Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Aug 26, 2018 10:06 pm

Mary

"Und das völlig zurecht. Du hast bei ihm wirklich gute Arbeit geleistet, du bist ein wunderbarer Vater. Und ich bin so dankbar dafür, dass meine Kinder ebenfalls in diesen Genuss kommen." erwiderte Mary zärtlich. Nicht nur Charles' leibliche Kinder kamen in den Genuss seiner hervorragenden Vaterqualitäten, auch seine Stiefkinder hatte Charles ins Herz geschlossen und behandelte die Kinder alle gleich. Besonders für die Mädchen war das ein wahrer Segen, denn sie hatten von Gerard kaum je Aufmerksamkeit bekommen und waren in Charles' Obhut förmlich aufgeblüht.
Mary lachte leise und strich Charles über die Wange. "Ach, solange wir noch unsere muntere kleine Kinderschar um uns haben, werden die Enkelkinder gar nicht so sehr ins Gewicht fallen. Und wenn du dich erst daran gewöhnt hast, wirst du es sicher genießen - das sagt mein Vater jedenfalls immer wieder."
Mary nickte und lehnte sich etwas zurück. "Eine hervorragende Idee. Er sollte sie als erster kennenlernen und in der Zeit kann ich mich noch ein wenig ausruhen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Aug 26, 2018 10:52 pm

Charles

Charles hatte Mary ihrer Ruhe überlassen und seine Tochter mit sich genommen. Er ahnte, dass er seinen Schwiegervater in seinen Gemächern finden würde, denn immer noch erholte sich der Earl und brauchte viel Ruhe. Doch mit der Ruhe würde es vorbei sein, wenn er seine Enkelin kennenlernte, deren Geburt er herbei gesehnt hatte.
Er klopfte und betrat dann das Gemach. Charles schenkte seinem Schwiegervater ein sanftes Lächeln. "Ich dachte, William, du möchtest vielleicht deine Enkelin kennenlernen. Du hattest Recht, es ist ein Mädchen. Sie soll Cecilia heißen.", erklärte er und trat näher.
"Dafür muss ich deine Ruhe ein wenig unterbrechen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Aug 26, 2018 11:03 pm

William

William sah auf als es klopfte und bat den Besucher herein, dankbar für die Ablenkung, die sich hier nun scheinbar bot. Allmählich wurde ihm langweilig, wenn er die meiste Zeit hier herum saß. Als nun Charles das Gemach betrat und in den Armen ein kleines Bündel aus unzähligen Tüchern hielt, machte Williams Herz einen kleinen Hüpfer und er erhob sich, um seinem Schwiegersohn entgegen zu treten.
Mary hatte es also geschafft, sie hatte die Niederkunft überstanden und ihm einen weiteren Enkel geschenkt ... "Ein Mädchen also." murmelte William lächelnd. "Cecilia." wiederholte er leise. "Ein guter Name. Und dafür darfst du meine Ruhe nur allzu gern stören." verkündete er und beugte sich vor, um das kleine, rosige Gesicht zu bewundern, das zwischen den weichen Tüchern hervor lugte. Neugierige kleine Äuglein sahen ihn an und die kleine Cecilia machte einen recht zufriedenen Eindruck in den Armen ihres Vater.
"Wunderschön ..." wisperte William und strich mit dem Zeigefinger über die Wange seiner Enkelin. "Meinen Glückwunsch, Charles."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Aug 26, 2018 11:27 pm

Charles

Charles beobachtete zufrieden, wie William aus eigener Kraft aufstand und zu ihm hinüber kam. Es tat gut ihn wieder so kräftig zu sehen, dass das gelang. Auch er hatte wirklich um seinen alten Freund gebangt, nicht nur um Marys Willen.
"Ich danke dir. Ja, Mary hat ihn ausgesucht....nach meiner ersten Frau. Ich war überrascht, aber gerührt. Es ist nur recht so und ich bin sicher, sie wird ihrer Namensvetterin alle Ehre machen, wenn sie älter wird." Bereitwillig ließ er William das kleine Mädchen begutachten und reichte sie ihm dann. "Wenn du dich kräftig genug fühlst, nimm sie ruhig einen Moment.", bot er an.
"Ich bin wahrlich stolz auf sie...daran gewöhnt man sich wohl nie. Ich bin dankbar, dass alles gut gegangen ist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Aug 26, 2018 11:37 pm

William

William musste schmunzeln. "Das passt und es war eine schöne Idee von ihr." Ihn überraschte es wenig, dass Mary diesen Namen gewählt hatte. Sie hatten einmal lange darüber gesprochen, was es ihr bedeutet hatte als Charles für ihren letzten Sohn den Namen Gerard vorgeschlagen hatte und so war es für William recht naheliegend, dass Mary sich mit diesem Namen nun revanchierte.
"Das wird sie sicher, all eure Kinder sind doch wirklich gelungen; diese kleine Dame wird ihnen da sicher in nichts nachstehen."
William nahm vorsichtig seine Enkelin entgegen und lächelte breit. "Dafür bin ich immer kräftig genug." erklärte er und atmete tief durch. Was für ein berauschendes Gefühl dieses kleine Mädchen auf den Armen halten zu können. Einen Moment lang musste William die Augen schließen und den Kloß in seinem Hals herunter würgen. Er hatte geglaubt, seine Enkelin nicht mehr kennen lernen zu können und nun stand er hier und konnte sie auf dem Arm halten, ihr kleines Gesichtchen bewundern und sich an ihrer bloßen Existenz erfreuen.
"Nein, niemals. Und das ist auch gut so. Kinder sind ein wahres Gottesgeschenk, das ist nichts woran man sich gewöhnen sollte." erwiderte William und löste den Blick wieder von der kleinen Cecilia. "Mary schläft jetzt, nehme ich an?" erkundigte er sich nach seiner Tochter. Er brauchte nicht fragen, ob es ihr gut ging, das sah er in Charles' Augen und zudem hätte dieser sonst auch schon etwas gesagt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Aug 27, 2018 11:28 am

Charles

"Das denke ich auch. Aber gerade jetzt, wenn man nochmal Vater geworden ist, ist es doch seltsam, dass man bald Großvater wird. Aber letztlich war das ja nur eine Frage der Zeit, so verliebt wie Daniel und Joanna sind."
Und er war froh, dass sein Sohn dieses Glück ebenso hatte wie er es nun geschenkt bekam. Zufrieden betrachtete Charles William mit seiner Enkelin. Es war einfach richtig so. So musste es sein.
"Ja, Mary schläft ein wenig. Sie braucht ein bisschen Ruhe, aber es ist alles gut gegangen. Ich bin jedes Mal froh, wenn es so reibungslos verläuft."
Nicht auszudenken, wenn Mary etwas passiert wäre. "Möglicherweise sollten wir Roland eine Weile herschicken, wenn er soweit ist. Er kennt euch und könnte ein paar eigene Erfahrungen sammeln.", bemerkte er dann. "Mary....verfolgt ihn mit Blicken, auch wenn sie es nicht immer merkt. Sie sorgt sich zu sehr, dass er werden könnte wie sein Vater. Aber ich bin mir sicher, dass es ihm gut tun würde, einmal ohne unsere Beobachtung zu sein."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Aug 27, 2018 12:50 pm

William

William lachte und legte die freie Hand kurz auf Charles' Schulter. "Mach dir nichts draus, daran gewöhnt man sich mit der Zeit. Und glaub mir, wirklich seltsam wird es erst, wenn man Urgroßvater wird." bemerkte er augenzwinkernd. "Aber ich habe das Großvatersein durchaus zu schätzen gelernt, ich bin sicher, dir wird es ähnlich gehen." Und William freute sich ebenso wie Charles auf das Kind, dass Daniel und Joanna bekommen würden, schließlich würde es ja sein Urenkel sein und es freute ihn, dass die doch eher ruhige Joanna jemanden gefunden hatte, der sie so glücklich machte.
William nickte verständnisvoll. "Das wiederum ist auch eine Sache an die man sich nie gewöhnen wird. Ich habe bei Joanna bei jedem Kind gebangt und auch wenn eins meiner Enkel oder Urenkel zur Welt kommt, geht es mir noch so. Es ist und bleibt nun einmal ein Risiko, daher bin ich umso glücklicher, dass unser Hospital so gut wächst und gedeiht und hervorragende Ärzte und mittlerweile auch Hebammen hervorbringt." Diese Einrichtung lag William besonders am Herzen hatte er sie doch gemeinsam mit John aufgebaut und daher war er auch überglücklich, dass Rob ebenso ein großes Interesse an dem Hospital hatte, so dass es auch in Zukunft weiter fortbestehen und gefördert werden würde.
William, der seine kleine Enkelin betrachtet hatte, sah wieder auf und nickte dann nachdenklich. "Sie hat einmal mit mir darüber gesprochen. Dass sie sich Sorgen um den Jungen macht." bemerkte er und lächelte dann. "Ich würde mich freuen, wenn ihr ihn eine Weile hier lasst. Er ist ein aufgewecktes Kerlchen und hat einen wachen Geist, ich bin sicher, Marys Ängste sind unbegründet. Er ist hier auf jeden Fall jederzeit willkommen. Und wir haben ja immer eine ganze Zahl an Knappen in verschiedenem Alter hier, es wird ihm an Freunden also nicht mangeln."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Aug 27, 2018 1:25 pm

Charles

Charles lachte leise und nickte. "Bis dahin habe ich ja noch eine ganze Weile Zeit. Erst einmal Großvater werden...Ich denke aber, es könnte durchaus seine Vorteile haben."
Aber er konnte nur zustimmen. "Euer Hospital ist großartig. Wir sind auch wahrlich froh mit Martin, er leistet hervorragende Arbeit bei uns in Kent. Die Ausbildung hier ist die Beste, die man sich vorstellen kann. Eines Tages werde ich in Kent ein ähnliches Projekt beginnen, denke ich."
Charles war dankbar, dass William seine Bedenken verstehen konnte. "Ddann muss ich nur noch Mary davon überzeugen ihn einmal eine Weile los zu lassen. Aber ich denke, sie wird einsehen, dass es für Roland gut sein würde. Möglicherweise findet er hier wirklich gute Freunde, er hängt ein wenig zu ausschließlich an Juliana für meinen Geschmack."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Aug 27, 2018 1:34 pm

William

"Wenn du dafür Unterstützung brauchst, sag Bescheid. Ich bin sicher, wir werden den ein oder anderen klugen Kopf im Hospital haben, der bereit ist ein solches Projekt umzusetzen." bot William an. Sie hatten mittlerweile immer eine Reihe von ausgesprochen talentierten Männern und Frauen zur Ausbildung im Hospital und natürlich konnten sie nicht alle hier in Truro beschäftigen. Aber das war ja auch nicht das Ziel, sie wollten das Wissen ja durchaus streuen und waren froh darüber, wenn einer ihrer Ärzte irgendwo anders einen guten Platz fand.
William nickte gelassen. "Ich denke, das sollte für dich kein Problem sein. Sie ist ja an seinem Wohl interessiert und im Grunde weiß sie ja, dass sie ihn ein wenig zu sehr bemuttert, weil sie um ihn bangt. Du solltest gute Chance haben sie zu überzeugen." William hob leicht die Schultern. "Tja, über diesen Punkt solltet ihr noch gründlich nachdenken. Die beiden sind Zwillinge, es ist ganz normal, dass sie sehr aneinander hängen, es ist eine besondere Bindung. Ich bin mir noch unschlüssig, ob es klug ist, die beiden zwanghaft zu trennen. Vielleicht täte es ihnen gut zu erkennen, dass es außer ihnen beiden noch mehr Menschen um sie herum gibt, vielleicht geht es aber auch nach hinten los." gab William zu bedenken. "Aber ganz gleich, wie ihr entscheidet, sowohl Roland als auch Juliana wären uns hier jederzeit willkommen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Aug 27, 2018 2:35 pm

Charles

Charles lächelte. "Ich danke dir, ich werde in jedem Fall darauf zurückkommen. Ich kann fähige Leute dafür brauchen, die Interesse daran haben, das Hospital aufzubauen unter Martins Leitung. Vielleicht sind wir noch mehr Vorbild für einige Grafen, etwas Ähnliches auf die Beine zu stellen."
Er seufzte leise. "Du hast ja Recht. Ich weiß selbst nicht, ob es gut ist sie zu trennen. Aber ich denke, wir wollten es vielleicht für ein paar Wochen versuchen. So können sie neue Freunde gewinnen und dann kommen sie wieder zusammen. Ich bin ja froh um ihre Bindung, sie gibt vor allem Roland sehr viel Halt und Sicherheit. Ich will daran ja auch nichts ändern. Aber ich denke, Roland sollte sich mit Freunden in seinem Alter austoben und messen können. Das ist wichtig für seine Zukunft. Wir werden schon eine gute Lösung finden, da bin ich sicher."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Aug 27, 2018 2:52 pm

Leanna

Leanna hatte für ihren Spaziergang heute die Burg hinter sich gelassen, war ein wenig durch das Dorf geschlendert und hatte im Gestüt die Pferde beobachtet - besonders die Stuten mit ihren Fohlen hatten es ihr angetan - und kniete nun auf einer der Weiden im hohen Gras, um ein paar der hübschen Wildblumen zu pflücken, die hier wuchsen.
Sie wollte ihrer Mutter, die im Moment noch die meiste Zeit das Bett hütete, einen Blumenkranz flechten und Ben ein paar der Blumen mitbringen. Ben ... seit ihrer Aussprache an den Klippen fühlte Leanna sich wie in einer anderen Welt, denn es schien tatsächlich zu funktionierten, es schien als hätte Ben endlich diesen Wall eingerissen, den er vorher so sorgsam aufrecht gehalten hatte, um ihr nicht zu nahe zu kommen. Sie gingen offener miteinander um, verbrachten viel Zeit zusammen und Leanna genoss dieses neue Gefühl der Zuversicht.
Gedankenverloren pflückte sie ihre Blumen und summte dabei eine fröhliche Melodie vor sich hin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Aug 27, 2018 11:09 pm

Charles

Charles hatte die Gelegenheit genutzt das Gestüt zu besuchen und sich ein paar vielversprechende junge Hengste anzusehen, von denen er ein oder zwei zu erwerben gedachte. Er kaufte gern Pferde von guter Qualität, wie sie hier verkauft wurden. Für sich selbst und auch für die Ausbildung seiner Knappen.
Als er nun zwischen den Koppeln entlang ging, entdeckte er unweit des Zauns seine Tochter, wie sie ein paar Blumen pflückte und fröhlich vor sich hin summte.
Charles lehnte sich an den Zaun und beobachtete sie einen Moment lang. "So gut gelaunt, Lea?", fragte er mit wohlwollendem Lächeln. In letzter Zeit war Leanna ihm viel zu niedergeschlagen gewesen, weil Ben nichts von ihr wissen wollte.
"Hier wachsen schöne Blumen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Aug 27, 2018 11:25 pm

Leanna

Leanna war so vertieft gewesen, dass sie gar nicht mitbekam, dass sie nicht mehr alleine war. Erst als ihr Vater sie ansprach, bemerkte sie dessen Anwesenheit und hob überrascht den Kopf. Sie schenkte ihm ein breites Lächeln. "Nun, es ist ein wunderbarer Tag, nicht wahr?" erwiderte sie, legte die Blume, die sie gerade gepflückt hatte zu den anderen und nahm den mittlerweile auf eine gute Größe angewachsenen Strauß unter dem Arm und stand auf. "Ja, ich konnte einfach nicht daran vorbei gehen. Ich wollte Mutter ein paar davon vorbei bringen. Da sie sich ja noch etwas ausruhen muss, dachte ich, es würde ihr eine Freude machen." erklärte sie und trat an den Zaun heran.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Aug 27, 2018 11:41 pm

Charles

Charles hob die Schultern und nickte dann. "Das ist es. Aber in letzter Zeit hast du trotzdem recht viel Trübsal geblasen, Liebes. Mir scheint, du hast die Sonne auch in deinem Herzen wieder entdeckt. Was hat das geändert?"
Entweder hatte sich etwas geändert oder sie hatte sich damit abgefunden, dassihr Leben auch ohne Ben weiter gehen würde. Er legte ihr kurz die Hand auf den Arm. "Das ist eine wundervolle Idee, sie wird sich sehr darüber freuen. Sie muss sich schließlich noch ein wenig schonen."
Er hatte darauf ein strenges Auge, denn auf keinen Fall wollte er, dass Mary sich überschätzte und am Ende noch Fieber bekam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Aug 27, 2018 11:46 pm

Leanna

Leanna kletterte durch den Zaun hindurch und blieb bei ihren Vater stehen, senkte aber ein wenig verlegen den Blick, ein scheues Lächeln auf den Lippen. Die Sonne in ihrem Herzen wieder entdeckt ... ja, das traf es tatsächlich ganz gut.
"Nun ja ..." begann sie langsam und hob den Blick wieder. "Ich habe ein sehr offenes Gespräch mit Ben gehabt und ich glaube, das hat ein paar Dinge für uns geändert." gestand sie dann, wenngleich ihr die Sache ein wenig peinlich war. Andererseits wusste sie, dass sie Charles einfach alles anvertrauen konnte, denn wenn ihr jemand beistand, dann waren es ihre Eltern.
Leanna strahlte und nickte leicht. "Ich wollte einen kleinen Kranz daraus für sie flechten." erklärte sie entschlossen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Aug 28, 2018 1:23 pm

Charles

Charles hob leicht die Augenbrauen, als Leanna so ungewöhnlich scheu reagierte. "Ein sehr offenes Gespräch...", wiederholte er nachdenklich. "Und mit welchem Ergebnis? Was habt ihr besprochen, dass sich so viel geändert hat? Offenbar auch an seiner Meinung..."
Und trotzdem war Ben noch nicht bei ihm gewesen um über Leanna zu sprechen. Daher hoffte er, dass der Bengel genügend Anstand im Leib hatte und seine Tochter klug genug war, sich nicht auf irgendwelche Dummheiten einzulassen.
"Über einen Kranz wird sie sich sicher sehr freuen. Du bist sehr geschickt darin, auch wenn du sonst nicht so vel Geduld für solche Dinge wie Handarbeit hast."
Leanna war schon immer lieber draußen gewesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Aug 28, 2018 1:42 pm

Leanna

Leanna atmete geräuschvoll aus. "Ach Papa ..." murmelte sie unbehaglich, die Sache war so vertraulich, es jetzt so offen zu legen, war ihr doch ein wenig peinlich. Aber sie hatte das Thema angesprochen, also musste sie es jetzt auch zu Ende bringen. Und vielleicht war es ganz gut, wenn ihr Vater schon einmal darauf vorbereitet war, was hoffentlich eines Tages kommen würde. Zwar glaubte Leanna nicht, dass er Einwände gegen eine Hochzeit mit Ben hätte, aber man konnte ja nie wissen.
"Wir ... also ich ... ich habe ihm gesagt, was ich fühle und wie sehr mich das durcheinander bringt, weil ich das Gefühl habe, dass er mich immer ein wenig auf Distanz hält. Er ... wir verstehen uns hervorragend, aber ich habe immer den Eindruck, dass er mich zwanghaft eine Armeslänge von sich fern hält. Und das obwohl es ihm nicht gefällt, wenn andere Männer mir ihre Aufmerksamkeit schenken, er ist eifersüchtig." begann Leanna langsam. "Und ich habe ihm gesagt, dass ich eine Entscheidung von ihm brauche, denn wenn er wirklich nichts von mir wissen will, dann ... dann hätte ich Mutter gebeten mich für eine Weile hier zu lassen, sobald ihr abreist." erklärte sie entschlossen. "Denn ich weiß, dass es mir nur umso schwerer fallen würde, Ben zu vergessen, wenn er weiter ständig in meiner Nähe ist." Leanna machte eine kurze Pause und schauderte fast bei der Erinnerung an ihr Gespräch mit Ben, an diesen Moment in dem sie dachte, alles wäre zerbrochen - und dann hatte er sie doch aufgehalten. "Er ist der Meinung, ich sei noch viel zu jung und er nicht gut genug für mich, weil er nur ein einfacher Ritter ist, aber letztlich hat er mich doch nicht gehen lassen, er wollte nicht, dass ich hier bleibe." berichtete Leanna und atmete tief durch, sah ihrem Vater nun direkt in die Augen. "Also haben wir beschlossen, es ... nun ja, langsam anzugehen, uns besser kennenzulernen und dem ganzen etwas Zeit zu geben. Ich habe Ben gesagt, dass es mir ja auch gar nicht darum geht ihn sofort zu heiraten, ich ... ich will nur einfach wissen woran ich bin und nicht Jahre lang vergeblich einem Trugbild hinterher laufen. Ich will wegen eines Mannes nicht unglücklich werden." Das hatte sie in dem Moment beschlossen in dem ihre Mutter Charles geheiratet hatte. So klein wie sie damals noch gewesen war, hatte sie doch begriffen, dass es immer einen anderen, einen besseren Weg geben musste.
Leanna lächelte spitzbübisch. "Stell dir vor, ab und zu kann sogar ich für solche Dinge Geduld aufbringen. Zumindest dann, wenn sie einen Nutzen haben." verkündete sie augenzwinkernd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Aug 28, 2018 7:57 pm

Charles

"Nun hab dich nicht so, Lea, du redest doch sonst auch mit mir über alles und über Ben haben wir auch schon geredet.", ermunterte Charles seine Tochter.
"Mutig von dir, er hätte dir auch einen Korb geben können. Du hast schon recht, er hat dich auf Distanz gehalten, obwohl es ihm schwer gefallen ist. Ich kann mir vorstellen, dass er einfach Bedenken hatte." Er dachte einen Moment nach. "Ich schätze, euer Arrangement ist klug. Ich würde jetzt einer Hochzeit ohnehin noch nicht zustimmen, ich finde dich zu jung. Damit solltest du mindestens noch ein Jahr warten. Lernt euch besser kennen, aber bitte, Lea, sei vernünftig und mach keine Dummheiten. Ich halte ihn für einen anständigen Kerl, doch ich kenne auch dein Temperament."
Charles seufzte.
"Nein, und ich will das auch nicht. Ich will, dass du glücklich wirst, daher werde ich Ben im Auge behalten. Auch für diese Geschichte wirst du Geduld haben müssen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Aug 28, 2018 8:18 pm

Leanna

Leanna seufzte leise. "Ja, das hätte er tun können und einen Moment lang dachte ich auch, er würde es. Aber was hätte ich denn sonst tun sollen? Es hat mich fast verrückt gemacht nicht offen mit ihm darüber zu sprechen - es blieb für mich nur noch ganz oder gar nicht. Und hätte er mich wirklich abgewiesen ... nun, wie gesagt, ich hatte mich sogar damit schon auseinander gesetzt. Ich wäre einfach eine Weile hier geblieben, Abstand zu ihm hätte mir ohne Zweifel geholfen." Aber soweit war es nun ja zum Glück gar nicht gekommen.
Leanna konnte ein kleines Stöhnen nicht unterdrücken. "Wieso glaubt ihr eigentlich alle, dass ich sofort heiraten will? Hab ich nicht ein Recht darauf zu wissen, woran ich bin ohne sofort vor den Altar zu ziehen?" Leanna legte den Kopf ein wenig schief, musterte Charles mit hochgezogener Augenbraue und zuckenden Mundwinkeln. "Was glaubst du denn, was ich für Dummheiten machen könnte?" fragte sie halb herausfordernd, halb neugierig.
"Tja, ich schätze, ihn brauchst du nicht so sehr im Auge zu behalten. Er ist schließlich der Zurückhaltende von uns beiden." bemerkte sie belustigt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Aug 28, 2018 8:54 pm

Charles

Charles schüttelte den Kopf. "Nichts hättest du sonst tun können. Es war das Beste ihn vor die Wahl zu stellen, bevor du noch lange einem Schatten hinterher jagst. So steht es nicht mehr zwischen euch. Ich denke nicht, dass du sofort heiraten willst. Aber es ist eben der normale Weg, wie es weitergehen wird. Ich wollte nur feststellen, dass ich dem zum jetzigen Zeitpunkt ohnehin noch nicht zustimmen würde. Du sollst noch ein wenig Zeit haben richtig erwachsen zu werden."
Er wurde ein wenig ernster und legte die Finger unter ihr Kinn. "Du weißt ganz genau, wovon ich rede, Leanna.", mahnte er und nahm sich zusammen. Er hasste es, solche Dinge mit den Mädchen zu besprechen, aber es schien an der Zeit zu sein.
"Ich erwarte, dass du dich weder von ihm verführen lässt noch ihn ins Bett zu locken versuchst, weil du zu ungeduldig bist. Du wirst nicht das Risiko eingehen dich schwängern zu lassen, bevor ihr verheiratet seid. Hast du das verstanden, Leanna?"
Er hob die Augenbraue. "Glaubst du, ich hätte jemals aufgehört dich im Auge zu haben seit ich dich kenne, Liebes?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Aug 28, 2018 9:13 pm

Leanna

Leanna sah Charles in die Augen als dieser die Finger unter ihr Kinn legte und ernst wurde. Sie wusste, dass er es mit diesen Dingen nur gut mit ihr meinte und sie wusste das wirklich zu schätzen. Ihr leiblicher Vater hätte ein solches Gespräch mit ihr vermutlich nie im Leben geführt, sondern es allenfalls auf ihre Mutter abgewälzt.
Sie stieß geräuschvoll die Luft aus und nickte. "Verstanden, Mylord." erwiderte sie und lächelte dann sanft. "Keine Sorge, ich weiß, dass man für so etwas besser bis nach der Heirat wartet. Ich muss mir ja schließlich nicht in allen Dingen ein Beispiel an Mutter und dir nehmen, nicht wahr?" entgegnete sie.
Dann legte sie den freien Arm um Charles' Taille und schmiegte sich für einen Moment an ihn. "Nein, das glaube ich nicht. Und ich bin dir dafür unendlich dankbar, Papa ..." murmelte sie leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Aug 28, 2018 10:47 pm

Charles

Charles nickte zufrieden. Seine Kinder hatten recht viele Freiheiten, das wussten sie in der Regel auch zu schätzen. Aber wenn er dann einen ernsten Ton anschlug, respektierten sie das und nahmen sich die Worte zu Herzen. Das war ihm wichtig, denn er erwartete Respekt, so sehr er sie auch liebte.
"Gut. Dann hoffe ich, du wirst es beherzigen." Im nächsten Moment sah er sie ein wenig verdutzt an und gab ihr dann aber grinsend einen leichten Klaps auf den Hinterkopf. "Du freches Ding, sei nicht so vorlaut. Woher in Gottes Namen weißt du das eigentlich?" Sie hatten darüber immer den Mantel des Schweigens gebreitet und einfach nicht vor den Kindern darüber gesprochen. Die Geschichte um Gérards Tod hatte ein wenig kindgerecht verpackt werden müssen.
Er seufzte und legte die Arme um sie. "Wie könnte ich anders? Ich liebe dich, Kind, das habe ich von Anfang an getan. Und ich würde dich mit meinem Leben beschützen wenn nötig..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Aug 29, 2018 8:20 am

Leanna

Leannas Augen funkelten und sie zuckte mit den Schultern. "Oh, ich weiß nicht mehr genau ... irgendwer hat es einmal erwähnt und gesagt, dass ihr beiden ja von Anfang an kaum die Finger voneinander lassen konntet ..." erwiderte sie mit einem beiläufigen Grinsen. Natürlich wusste sie noch genau von wem sie das gehört hatte, denn sie hatte ihren Onkel Edward mit einem solch schockierten Blick angesehen, dass der sich genötigt gesehen hatte, seine beiläufige, unbedachte Bemerkung etwas abzumildern, aber Leanna hatte sich natürlich trotzdem ihren Reim darauf gemacht und je mehr sie mit der Zeit über die wirren Umstände um den Tod ihres leiblichen Vaters und die neue Heirat ihrer Mutter erfahren hatte, desto mehr fielen diese Dinge wie Puzzleteilchen an ihren Platz.
"Aber keine Sorge, ich nehme es dir nicht übel." erklärte Leanna großzügig. "Ich bin ja froh, dass du dich rechtzeitig um Mutter bemüht hast, wer weiß wo wir alle sonst heute wären ..."
Leanna bettete den Kopf an Charles' kräftige Brust und schloss einen Moment lang die Augen. "Ich weiß." murmelte sie leise und spürte ihre Kehle ein wenig eng werden, angesichts dieses innigen Momentes. "Ich liebe dich auch, Papa."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Aug 29, 2018 2:34 pm

Charles

Charles verdrehte leicht die Augen. "Es war ja klar, dass die Leute nichts Anderes zu tun haben als darüber zu tratschen. Ich kann mir schon vorstellen, wo du das her hast." Tatsächlich wussten die Details beinahe nur Familienmitglieder. Charles hatte immer lieber ein kleines Geheimnis daraus gemacht, dass Mary und er schon während ihrer ersten Ehe nicht die Finger voneinander hatten lassen können. Das musste ja nun wirklich nicht jeder wissen.
Er lachte leise auf. "Sehr gnädig von dir, Liebes. Aber du hast ganz Recht, ich musste die Chance nutzen. Allerdings weißt du inzwischen ja selbst, dass man anders denkt, wenn man sich verliebt." Er fuhr ihr durch den Schopf.
Wo wäre er heute nur ohne seine Rasselbande?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Aug 29, 2018 2:55 pm

Leanna

Leanna zuckte leicht mit den Schultern. "Es war ja nicht böse gemeint. Es ging einfach darum, was für ein schönes Paar ihr doch seid und naja ... dabei fiel eben auch diese Bemerkung." erwiderte Leanna in dem Versuch die Wogen ein wenig zu glätten. Das letzte was sie wollte, War das ihr Vater sich deswegen mit ihrem Onkel stritt, denn sie konnte ihren Onkel Edward gut leiden. Seit Michael und Raphael mit ihrer Mutter bei ihnen lebten, War Edward etwas öfter als früher zu ihnen gekommen und Leanna hatte ihn immer mehr ins Herz geschlossen mit seinem verwegenen roten Schopf, dem sorglosen Grinsen und der ewig Guten Laune. Er war sie nie zu schade um mit den Kindern zu spielen und kannte die verrücktesten Geschichten.
Leanna lächelte als ihr Vater auflachte und nickte dann. "Ja, das kann ich mittlerweile gut verstehen." Erwiderte sie und sah zu Charles auf. "Und vielleicht erzählt ihr mir bei Gelegenheit ja auch einmal die ganze Geschichte, nicht die Kinderversion." fügte sie sachte hinzu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Nach oben 
Seite 37 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: