Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter
AutorNachricht
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 08, 2018 10:18 am

Elena

"Das kann ich mir sehr gut vorstellen. Ich bin froh, dass unsere Beiden bisher noch recht gern schlafen." Elena hob die Schultern. "Nicht allzu geschickt...wer ist das schon? Glaubst du, Lucas wäre wirklich geschickt gewesen, als er endlich begriffen hatte, dass es mich gibt und dass ich ihn mag? Er wusste auch erst einmal nicht, wie er sich mir gegenüber verhalten soll... Er hatte es nur deshalb einfacher, weil er mich nicht von sich überzeugen musste, das war ich schließlich schon vorher."
Elena lächelte leicht. "Tja, dann wirst du ihr wohl zeigen müssen, dass du nicht nur Bruderqualitäten hast, sondern auch die Verantwortung für eine Familie tragen kannst. Und dass du es zumindest wert bist, etwas genauer hinzusehen. Du hast dich nicht zum Narren gemacht, immerhin weiß sie jetzt, wie es um dich bestellt ist, Eric. Das ist der erste Schritt. Glaub mir, sie wird auch darüber nachdenken, was das ist zwischen euch."
Sie nickte eindringlich. "Natürlich hat er Recht. Du solltest nicht so leicht aufgeben. All diese hochwohlgeborenen Bewerber steckst du doch in die Tasche. Du hast den Vorteil, dass sie weiß, dass du es ehrlich meinst, verlässlich bist und dass sie dich so genau kennt. Jeder fremde Mann ist ein Risiko für sie. Du wirst heimgehen und mit ihr reden. Bitte sie um eine Chance zu beweisen, dass du mehr sein kannst als ein Bruder. Unternimm etwas mit ihr, etwas Schönes. Lucas hat mich damals gefragt, ob ich mit ihm zum Erntefest gehe und das war wundervoll. Wir haben uns amüsiert, uns die Stände angesehen und am Feuer gestanden. Wir haben uns...besser kennengelernt. Und er hat mir ein wundervolles Armband geschenkt zu dieser Gelegenheit."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 08, 2018 10:53 am

Eric

Eric hörte Elena aufmerksam zu und dachte über das nach, was sie dort sagte. Bei ihrem Bericht über ihr erstes richtiges Treffen mit Luxus musste Eric schmunzeln. "Wer hätte gedacht, dass in meinem Bruder ein solcher Romantiker steckt." bemerkte er amüsiert.
Dann wurde Erics Miene wieder ernst und er dachte nach. "Und du glaubst wirklich, dass ich eine Chance hätte? Dass sich ihre Gefühle für mich so ändern könnten?" Als Aliz ihm gesagt hatte, wie sie zu ihm stand, war das Eric wie das Ende der Welt vorgekommen und er tat sich noch etwas schwer damit zu begreifen, dass es womöglich doch nicht so war.
Er fuhr sich nachdenklich über das Kinn. "Mit ihr reden und ihr Geschenke machen ... das klingt leichter als es sxheint."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 08, 2018 1:40 pm

Elena

Elena lachte leise. "Du wärst sehr überrascht über deinen Bruder, wenn du ihn hier regelmäßig erleben würdest. Er wächst über sich hinaus und ich gebe zu, er hat sogar mich damit überrascht, was für ein hingebungsvoller Vater er ist. Die Kinder schaffen es mühelos ihn von der Arbeit zu lösen."
Sie nickte eindringlich.
"Dessen bin ich mir sicher. Denk doch mal nach...Es ist für sie auch nicht einfach. Sie kennt dich von Kindesbeinen an und du warst immer ihr Beschützer und gleich gestellt mit ihren Brüdern. Jetzt soll sich das plötzlich ändern, das macht ihr Angst. Sie ist doch selbst gerade erst erwachsen geworden. Und zudem hat sie sich Angst, dass eure Beziehung zueinander schlechter wird, wenn ihr etwas verändert. Du musst ihr Sicherheit geben."
Sie hob die Augenbraue. "Dann musst du dir eben etwas Mühe geben. Ohne Risiko wirst du nichts gewinnen können, Schwager."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 08, 2018 2:02 pm

Eric

Eric grinste. "Tja, wer weiß, sollte ich dank eurer Hilfe irgendwann als glücklicher Bräutigam in Erscheinung treten, beehre ich euch vielleicht mit meiner Braut einmal für ein paar Wochen, dann kann ich mir bei euch schon einmal ansehen, wie das mit dem Familienleben gut funktioniert." erwiderte Eric augenzwinkernd. Ihm fiel so schon durchaus auf, wie vernarrt sein Bruder in die Kleinen war und Eric konnte es verstehen, er selbst war dem Scham von Tristan und Megan ja auch sofort erlegen. Sollte er jemals Vater werden, würde er seinen Kindern vermutlich ebenso hoffnungslos verfallen, wie Lucas den seinen.
Eric stieß geräuschvoll die Luft zwischen den Zähnen hervor. "Großer Gott ... wie kann in euch Frauen nur so viel auf einmal vorgehen?" murmelte er etwas unbehaglich. Was Elena da sagte, ergab durchaus Sinn, aber Eric wäre nicht im Traum darauf gekommen, dass so etwas in Aliz vorging. Er hatte die Sache deutlich schlichter gesehen: er hatte sich verliebt, sie nicht.
Erics Lippen zuckten amüsiert. "Und zu verlieren habe ich dabei ja ohnehin nichts, meinst du?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 08, 2018 9:24 pm

Elena

"Nur zu gern, mein lieber Schwager. Jederzeit. Ich freue mich darauf die Frau kennenzulernen, die es schafft dich dauerhaft zu fesseln. Und dann könnt ihr euch beide schonmal mit kleinen Kindern auseinander setzen, bis dahin ist nämlich auch mein kleines Würmchen hier auf der Welt, denke ich.", erwiderte Elena und schlug Eric dann leicht auf den Hinterkopf.
"Also wirklich, nur weil dein Gefühlsreichtum in einen Fingerhut passt, heißt das nicht, dass es jedem so geht!", schimpfte sie dann halbherzig.
"Nun, das hast du richtig erkannt. Du kannst dich verkriechen und dich selbst bemitleiden oder du kannst dir jetzt den Arsch aufreißen und sie für dich erobern.", mahnte sie und war sich bewusst, dass er über ihre drastischen Worte wohl schockiert sein würde. Aber sie wollte ihn wach rütteln, auch wenn er verlegen sein würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 08, 2018 9:51 pm

Eric

"Ha! Ja ... nun, erst einmal versuche ich Ehemann zu werden. Das mit dem Vater werden kann dann noch ein klein bisschen warten." Wenngleich das eine mit dem anderen ja wohl untrennbar verbunden war.
Eric zuckte leicht unter Elenas Schlag zusammen und grinste verstohlen. "In einen Fingerhut ... du bist wirklich großzügig, Elena." bemerkte er und legte seiner Schwägerin einen Arm um die Taille. Dann zog Eric eine Augenbraue in die Höhe und lachte leise. "Weiß Lucas, dass du solche derben Wörter kennst?" neckte er augenzwinkernd und hauchte Elena ungeniert einen Kuss auf die Wange. "Aber ich danke dir für deine offenen Worte und deinen guten Rat, Schwägerin. Ich glaube, genau das habe ich gebraucht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 08, 2018 11:31 pm

Elena

Elena grinste. "Da hast du Recht. Aber gib dir etwas Mühe, ich würde sie gerne kennenlernen. Aber ja, ich denke, das war tatsächlich noch großzügig bemessen."
Sie lachte leise, als er den Arm um ihre Taille legte und sie auf die Wange küsste. "Ich denke, er ahnt es, aber er wäre doch ein bisschen schockiert, würde ich so mit ihm reden. Im Gegensatz zu dir muss ich das bei Lucas aber auch gar nicht. Er ist ein bisschen einfühlsamer als du.", erwiderte sie betont freundlich.
"Aber nur zu gern. Dafür bin ich da. Ich weiß, dass Lucas dir solche Dinge niemals so offen sagen würde, er liebt dich zu sehr. Ich mag dich auch wirklich gern, aber ich kann diese Sachen objektiver beurteilen und darum kann ich dir raten. Ich mache das gerne..."
Sie zwinkerte ihm zu.
"Das kann ja unter uns bleiben."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 08, 2018 11:52 pm

Eric

Eric lächelte sanft. "Versprochen, ich gebe mir Mühe. Ich würde sie euch nämlich auch nur zu gerne vorstellen." Und vor allem wollte er Aliz für sich gewinnen, ein Leben ohne sie wollte er sich nicht mehr ausmalen.
Eric zwinkerte Elena zu. "Du hast nicht zweifelsohne den anständigeren von uns beiden geheiratet. Lucas ist klüger, einfühlsamer ... wie es scheint sogar romantischer. Sei froh über deine Wahl, Schwägerin." neckte er leicht. Er war froh, dass er hergekommen war. Besonders weil er mit Lucas hatte sprechen können, aber auch Elenas Vorschläge waren goldwert, denn so hatte Eric noch nie über die Situation nachgedacht und vielleicht hatten die beiden wirklich Recht und er konnte Aliz von sich überzeugen.
In jedem Fall würde er sein Bestes geben, sobald er wieder in Oxford war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Mai 09, 2018 2:18 pm

Robert

Es war Abend geworden in Rouen und Robert hatte sich aus der Halle zurückgezogen. Er war hergekommen, weil er hier sien wollte, wenn Richard heim kehrte und bald würde es soweit sein. Dann würde auch Beatrice endlich erlöst sein von ihrem Schmerz über die lange Trennung.
Im Gang lief er seinem Bruder über den Weg. Natürlich war auch Edward hier, aus den selben Gründen wie er.
"Komm,, Bruderherz, lass uns im Privaten noch einen Becher trinken. Auf die Feierlaune dort unten kann ich nun verzichten. Ich traue der Sache erst, wenn ich Richard hier mit eigenen Augen sehe. Bea hat sich auch schon zurückgezogen.", bemerkte er und klopfte Edward wohlwollend auf die Schulter.
Sein kleiner Bruder war erwachsener geworden, seit er Claire geheiratet hatte und das gefiel Robert wirklich gut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Mai 09, 2018 2:26 pm

Edward

Edward war gerade auf dem Weg zurück in die Halle, um sich dort ein wenig unter die Leute zu mischen und den ein oder anderen Becher Wein zu leeren als ihm Robert auf dem Gang entgegen kam. Er schenkte seinem Bruder ein Grinsen. "Gern, wenn es auch zwei oder drei Becher werden dürfen und du meine Feierlaune aushältst. Im Gegensatz zu dir will ich mich nämlich lieber optimistisch zeigen. Wenn unser reizender Richard schon sein Königreich verschenkt, sollte er dafür auch bald wieder hier auftauchen." bemerkte er ein wenig spöttisch.
Auch wenn allen wohl klar war, dass dieser Lehnseid mehr etwas floskelhaftes hatte, so hatte Edward doch ziemlich schlucken müssen als er gehört hatte, was Richard Heinrich für seine Freiheit neben dem Lösegeld noch geboten hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Mai 09, 2018 2:39 pm

Robert

Robert lachte leise. "Warum nicht...Du in Feierlaune bist mir lieber als die ganzen  Höflinge dort unten, die nur schaulustig sind. Ich hätte wirklich gern deinen Optimismus. Aber ja, wenn er das tut, dann sollte er ja nun endlich heim kommen und sich um den Scherbenhaufen kümmern."
Auch an ihm hatte das Zugeständnis von Richard genagt, aber letztendlich kam alles darauf an, dass er heim kehrte.
Dann würde alles einfacher werden, für sie alle. Besonders auch für Guillaume und Beatrice.
Er führte Edward in seine Gemächer und schenkte ihnen einen Becher Wein ein.
"Hier, guter Rotwein aus der Region...Der dürfte deinen Ansprüchen genügen. Sag, wie geht es eigentlich mit deinen Eheplänen für Aliz voran?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Mai 09, 2018 2:47 pm

Edward

Edward nickte zufrieden. "Dann lass uns gehen, ich kann den Wein schon rufen hören." bemerkte er augenzwinkernd und begleitete Robert zu dessen Gemächern. Dort angekommen ließ Edward sich in einen der Sessel sinken und nahm dankend den Wein entgegen.
"Ah ja, das klingt hervorragend." beschied er und nahm einen großen Schluck. Dann seufzte er leise. "Ein wunder Punkt, Bruderherz." bekannte Edward dann. "Am liebsten wäre es mir, würden sie gar nicht voran gehen ... aber es hilft ja nichts zu jammern. Vor meiner Abreise haben Aliz und ich eine ganze Reihe von Briefen von möglichen Bewerbern durchgesehen ... es ist schon erstaunlich, wer sich mit einem Mal so alles an mich erinnert." bemerkte er amüsiert. "Einige davon wären durchaus vielversprechend und sobald ich zurück bin, werde ich wohl nicht drum herum kommen, sie Aliz vorzustellen." berichtete Edward und trank noch etwas von dem Wein, ehe er trocken hinzufügte: "Allerdings glaube ich, dass mein einstiger Knappe zu Grunde gehen wird, wenn Aliz schließlich heiratet."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Mai 09, 2018 9:46 pm

Robert

Robert nahm ebenfalls einen Schluck Wein und grinste ddann breit. "Ja, das kann ich gut verstehen. Man würde sie am liebsten gar nicht hergeben. Aber man gewöhnt sich daran und deine Söhne werden ja dafür sorgen, dass du noch ein paar Töchter dazu bekommst."
Er nickte. "Ja, es wollen plötzlich wirklich viele eine Verbindung zum Adel...Du kennst die meisten Bewerber sicherlich. Daher lasst euch Zeit und sucht einen netten Mann aus, der sie glücklich macht. Aliz muss sich sicher sein. Ich bin froh, dass Joanna mir diese Entscheidung abgenommen hat."
Er hob die Augenbrauen.
"Eric? Warum denn das? Sag bloß, er hat sich in sie verguckt...Ich dachte, er wäre ein Weiberheld wie du früher. Was denkst du, hat es ihn wirklich erwischt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Mai 09, 2018 10:00 pm

Edward

Edward nickte langsam. "Ja, es sind hauptsächlich bekannte Namen, ich kann also durchaus schon einmal abschätzen, ob sich ein erstes Treffen lohnt oder nicht." erwiderte Edward und zuckte dann leicht mit den Schultern. "Keine Ahnung bisher war er das immer und hat jeden Versuch von Claire ihn zu verkuppeln sehr vehement abgewehrt. Er erklärte ständig, er wolle nicht heiraten und sein Leben gefiele ihm so wie es ist, aber mit einem Mal lief er nur noch mit sturmumwölkter Miene umher. Als ich ihn darauf angesprochen habe, rückte er mit der Sprache raus: offenbar hat er Gefühle für Aliz entwickelt und sie ihr gestanden, aber sie sieht nicht mehr in ihm als einen Freund ... einen großen Bruder." Edward nippte an seinem Wein. "Ich glaube, er hat sich da einfach ein wenig hinein gesteigert. Vermutlich hat es seinen Stolz verletzt, dass Aliz nicht auf ihn angesprungen ist, sonst hat er immer jedes Mädchen im Nu um den Finger wickeln können."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Mai 09, 2018 10:27 pm

Robert

"Das ist gut. Dann hast du den Luxus, dir wirklich den aussuchen zu können, der am Besten zu Aliz passt. Das hat sie verdient." Und Robert rechnete es Edward sehr hoch an, dass er sich so um seine Stieftochter kümmerte. Man konnte über Edward denken, was man wollte, aber um seine Familie kümmerte er sich mit großer Hingabe.
"Oh, das klingt, als hätte er sich wirklich in sie verliebt. Vielleicht ist es nur eine Schwärmerei...Allerdings wissen wir ja Beide, dass man seine Prinzipien für die Liebe gern einmal über den Haufen wirft. Fast schade, dass Aliz sich für ihn nicht auf diese Weise interessiert. Du kennst ihn allerdings besser als ich. Wenn es wirklich nur verletzter Stolz ist, ist es umso besser, dass Aliz so nicht enttäuscht wird."
Er seufzte leise.
"Das wird auch Richard tun müssen...alle um den Finger wickeln."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Mai 09, 2018 11:29 pm

Edward

Edward nickte entschlossen. "Ja, das hat sie. Sie soll einen guten Mann bekommen, das ist das Mindeste, was ich für sie tun kann." Und Edward wollte seine kleine ja auch gut versorgt wissen. Er liebte Aliz seit sie auf die Welt gekommen war, wie eine eigene Tochter und deshalb wollte er auch für ihre Zukunft entsprechend sorgen.
Edward zuckte mit den Schultern. "Mag sein. Aber da Aliz ihn sowieso nicht will, ist es müßig sich den Kopf zu zerbrechen. Eric wird schon lernen damit umzugehen ohne ein Drama daraus zu machen. Auch wenn das wohl ebenso wenig seine Stärke ist wie die meine ... in diesen Punkten sind wir uns wohl wirklich ähnlich."
Edward nahm einen weiteren Schluck aus seinem Becher und leerte ihn damit beinahe zur Gänze. Dann lachte er leise auf. "Nun, das sollte unserem famosen König doch nicht schwer fallen, oder? Er wickelt doch ständig alles und jeden um den Finger."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 10, 2018 1:44 pm

Robert

"Sie ist Julia sehr ähnlich, finde ich. Sie ist eine ausgezeichnete Partie, hübsch und nicht auf den Kopf gefallen. Du wirst sicher fündig werden. Ich finde es großartig, dass du so für sie sorgst. Das hätte nicht jeder getan. Sie hängt sehr an dir."
Robert nickte. "So ist es. Auch mit solchen Dingen muss Eric lernen umzugehen. Natürlich ist er dir ähnlich, er ist seit Jahren deinem Einfluss ausgesetzt, Ed."
Er grinste breit und schenkte Edward nach.
"Darin hast du ja Erfahrung, was?" Schließlich war Edward ein überzeugter Gefolgsmann des alten Königs gewesen, doch dann hatte Richard ihn überzeugt und ihn mit auf den Kreuzzug genommen. Edward war Richard nun genauso sehr ergeben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 10, 2018 1:51 pm

Edward

Edward seufzte leise. "Ja. Ja, sie ist ... es ist als würde ein Teil von Julia in ihr weiterleben." Er lächelte sachte. "Wie könnte ich das nicht? Ich liebe dieses Mädchen als wäre sie mein Fleisch und Blut und das nicht, weil sie ihrer Mutter so ähnlich ist. Sie war vom ersten Moment an mehr meine Tochter als alles andere." Aliz war die Tochter, die Julia und er gemeinsam hätten haben können, wäre er als junger Kerl nicht so furchtbar blind gewesen.
Edward schnitt eine kleine Grimasse und lachte dann leise. "Ich wünschte nur, er hätte mehr auf meine Stärken und weniger auf meine Schwächen geachtet." bemerkte er spöttisch, stockte dann jedoch kurz als Robert ihm den Becher wieder füllte.
Für einen kurzem Moment hatten die Worte seines Bruders ihn irritiert, doch eilig schob Edward diese Gedanken bei Seite. Robert konnte davon schließlich nichts wissen, seine Worte waren anders gemeint gewesen.
Edward nahm trotzdem vorsorglich noch einen Schluck Wein, ehe er mit einem schiefen Grinsen antwortete. "Sicher. Er weiß, wie er Menschen von sich überzeugt. Das haben wir schließlich beide am eigenen Leib erfahren, nicht wahr? Wenn ich dich daran erinnern darf, wie vehement du dich einmal geweigert hast ihm Rob anzuvertrauen und sieh dich jetzt an. Du gehörst ihm mit Haut und Haar, so wie ich auch."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 10, 2018 2:14 pm

Robert

"Und das ist das Schöne daran. Ja, du hast sie schon als Säugling ins Herz geschlossen, nicht wahr? Sie war immer schon mehr deine Tochter als Toms. Julias Kinder haben es bei dir schon gut getroffen. Thomas ist auch eine wertvolle Stütze in Truro. Philippe und Sébastien schätzen ihn sehr. Aber ich denke, er strebt danach, in Oxford selbst so ein Gestüt aufzubauen."
Robert seufzte tief. "Ja, da hast du wohl Recht. Ich habe selten jemanden mit einer solchen Gabe getroffen. Und dass ich ihm Rob nicht schicken wollte, hatte andere Gründe. Ich habe nicht an seiner Fähigkeit gezweifelt den Jungen gut auszubilden. Wir hatten ein paar persönliche Differenzen, auch wegen Bea. Aber ja, nun gehöre ich ihm ebenso an wie du. Aber er ist einfach der Richtige gewesen für die Krone. Mit John wären wir untergegangen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 10, 2018 2:27 pm

Edward

Edward nickte. "Vom ersten Augenblick an. Und je mehr Tom die Kleine missachtet hat, desto wichtiger wurde sie mir." Und daher wollte Edward, dass Aliz glücklich wurde. Nichts anderes hatte sie verdient. "Wenn es eines Tages soweit ist, will ich ihn dabei gerne unterstützen. Ich bin heilfroh, dass der Junge damals einen Platz gefunden hat an den er gehört und wo er glücklich sein kann. Von da an hat sich auch unser Verhältnis zueinander stetig verbessert."
Edward nippte an seinem Wein und schmunzelte. "So? Was für persönliche Dinge mögen das gewesen sein? Du bist doch sonst in deinem Glauben an die Menschen nicht so leicht zu erschüttern." Aber damals hatte Robert sich vollkommen von Richard distanziert, obwohl sie früher schon ein gutes Verhältnis zueinander gehabt hatten.
Edward seufzte leicht. "Das ist wahr, das ist er. Auch wenn ich mir wünschte, Henry wäre uns noch ein wenig länger erhalten geblieben. Auch wegen Vater." Und er selbst hatte durchaus an dem alten König gehangen. Henry hatte ihm eine echte Chance gegeben und dafür gesorgt, dass aus dem verqueren Lausebengel schließlich doch noch ein zumindest halbwegs anständiger Mann geworden war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 10, 2018 2:40 pm

Robert

Robert lächelte leicht. "Und es ist gut, dass sie dich hat. Sie wäre ganz allein ohne dich. Es ist schon gut, wie es ist. Ganz genau wie bei Thomas...Du solltest dich einmal mit ihm zusammen setzen, wenn Richard zurück ist und wir wieder in England. Wenn du mich fragst, ist er so weit. Er kann die Verantwortung tragen. Er hat seinen Platz gefunden im Leben."  Und mit dieser Stabilität war auch das Verhältnis zu Edward wirklich entspannt geworden.
"Ach...es ist...." Robert gab sich einen Ruck.
"Ich habe ihn erwischt, als er Bea betrogen hat. Und als wäre das nicht schlimm genug, hat er es mit einem Mann getan.", erzählte er leise. "Ich wollte, dass Bea ihn verlässt, aber sie hat sich geweigert. Ich fand, er hat sich unmöglich benommen. Er hat sie nicht verdient."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 10, 2018 2:51 pm

Edward

"Ja, warum nicht? Alt genug ist er ohne Zweifel und wenn du sagst, er ist bereit dafür ... dann werde ich Claire nur nahelegen müssen, dass ich unsere Schatullen jetzt nicht mehr für das Lösegeld des Königs plündere, sondern für die Gäule. Sie wird davon sicher begeistert sein." bemerkte Edward amüsiert.
Edward zog die Augenbrauen in die Höhe als Robert beinahe verlegen reagierte und im nächsten Moment hätte er beinahe laut aufgelacht. Nur mit großer Anstrengung konnte er sich davon abhalten und trug eine - wie er hoffte - ernste Miene zur Schau. Er wusste, er hätte schockierter reagieren müssen, aber so ein guter Schauspieler war er einfach nicht.
"Tatsächlich?" brachte Edward schließlich hervor. "Mit einem Mann auch noch? Ich bin sicher, dass hat dein frommes Weltbild ziemlich zerrüttet, Bruderherz. Kein Wunder, dass du Rob nicht zu ihm schicken wolltest. Aber wie mir scheint, hast du dein Unbehagen ja überwundern, hm?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 10, 2018 3:58 pm

Robert

Robert lachte leise. "Claire ist die Tochter eines Stallmeisters und selbst eine Pferdenärrin. Ich glaube, sie wird begeistert sein ein Stück Heimat nach Oxford holen zu können. Rede mit Phil, wir können dir sicher einen Preis machen für den Beginn mit ein paar Zuchtstuten."
Er runzelte die Stirn. "Das hat es tatsächlich und ich finde es immer noch verwerflich, aber letztlich ist es Beas Entscheidung und ihre Ehe. Ich hatte keine Wahl, Rob war so unglücklich Zuhause und auch bei Simon in Surrey....Es war besser, ihn zu Bea zu schicken. Aber warum habe ich den Eindruck, dass du von dieser Eröffnung so gar nicht schockiert bist? Weißt du davon?"
Das wäre nun wirklich verwunderlich, schließlich ging Richard damit wohl kaum hausieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 10, 2018 4:04 pm

Edward

Edward nickte. "Das wird sie. Und dann werde ich sie kaum noch zu Gesicht bekommen, weil sie nur noch in den Stallungen ist, besonders im Frühjahr, wenn die Fohlen da sind ... vielleicht sollte ich mir das doch noch einmal gut überlegen." bemerkte er spöttisch.
Edward nahm einen weiteren großen Zug aus seinem Becher und belächelte seinen Bruder etwas. "Ach Rob, sei doch nicht so prüde. Ist es wirklich wichtig mit wem sich die Menschen einlassen? Ob Mann oder Frau ... ich glaube, all die frommen Kirchenmänner wettern nur deshalb so laut darüber, damit man nicht so genau hinsieht was sie tatsächlich in ihren Klöstern so treiben." Edward sah kurz auf seinen Becher hinab und drehte ihn nachdenklich in der Hand, dann sah er wieder zu Robert und nickte. "Ja, seit einer Weile." räumte er dann schließlich ein und musste unweigerlich daran denken, wie er es heraus gefunden hatte ... und was für Nächte dieser Offenbarung gefolgt waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 10, 2018 4:31 pm

Robert

Robert grinste. "Das könnte allerdings passieren. Sogar Josie kommt regelmäßig vorbei, wenn die Fohlen zur Welt kommen, dabei war sie nie eine richtige Pferdenärrin. Claire wird dir allerdings dankbar sein und sie kennt Thomas ja schon."
Er schüttelte den Kopf. "Nein, nicht wirklich un ich bin auch nicht prüde. Aber ich habe ein Problem damit, wenn er meiner Schwester weh tut und das tut er mit seinen Affären."
Robert musterte Edward genau.
"Seit einer Weile...woher weißt du das? Das gehört doch nun wirklich zu den Dingen, die man soeinfach herum erzählt, oder?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Nach oben 
Seite 37 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: