen."
Sie grinste matt. "Das haben wir. Aber er ist nicht sonderlich auskunftsfreudig, was dieses Thema angeht. Er weigert sich, darüber ernsthaft mit mir zu diskutieren." Und das war vielleicht auch besser so, denn sonst würden sie sich unweigerlich verletzen und entzweien, weil sie unterschiedliche Ansichten hatten. Sie begnügte sich damit, subtil ein bisschen Einfluss auf ihn geltend zu machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15966
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa März 10, 2018 6:35 am

Guillaume

"Stimmt, er hält ihn nicht gefangen. Aber er zahlt Heinrich horrende Summen, damit dieser es noch länger tut. Und wenn der Kaiser nicht abgelehnt hätte, hätte Philippe Vater hergeholt, um selber über ihn zu wachen, das war es doch, was er eigentlich wollte." entgegnete Guillaume, dann zog er eine Augenbraue in die Höhe. "Natürlich sagt sie etwas anderes, schließlich will sie irgendwann doch noch einen Kerl finden, der sie haben will, da macht es sich besser zu leugnen, was sie getan hat." Guillaume seufzte leise. Er wollte ja jetzt nicht auch noch mit Eleonore darüber streiten, also nahm er sich ein wenig zusammen. "Naja, ich hoffe für ihn, dass er sich nicht einbildet, mir in diesem Thema ausweichen zu können. Da irrt er sich nämlich." Guillaume würde erst gehen, wenn er dieses Thema mit Philippe erörtert hatte - und idealerweise mit Erfolg, wenngleich er da nicht allzu viel Hoffnung hatte, wenn er ganz ehrlich war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Nach oben 
Seite 12 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13 ... 26 ... 40  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: