Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 20 ... 34  Weiter
AutorNachricht
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15787
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Mai 26, 2018 11:31 pm

Prinz John  Robert

John  hob die Schultern. "Nun, du wirst feststellen, dass dein Kronrat das etwas anders sieht und mich doch ein wenig in die Bredouille getrieben hat. Sie sind wie so oft ein wenig übereifrig.", erwiderte John gelassen. "Aber vielleicht kannst du sie ja wieder ein wenig an die Leine legen, jetzt, wo du zurück bist und wieder selbst regierst."
Robert zuckte mit den Schultern. "Nimm es mir nicht übel, du weißt doch, dass wir keine Freunde werden. Ich hoffe, Richard wird seine Milde nicht bereuen."
Er nickte langsam. "Ja, ich denke schon. Sie wird sich das nicht entgehen lassen und es wird wohl angemessen sein. Tja, weißt du...dein Großvater hat beschlossen, sich mit Richard zu versöhnen und ihm den Eid zu schwören. Anschließend will er abtreten und Titel und Befugnisse mir übertragen. Mir ist das immer noch unheimlich."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15826
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Mai 27, 2018 12:09 am

Richard diana

Richard schürzte ein wenig spöttisch die Lippen. "Ich weiß. Ich hörte schon davon. Aber ich denke unter den neuen Umständen solltest du die Möglichkeit haben zurück zu bekommen, was dir zusteht." erklärte Richard und gab einem Diener ein Zeichen, damit dieser John und ihm etwas Wein einschenkte. "Ich hätte einen Auftrag für dich John. Eine Aufgabe bei der du deinen neuen Treueschwur unter Beweis stellen könntest. Philippe hat die Burg in Évreux eingenommen und eine Besatzung dort zurück gelassen ... hol mir die Burg zurück bevor Philippe hört, dass wir uns wieder versöhnt haben. Unter diesen Umständen sollte es recht leicht sein, sie werden noch keinen Verdacht schöpfen. Es wäre ein großer Dienst, den du mir damit beweisen würdest."
Diana lächelte sanft. "Wird er nicht, glaub mir. Ich habe da schon ein Auge drauf." Und sie würde John die Hölle heiß machen, wenn er dieser Chance verspielte. "Das wäre wunderbar, ich freue mich auf sie!" erklärte Diana, staunte dann aber nicht schlecht. "Du wirst Earl of Cornwall!" stellte sie fest und umarmte ihren Vater gleich noch einmal. "Kaum zu glauben, dass Großvater das wirklich macht. Aber du hast es so verdient." beschied sie lächelnd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15787
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Mai 27, 2018 1:52 pm

Prinz John  Robert

John hob die Augenbrauen. "Das klingt gut. Ich würde gern zurück erhalten, was mir zusteht." Er nahm den Wein entgegen und drehte den Becher zwischen den Handflächen hin und her.
"Einen Auftrag...." Und was hätte Richard wohl gemacht, wenn er nicht gekommen wäre? Wer hätte es dann aufgetragen bekommen? Aber was blieb ihm für eine Wahl? Zudem war es vielleicht ein Anfang. Was hatte er schon zu verlieren? Es bedurfte sicher auch eines Beweises, er hätte Richard für dumm erklärt, wäre es anders.
"Évreux also...Ich denke, das sollte mir gelingen. Ich werde die Burg für uns zurück holen, bevor Philippe etwas ahnt."
Robert seufzte tief und erwiderte die Umarmung. "Ja, das werde ich wohl, ich kann es auch kaum glauben. Aber dein Großvater hat sich entschieden, er will sein Leben noch ein wenig genießen und die Vorstellung behagt ihm, dass ein Earl of Cornwall neben dem König steht und sein Vertrauen genießt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15826
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Mai 27, 2018 2:07 pm

Richard

Richard beobachtete seinen Bruder aufmerksam und nickte dann zufrieden als John antwortete. "Ich vertraue darauf." erwiderte er und hob den Becher, um mit John anzustoßen. "Auf unseren Neuanfang, Bruder!"
Diana schenkte ihrem Vater ein strahlendes Lächeln. "Aber du wirst es hervorragend machen, wenn es erst einmal soweit ist. Erfahrung hast du schließlich schon mehr als genug, da ist es doch nur Recht, dass du auch den Titel führen darfst." Diana schmunzelte. "Ich kann mir gut vorstellen, dass Großvater es sich jetzt gut gehen lassen wird. Aber ich bin wirklich stolz auf dich." verriet sie ihrem Vater augenzwinkernd. Sie hielt die Entscheidung ihres Großvaters für ausgesprochen klug, hatte ihr Vater doch in den letzten Jahren schon oft genug die Verwaltung Cornwall selbst in der Hand gehabt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15787
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Mai 27, 2018 5:01 pm

Prinz John Robert

John nickte. "Das kannst du.", sagte er und hob ebenfalls seinen Becher. "Auf unseren Neuanfang." Er nahm einen Schluck Wein. "Hm, guter Wein. Hoffentlich kein französischer?", scherzte er dann. "Aber ich gebe zu, ich habe erwartet, du würdest es mir schwerer machen."
Er war immer noch verblüfft, wie einfach es gewesen war. Und wenn er auch immer noch glaubte, dass ihm die Krone zustand, wusste er Richards Loyalität durchaus zu schätzen.
Robert lächelte zurück. "Danke für dein Vertrauen. Du hast ja Recht, die Aufgaben habe ich seit langem schon inne, aber es ist etwas Anderes, wenn es nun wirklich soweit ist, den Titel zu bekommen. Aber dein Großvater hat es verdient, er hat lange genug alle Kräfte in den Dienst Englands gestellt. Nun sind Mutter und er dran."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15826
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Mai 27, 2018 5:28 pm

Richard

Richard wusste seit Tagen nicht, was er fühlen oder denken sollte. Als feststand, dass sein Vater aus der Gefangenschaft zurück kehren würde, waren alle in heller Aufregung gewesen und er hatte sich davon anstecken lassen. Doch dann hatte er ihm vor Kurzem gegenüber gestanden - seinem Vater, dieser Sagengestalt, die für ihn sein ganzes Leben über nur aus glorreichen Erzählungen bestanden hatte. Und mit einem Mal hatte Richard sich so eingeschüchtert gefühlt von diesem fremden Mann, dass er seit Tagen zwischen Furcht und Heldenverehrung wankte.
Seine Brüder Guillaume und Stephan waren die Männer in seinem Leben gewesen an denen er sich bisher orientiert hatte, die er sich zum Vorbild nahm und denen er nacheiferte, wenn er mit seinem Holzschwert durch die Burg stürmte und Franzosen jagte. Diese beiden waren ihm vertraut, sein Vater hingegen ...
Und nun hatte ihm seine Mutter erzählt, dass sie bald nach England aufbrechen würden, um dort das Osterfest zu feiern und viele englische Lords zu treffen. Allein bei der Vorstellung wurde Richard etwas schwindlig. Er kannte im Grunde nur Bordeaux und schon hier in Rouen hatte er gemerkt, dass die Menschen anders waren. Wie sollte es dann erst in England werden? Dort wo die meisten Menschen wohl auch nur Englisch sprachen. Sicher, er selbst war auch mit dieser Sprache aufgewachsen, aber es war für ihn eigentlich nur die Sprache aus der Heimat seiner Mutter, die sie häufig mit ihm sprach.
Und von seiner Mutter erhoffte Richard sich nun auch ein bisschen Zuspruch. Sie beide waren allein in dem großen Wohngemach und warteten darauf, dass sein Vater zu ihnen kam also wollte Richard die Gelegenheit nutzen.
Bis eben hatte er ein wenig mit seinen Holzfiguren gespielt, die er von seinen Brüdern bekommen hatte, doch seine Gedanken waren immer weiter abgeschweift und nun legte er die Figuren bei Seite und erhob sich. Seine Mutter saß mit einem Buch am Fenster und las und Richard kletterte neben ihr auf die breite, gepolsterte Fensterbank.
"Maman? Darf ich was fragen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15787
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Mai 27, 2018 6:50 pm

Beatrice

Beatrice genoss es sehr, dass sie durch Richards Rückkehr ein wenig mehr Zeit für die Kinder und auch für sich hatte, das war in den letzten Jahren etwas zu kurz gekommen. Nun saß sie in der Fensterbank und las ein weig. Bald würde es nach England gehen, aber die Vorbereitungen waren schon beinahe abgeschlossen. Sicher würde Richard bald zu ihnen stoßen.
Beatrice hob den Kopf, als ihr Jüngster zu ihr auf die Fensterbank kletterte. Sie legte das Buch zur Seite und schenkte ihm ein Lächeln.
"Aber natürlich, was immer du willst, mein Engel. Das weißt du doch." Sie hatte immer wert darauf gelegt, dass ihr Kinder immer zu ihr kommen konnten, wenn sie etwas brauchten oder eine Frage hatten. Sie hatte immer da sein wollen.
"Wie kann ich dir helfen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15826
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Mai 27, 2018 6:56 pm

Richard

Obwohl sich Richard im Moment so verzagt fühlte und durcheinander war, schenkte er seiner Mutter ein vertrauensvolles Lächeln und rückte noch etwas näher als sie das Buch zur Seite legte. Bei ihr fühlte er sich immer sicher, ganz gleich was geschah.
"Maman, wir gehen doch bald nach England nicht wahr? Und ... bleiben wir dann dort? Ich meine, weil Vater doch dort König ist." Das war eins der Dinge, das ihm wirklich auf der Seele brannte, denn Richard liebte Bordeaux, er kannte ja im Grunde nichts anderes und er war sich noch nicht sicher, was er von England halte sollte.
"Und sind die Menschen dort ... sehr anders als zu Hause?" Das war eine dieser Fragen, die er nur seiner Mutter stellen konnte. Und vielleicht noch seinem Onkel Harry, weil der irgendwie ganz anders war als alle Menschen, die Richard so kannte, aber sein Onkel war nicht in Rouen, also blieb für diese Frage nur seine Mutter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15787
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Mai 27, 2018 7:54 pm

Beatrice

Beatrice legte den Arm um ihren Sohn und lächelte dann. "Ja, das werden wir. Wir werden bald nach England Reisen über das Meer. Wir werden eine Weile dortbleiben, dein Vater hat viele Dinge zu erledigen und ja, er ist König. Aber du brauchst keine Angst zu haben, wir werden nicht auf ewig dort bleiben. Ich bin auch unglaublich gerne in Bordeaux, wir werden auf jeden Fall wieder dorthin zurückkehren."
Sie hob leicht die Augenbrauen, als er weiter fragte und damit dem Kern der Sache deutlich näher kam. England war für Richard recht unbekannt, sie hatte bei vielen Reisen ihre Kinder lieber in gewohnter Umgebung gelassen.
"Ein wenig, ja. Die Menschen in Aquitanien sind offenherziger als die Engländer, aber lass dich nicht abschrecken. Sie sind ja trotzdem gute Menschen und du wirst sie bald durchschauen. Du wirst dich sicher wohl fühlen, es ist ein schönes, fruchtbares Land. Ich kehre immer gern nach England zurück. Außerdem leben deine Großeltern dort, also kann es ja nicht so schlimm sein, oder?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15826
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Mai 27, 2018 8:12 pm

Richard

Richard kuschelte sich an seine Mutter als diese den Arm um ihn legte und lächelte erleichtert. "Gut. Ich bin nämlich gerne in Bordeaux." erklärte er, sah seine Mutter dann aber neugierig an. "Wie ist die Reise über das Meer? Dauert es lange?" Das war etwas, das ihn tatsächlich eher neugierig stimmte als nervös. Er wusste, dass manche Menschen sich vor so einer Überfahrt gruselten, aber das Meer barg für Richard keinen wirklichen Schrecken. Wenn dann eher das, was hinter dem Meer lag.
Richard legte die Stirn in Falten und dachte über das nach, was seine Mutter ihm da erklärte und nickte schließlich langsam. "Hm. Sie würden nicht dort leben, wenn es dort schlimm wäre." stimmte er schließlich zu und seufzte leise. "Es ist nur alles so ... neu. Und groß." bekannte Richard und lehnte den Kopf an die Schulter seiner Mutter. "Ich bin mir nicht immer sicher, wie ich mich verhalten soll. Was ich sagen und tun soll. Besonders wenn -" Richard brach ab und biss sich kurz auf die Unterlippe. Es war nicht so leicht einzugestehen, dass sein Vater ihn einschüchterte. Dass er sich fast ein wenig fürchtete.
"Besonders wenn Vater da ist." räumte er dann aber schließlich leise ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15787
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Mai 27, 2018 9:08 pm

Beatrice

Beatrice fuhr ihrem Sohn durch den Schopf. Richard war das Nesthäkchen und sie liebte ihn wirklich sehr, gerade weil er seinen Vater kaum kannte und sich daher noch mehr an sie klammerte.
"Aufregend. Ich liebe das Meer, ich finde es wunderschön. Die Überfahrt dauert allerdings nicht allzu lange, darum musst du dir keine Sorgen machen. Du kannst dich also auf einer kurzen Reise damit vertraut machen."
Sie küsste ihn auf die Stirn. "Ich weiß, aber das ist normal. Du wirst dich bald einleben und dann wirst du es schön finden in England. Und du musst dir auch keine Sorgen machen. Es ist normal, dass du nicht weißt, wie du mit deinem Vater umgehen sollst, du kennst ihn schließlich kaum. Wenn ihr noch ein bisschen Zeit zusammen verbringt, lernt ihr euch besser kennen und du fürchtest dich nicht mehr etwas falsch zu machen. Du bist ein kluges, mutiges Kerlchen, du wirst das alles schaffen, ich verspreche es dir. Vertrau mir."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15826
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Mai 27, 2018 9:21 pm

Richard

Richards Augen leuchteten auf. "Wirklich?" fragte er und strahlte. "Ich freue mich darauf es zu überqueren!" Von Bordeaux aus hatte er einige Male mit ans Meer gedurft, da es allerdings weiter als eine Tagesreise war, waren es besondere Ausflüge für Richard gewesen und er war immer fasziniert von diesem weiten blau gewesen. Aber er war noch nie auf einem Schiff unterwegs gewesen.
Richard dachte ein wenig nach und hob dann leicht die Schultern. Er hoffte, dass seine Mutter Recht hatte, dass es tatsächlich so einfach war und er nur mehr Zeit mit seinem Vater verbringen musste.
"Er ist nur so ... ich weiß nicht, ich glaube, ich kenne dafür gar kein Wort. So ... so groß. Und ..." Richard zuckte mit den Schultern, ein wenig hoffnungslos, weil seine Worte einfach nicht ausreichten, um zu beschreiben, was er fühlte. "Er ist so anders als Guillaume und Stephan. Viel ernster und so ... voller Würde." Nicht, dass seine Brüder nicht würdevoll waren, sie waren immerhin gefeierte Ritter, aber er war ihnen viel verbundener als seinem Vater.
"Und ich will nicht, dass er schlecht von mir denkt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15787
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Mai 27, 2018 10:09 pm

Beatrice


"Du wirst es genauso toll finden wie ich, ich bin sicher." Beatrice hatte ddafür gesorgt, dass ihre Kinder das Meer kennenlernten, aber für Richard hatte sich eine Schiffsreise einfach noch nicht ergeben. Das würde sich jetzt ändern.
"Ehrwürdig, meinst du? Du hast recht. Sie feiern ihn natürlich alle als Helden, aber eigentlich ist er ein ganz normaler Mann und ein guter Vater. Du musst niemals befürchten, dass er schlecht von dir denkt, das passiert nicht. Er liebt dich, du bist sein Sohn. Und er ist Guillaume und Stephan durchaus sehr ähnlich, du wirst sehen, wenn du ihn besser kennst. Ganz besonders Guillaume. Deine Brüder sind dir einfach nur näher, weil du sie fast täglich siehst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15826
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Mai 27, 2018 10:30 pm

Richard

"Ehrwürdig." Richard wiederholte das Wort nachdenklich, probierte es aus und dachte darüber nach, dann nickte er langsam. "Ja, ich glaube, das meine ich." beschied er dann und hörte seiner Mutter aufmerksam zu.
Er hoffte, dass seine Mutter Recht hatte und er seinen Vater einfach nur noch besser kennen lernen musste. Bisher konnte er sich noch nicht so recht vorstellen, dass er zu diesem je ein so inniges Verhältnis bekommen würde, wie er es zu seiner Mutter hatte.
"Dann hoffe ich, dass er trotz all der Arbeit auch viel Zeit für mich hat, damit wir uns besser kennen lernen." beschied Richard schließlich. "Denkst du, er kommt bald und hat auch noch Zeit mir eine Geschichte zu erzählen?" fragte er dann hoffnungsvoll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15787
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Mai 27, 2018 11:20 pm

Beatrice

Beatrice nickte nachsichtig. "Er wird sie sich nehmen, sorge dich nicht. Zur Not gebe ich ihm einen kleinen Tipp." Sie zwinkerte ihrem Sohn zu.
"Er hat bestimmt Zeit für eine Geschichte. Er wollte jeden Moment kommen, mein Engel. Ich bin sicher, einer seiner Lords hat ihn aufgehalten, aber er wird gleich da sein."
Und sie wollte so sehr, dass die Beiden sich einander annäherten und sich zu verstehen lernten. Richard musste seinem Sohn Zeit widmen, wenn er diese Entfremdung etwas lindern wollte, sie konnte das allein nicht auffangen.
Richard würde sich anstrengen müssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15826
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 28, 2018 8:08 am

Richard

Richard schenkte seiner Mutter ein kleines Verschwörergrinsen. "Das ist gut. Ich glaube, er könnte einen Tipp von dir gut gebrauchen." erwiderte der Junge, dann kletterte er hinüber auf den Schoß seiner Mutter und kuschelte sich an sie. Das tat er zunehmend weniger und in der Regel nur, wenn sie alleine waren, denn er war immerhin schon fünf Jahre alt und besonders mit so vielen älteren Geschwistern konnte und wollte Richard sich keine unnötige Blöße geben.
Richard nickte langsam. "Gut. Er kennt so viele spannende Geschichten." Es war eine Sache, wenn er von anderen hörte, was sein Vater alles ruhmreiches getan hatte, aber noch einmal etwas ganz anderes, wenn dieser selbst über all die Wunder aus dem Heiligen Land berichtete.
"Maman" murmelte Richard leise. "Ich bin froh, dass ich dich habe."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15787
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 28, 2018 9:36 pm

Beatrice

Beatrice lachte leise. "Nun, ich werde sehen, was ich da tun kann." Ihr Herz wurde warm, als ihr Sohn auf ihren Schoß kam. Diese Momente wurden seltener, denn auch Richard wurde älter und eiferte seinen großen Brüdern nach. Aber manchmal behagte ihm diese innige Nähe dann doch. Sie legte die Arme um ihn und küsste seinen Scheitel.
"Die kennt er, er hat viele von ihnen ja selbst erlebt. Er erzählt sie dir sicher gerne." Sie seufzte zufrieden. "Ich bin auch froh dich zu haben, mein Vögelchen. Ich hab dich lieb." Dieses Kind hatte ihr über so manche düstere Stunde hinweg geholfen, die sie in Richards Abwesenheit durchlebt hatte.
"Horch, ich glaube, da kommt dein Vater."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15826
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 28, 2018 10:13 pm

Richard

Richard war zufrieden als seine Mutter die Arme um ihn legte und seinen Scheitel küsste. Das hier war immer noch der eine Platz auf der Welt an dem er sich geborgen und am sichersten fühlte.
Richard lachte leise, wie immer, wenn sie ihn so nannte und streckte sich dann etwas, um seiner Mutter einen Kuss auf die Wange zu geben. "Ich dich auch, Maman." erklärte er entschlossen.
Dann ruckte sein Kopf kurz herum und er lauschte angestrengt. Als er die Schritte auf dem Gang hörte, nickte er eifrig und lächelte. "Ich glaube auch." beschied er und wog kurz ab, ob er hier sitzen bleiben konnte und entschied sich dann dafür. Er bettete den Kopf wieder an die Schulter seiner Mutter und wartete bis die Tür sich öffnete.
Neugierig sah er seinen Vater an und schenkte ihm ein kleines Lächeln. "Da seid Ihr ja endlich, Vater! Wir haben schon auf Euch gewartet." erklärte Richard, entschlossen seinem Vater etwas mutiger entgegen zu treten. Das war leicht, jetzt da seine Mutter ihm Mut gemacht hatte und er hier auf ihrem Schoß saß.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15787
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 28, 2018 10:25 pm

Beatrice Richard

Beatrice spürte der Liebe nach, die sie für ihren Sohn empfand und genoss das innige Beisammensein. Richard blieb auch tatsächlich sitzen, bis sein Vater kam, das hatte sie kaum vermutet. Geduld war nicht seine Stärke un er wollte sich vor seinem Vater ja auch keine Blöße geben.
Als Richard sich schließlich eine Weile von seinen Verpflichtungen hatte loseisen können, hatte er sich auf den Weg zu Beatrice gemacht, der er ein bisschen Zeit widmen wollte. Er hatte sie lange genug nicht gesehen, jetzt wollte er all das wieder gut machen.
Er war erfreut, als er die Tür öffnete und auch seinen Jüngsten sah. Noch hatte er keine wirklich enge Bindung zu seinem Sohn, aber er wollte das mit der Zeit ändern.
"Ja, da bin ich. Ich bin untröstlich, dass ich euch habe warten lassen. Aber du hast deiner Mutter sicher hervorragend die zeit vertrieben."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15826
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Mai 28, 2018 10:40 pm

Richard

Richard sah seinen Vater einen Moment lang an, dann huschte ein kleines Grinsen über seine Lippen. "Nicht so schlimm. Wir haben ja Übung darin auf Euch zu warten." erklärte er ungewöhnlich mutig und nickte dann. "Sie hat mir von England erzählt. Weil wir dort doch bald hin reisen und ich noch nie dort war." berichtete der Junge dann und sah seinen Vater neugierig an. "Freut Ihr Euch auf England? Jetzt, da Ihr so lange nicht mehr dort gewesen seid?"
Richard hatte England ja noch nie wirklich kennen gelernt in seinem kurzen Leben, aber wenn er sich vorstellte, dass sein Vater früher oft dort gewesen war und nun Jahre lang nicht hin gekonnt hatte ... das war ein merkwürdiger Gedanke, denn für einen kleinen Kerl wie ihn waren 5 Jahre nun einmal eine ganze Ewigkeit lang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15787
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 29, 2018 8:35 pm

Richard

Richard lachte leise. "Die habt ihr  wohl, aber ich hoffe doch, dass ihr jetzt nicht mehr so viel auf mich warten müsst." Er musterte seinen Sohn und stellte wieder einmal fest, dass er seinen Sohn kaum kannte. Diese Förmlichkeit brachte ihm sonst keines seiner Kinder entgegen.
"Oh das ist gut. Du wirst England sicher mögen, es ist schön dort. Ja, ich freue mich darauf es wiederzusehen. Ich war wirklich lange nicht mehr dort. Aber auf Bordeaux freue ich mich mehr, denn das ist wirklich mein Zuhause.", erklärte er dann.
"Aber Bordeaux wird noch ein bisschen warten müssen, erst einmal ist England dran. Sie haben lange auf ihren König verzichtet."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15826
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 29, 2018 8:56 pm

Richard

Richard lächelte als sein Vater seine Bemerkung so gelassen aufnahm. "Das hoffe ich auch." stimmte er zu und seine Augen leuchteten auf als sein Vater von Bordeaux sprach. "Wirklich? Ich mag Bordeaux auch am allerliebsten!" erklärte er aufgeregt. Sicher, allzu viel war er noch nicht herum gekommen, aber zumindest innerhalb Aquitaniens hatte seine Mutter ihn häufig mitgenommen und auch in Rouen war er zuvor schon einmal gewesen.
Richard sah kurz zu seiner Mutter auf, so als müsse er durch ihren Anblick noch etwas Mut sammeln, dann wanderte sein Blick wieder zu seinem Vater. "Vater, ich ... wollte fragen, ob Ihr nicht vielleicht noch eine Geschichte erzählen könnt? Eine aus dem Heiligen Land?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15787
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 29, 2018 9:54 pm

Richard

"Hm, du bist ja auch mein Sohn. Aquitanien  ist unsere Heimat, dort ist es einfach am Schönsten. Ich war schon als Kind am  liebsten in Bordeaux, auch wenn ich England mag. Die Leute in Aquitanien sind einfach viel unkomplizierter."
Aber es freute ihn sehr, dass der Junge sich Bordeaux so verbunden fühlte. Das unterstrich die Verwandschaft doch sehr und es stärkte die Bindung.
Er beobachtete Beatrices aufmunternden Blick, den sie erst ihrem Sohn und dann ihm zukommen ließ, was ihn verwunderte, bis der Kleine zu sprechen begann. Eigentlich hatte er sich den Nachmittag etwas anders vorgestellt, aber es war in jedem Fall wichtig für den Kleinen und Bea forderte ihn ja geradezu dazu auf.
"Oh sicher, warum nicht? Setz dich zu mir, dann erzähle ich dir etwas. Aber du solltest nicht so förmlich sein, wenn wir allein sind. as sind deine Geschwister auch nicht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 15826
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 29, 2018 10:12 pm

Richard

Richard strahlte. So etwas aus dem Mund seines Vaters zu hören, war für ihn etwas Besonderes und er verband ihn noch mehr mit diesem bislang noch so unbekannten Mann.
Der Junge beobachtete seinen Vater mit fast banger Miene und fühlte sich schließlich als sei ein Stein von seinem Herzen gefallen als die Antwort kam. Richard strahlte selig, warf seiner Mutter noch einen Blick zu und rutschte dann von ihrem Schoß, um zu seinem Vater hinüber zu gehen. Er setzte sich neben ihn auf den Sessel und schenkte ihm ein scheues Lächeln. "Danke." Dann wurde er ein wenig rot und senkte verlegen den Blick. "Ich ... in Ordnung. Es tut mir Leid." erwiderte er und gab sich einen Ruck und sah wieder auf. Er wollte seinen Vater doch schließlich kennen lernen, also musste er ein wenig Mut fassen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 15787
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Mai 29, 2018 10:34 pm

Richard

Richard freute sich über den glücklichen Gesichtsausdruck seines Sohnes und machte ihm bereitwillig ein wenig Platz neben sich.
"Nur zu gerne. Weißt du, die Meisten sind diese ganzen Geschichten schon leid, ich hatte in letzter Zeit nicht viele so begeisterte Zuhörer."
Er begann seine Geschichte und genoss die Zeit doch, besonders, weil sein Sohn immer näher rutschte und seine Nähe so offensichtlich suchte. Vielleicht würden sie sich doch noch annähern. Das würde ihm wirklich behagen, denn er mochte harmonische Familienverhältnisse.
Richard fuhr seinem Sohn durch den Schopf.
"Aber letztendlich wurde alles gut und wir konnten unsere Reise fortsetzen.", endete er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Nach oben 
Seite 6 von 34Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 20 ... 34  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: