Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 39, 40, 41, 42, 43, 44  Weiter
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 2:00 pm

diana

"Oh, vielleicht ja doch? Wenn man etwas entspannter ist, trifft man oft bessere Entscheidungen, mein Prinz." erwiderte Diana und strich zärtlich über seine Brust.
Diana grinste, ließ John los und trat um seinen Sessel herum, um sich dann rittlings auf seinen Schoß zu setzen. "Aber wieso denn verloren gegangen?" fragte sie unschuldig und legte die Arme um Johns Hals. "Ich finde, ich bin eine ganz hervorragende Politikerin." erwiderte Diana augenzwinkernd. "Nur schade, dass ich nie eine Krone auf meinem Haupt tragen werde, aber nun ja, ich komme wohl auch so ganz gut zu Recht."
Diana gab ihm einen langen Kuss. "Aber nicht alle werden jubeln, John. Nicht alle werden einfach vergessen, was er getan hat ... oder vielmehr, was er nicht getan hat. Sie werden potentielle Unterstützer für deine Sache sein, aber jetzt kannst du ihm nicht die Stirn bieten ohne zu Grunde zu gehen. Nicht mit der Kirche und großen Teilen des Adels gegen dich. Wenn du allerdings eine Aussöhnung herbei führst, kannst du deine Position wieder stärken und dann Verbündete an dich binden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15412
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 2:41 pm

Prinz John

John lächelte leicht. "Du bist wirklich verführerisch, Diana..." Er legte die Arme um die Hüfte seiner Liebsten und lehnte die Stirn an ihre.
"Hm, das bist du...Und was die Krone angeht...man sollte niemals nie sagen. Wer weiß, was die Zukunft noch für uns bereithält?"
Er hatte den Traum noch nicht aufgegeben, eines Tages die Krone zu tragen. John erwiderte ihren Kuss und strich durch ihre dunklen Locken.
"Ich hoffe, du hast Recht. In einem Punkt aber ist es jedenfalls so...Im Moment kann ich ihm nicht die Stirn bieten. Ich schätze, mir bleibt keine Wahl außer deinen Vorschlag zu beherzigen. Ich sollte in den nächsten Tagen aufbrechen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 2:48 pm

diana

Diana strich John zärtlich durch die Haare. "Stimmt, das sollte man nicht." gab sie ihm Recht, wenngleich sie in Krone für sich nicht einmal in weiter Ferne erahnen konnte. Richard hatte eine Reihe gesunder Söhne und selbst, wenn diese wegfielen, gab es da noch den jungen Arthur, den Sohn von Johns älterem Bruder Geoffrey. Aber all diesen Ansprüchen zum Trotz: sollte John doch irgendwie die Krone erlangen, so gab es da noch ein ganz wesentliches Problem: sie waren nicht verheiratet. Und nicht nur das, John hatte nach wie vor eine Gemahlin vorzuweisen. Nein, Diana machte sich keine Illusionen, auf ihrem Haupt würde nie eine Krone landen.
Diana lächelte als John einlenkte und belohnte ihn mit einem Kuss. "Eine weise Entscheidung, mein Prinz." erklärte sie und ließ ihre Hände über seinen Oberkörper wandern, strich dann sachte an seinem Hosenbund entlang. "Und weise Entscheidungen verdienen es, belohnt zu werden ..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15412
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 8:47 pm

Prinz John

John lächelte und es ging ihm fast etwas besser, nur weil er nun eine Entscheidung getroffen hatte. Er hatte ein neues Ziel vor Augen, das tat gut.
Er lachte leise und fuhr mit den Händen ihre Oberschenkel hinauf. "Hm, das klingt wirklich gut. Vielleicht bringst du mich ja doch auf andere Gedanken." Er erwiderte ihren Kuss und vertiefte ihn dann. Er wollte sie jetzt haben, alles einmal vergessen.
John hob sie hoch und ging mit ihr hinüber zum Bett, wo er sie ablegte.
"Ich liebe dich, Diana..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 9:07 pm

Eric

Eric war sich nicht sicher gewesen, wie es nun weiter gehen würde nachdem er einen solch kühnen Wetteinsatz gefordert hatte. Sicher, Aliz hatte zugestimmt, aber es bestand schließlich auch die Möglichkeit, dass sie sich vor einem erneuten Rennen drückte, es hinaus zögerte, damit es vielleicht gar nicht erst soweit kam.
Nun saßen sie allerdings beide wieder im Sattel ihrer Pferde und hatten gerade den Waldrand erreicht. Eric drehte sich etwas im Sattel und sah Aliz mit Unschuldsmiene an. "Und, Mylady, was denkt Ihr? Sollen wir ein Rennen wagen?" fragte er und grinste leicht. Er wusste nicht so ganz, was er sich von dieser Sache eigentlich erhoffte, aber nun hatte er diesen unsinnigen Wetteinsatz gefordert, also musste er auch darauf hin arbeiten ihn zu bekommen. Wenngleich er befürchtete, dass das womöglich der erste und einzige Kuss sein würde, den Aliz und er teilen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15412
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 9:26 pm

Aliz

Aliz hatte so manche Stunde wach gelegen, seit sie Eric diesen Wetteinsatz versprochen hatte. Was, wenn sie verlor? Wie sollte das werden? Sie konnte nicht kneifen, wenn sie verlor, aber irgendwie war sie trotzdem furchtbar nervös.
Es wäre unfair gewesen, sich vor weiteren Ausritten mit ihm zu drücken und so saßen sie nun doch wieder nebeneinander in den Sätteln und waren unterwegs.
Sie hob eine Augenbraue, aber ihr Stolz ließ nicht zu, dass sie kniff.
"Na gut. Du wirst schon sehen, was du davon hast." Sie verließ sich auf ihre Stute und hoffte einfach, dass Ria schnell genug war.
"Und was, wenn du verlierst? Was ist dein Wetteinsatz?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 9:30 pm

Eric

Eric nickte leicht. Er rechnete es Aliz hoch an, dass sie sich dieser Sache stellte. Ihre Chancen waren beide ungefähr gleich gut, es war also nicht wirklich vorher zu sagen, wer gewinnen würde, aber Eric war zu allem entschlossen.
Eric lächelte leicht und zuckte mit den Schultern. "Sag du es mir. Ich durfte deinen Wetteinsatz wählen, dann ist es nur gerecht, wenn du den meinen aussuchst, nicht wahr? Also: was forderst du?" schlug Eric vor und sah Aliz abwartend an. Er war sehr tollkühn gewesen mit seiner Forderung und nun war es ausgesprochen gespannt darauf, was Aliz als Wetteinsatz von ihm wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15412
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 9:44 pm

Aliz


Aliz wusste, dass Eric sich besonders viel Mühe geben würde, weil der Preis für ihn besonders reizvoll war. Das Herz schlug ihr jetzt schon bis zum Hals.
Es war schwierig, sich einen Wetteinsatz zu überlegen. Er hatte eine wirklich unverschämte Forderung gestellt, ihre sollte ihn also wohl auch etwas kosten.
"Wenn du verlierst, wirst du meinen Vater davon überzeugen, dass er mich beim nächsten Mal mit auf das  Festland nimmt."
Eric kannte ihren Vater gut, er würde schon einen Weg finden. Aliz maß den Weg mit einem prüfenden Blick. "Bis zur großen Eiche, was sagst du?"
Das war eine längere Strecke und letztlich würde die Ausdauer entscheidend über den Sieg sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 9:57 pm

Eric

Eric sah Aliz an und nickte dann. "Einverstanden. Wenn du gewinnst, sorge ich dafür, dass du aufs Festland kommst." Und insgeheim nahm er sich vor, es so oder so zu tun. Das war nun wirklich kein großes Opfer und er wusste, dass er Aliz damit eine Freude machen würde.
Eric sah prüfend zu der Eiche hinüber. "In Ordnung. Wer sie zu erst erreicht ... und nun los!" willigte er ein und sie beide ließen ihre Pferde angaloppieren.
Mehr als sonst raste Erics Herz in seiner Brust, denn heute ging es um viel mehr als einen kurzen Moment der Freude angesichts des Sieges. Heute galt es zu gewinnen, um diesen Wetteinsatz zu bekommen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15412
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 10:07 pm

Aliz


"Sehr gut." Aliz war zufrieden mit dieser Zusage und hoffte nun umso mehr, dass sie gewinnen würde. Als Eric zustimmte, nahm sie die Zügel auf und wenig später preschten sie gemeinsam den Weg entlang. Es wurde ein Kopf-an-Kopf-Rennen und bis zu den letzten Metern waren sie gleichauf.
Es war nur Kopflänge, mit der sich Erics Wallach schließlich vorbei schob, als Ria einen kurzen Augenblick aus dem Takt geriet, weil sie eine Wurzel übersprang.
Beide Pferde hatten alles aus sich heraus geholt und keuchten schwer, als sie schließlich wieder im Schritt waren. Aliz biss sich hart auf die Unterlippe. Er hatte gesiegt und sie würde ihre Wettschuld einlösen müssen, auch wenn sie sich deswegen wirklich Gedanken machte. Wie würde sich das nur anfühlen?
Aliz schaute Eric an.
"Du hast gewonnen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 10:12 pm

Eric

Eric keuchte fast genauso ausgepumpt wie sein treuer Wallach als sie ihr Ziel erreicht hatten und die Pferde in den Schritt fielen. Er hatte gewonnen. Es war knapp gewesen, aber er hatte tatsächlich gewonnen.
Eric sah zu Aliz hinüber und nickte. "Das habe ich ..." bestätigte er etwas atemlos, nickte dann aber in Richtung des Weges vor ihnen. "Lass uns noch ein Stück reiten. Bis zur Lichtung vielleicht. Damit die Pferde sich beruhigen können und dort können sie dann etwas grasen."
Und Aliz konnte dann ihre Wettschulden begleichen. Die Vorstellung berauschte Eric ein wenig, aber gleichzeitig regte sich ein merkwürdiges Gefühl in ihm bei diesem Gedanken. Er konnte es noch nicht genau greifen, es nicht recht benennen, aber die Aussicht auf diesen Kuss stimmte ihn nicht uneingeschränkt glücklich, so wie er es eigentlich erwartet hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15412
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 10:38 pm

Aliz


Aliz schluckte leicht, gab sich dann aber einen Ruck. Sie hatte zugestimmt und verloren, also musste sie nun dazu stehen. Wie es sein würde einen Mann zu küssen? Eric zu küssen, der für sie eher wie ein Bruder war als das sie ihn als Verehrer ansehen würde.

Sie nickte. "Ja, das sollten wir tun. Die Pferde können eine Pause gebrauchen, es war ein hartes Rennen." Sie hatten sich nichts schenken wollen.
Und sie schätzte an Eric, dass er das nie getan hatte, obwohl sie eine Frau war. Als sie die Lichtung erreichten, hatten sich die Pferde beruhigt und Aliz saß ab, um Ria ein paar Grashalme zupfen zu lassen. Sie nestelte absichtlich lange an den Zügeln herum, ehe sie sich zu Eric umwandte.

"Ich...sollte wohl meine Schulden begleichen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 10:51 pm

Eric

Sie erreichten die Wiese und Eric glitt aus dem Sattel. Er konnte Aliz' Aufregung beinahe mit den Händen greifen, schon als er seinem Wallach die Zügel um den Hals band, so dass er beim Fressen nicht hinein treten konnte.
Dann wandte er sich Aliz zu und nickte leicht. "Das solltest du." stimmte er zu und trat vor sie. Wie sehr sehnte er sich nach diesem Kuss, Eric wurde fast schwindelig davon. Er stand nun direkt vor Aliz und sah ihr in die Augen, legte eine Hand an ihre Wange und lächelte leicht.
Er wollte es tun, wollte sie küssen und ihre sanften Lippen spüren, aber dann zögerte er. Er sah weiter unverwandt in Aliz' Augen und seufzte schließlich. Es ging nicht.
"Ich kann nicht." bekannte er leise und sein Lächeln wurde wehmütig. Sanft strich sein Daumen über Aliz' Wange. "Ich würde so gern, aber was hätte ich damit gewonnen? Es wäre ja doch nicht das, was ich mir so sehr wünsche. Ich wünsche mir einen Kuss von dir, aber nicht so. Nicht, weil du es tun musst. Ich will mir diesen Kuss nicht stehlen, ich will, dass wir ihn teilen, weil du es genauso wie ich von ganzem Herzen möchtest." erklärte Eric sanft.
Dann beugte er sich vor und hauchte einen flüchtigen Kuss auf ihre Stirn und löste sich dann von ihr, um zu seinem Wallach zurück zu gehen. "Komm, wir sollten zurück reiten." schlug er vor, zum einen, damit er diese Situation nicht länger aushalten musste, zum anderen, um Aliz einen Ausweg zu bieten, denn er hatte ihr Unbehagen nur zu deutlich gesehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15412
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 11:11 pm

Aliz


Aliz schlug das Herz bis zum Hals, als sie schließlich Eric gegenüber stand. Seine Hand lag warm und trocken an ihrer Wange und es fühlte sich an, als wäre er vollkommen gelassen. Es war kein schlechtes Gefühl.
Sie erwiderte seinen Blick einen Moment lang wie ein verschrecktes Reh, sie war wirklich mehr als nervös.
Umso überraschter war sie, als Eric einen Rückzieher machte.
"Du...kannst nicht?" Sie war sicher gewesen, dass er den Moment auskosten würde. Aber dem war offenbar nicht so und das beeindruckte sie wirklich.
"Aber das ist eben nicht so...es tut mir leid.", sagte sie leise, beinahe ein wenig geknickt. Sie konnte ihn nicht einfach von ganzem Herzen küssen.
Als er ihre Stirn küsste, schloss sie einen Moment die Augen. Es fühlte sich seltsam an ihm so nahe zu sein. Das würde ihr noch eine Weile zu denken geben.
Sie räusperte sich etwas verlegen. "Ja...das sollten wir..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 11:26 pm

Eric

Eric nickte leicht. "Ja, mir auch." murmelte er mit einem traurigen Lächeln. Er war froh, dass sie nicht zurück gezuckt war als er ihre Stirn geküsst hatte, es machte ihm so ja alles schon genug zu schaffen.
Eric trat zu seinem Wallach und löste die Zügel wieder. Gedankenverloren strich er über das weiche Fell. War er ein Narr, dass er die Situation nicht ausgenutzt hatte? Oder war der Fehler schon gewesen diesen Wetteinsatz zu fordern? Hätte er sich etwas besseres ausdenken und Aliz irgendwohin einladen sollen? Ja, vermutlich. Er war wirklich nicht allzu gut in diesen Dingen, stellte er wieder einmal fest.
Eric atmete tief durch und schwang sich dann in den Sattel. Als er Aliz wieder ansah, war die heitere Maske wieder zurück und er schenkte ihr ein Grinsen. "Tja, ich schätze, auf gewisse Weise habe ich also doch verloren. Ich werde also mit deinem Vater sprechen, sobald es wieder soweit ist. Irgendwie kriege ich ihn schon dazu dich mit zu nehmen aufs Festland." stellte Eric in Aussicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15412
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 11:44 pm

Aliz


Aliz' Herz zog sich zusammen, als Eric so traurig lächelte. Sie wollte ihn so gern glücklich sehen, aber warum musste er sich auch ausgerechnet in sie verlieben? Das war einfach nicht der richtige Weg um ihn glücklich zu machen.
Sie zögerte einen Augenblick, dann schwang sie sich ebenfalls in den Sattel und schloss zu ihm auf. Es war eine merkwürdige Stimmung zwischen ihnen, das stand nun fest.
"Du hast das Rennen gewonnen.", widersprach sie. "Du musst das nicht tun. Das war nicht Teil unserer Abmachung. Ich will nicht, dass du Ärger mit Vater bekommst."
Sie würde ihn sicher auch allein überzeugen können, ohne dass Eric sich viel Mühe machen musste. Sie wollte es Eric leichter machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 14, 2018 11:54 pm

Eric

Eric zuckte leicht mit den Schultern. "Ich weiß. Aber ich will es gern tun. Es kostet mich nicht mehr als ein bisschen Zeit und deswegen werde ich schon keinen Ärger mit deinem Vater kriegen." Den hatte er mit Edward höchstens aus anderen Gründen, wenn es um Aliz ging.
Eric sah zu ihr hinüber als sie beide ihre Pferde wieder zurück auf den Pfad lenkten. "Es tut mir Leid, Aliz. Ich hatte kein Recht so einen unsinnigen Einsatz zu fordern und dir damit wieder ein schlechtes Gewissen zu bereiten und die Stimmung zwischen uns zu drücken. Lass es ... uns einfach vergessen, ja?" Und er würde derweil auf einen anderen Weg sinnen sie für sich zu gewinnen. Vielleicht musste er wirklich ein schönes Geschenk für sie finden, sie damit ein klein wenig milde stimmen ... und sie beim nächsten Fest zum Tanz auffordern oder so etwas ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15412
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 15, 2018 12:06 am

Aliz


Aliz hatte kaum erwarten können, dass ihr Bruder heim kam, doch kurz nach ihrem Brief hatte Gabriel seine Rückkehr angekündigt. Als er nun von seinem Pferd stieg und ihm Innenhof der Burg stand, gab es für Aliz kein Halten mehr. Sie eilte zu ihm hin und schloss ihn überwältigt in die Arme. Viel zu lange hatte sie ihren kleinen Bruder nicht gesehen und sie war fasziniert, wie groß und kräftig er geworden war.
"Oh, Gab, ich bin so froh dich zu sehen. Du hast mir so gefehlt!"
Gerade in der jetzigen Lage konnte sie einen wahrlich brüderlichen Rat gut gebrauchen, denn sie wusste immer noch nicht recht mit Eric umzugehen.
Aliz löste sich langsam und schenkte ihm ein Lächeln. "Wie war die Reise? War sie angenehm? Du musst mir unbedingt ein bisschen von Kent erzählen, wenn du dich ausgeruht hast. Deine Kammer ist wieder hergerichtet worden, ich habe selbst noch nach dem Rechten gesehen, bevor ich her kam."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 15, 2018 8:00 am

Gabriel

Gabriel hatte schon eine Weile damit gerungen, ob er nach Oxford zurück kehren sollte. Eigentlich sehnte er sich nach seinem zu Hause, aber er hatte auch die Zeit in Dover bei seiner Tante und seinem Onkel und natürlich mit Helene und seinen Brüdern genossen. Doch als Aliz Brief ihn erreicht hatte, war das das letzte Zünglein an der Waage gewesen und er war aufgebrochen.
Nun war er kaum aus dem Sattel gestiegen als Aliz schon zu ihm eilte und ihm um den Hals fiel. Lachend zog er seine Schwester an sich. Mittlerweile überragte er sie ein gutes Stück, wenngleich sie ja eigentlich die Ältere war.
"Du mir auch, Schwesterherz." erklärte er lächelnd. Es tat gut sie wieder zu sehen, er hatte Aliz immer ganz besonders geliebt von seinen Geschwistern. Er nickte leicht. "Beschaulich, es gab keine Schwierigkeiten außer einem ordentlichen Regenguss vor zwei Tagen." erklärte er und legte lachend einen Arm um Aliz' Taille. "Wenn ich mich ausgeruht habe? Ich bin doch kein alter Mann!" erklärte er amüsiert. "Komm, führ mich ein wenig herum, ich will sehen, ob noch alles beim alten ist. Und dann erzähle ich dir gern von Kent."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15412
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 15, 2018 3:41 pm

Aliz

Aliz schaute zu ihrem Bruder auf und fuhr ihm durch den roten Schopf. "Himmel, wo willst du noch hin wachsen, hm? Du bist jetzt schon so groß wie Vater." Gabriel war wirklich beinahe ein Mann geworden und das schockierte sie fast ein wenig.
"Das ist gut. Ich hatte gehofft, dass du keine Schwierigkeiten auf der Reise bekommst." Sie grinste ihn an, als er den Arm um ihre Taille legte.
"Das wollte ich hören. Ich bin genauso, aber die Reise war ja noch nicht nur ein Tagesritt. Ich könnte verstehen, wenn du dich erst mal waschen willst. Aber lass uns ruhig erst alles anschauen. Allzu viel hat sich nicht verändert, weißt du? Aber in manchen Dingen sieht man doch, dass Claire feine Reformen durchführt."
Meistens so, dass ihr Vater es erst merkte, wenn alles schon passiert war. Gemeinsam gingen sie an der Burgmauer entlang und zu den Gärten.
"Geht es allen gut in Kent? Michael und Raphael, Helene, Mary?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 15, 2018 5:19 pm

Gabriel

Gabriel lachte auf. "Meinst du wirklich?" Sicher, er merkte ja selbst, wie sehr er sich im Moment veränderte, dass er fleißig gewachsen war, aber mittlerweile sein Körper nicht mehr nur in die Höhe schoss, sondern das Training ihm auch langsam aber sicher Muskeln bescherte, sein Kreuz breiter wurde ... dennoch hatte er nicht erwartet, dass er mittlerweile wohl so groß war wie sein Vater.
Gabriel zog amüsiert eine Augenbraue in die Höhe. "Ich hoffe, du willst mir damit nicht durch die Blume heraussagen, dass ich ein Bad nötig hätte?" neckte er leicht, wenngleich er wusste, dass Aliz ihm gegenüber nicht so solchen Beschönigungen griff, sie sagten sich immer geradeheraus, was sie dachten.
Als Aliz Claires kleine Reformen erwähnte, nickte Gabriel nachdenklich. "Das kann ich mir gut vorstellen. Claire weiß schließlich ganz genau was sie will - und wie sie es bekommt."
Gabriel atmete tief durch als sie an der Burgmauer entlang schlenderten. Es tat gut wieder hier zu sein und ganz besonders seine Schwester wieder zu sehen. "Ja, alle sind wohl auf. Weißt du, ich dachte immer hier in Oxford hätten wir reichlich Trubel ... durch die Stadt, die Universität, die Nähe zu London, hier ist einfach immer etwas los und alles voller Leben, aber in Dover ... es ist verrückt, ich glaube, es ist im Moment der perfekte Platz für Michael und Raphael, denn es fühlt sich so an als wären immer und überall haufenweise Kinder." bemerkte Gabriel lachend. "Die zwei kleinen Gauner tun sich immer zu gern mit Marys Kindern zusammen und dann mischen sie die gesamte Burg auf. Aber es ist wirklich eine Freude sie so zu sehen und es wird nie langweilig." berichtete er und sah seine Schwester dann forschend an. "Und hier? Wie läuft es hier abgesehen von Claires Reformwillen? Wie geht es dir und vermisst du Pembroke?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15412
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 15, 2018 9:59 pm

Aliz


Aliz nickte. "Oh ja. Du wirst ja ein richtig kräftiges Kerlchen. Die Frauen werden dir hinterher schauen, wenn du dich mal wieder in der Öffentlichkeit zeigst."
Dann aber lachte sie und schüttelte den Kopf. "Nein, keine Sorge, so schlimm ist es nicht.", widersprach sie und küsste ihn auf die Wange. "Ich würde es dir schon sagen, wenn es so wäre. Oh, da sagst du was....sie weiß ganz genau, was sie möchte."
Aliz schlenderte neben ihrem Bruder her und lächelte. "Das klingt wirklich großartig. Wie ein kleines Paradies, ganz besonders wenn die Kleinen immer irgendwen zum spielen haben. Ich bin sicher, Marys Kinder stehen unseren kleinen Brüdern in Lebhaftigkeit in nichts nach, so wie ich unsere Tante kenne."
Aliz zögerte fast einen Moment, dann aber erkannte sie, wie sehr sie sich danach sehnte sich Gabriel anzuvertrauen.
"Es läuft ganz gut. Manchmal vermisse ich Pembroke, aber eigentlich bin ich gern hier. Nur im Moment...ist es ein bisschen schwierig. Ich weiß nicht recht, wo mir der Kopf steht. Oder besser vielleicht mein Herz..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 15, 2018 10:46 pm

Gabriel

"Ha! Ein kräftiges Kerlchen." Gabriel lachte auf, verdrehte dann aber leicht die Augen. "Dann ist es wohl besser, wenn ich mich weiterhin aus der Öffentlichkeit fern halte." Er legte wenig wert darauf von einer Schar dummer Hühner angegafft zu werden und mit Frauen wollte er eigentlich in dieser Hinsicht auch noch so gar nichts zu tun haben.
Gabriel erwiderte das Lächeln seiner Schwester. "Ja, so ähnlich ist es auch. Besonders für die Kinder. Und Marys Schar ist bald noch schlimmer als unsere Brüder. Michael und Raphael sind wahre Lämmchen gegen sie." bemerkte er lachend und stellte einmal mehr fest, wie gut es tat hier zu sein und Aliz bei sich zu haben.
Gabriel fiel das Zögern seiner Schwester auf und er musterte sie mit zur Seite geneigtem Kopf. "Schwierig?" hakte er nach und zog dann die Augenbrauen in die Höhe. "Dein Herz? Aliz ... komm schon, raus mit der Sprache, was beschäftigt dich? Ich will alles wissen. Hat sich irgendein Schuft dir gegenüber nicht anständig benommen? Sag mir wer und ich kläre die Sache!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15412
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 15, 2018 11:01 pm

Aliz


"Nun, es ist eben so. Und du solltest dich nicht so verstecken, Brüderchen. Schauen kann man ja durchaus mal, hm? Ich bin sicher, es ist nicht halb so schlimm, wie du denkst.", ermutigte Aliz ihn. "Oh, noch schlimmer als die Beiden? Die sind ja schon für sich genommen schlimmer zu hüten als ein Sack Flöhe. Ich habe wirklich Mitleid mit Helene und Mary."

Sie hatte geahnt, dass Gabriel nachbohren würde, bis er alles aus ihr heraus brachte. Aliz lächelte ein bisschen verhalten.
"Nicht direkt. Weißt du, es ist Eric...Er war für mich immer wie ein großer Bruder und wir haben uns auch seit meiner Rückkehr wirklich gut verstanden, haben viel zusammen unternommen. Und dann plötzlich hat er mir gestanden, dass er sich in mich verliebt hat. Das ist...so merkwürdig, er ist doch eigentlich wie ein Bruder für mich. Ich habe ihn deswegen abgewiesen. Er tut mir wirklich leid...Naja, er war ein paar Tage in Truro, dann waren wir wieder reiten. Es war eine dumme Idee, aber wir haben gewettet. Wenn ich ein Rennen verliere, bekommt er einen Kuss von mir. Naja, ich habe verloren, aber er...er hat es nicht getan. Er sagte, er will es nicht so. Er will keinen Kuss stehlen, sondern ihn teilen, weil ich es auch will. Seitdem bin ich völlig verwirrt. Ich begreife ihn einfach nicht. Und ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll, Gab..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 15, 2018 11:16 pm

Gabriel

Gabriel schnitt eine kleine Grimasse als von Aliz genau der Einwand kam, den er schon erwartet hatte. "Schauen ... ja, nur erwartet dann alle Welt immer gleich noch mehr. Und ich glaube, ich bin kein großer Freund davon im Mittelpunkt zu stehen. Wenn ich mir vorstelle, dass eine Horde junger Mädchen um mich herum wuselt und 'nur mal schauen' will ..." Gabriel schüttelte leicht den Kopf.
"Ach was, die zwei tragen es mit Fassung. Und es ist wirklich erstaunlich, wie gut sie die Kinder im Griff haben. Manchmal denkt man, sie lassen ihnen einiges durchgehen, aber wenn sie es wirklich ernst meinen, wissen die Kleinen es sofort und hören sofort auf das, was ihnen gesagt wird. Es ist beeindruckend, wie mühelos sie über dieses Chaos herrschen."
Gabriel hörte aufmerksam zu und beobachtete seine Schwester genau, dann lächelte er leicht. "Und seit dem bist du nicht nur verwirrt, sondern auch ziemlich beeindruckt, wie mir scheint." stellte er fest. "Tja, wenn es wirklich so wäre, wie du behauptest, und du in ihm nur einen großen Bruder sehen würdest, dann wäre die Sache einfach, nicht wahr? Du müsstest nichts weiter tun, nicht darauf eingehen und ihm im Notfall noch einmal klar machen, dass du kein Interesse hast. Aber ... ganz so einfach ist es nicht, oder? Du willst ihn gar nicht so sehr auf Distanz halten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Nach oben 
Seite 40 von 44Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 39, 40, 41, 42, 43, 44  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: