Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 17 ... 29  Weiter
AutorNachricht
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Sep 21, 2018 9:59 pm

Prinz John

John hob die Schultern. "Wer kann es dir schon verübeln? Er könnte dir das Leben ganz schön schwer machen. Allerdings kenne ich Eleonore, du hast recht. Sie hätte auf jeden Fall einen Weg gefunden ihren Kopf durchzusetzen. Sie ist deine Tochter und hat in jedem Fall Durchsetzungsvermögen. Selbst wenn sie keine Möglichkeit hätte zu entkommen, Philippe würde einen Weg finden, wenn sie sich wirklich so sehr lieben. Ich kann dein Dilemma allerdings erst wirklich verstehen, seit ich Kinder habe."
John seufzte tief und verschränkte die Finger im Nacken.
"Ich würde liebend gern. Eigentlich will ich nichts mehr. Ich würde Diana gern heiraten, weißt du. Sie hat mehr verdient als eine Mätresse zu sein. Aber ich weiß, das es ziemlich unklug wäre, die Ehe mit Isabel aufzulösen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Sep 21, 2018 10:18 pm

Richard

Richard nickte langsam. "Ja, Kinder rücken manche Dinge in ein anderes Licht." Zumindest wenn man ein Herz hatte und kein so sturer Bastard war, wie ihr Vater es gewesen war.
Richard schlug die Beine übereinander und seufzte leise. Das war auch so eine Episode über die er ganz und gar nicht glücklich gewesen war als er zurück gekehrt war. "Ziemlich unklug ist noch reichlich untertrieben, John. Sie sichert dir immerhin den Titel des Earl of Gloucester und damit erhebliche Ländereien. Und ich habe dich nicht darin unterstützt beim Papst einen Dispens für diese Ehe zu bekommen, damit du nun schon alles hinwirfst." Richard fuhr sich mit der freien Hand über das Kinn. "Ehrlich, mir wäre wohler, du hättest dich gar nicht erst auf diese Liaison mit Roberts Tochter eingelassen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Sep 21, 2018 10:46 pm

Prinz John

John konnte dem nur zustimmen. "So ist es. Henry hat meine Weltsicht ein bisschen geändert. Ich will, dass es den Kindern an nichts fehlt."
Er hob die Schultern. "Ja, ich weiß. Wäre das nicht der Fall, Richard, hätte ich längst einen Weg gefunden diese Ehe zu lösen. So bleibt mir dazu leider kaum eine Möglichkeit." Er shüttelte den Kopf und hob eine Augenbraue.
"Und das sagt derjenige, der seine Frau heimlich und ohne jeglichen Zeugen geheiratet hat gegen den Willen unseres Vaters. Diese Laison hat sich auch anders entwickelt, als ich anfangs dachte. Ich....liebe sie, Richard."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Sep 21, 2018 11:03 pm

Richard

Richard lächelte leicht. "Und das aus deinem Munde, du bist wirklich erwachsen geworden, Brüderchen." Sein Lächeln wurde ein wenig spöttisch und er zuckte mit den Schultern. "Das waren noch etwas andere Zeiten, die Situation war eine ganz andere. Zumal ich noch nicht vermählt war und Henry war der Thronfolger. Ich wusste, dass ich damit durch kommen würde und Aquitanien war mir sicher, solange ich keine Bauernmagd heiraten würde." erwiderte Richard gelassen.
"Ja, du hältst es schon erstaunlich lange mit ihr aus." bemerkte er, sah seinen Bruder dann aber dennoch verblüfft an. Das Wort Liebe ausgerechnet aus Johns Mund zu hören war doch noch etwas absonderlich. "Erstaunlich ..." murmelte Richard. "Aber wie dem auch sei, das ändert leider trotzdem nichts daran, dass du an Isabella gebunden und auf sie angewiesen bist. Eine Heirat mit dem Mädchen würde dir hingegen nichts weiter einbringen, außer womöglich einigen Unmut verschiedenster Leute."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Sep 22, 2018 10:17 pm

Prinz John

John hob die Schultern. "Irgendwann musste das ja mal so kommen, oder nicht? Ja, ich weiß. Es ist immer etwas Anderes. Aber ich bin nicht der Thronfolger und zu einem Titel könntest du mir sicherlich auch auf andere Weise verhelfen. Aber...ich verstehe, was du meinst."
Er seufzte tief.
"Warum glaubt eigentlich jeder, dass ich zu dauerhaften Bindungen nicht in der Lage bin? Ich kann das genauso wie jeder Andere, nur wollte mir ja nie jemand wirklich die Chance dazu geben. Ja, Isabella....Isabella, die nicht in der Lage ist mir einen legitimen Erben zu gebären. Was nutzt mir der Titel so? Henry sollte all das erben, aber er wird es nicht können. Was sollte es mir für Unmut einbringen? Nicht mehr, als jetzt auch schon, oder?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Sep 22, 2018 10:44 pm

Richard

Richard wiegte den Kopf leicht hin und her. "Aber wer weiß, wann ich wieder einen so entscheidenden Titel vergeben kann? Gloucestershire bringt dir viel Macht und Einfluss, es ist nicht einfach irgendeine Grafschaft. Und wenn du sie aufgibst, wem soll ich sie dann anvertrauen? Es ist eine wichtige Grafschaft, die ich gerne in der Familie halten möchte."
Richard machte eine etwas unwillige Geste. "Bisher hat sie das nicht, aber soweit ich weiß, bemühst du dich ja auch schon eine ganze Weile nicht mehr darum mit ihr einen Erben zu zeugen, da kann es dann ja auch nicht gelingen, nicht wahr?" bemerkte Richard und fuhr sich dann über das Gesicht. "John ... überleg doch einmal, du würdest all diejenigen verprellen, die deine Ehe mit Isabella vermittelt und sich für den Dispens eingesetzt haben. Du würdest Unmut unter unseren Adligen hervor rufen, wenn du sie einfach jetzt abschiebst. Eine Annullierung ist immer eine heikle Angelegenheit, das weißt du. Besonders wenn schon eine Mätresse bereit steht, um geheiratet zu werden. Obendrein glaube ich, dass Robert alles andere als begeistert davon wäre, würdest du seine Tochter heiraten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Sep 22, 2018 11:16 pm

Prinz John

"Ja, ich weiß...Aber das ist so einfach nicht zufriedenstellend." Johns Augen verengten sich. "Und woher willst du wissen, ob ich mich darum bemühe? Du stehst ja wohl kaum daneben. Und stell dir vor, wenn du mich nicht gerade auf einen Feldzug schickst, erfülle ich durchaus meine Pflichten. Das habe ich auch vor Diana schon getan, so ungern ich es auch tue, weil ich an Isabella nichts finde. Aber es kommt nichts dabei heraus, seit Jahren nicht. Das ist frustrierend."
Er ballte die Hände einen Moment zu Fäusten. "Sie sind mir alle so...gleichgültig! Was habe ich davon ein Prinz zu sein, wenn ich nichts von dem tun kann oder bekomme, was ich gern möchte? Ach, der heilige Robert....der wäre wahrscheinlich froh, seine Tochter würde nicht mehr so in Sünde leben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Sep 22, 2018 11:44 pm

Richard

Richard zog eine Augenbraue in die Höhe. "Nein, ich stehe nicht daneben. Aber vielleicht sollte ich das, vielleicht brauchst du ein bisschen Unterstützung um deinen Pflichten wieder anständig nachzukommen." erwiderte er trocken. Was John konnte, konnte er auch. Außerdem wusste er genau, was ihm zugetragen wurde und wie verlässlich diese Informationen so waren. Und wenn Isabella wochenlang in irgendeinem Kloster zubrachte, sprach das Bände.
Richard schürzte die Lippen. "Du solltest mittlerweile wissen, dass man als Prinz noch weniger als andere tun und lassen kann, was man möchte." erinnerte er seinen Bruder und verdrehte dann die Augen. "Wer weiß. Aber da Robert nicht gerade dein größter Anhänger ist, wage ich das zu bezweifeln." Insgeheim hoffte Robert sicher immer noch darauf, dass Diana sich besinnen und John verlassen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Sep 23, 2018 12:35 am

Prinz John

Johns Miene wurde blank. Wie sehr er seinen Bruder doch manchmal hasste...Immer wenn er sich bemühte, demütigte Richard ihn. Und gerade in dieser Sache kränkte ihn das noch mehr.
"Damit kennst du dich ja sicher bestens aus.", erwiderte er bissig. Immerhin war nicht er derjenige, der sich mit Männern vergnügte.
"Du hast keine Ahnung, wie es ist, eine Frau in deinem Bett zu haben, die dich abgrundtief hasst!" Natürlich zog Isabella sich deswegen immer wieder in ein Kloster zurück. Und trotzdem wurde er sie einfach nicht los.
"Ich denke tatsächlich, wir sollten dieses Gespräch beenden. Wenn du wirklich glaubst, ich bin deine Unterstützung und dein Verständnis nicht wert, bin ich hier wohl fehl am Platz. Denn offensichtlich brauchst du mich dann auch nur, wenn es dir nutzt. Ich bewunderte deinen Familiensinn schon immer.", antwortete er zynisch und erhob sich. "Der natürlich nur dann zählt, wenn es um dich geht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Sep 23, 2018 10:55 am

Richard

Richard zuckte gleichmütig mit den Schultern. "Ich habe immerhin sechs Kinder vorzuweisen, daran kann es also kaum scheitern." bemerkte er und nickte dann. "Du hast Recht, das weiß ich nicht und ich weiß, dass ich in dieser Hinsicht von anderen mehr verlange als ich eingezahlt habe. Guillaume kann mir den gleichen Vortrag halten wie du, er musste auch mit seiner Gemahlin hier her kommen und seine Geliebte zurück lassen, er zahlt den gleichen Preis wie du." erwiderte Richard und atmete leise aus. "Aber vielleicht solltest du einmal hinterfragen, wieso sie dich so sehr hasst, wie du behauptest? Isabella ist nun nicht unbedingt ein besonders zänkischer Charakter."
Richards Augen verengten sich. "Wage es ja nicht mir den Rücken zu kehren!" knurrte er leise, aber dennoch unmissverständlich. "Wir sind hier noch nicht fertig. Setz dich gefälligst wieder und sag mir gerade heraus, was du eigentlich von mir willst. Das ist wohl das Mindeste, was ich verdient habe, nachdem ich dir vergeben habe - nach all dem, was du getan hast, um mich los zu werden, Bruder."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Sep 23, 2018 2:28 pm

Prinz John

John verengte die Augen. "An mir liegt es ja wohl auch kaum, immerhin habe ich zwei gesunde Kinder. Aber wenn du Isabellas Fruchtbarkeit einem persönlichen Test unterziehen willst, weil du mir nicht glaubst, bitte, tu dir keinen Zwang an."
Er schüttelte den Kopf.  "Tja, Guillaume mag seine Frau aber gern und hat mit ihr zumindest eine Tochter zustande gebracht. Wie du siehst, ist es nicht derselbe Preis. Allerdings habe ich Isabella nichts getan. Sie kann mich einfach nicht leiden, zänkischer Charakter hin oder her."
John verdrehte die Augen, dann ließ er sich zurück in den Sessel sinken. "Was ich von dir will? Ich weiß nicht. Vielleicht hatte ich aufgrund des positiven Gesprächsbeginns auf ein bisschen brüderliche Anteilnahme gehofft, nachdem ich dir mein Herz ausgeschüttet habe? Du hingegen...schlägst einfach drauf. Außerdem habe ich nicht versucht dich loszuwerden. Aber ich musste meine Chancen eben nutzen... Ich bin froh, dass du mir diese Chance gegeben hast. Aber ich habe etwas Wiedergutmachung geleistet, oder nicht? Ich habe dir deine Burgen zurückgeholt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Sep 23, 2018 3:29 pm

Richard

Richard schnaubte abfällig. "Sicher nicht. Solche Dinge sind hervorragend um mich angreifbar zu machen, du solltest deine Zunge in dieser Hinsicht also hüten."
Richard beobachtete John mit verengten Augen entspannte sich aber als dieser sich wieder setzte.
"Brüderliche Anteilnahme ... vielleicht brauche ich in dieser Disziplin erst noch ein wenig Übung. Aber ich rechne dir hoch an, dass du mir diese Dinge mittlerweile anvertraust." Bemerkte Richard. Dann allerdings verzogen sich seine Lippen zu einem spöttischen Lächeln. "Ach nein? Wie darf ich es dann verstehen wenn du Heinrich Silber bietest um mich länger dort zu halten? Oder Philippe für meine Ländereien huldigst?" Fragte Richard scharf. "Ich habe dir diese Dinge vergeben aber lass uns dennoch nicht verharmlosen was du getan hast."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Sep 23, 2018 6:48 pm

Prinz John

"Ernsthaft? Das ist deine Antwort darauf? Nicht entrüstete Verteidigung deiner Liebe zu deiner Frau? Das verwundert mich tatsächlich." John hob die Schultern. "Ich vertraue sie dir aber nur an, solange ich nicht das Gefühl habe, du nutzt es gegen mich. Aber sagen wir, ich gewähre dir...eine Art Vertrauensvorschuss in dieser Hinsicht."
John verschränkte die Finger miteinander. "Wie gesagt, man muss Chancen nutzen, die sich auf einem Silbertablett servieren. Aber ich gebe zu, es war ein Fehler dich zu hintergehen. Aber du weißt genau, dass dieses Leben mir nie etwas geschenkt hat. Die Krone war so nahe, es war einfach eine zu große Versuchung."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Sep 23, 2018 7:11 pm

Richard

Richard lächelte milde. "Weil ich solche entrüsteten Beteuerungen nicht nötig habe. Ich weiß, dass ich sie liebe, sie weiß es - und du im Grunde auch. Weshalb meinen Atem also mit solchen unwichtigen Dingen verschwenden?" Richard zog spöttisch die Augenbrauen in die Höhe. "So so, ein Vertrauensvorschuss ..." murmelte er, nickte dann aber langsam und nippte an seinem Wein.
"Tja nun Bruderherz, du hast deinen Fehler eingesehen und ich habe dir vergeben, also sollten wir dieses Thema ruhen lassen. Aber jetzt, da du weißt, dass es ein Fehler war, kann ich nicht noch einmal so nachsichtig sein, sollte sich für dich wieder so eine ... Chance ergeben. Ich hoffe daher doch sehr, dass ich mich in der Zukunft tatsächlich auf dich verlassen kann."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Sep 23, 2018 8:28 pm

Prinz John

John seufzte. "Ja, der heilige Richard....wie konnte ich etwas Anderes erwarten?" Es widerte ihn an, dass Richard immer den Engel spielen konnte, während er aus seinem Schattendasein nicht herauskam und immer den Ruf des Bösewichtes hatte.
"Das kannst du in der Tat." Zumindest für die nächste Zeit. "Ich habe doch einen Anfang gemacht meine Loyalität zu beweisen, nicht wahr? Und vielleicht fällt dir ja irgendwann ein, dass ich doch deine Unterstützung verdient habe. Ein kleiner Ausweg für mein Ehedilemma...", gab er zu bedenken.
Er neigte den Kopf und trank einen Schluck. "Und nun weih mich in deine Zukunftspläne ein, wie du es vor hattest."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Sep 23, 2018 9:47 pm

Richard

Richard schnaubte belustigt. "Heilig? Wohl kaum. Sonst hätte ich mir wohl einen anderen Beinamen verdient. Aber was ist so verwerflich daran, dass ich glücklich mit meiner Frau bin und mir dessen so sicher bin, dass ich bei solchen Dingen nicht protestieren muss?"
Richard schlug die Beine übereinander und sah John nachdenklich an. "Ja, ein Anfang ist gemacht, das ist wahr." räumte er ein. "Und ich vergesse nicht, was du mir vorgetragen hast. Wenn sich eine Lösung ergeben sollte, werde ich dir keine unnötigen Steine in den Weg legen. Aber derzeit ist es einfach nicht möglich."
Richard drehte langsam den Becher in seiner Hand und sah schweigend darauf hinab, ehe er den Blick wieder hob und sich an seinen Bruder wandte. "Beatrice und ich werden unsere Reise hier durch England wie geplant fortsetzen müssen, ich war lange fort, ich muss mich um einiges hier kümmern. Aber danach werde ich aufs Festland zurück müssen. Sancho hat seinen Sohn mit Truppen ausgerüstet und ihn nach Norden ziehen lassen, um uns gegen Philippe zu unterstützen, ich kann also nicht ewig hier sitzen und unsere Verbündeten die Arbeit machen lassen. Und ich würde es begrüßen, wenn du mich auch dabei wieder unterstützten würdest."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Sep 24, 2018 12:21 am

Prinz John

"Hm, vielleicht. Aber trotzdem sehen dich alle als strahlenden Held. So ganz weit weg von heilig kannst du also nicht sein. Ich weiß, dass es nicht so ist, aber die Anderen...Nichts ist verwerflich daran, ich beneide dich nur ein wenig um dieses Glück."
Er neigte den Kopf. "Das wiederrum ist ein Anfang, den ich zu schätzen weiß." Vielleicht würde er eines Tages Diana doch noch heiraten.
"Aber natürlich...Du kannst dir meiner Unterstützung sicher sein, Richard. Wir werden Philippe in seine Schranken weisen. Bis dahin lass mich wissen, wenn du mich brauchst. Ich werde ein wenig Zeit mit Diana und den Kindern verbringen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Sep 24, 2018 12:40 am

Richard

Richard grinste breit. "Das sollen sie ja auch, ich bin schließlich ihr König, nicht wahr? Wo kämen wir hin, würden sie mich anders sehen?" erwiderte Richard und nickte dann, nun eine Spur ernster. "Nun wer weiß, vielleicht wirst du dieses Glück auch bald genießen können. Vertraue ein wenig auf Gott, John, und er wird es in die Wege leiten."
Richard lächelte leicht und hob den Becher. "Und darauf lass uns zusammen trinken, Bruder. Auf einen gelungenen Anfang und die gemeinsame Zukunft." Und Richard war mehr als froh, dass John sich entschieden hatte, sich ihm wieder zu unterwerfen, denn diesen Familienzwist war er reichlich leid. So lange hatte er mit seinem Vater und immer wieder auch mit seinen Brüdern im Streit gelegen, er wollte das endlich beenden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Sep 24, 2018 1:08 am

Emma

Emma hatte sehnsüchtig die Nachricht erwartet, dass Guillaume zurückkehrte. Stattdessen hatte ein Bote sie erreicht, der sie und die Kinder nach England begleiten sollte. Sie hatte so schnell wie möglich ihre Sachen gepackt und dann waren sie aufgebrochen. Es waren lange Monate gewesen, in denen sie ihren Liebsten so sehr vermisst hatte.
Die Eifersucht nagte an ihr, weil Berengaria ihn hatte begleiten dürfen. Sie hatte Guillaume die ganze Zeit für sich gehabt. Ob das ihre Beziehung verbessern würde? Das wagte Emma zu bezweifeln. Doch nun kamen sie endlich dort an, wo sich der Hof gerade aufhielt.
Sie würde sich erst zurecht finden müssen, aber vielleicht würde Guillaume ihr ja auch über den Weg laufen bei ihrer Suche.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Sep 24, 2018 1:20 am

Guillaume

Seit er von seinen Eltern die Erlaubnis bekommen hatte Emma und die Kinder herzuholen, hatte sich Guillaumes Stimmung sichtlich gehoben, wenngleich die drei noch nicht angekommen waren. Doch die Aussicht auf das Wiedersehen stimmte ihn zuversichtlich und daran konnte auch Berengarias Unmut nichts ändern. Sie versuchte es zwar weitestgehend zu verbergen, aber er wusste, dass es sie nach wie vor störte, dass Emma und die Kindern nun her kamen.
Da Berengaria bei seiner Mutter war, hatte Guillaume sich gerade dazu entschlossen sich die Zeit mit einem Ausritt zu vertreiben und war auf dem Weg nach draußen als er um die Ecke des Ganges bog und erstarrte. Nur wenige Schritte von ihm entfernt hatte sich gerade eine Tür geöffnet und eine Frau war heraus getreten. "Emma!" Guillaumes Stimme überschlug sich beinahe vor Freude und Überraschung. "Großer Gott ... Emma, ihr seid endlich hier!" Er eilte auf sie zu, zog sie in seine Arme und drehte sich lachend mit ihr im Kreis, ehe er sie wieder auf ihre Füße stellte und für einen langen Kuss an sich zog.
"Oh Emma ..." murmelte Guillaume zärtlich gegen ihre Lippen und lehnte dann die Stirn an ihre. "Wann seid ihr angekommen? Wo sind die Kleinen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Sep 24, 2018 1:34 am

Emma

Emma hatte die Kinder noch einen Moment bei ihrem Begleiter gelassen, bis sie heraus gefunden hatte, wohin sie gehen mussten. Sie hatte gerade zwei Türen durchquert, als sie wie erhofft Guillaume in die Arme lief.
Sie lachte auf, als er sie hochhob und schlang die Arme um ihn, ehe sie beinahe gierig seinen Kuss erwiderte. "Gott du hast mir so sehr gefehlt, Guillaume...Die Zeit war viel zu lang. Sie schloss halb die Augen. "Gerade eben, ich habe die Kinder bei Jérome gelassen. Ich wusste nicht, wohin ich gehen sollte und wollte dich daher erst suchen. Und jetzt laufe ich dir hier einfach in die Arme."
Sie lächelte. "Wie ist es dir ergangen, hm? Alles gut gegangen? Wie geht es Berengaria und Beatrice?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Sep 24, 2018 8:31 am

Guillaume

Guillaume lächelte strahlend. "Und ihr mir auch." erwiderte er und küsste Emma gleich noch ein zweites Mal. "Wie gut dich endlich wieder in den Armen zu halten." wisperte er und zog sie eng an sich. Sein Herz pochte so heftig in seiner Brust, es fühlte sich an als wolle es gleich heraus springen. Und einmal mehr wünschte Guillaume sich er könne diese Frau vor ihm einfach heiraten, könnte sie zum Kirchenportal führen und den Bund der Ehe besiegeln, denn sie war es, die er mit jeder Faser seines Körpers liebte und ohne die er nicht mehr sein wollte und konnte.
Guillaume grinste und strich Emma über die Wange. "Wir beide wussten ja schon immer wohin wir gehen müssen." bemerkte er augenzwinkernd und nickte dann. "Es lief alles nach Plan. Die Osterfeierlichkeiten waren ein großer Erfolg und nun diese Rundreise ... aber es ist auch ziemlich anstrengend. Ständig muss man lächeln und mit diesem und jenem wichtigen Lord plaudern." berichtete er. "Sie sind wohl auf. Du wirst Augen machen, wenn du Beatrice siehst. Sie ist ziemlich fleißig gewachsen." erzählte Guillaume und sah Emma direkt in die Augen. "Es ist so gut, dass du endlich wieder bei mir bist." murmelte er und gab ihr noch einen Kuss. "Ich liebe dich, Emma."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Sep 24, 2018 12:18 pm

Emma

Emma schmiegte sich eng an Guillaume und rang einen kurzen Moment mit der Fassung. Sie hatte ihn so sehr vermisst, es war keine Stunde vergangen, in der sie nicht an ihn gedacht hatte. Es war eine große Erleichterung, wieder die Geborgenheit seiner starken Arme zu spüren. Allein nur mit den Kindern war es nicht dasselbe gewesen.
"Ja, das scheint mir auch so. Ich kann mir vorstellen, dass es nicht sonderlich spannend ist. Aber die Kinder werden dich schon ein bisschen ablenken und aufheitern. Ich bin gespannt Beatrice zu sehen."
Sie erwiderte seinen Blick und lächelte leicht. "So wie ich dich liebe. Es wird wahrscheinlich nicht einfach sein hier, aber besser, als so weit von dir weg zu sein. Komm, lass uns die Kinder holen, ja? Sie wollen dich auch sehen und wir haben eine weite Reise hinter uns."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Sep 24, 2018 12:32 pm

Guillaume

"Nicht nur die Kinder schätze ich ..." bemerkter Guillaume mit einem vielsagenden Grinsen und atmete tief durch. "Emma, ich bin so froh, dass ihr endlich wieder bei mir seid." murmelte er noch einmal. Er hatte den Eindruck, er könne es gar nicht oft genug sagen.
"Einfach oder nicht, solange du mit den Kindern in meiner Nähe bist, ist mir alles andere egal. Gemeinsam stehen wir das schon alles durch." Guillaumes Augen leuchteten auf. "Unbedingt! Wir holen sie und ich zeige euch eure Gemächer. Ich habe gerade ohnehin nichts zu tun, wir können die nächste Zeit also gemeinsam in aller Ruhe nutzen ohne das uns jemand stört." erklärte Guillaume strahlend und folgte Emma dann, um die Kinder von Jérome zu holen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Sep 24, 2018 2:09 pm

Emma

Emma grinste zurück. "Das könnte passieren. Da wird mir schon etwas einfallen, Liebster. Und zusammen werden wir das schon schaffen, wenn wir auch diskret sein müssen." Gemeinsam gingen sie hinaus, um die Kinder abzuholen.
"Jérome war wirklich ein Schatz, er hat sich so oft mit den Kindern beschäftigt und ihnen Geschichten erzählt, sie zum lachen gebracht. Ich war so dankbar, dass du ihn mir geschickt hast." Das war nicht selbstverständlich. Jetzt aber freute sie sich auf ein paar ungestörte Stunden.
"Guillaume, Aliénor, seht wen ich mitgebracht habe!", erwiderte Emma lächelnd und die Kinder rannten fröhlich auf ihren Vater zu.
"Vater!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Nach oben 
Seite 5 von 29Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 17 ... 29  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: