Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 16  Weiter
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15605
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 24, 2018 12:07 pm

Edward

Edward fuhr sich mit der freien Hand unbehaglich über das Kinn und sah Richard etwas zögernd an, dann gab er sich einen Ruck. "Ich habe mich nicht versprochen. Ich ... Helene ist in Dover. Sie lebt jetzt im Haushalt meiner Schwester. Sie und ich ... naja, du weißt ja, dass wir nie eine allzu harmonische Ehe hatten. Und bei meiner Rückkehr nach Oxford musste ich schließlich feststellen, dass Helene in meiner Abwesenheit eine Tochter bekommen hat. Von einem anderen. Man könnte wohl sagen, so sind wir beide in gewisser Weise quitt, aber du kannst dir vorstellen, dass ich nicht gerade erfreut war." begann Edward zu erzählen und befeuchtete zwischendurch seine Kehle mit einem Schluck Wein. "Der Kinder zu Liebe habe ich zunächst nichts weiter unternommen als ihren Geliebten vor die Tür zu setzen. Aber dann ... dann habe ich Claire am Hof getroffen, deine Mutter hatte sie unter ihre Fittiche genommen und ich war ... tja, ohne übertreiben zu wollen, war ich wohl vom ersten Moment an hoffnungslos verliebt in sie." berichtete er weiter. "Glaub mir, ich habe alle nötigen Schritte unternommen. Deine Mutter hat ihr Einverständnis gegeben, Claires Vater ebenso und James hat ... die kirchliche Seite für mich geregelt und beim Papst dafür gesorgt, dass ich meine Ehe mit Helene auflösen und dafür Claire heiraten konnte."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15566
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 24, 2018 12:55 pm

Richard

Richard nickte langsam und beugte sich dann etwas vor. "Sie...sie hat eine Tochter von einem anderen Mann? Helene? Das hätte ich ihr gar nicht zugetraut." Die Französin war immer eine vollendete Dame gewesen.
"Du nimmst das sehr gelassen, stelle ich fest. Für die Beziehungen ist das nicht gut, aber da ich mit Philippe ohnehin halb im Krieg stehe, soll es mir gleich sein. Deine Schwester hat ein großes Herz, wenn sie sie einfach so aufnimmt nach der Schande, die sie über deine Familie gebracht hat."
Er schnalzte leise. "Claire...wenn meine Mutter sich ihrer angenommen hat, wird sie sie gern haben. Wer ist sie? Ich hoffe, du hast wenigstens diesmal standesgemäß geheiratet? Wessen Tochter ist sie?"
Richard schmunzelte. "Nun, dein Bruder ist in der Tat ein kleines Wunder. Er hat auch Heinrich um den Finger gewickelt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15605
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 24, 2018 1:05 pm

Edward

Edward atmete geräuschvoll aus. "Tja, ich ihr auch nicht. Aber sie liebt diesen Kerl wohl von ganzem Herzen und naja, dass in Pembroke ein Sohn von mir zur Welt kam während ich mit dir auf dem Kreuzzug war, war vielleicht auch nicht ganz hilfreich. Ich schätze, ich hatte es auch nicht anders verdient."
Edward grinste schief und zuckte mit den Schultern. "Naja, ich hatte einige Zeit um mich damit zu arrangieren und ich bin ... glücklich. Das macht es leicht darüber hinweg zu sehen, dass es politisch vielleicht nicht die geschickteste Wahl war." Edward musste schmunzeln, konnte Richard aber nur zustimmen. "Das hat sie in der Tat. Aber davon ab ist Helene ja kein Monster. Sie hat ein gutes Herz und ich wollte sie gut untergebracht wissen. Besonders weil meine Söhne noch bei ihr sind. Die Jungen sind im Moment noch zu klein, um ohne ihre Mutter zu bleiben."
Edward schlug die Beine übereinander. Nun wurde es pikant. "Hm. Väterlicherseits geht sie sogar auf deinen Großvater, den alten König Heinrich zurück. Mütterlicherseits auf eine kleine, eher unbedeutende Grafenfamilie aus der Normandie." erklärte Edward ein wenig ausweichend.
"Das ist er. Nicht umsonst ist er jetzt dort wo er ist und ich bin sicher, Gott hält auch noch mehr für ihn bereit. Ich weiß, dass James Kardinal werden will und eines Tages wird er das sicher."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15566
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 24, 2018 1:26 pm

Richard

Richard seufzte. "Ja, die Liebe. Das hat schon so manche Ehe auf eine harte Probe gestellt. Vielleicht ist es wirklich besser so für euch Beide. Wirklich verstanden habt ihr euch ja doch selten. Und es ist nicht so, dass man sie nicht  verstehen kann, wenn du munter Bastarde in die Welt setzt. Vielleicht lernst du daraus und bist deiner neuen Ehefrau diesmal treu.", erwiderte er grinsend.
"Es ist gut, dass du glücklich bist. Aber wenn sie königliches  Blut hat, warum sollte sie denn keine politisch gute Wahl sein? Wer ist ihr Vater? Sie ist ja dann sogar mit mir verwandt! Komm schon, warum machst du ein Geheimnis daraus? Du bist doch so stolz auf deine Claire."
Richard nickte zufrieden.
"Oh ja. Und das kommt mir sehr gelegen. Ein Kardinal, dem Englands Interessen am Herzen liegen. James ist noch jung, wer weiß, wohin seine Reise noch führt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15605
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 24, 2018 1:32 pm

Edward

"Das ist es auf jeden Fall. So wie es jetzt ist, sind wir beide glücklich. Es war zwar ein recht unschöner Weg dorthin, aber letztlich sollte es wohl so sein. Gott wird sich etwas dabei gedacht haben." Edward schnitt eine Grimasse. "Das bin ich. Claire ist etwas ganz anderes als zum Beispiel Helene." erklärte er entschlossen.
Edward atmete geräuschvoll durch. "Sie ... hör zu, reg dich nicht darüber auf, ich sagte ja, die Sache ist geklärt und der Papst hat sein Einverständnis gegeben ..." begann Edward unbehaglich. "Ihr Vater ist ... mein Halbbruder. Philippe." Nun war es heraus und Edward bereitete sich unweigerlich auf einen königlichen Wutausbruch vor, er kannte seinen König schließlich gut genug.
"Jung und ehrgeizig. James bekommt am Ende immer was er will."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15566
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 24, 2018 10:10 pm

Richard

Richard seufzte leise. "Tja, manchmal geht die Liebe steinige Wege, das steht ganz klar fest. Aber wenn es Gottes Wille ist....Ansonsten wäret ihr wohl auch nicht so damit durchgekommen, ihr müsst also etwas guten Willen von oben haben."
Er zog verwirrt die Augenbrauen nach oben, als Edward ihn schon im Voraus beschwichtigte. "Du...hat einen Dispens...warum..." Er unterbrach sich selbst, sprang auf und ging nervös ein paar Schritte durch den Raum, ehe er sich fassungslos zu Edward umdrehte.
"Du hast deine Nichte geheiratet?! Hast du völlig den Verstand verloren? Kein Wunder, dass du sie nicht mit hergebracht hast, die Leute würden sie vermutlich schneiden. Das ist politischer Selbstmord!"
Warum spielten die Leute eigentlich völlig verrückt, wenn er einmal fort war?
"Und das hat meine Mutter dir erlaubt?!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15605
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 24, 2018 10:32 pm

Edward

Edward atmete tief durch als Richard aufsprang und durch den Raum lief. Mit einer stoischen Gelassenheit, die ihn selbst überraschte, ließ Edward die Vorwürfe über sich ergehen und schüttelte dann langsam den Kopf. "Nein, deshalb habe ich sie nicht zu Hause gelassen und das wäre auch nicht passiert. Im Grunde weiß doch so gut wie niemand wer sie ist." Edward grinste leicht und zuckte mit den Schultern. "Claire hat mit ihr gesprochen. Und deine Mutter scheint sehr angetan von ihr zu sein, also ja, sie hat es erlaubt."
Edward stellte den Wein zur Seite und erhob sich, um Richard in den Weg zu treten als dieser weiter auf und ab lief. "Warum regst du dich so auf? Es ist eigentlich nicht wirklich wichtig, oder? Wir haben einen Dispens vom Papst bekommen und damit ist alles geregelt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15566
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Mai 24, 2018 11:07 pm

Richard

Richard brummte unwillig. "Vielleicht nicht, aber du weißt, wie es hier zugeht. Solche Dinge sprechen sich schnell herum. Ich hoffe, deine Frau hat starke Nerven und Durchhaltevermögen, denn sie wird sich einiges an Getuschel anhören müssen."
Irgendwann würde das Thema uninteressant werden, aber derzeit würde es natürlich ein äußerst beliebter Klatsch sein am Hofe, auch wenn glücklicherweise tatsächlich kaum jemand Claire und ihren Vater kannte.
Richard blieb stehen, als Edward ihm in den Weg trat und seufzte tief.
"Nein, vielleicht nicht. Ich finde es trotzdem eine höchst seltsame Vorstellung und es ist politisch sehr unklug, das vereinfacht die Dinge nicht gerade. Aber hauptsächlich frage ich mich, ob ihr alle den Verstand verloren habt in meiner Abwesenheit bei so vielen seltsamen Nachrichten. Erst will dein Vater mir einen Eid leisten und sich dann zurückziehen, dann berichtet Robert von Johns zahlreichen Intrigen und jetzt du mit dieser unerwarteten neuen Ehe. Ich weiß noch nicht, wie ich das alles  wieder aufholen soll. Im Moment fühle ich mich noch nicht recht, als würde ich wieder hierher gehören. Dabei ist es mein Platz als König."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15605
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Mai 25, 2018 9:28 am

Edward

Edward lächelte leicht. "Das hat sie. Und bisher hat man uns noch immer gut aufgenommen. Am Hof deiner Mutter zum Beispiel vollkommen problemlos, weil man Claire dort ohnehin schon kannte und die meisten ihr sehr wohlgesonnen waren."
Edward grinste und legte Richard eine Hand auf die Schulter. "Gräm dich nicht, mein König. Was meinen Vater angeht, so solltest du froh sein über diese Neuigkeiten. Und John ... ist ohnehin am Ende, er kann dir nicht gefährlich werden." erwiderte Edward und bedachte Richard mit einem nachdenklichen Blick. "Das wird vergehen. Ich wünschte, ich hätte dich nicht in Deutschland zurück lassen müssen, aber jetzt bist du wieder hier, nicht wahr? Hier und frei. Und du bist Richard Plantagenêt. Richard Löwenherz. Du bist niemand, der sich in Selbstmitleid ergeht, weil er sich einigen Herausforderungen ausgesetzt sieht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15566
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Mai 25, 2018 9:18 pm

Richard

Richard hob die Schultern. "Wir werden sehen. Aber mach dir keine Illusionen, es wird ganz sicher nicht immer einfach werden. Ihr werdet Beide noch einiges einstecken müssen."
Richard grinste schief zurück und seufzte leise. "Ja, eigentlich bin ich das. Aber es kommt doch ziemlich überraschend. Was John angeht....ich weiß nicht, er ist immer für eine Überraschung gut. Ich weiß noch nicht, wie es weiter geht, wir werden uns tatsächlich überraschen lassen müssen."
Er nickte knapp.
"Das wünschte ich auch, aber es ist ja nicht deine Schuld gewesen. Und du hast recht, ich sollte mich nicht so hängen lassen. Ich werde mich schon wieder fangen, aber einen kurzen Moment der Schwäche wird man mir wohl auch zugestehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15605
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Mai 25, 2018 9:42 pm

Edward

"Ich weiß, es wird nicht leicht, aber weißt du ... mit Claire an meiner Seite geht es mir endlich wieder gut. Ich kann guten Mutes in die Zukunft sehen ohne missmutig zu sein und ... ach, was rede ich. Lern sie kennen, wenn ich sie zu Ostern an den Hof hole und du wirst verstehen, was ich meine." erklärte Edward lächelnd.
"Sicher. Aber das ist ja ausnahmsweise eine gute Überraschung. Und Richard, mach es ihm nicht so schwer, hm? Seit Henrys Tod ist er einfach nicht mehr der selbe Mann. Es hat ihn einiges an Zeit und Überwindung gekostet an den Punkt zu kommen, dass er dir so entgegen treten will. Ich glaube, es würde euch beiden gut tun, wenn ihr euch bei der Gelegenheit aussöhnt."
Edward grinste breit und legte Richard einen Arm um die Schultern, um ihn wieder zu ihren Plätzen zurück zu führen. "Aber nur ein kurzer Moment und nur, wenn wir unter uns sind." bemerkte er augenzwinkernd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15566
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Mai 25, 2018 10:33 pm

Richard

"Und ich freue mich wirklich, dass das so ist. Ich will ja, dass du glücklich bist. Wir hatten alle genug Pech im Leben. Es wird Zeit für ein paar ruhigere Zeiten, denkst du nicht auch? Ich freue mich darauf sie kennenzulernen. Beatrice wird sie sicherlich auch mögen."
Richard schüttelte den Kopf. "Das werde ich nicht. Ich bin ja froh, dass dieser Machtkampf endlich ein Ende hat. Mir ist Robert deutlich lieber, ich kann mich auf ihn verlassen. Aber wenn dein Vater einen Schritt auf mich zu geht, werde ich das auch tun. Ob eine Aussöhnung nicht zu viel verlangt ist, werden wir sehen. Ich  wage noch nicht allzu optimistisch zu sein."
Er ließ sich von Edward zurück zu ihren Plätzen führen und setzte sich dann. "Ja, nur unter uns....da darf sogar ein König einmal zweifeln."
Er hatte Grund genug dazu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15605
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Mai 25, 2018 11:54 pm

diana

Diana legte die Hände an Johns Wangen und zwang ihn sie anzusehen. "John ..." begann sie leise und sah ihm fest in die Augen. "Denkt daran, wir sind hier, damit du dich mit ihm aussöhnst." rief sie ihrem Liebsten in Erinnerung, denn sie konnte Johns Anspannung förmlich greifen und sie wollte nicht, dass das hier schief ging. "Und wenn du zweifelst, wenn du kurz davor bist alles über den Haufen zu werfen, dann denk an uns. Denk an mich und an die Kinder. Denk an Henry und Mathilda. Und denk daran, was für ein schönes Leben wir zusammen haben können, wenn du dich nur mit Richard aussöhnst. Du bist sein Bruder, führ ihm das vor Augen, zwing ihn dazu es anzuerkennen, zwing ihn dazu, dir deinen verdienten Platz einzugestehen. Aber wirf unseren Plan nicht über den Haufen, weil es dir womöglich doch zu schwer erscheint vor ihm zu knien. Das ist es nicht. Ich weiß, dass du es kannst." redete sie ruhig, aber energisch auf ihn ein, dann gab sie ihm einen innigen Kuss. "Denk an uns."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15566
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Mai 26, 2018 7:53 pm

Prinz John

John sah Diana ein wenig zweifelnd an. "Ich weiß..." Aber er war immer noch nicht sicher, ob er diese Aussöhnung wirklich wollte. Er hatte wohl keine andere Wahl, aber es behagte ihm nicht. Ohne Diana wäre er vermutlich schon wieder gegangen.
"Ja, das muss ich wohl...ohne euch wäre ich nicht hier. Dann würde ich hieran nicht denken. Ich bin sein Bruder, aber ich wünschte, ich wäre es nicht. Es ist schwer vor ihm zu knien."
John seufzte tief und erwiderte ihren Kuss.
"Ich...werde mir Mühe geben, Diana. Ich werde es wirklich versuchen." Aber es würde nicht einfach werden. Doch zurück würde er jetzt nicht mehr können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15605
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Mai 26, 2018 7:57 pm

diana

"Schwer, ja. Aber nicht unmöglich. Und du bist stark, John, ich glaube fest an dich." erklärte Diana und lächelte dann sanft. "Ich weiß, dass du das tun wirst. Und nun komm, lass uns gehen. Ich werde dich begleiten, aber natürlich mit dem gebotenen, züchtigen Abstand. Wir wollen es ja nicht komplizierter machen als es ist, nicht wahr?" erklärte sie und zwinkerte John leicht zu, ehe sie ihm noch einen Kuss auf die Wange gab und dann seine Hand ergriff, um mit ihm zur Tür des Gemaches zu gehen.
Ihr war wohler dabei, wenn sie ihn begleitete. Vielleicht half ihm ihre Nähe und machte ihn etwas besonnener.
Und darüber hinaus freute Diana sich darauf ihren Vater zu sehen. Später musste sie ihn unbedingt alleine und in aller Ruhe sprechen und ihm die Kinder zeigen. Aber jetzt galt es erst einmal John bei diesem Gang beizustehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15566
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Mai 26, 2018 8:31 pm

Prinz John

John nickte knapp und folgte Diana dann aus der Tür. Sie hatte ja Recht, es würde alles nicht besser werden, wenn er es noch lange vor sich her schob. Er musste es hinter sich bringen, für Diana und die Kinder.
Er atmete durch, als er vor der Tür stand und schließlich eingelassen wurde. Er schluckte seinen Stolz hinunter und beugte vor Richard das Knie.
"Sire...ich komme, um mich zu unterwerfen und meine Treue zu schwören. Ich sehne mich nach Eurer Vergebung." Gott, wie sollte er das nur durchstehen ohne an seiner Scham zu ersticken? Manchmal verachtete er sich selbst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15605
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Mai 26, 2018 8:47 pm

Richard

Richard war ein wenig unruhig, ließ sich nach außen hin jedoch nichts anmerken. Selbst als die Wache eintrat und John ankündigte, gelang es Richard einen gelassenen Eindruck zu erwecken. Er erhob sich als John eintrat und vor ihm schließlich auf ein Knie sank.
Richard unterdrückte ein erleichtertes Seufzen als John seine Absichten erklärte. Tatsächlich war er sich nicht sicher gewesen, ob sein Bruder es wirklich tun würde, doch da kniete er nun ... Richard lächelte und trat zu John, legte die Hände an dessen Oberarme und hob seinen Bruder auf.
"Und Treue sollst du mir schwören, so wie du meiner Vergebung gewiss sein kannst, mein Bruder." erklärte Richard, der einfach nicht anders konnte als John wieder in seine Gunst aufzunehmen. Ganz gleich, was dieser getan hatte, er war heute hier her gekommen, um sich Richard anzuvertrauen und John war der letzte Bruder, der ihm geblieben war. Richard konnte gar nicht anders als ihm eine Chance zu geben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15566
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Mai 26, 2018 9:12 pm

Prinz John

Johns Herzschlag pochte ihm in den Ohren, denn er hatte keine Ahnung, wie Richard reagieren würde. Doch er hatte unterschätzt, wie leicht Richard ihm diese Geschichte machen würde. Er hatte wirklich gedacht, er würde leiden müssen, aber Richards Familiensinn war stark. Diana hatte recht gehabt, aber auch unrecht. Er musste Richard nicht überzeugen, seine Anwesenheit reichte schon völlig aus.
John erhob sich und versuchte sich an einem Lächeln. Ihm blieb keine Wahl als diese Chance zu nutzen. "Ich danke Euch, mein König." Er neigte leicht den Kopf.
"Ich bin sehr froh, dass ich auf meinen Bruder rechnen kann. Diese Erfahrung war mir bisher fremd. Aber ich brauche eine Zukunft...für meine Kinder."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15605
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Mai 26, 2018 9:31 pm

Richard

Richard nickte leicht, dann zog er John in seine Arme und klopfte ihm leicht auf den Rücken. "So lass uns den heutigen Tag für einen Neubeginn nutzen. Lass die Geschehene hinter dir und vergiss die schlechten Ratschläge, die man dir in der Vergangenheit gegeben hat. Komm an meine Seite, unterstütze mich und wir werden der Welt zeigen wozu wir Plantagenêts fähig sind, wenn wir zusammen halten."
Richard musterte seinen Bruder neugierig. "Diese Zukunft sollst du haben. Und du musst mir deine Kinder vorstellen. Was habe ich? Neffen? Nichten? Komm, setz dich und erzähl mir von ihnen." forderte Richard mit einem großmütigen Lächeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15566
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Mai 26, 2018 9:55 pm

Prinz John

John erwiderte innerlich ein bisschen widerwillig die Umarmung, aber er ließ sich nichts anmerken. Er nicckte langsam.
"Ja, lass uns das tun. Einen Neubeginn wagen...Ich will die schlechten Ratschläge hinter mir lassen und nun für deine Sache kämpfen." Vielleicht würde Richard ihm dann eine Grundlage geben, einen Ort, wo Diana und die Kinder sicher leben konnten. Dafür tat er das Ganze ja überhaupt. Das würde er später ansprechen.
"Oh, sicher." Er setzte sich und deutete kurz zu Diana hinüber. "Nun, ich bin nicht sicher, ob du Diana kennst. Sicherlich wird Robert von ihr erzählt haben."
Robert hörte ihn glücklicherweise nicht, denn er gesellte sich gerade zu seiner Tochter. "Du wirst sie kennenlernen, wir haben sie mitgebracht. Ein Neffe, Henry, und eine Nichte, Mathilda. Sie sind zwei und ein Jahr alt. Sie sind großartig, meine Freude."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15605
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Mai 26, 2018 10:15 pm

Richard diana

Richard lächelte. "Hervorragend." Er legte John leicht einen Arm um die Schultern und führte ihn zu den freien Plätzen hinüber wo sie sich setzen konnten. Richards Blick folgte kurz Johns Geste und er nickte vage. "Nicht wirklich, nur von Erzählungen." Diana war noch jung und vor dem Kreuzzug war sie im Grunde noch zu jung gewesen, um häufig am Hof zu sein und so hatte Richard sie nie wirklich kennengelernt, schon gar nicht so, wie sie heute als junge Frau war. "Robert ... erwähnte da etwas." erwiderte Richard und sah seinen Bruder wieder an. "Es sind also ihre Kinder? Nicht Isabels?" Er war noch unschlüssig, was er von dieser Entwicklung halten sollte, wenn er ganz ehrlich war.
Doch Johns Bericht entlockte ihm wieder ein Lächeln. "Sehr schön, ich freue mich darauf. Und es freut mich besonders, dass du so glücklich mit ihnen bist." Vielleicht würde das letztlich doch noch Johns Seele retten.
Diana hatte nicht zu hoffen gewagt, dass es so leicht gehen würde, aber offenbar war Richard in Versöhnungsstimmung. Ein Lächeln lag auf ihren Lippen als die beiden Brüder sich setzten und sie trat zu ihrem Vater, den sie schon beim Eintreten entdeckt hatte. "Vater!" Sie schlang ungeniert die Arme um seinen Hals und hauchte einen Kuss zur Begrüßung auf seine Wange. "Wie schön dich zu sehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15566
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Mai 26, 2018 10:27 pm

Prinz John  Robert

John nickte langsam. "Nun, sie ist...ein Engel, will ich behaupten und ich habe oft das Gefühl, sie rettet meine Seele. Ich wüsste nicht, was ich ohne sie täte. Aber ja, es sind ihre Kinder. Ich weiß, das schickt sich nicht es zu sagen, aber ich glaube manchmal, Isabel ist nicht in der Lage Kinder zu bekommen. Außerdem verabscheut sie mich, das macht es nicht gerade einfacher. Zumal sie von Diana weiß. Aber ich liebe Diana, ich kann sie nicht aufgeben."
Robert lächelte, als er seine Tochter endlich wiedersehen konnte und erwiderte ihre Umarmung, diskret abseits von Richard und John. Das Wiedersehen der Beiden und Richards leichte Vergebung behagte ihm ohnehin nicht, da konzentrierte er sich lieber auf seine Tochter.
"Auch schön dich einmal wiederzusehen...Wie geht es dir, hm? Und den Kindern? Sind sie wohlauf?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15605
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Mai 26, 2018 10:38 pm

Richard diana

"Wenn sie das tut, umso besser. Und was Isabel angeht ... wir werden sehen, was für Möglichkeiten sich da noch ergeben. Du bist ihr ja auch nie wirklich zugetan gewesen, wenn ich mich recht erinnere, hm? Kein Wunder also, dass sie auch nicht so große Stücke auf dich hält. Aber so oder so, du brauchst früher oder später einen Erben, John." erwiderte Richard und sah dann kurz zu Robert und Diana hinüber, ehe er John wieder ansah. "Dann sieh zu, dass du sie bei dir behältst, Brüderchen." riet er lächelnd.
Diana schenkte ihrem Vater ein strahlendes Lächeln. "Gut! Jetzt, da dieser Schritt geschafft ist, umso mehr. Wusstest du, was Richard vorhat? Ich hatte ja nicht geglaubt, dass es so leicht gehen würde." bekannte Diana und lachte dann leise. "Die zwei sind wohlauf und ich hoffe, sie stellen nicht das ganze Gemach auf den Kopf und terrorisieren die Kinderfrau während wir hier sind. Du musst sie dir nachher ansehen." bemerkte sie amüsiert. "Und wie geht es dir? Und Mutter? Und allen anderen zu Hause?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15566
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Mai 26, 2018 10:54 pm

Prinz John Robert


"Möglichkeiten klingt hervorragend...Nein, ich war ihr nie zugetan. Sie langweilt mich, wirklich. Die Abneigung beruht also auf Gegenseitigkeit. Ich wäre wirklich froh, ich wäre frei von ihr. Möglicherweise könnte ich dann Diana heiraten und Henry legitimieren. Damit hätte ich einen Erben, Richard. Allerdings habe ich auch nicht allzu viel zu vererben, scheint mir."
John lächelte schwach. "Das habe ich vor. Und dass sie es ja auch immer noch mit mir aushält, spricht doch wohl für sich."
Robert seufzte. "Das glaube ich dir. Nein, ich wusste es nicht und so leid es mir für dich tut, wenn ich es gewusst hätte, hätte ich ihm dringend abgeraten. Dir  ist ja nicht neu, dass ich John nicht traue. Nach seinen letzten Machenschaften noch weniger."
Er legte Diana die Hand auf den Rücken. "Wenn sie nach dir  kommen, würde ich mir da nicht allzu große Hoffnungen machen.", neckte er. "Aber ich werde sie nachher ansehen, versprochen. Zuhause geht es allen gut, deiner Mutter auch. Sie wird traurig sein, dass sie nicht mitgekommen ist, weil du hier bist. Und mir...naja, ich muss mich an meine neue Würde noch etwas gewöhnen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15605
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Mai 26, 2018 11:19 pm

Richard diana

Richard nickte nachdenklich. Eine Annullierung von Johns Ehe war eigentlich nicht gerade die beste Idee, aber im Moment war es ja auch egal, er führte die Liebschaft zu Diana ja ohnehin schon und die Kinder waren auf der Welt, Richard würde sich also später in Ruhe mit der Sache beschäftigen können.
"Nicht viel? Du bist der Lord of Ireland, Earl of Gloucester und Graf von Mortain ... das ist nicht so furchtbar wenig, oder?" entgegnete Richard mit einem milden Lächeln. Er kannte natürlich das Urteil des Kronrates, doch er hatte in dieser Sache schon einen Plan.
Diana schnalzte leise mit der Zunge. "Als wirklich, Vater! John gibt sich wirklich Mühe in dieser Sache, wir haben sehr lange darüber gesprochen. Es ist ihm nicht leicht gefallen her zu kommen, aber daher ist dieser Schritt ja wohl umso wichtiger." Dann grinste sie jedoch. "Sie sind noch so klein, dass ich hoffe, dass sie doch noch einen anderen Weg einschlagen, aber ich fürchte, die zwei haben viel von mir." räumte sie ein. "Kommt Mutter zum Osterfest an den Hof? Ich bin sicher, dass John und ich dort sein werden. Und wenn nicht, dann komme ich euch mit den Kindern in Cornwall besuchen!" beschied Diana, die sich mindestens genauso sehr nach ihrer Mutter sehnte.
Dann stockte sie jedoch. "Deine neue Würde?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Nach oben 
Seite 5 von 16Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 16  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: