Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13 ... 20 ... 29  Weiter
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 11, 2018 9:42 am

Edward

Edward sah auf seinen Sohn hinab und strich ihm durch den wirren roten Schopf. Edmund hatte sich auf dem Schoß seines Vaters zusammen gerollte und schlief selig. Den ganzen Vormittag über hatten sie zusammen gespielt und schließlich hatte Edmund eine Geschichte hören wollen und war darüber eingeschlafen. Es wärmte Edward jedes Mal das Herz, den Jungen um sich zu haben und er war überglücklich gewesen als Hanna auf sein Angebot eingegangen war, Juliana und Edmund für zwei, drei Tage auf der Burg übernachten zu lassen solange Edward und Claire noch hier waren.
Und heute war Juliana mit Claire irgendwo unterwegs und Edward hatte sich seinem Sohn gewidmet. Sie hatten sich zum Mittag wieder hier verabredet also würden auch die beiden wohl bald kommen, aber noch genoss Edward die ruhigen Momente mit seinem Jüngsten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 11, 2018 10:07 am

Claire

Claire hatte einen angenehmen Vormittag mit Juliana verbracht. Die Kinder schliefen ein paar Tage auf der Burg und wenn sie Sehnsucht nach Hause hatten, gingen sie eben kurz Zuhause vorbei. Aber heute hatte Claire das Mädchen mit auf den Markt genommen, wo sie sich vergnügt, ein paar Kleinigkeiten gekauft und ein bisschen genascht hatten.
Zwischendurch hatte Hanna sich ihnen angeschlossen und es war eine wirklich schöne Zeit gewesen. Als sie nun zurückkehrten, schlief Edmund auf Edwards Schoß.
Lächelnd gab Claire ihrem Mann einen Kuss. "Was der mutige Krieger ein bisschen müde? Aber ich kann ihn verstehen, ich könnte mich gerade daneben legen. Anstrengend, so ein Markttag. Findest du nicht auch, Juliana?"
Sie hatte das Mädchen sehr ins Herz geschlossen und je mehr Zeit sie mit ihr verbrachte, desto mehr sehnte sie sich nach einer eigenen Tochter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 11, 2018 10:17 am

Edward

Edward sah auf als sich die Tür öffnete und legte vorsorglich einen Finger an die Lippen, damit Juliana in ihrem Überschwang ihren Bruder nicht sofort weckte. Er erwiderte sanft Claires Kuss und hauchte dann einen auf Julianas Stirn. "Sehr. Wir haben heute gegen allerlei Monster gekämpft, sogar einen Drachen. Das kostet viel Kraft. Ich bringe ihn eben nach nebenan, dann kann er noch etwas weiter schlafen." erklärte Edward und erhob sich mit Edmund auf dem Arm. Dieser regte sich ein wenig, kuschelte sich jedoch nur etwas besser in den Armen seines Vaters zurecht und schlief ungestört weiter.
Einen Augenblick später kam Edward alleine zurück, setzte sich wieder und wurde sogleich von Juliana mit Beschlag belegt. "Nun, dann erzähl einmal, was habt ihr alles tolles erlebt auf dem Markt?" fragte er lächelnd und Juliana breitete mit leuchtenden Augen die Arme aus. "Soooo viel, Papa!" verkündete sie aufgeregt. "Es gab so viele verschiedene Stände mit ganz vielen Dingen zum anschauen und kaufen und ganz leckere Süßigkeiten!"
Edward grinste. "Tatsächlich? Und habt ihr mir auch etwas mitgebracht?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 11, 2018 11:52 am

Claire

Claire lachte leise. "Das kann ich verstehen." Geduldig wartete sie, bis Edward seinen Sohn nebenan zum schlafen gelegt hatte.
Sie beobachtete zufrieden, wie Juliana ihrer Freude freien Lauf ließ und ihren Vater belagerte. offenbar hatte sie alles richtig gemacht.
"Hm, meinst du denn, du hättest es verdient?", erwiderte sie lächelnd. "Dass wir dir etwas mitgebracht haben?"
Sie zwinkerte Juliana zu. "Nun, Juliana, dann sieh doch mal in der Tasche nach. Du weißt ja, ob wir etwas mitgebracht haben."
Sie wusste natürlich, dass Edward eine Naschkatze war wie sie selbst und so hatte sie ihm natürlich etwas entsprechendes mitgebracht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 11, 2018 1:11 pm

Edward

Edward lächelte sein charmantestes Lächeln und legte eine Hand auf seine Brust. "Mylady, glaubt Ihr wirklich ich hätte etwas angestellt, so dass ich es nicht verdient haben könnte?" fragte er Claire mit gespielter Entrüstung und erntete dafür ein heiteres Kichern von seiner Tochter.
Sie ging zu der Tasche hinüber und begann darin zu kramen. Währenddessen streckte Edward die Hand nach seiner Frau aus und zog sie auf den Platz neben sich. "Scheint als hättet ihr einen sehr vergnüglichen Vormittag gehabt." murmelte er und gab Claire noch einen Kuss. Es freute ihn wirklich, dass sie und Juliana so hervorragend miteinander auskamen und er bedauerte es daher nur umso mehr, dass sie Edmund und Juliana in Kürze hier wieder zurück lassen mussten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 11, 2018 2:25 pm

Claire

"Das weiß man bei dir ja nie..." Claire lachte auf und ließ sich dann von ihm auf den Platz nebenan ziehen. "Oh, ja...den hatten wir. Hanna hat sich noch zu uns gesellt, wir hatten sehr viel Spaß. Und hier, wir haben etwas für dich."
Juliana brachte ihrem Vater eine Orange und ein Beutelchen mit kandierten Nüssen. "Wir dachten, das istg in deinem Sinne. Und dann habe ich unterwegs einen Boten aus Truro getrofffen. Er hat eine Nachricht für dich von Thomas, ich habe sie entgegen genommen."
Claire übergab ihrem Mann den Brief.
"Ich bin gespannt, was er schreibt." Sie kannte ihn schließlich auch schon lange.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 11, 2018 2:26 pm

Edward

Edward lächelte. "Wunderbar. Es freut mich, dass ihr drei zusammen unterwegs gewesen seid." Und dass er sich dabei keine Sorgen machen musste ... es war ein völlig neues, erhebendes Gefühl. Während seiner Ehe mit Helene war Hanna schließlich ein ewiges Streitthema gewesen.
Edward sah seiner Tochter gespannt entgegen und seine Augen begannen zu leuchten als er die Gaben entgegen nahm. "Eine Orange!" stellte er glücklich fest und öffnete dann den kleinen Beutel. "Und kandierte Nüsse!" Er zog Juliana an sich und küsste ihre Stirn. "Danke mein Engel. Das sind wirklich schöne Mitbringsel. Wollen wir gleich mal probieren, ob die Nüsse hier auch noch so gut schmecken wie auf dem Markt?" schlug er vor und hielt seiner Tochter den Beutel entgegen.
Edward sah Claire wieder an. "Von Thomas? Tatsächlich?" Er legte die Orange und den Beutel mit Nüssen zur Seite und nahm den Brief entgegen. "Na dann wollen wir doch mal sehen ..." murmelte er, öffnete den Brief und begann zu lesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 11, 2018 9:29 pm

Claire

"Wir haben uns eben einen Vormittag unter Frauen gemacht, das hat uns gut getan." Claire hatte Hanna nie als Konkurrenz gesehen. Sie lebte nicht mehr in Oxford und Edward hatte mit offenen Karten gespielt. Sie vertraute ihm in dieser Hinsicht vollkommen und auch Hanna war sehr glücklich mit ihrem Matthew.
Sie lächelte zufrieden, weil Edward sich über ihre Gaben so freute und nickte dann. "Oh ja." Juliana strahlte ebenfalls und nahm dankbar eine Nuss entgegen.
Claire hingegen übergab den Brief. "Ja, es hat mich auch gewundert. Thomas ist normalerweise nicht der begnadete Briefeschreiber, also muss es wichtig sein. Was schreibt er?"
Hoffentlich war in Cornwall nichts passiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 11, 2018 9:48 pm

Edward

Edward beobachtete seine Tochter amüsiert und legte den Kopf ein wenig schief als Juliana sich die Nuss in den Mund schob. "Und? Noch genauso gut? Oder müssen wir womöglich noch einmal zum Markt gehen?" fragte er mit einem verschmitzten Grinsen.
Dann widmete er sich Thomas' Brief und las ihn mit leicht gerunzelter Stirn. "Nein, das ist er nicht, das ist wahr." murmelte Edward versonnen. "Er ist ja allgemein eher von der maulfaulen Sorte." Aber letztlich konnte und wollte Edward seinem Stiefsohn daraus gar keinen Vorwurf machen, schließlich war er selbst niemand der häufig lange Episteln schrieb.
"Er ... er schreibt ... dass er sich verlobt hat." erklärte Edward dann verwundert und sah auf. "Hier, sieh selbst. Er will die jüngste Tochter von Geoffrey heiraten, dem Ritter meines Vaters."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 11, 2018 10:01 pm

Claire

Juliana grinste zurück und nickte. "Genauso gut. Wir müssen also nicht noch einmal hin." Und sie war eine Naschkatze wie ihr Vater, sie liebte Süßigkeiten.
Claire hingegen lauschte ihrem Mann aufmerksam, sie war neugierig.
"Das war er schon immer, aber es kann ja auch nicht jeder ein Schwätzer sein, hm? Er ist schon gut wie er ist, das fand ich schon als er bei uns eingezogen ist."
Sie begann zu lächeln und ihre Augen leuchteten auf. "Oh wirklich, das ist großartig! Mit Margaret? Sie ist ein wirklich nettes Mädchen, auch eher von der ruhigen Sorte. Sie passen zueinander, ich kann mir das gut vorstellen. Dass er nichts gesagt hat, als wir in Truro waren..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 11, 2018 10:28 pm

Edward

Edward grinste breit. "Nicht so ein Schwätzer wie ich, meinst du?" fragte er amüsiert, nickte dann aber. "Er hat sich ohne Zweifel gut gemacht." Und er war froh darüber, dass sowohl sein Verhältnis zu Thomas sich gebessert hatte aber der Junge auch allgemein zufrieden war mit dem Weg, den sein Leben eingeschlagen hatte.
Edward nickte. "Ja, offensichtlich. Nun er hat Geoffrey wohl jetzt erst gefragt ... vielleicht wollte er mich auch erst weit genug weg wissen bevor er diesen Schritt unternimmt? Ich weiß es nicht genau. Aber wenigstens warten sie mit der Hochzeit noch, das ganze passiert also nicht, weil der Bengel sie in Schwierigkeiten gebracht hat." Das hätte Edward ja gerade noch gefehlt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Okt 11, 2018 10:57 pm

Claire

"Hm, so ungefähr. Aber ich mag keinen Griesgram zum Mann, daher kommt mir das doch wirklich recht gelegen.", erwiderte Claire gut gelaunt. "Er ist für meinen Vater beinahe unentbehrlich geworden und arbeitet Hand in Hand mit Sébastien. Ich glaube, das Leben müsste ihm schon viel bieten, damit er wieder aus Truro fort geht."
Sie lachte. "Meinst du, er hatte Angst, dass du ihn davon abbringen willst? Aber Thomas ist auch nicht der Typ, der eine Frau in Schwierigkeiten bringen würde. Dazu hat er....sagen wir, er hat die Wirren um seine Mutter zu bewusst mitbekommen. Wenn er sie heiraten will, mag er sie wirklich und verehrt sie sehr. Ich kann es mir gut vorstellen mit den Beiden. Und er muss sehr überzeugend gewesen sein, Geoffrey hängt an seinem Nesthäkchen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 12, 2018 9:30 am

Edward

Edward lachte leise und legte Claire einen Arm um die Taille. "Was für ein Glück für mich." bemerkte er und nickte dann langsam. "Vermutlich hast du Recht. Und es ist ja auch nur gut, wenn er einen Platz gefunden hat an dem er sich so wohl fühlt und man ihn schätzt." Edward lehnte sich etwas zurück und deutete ein Schulterzucken an. "Keine Ahnung. Das vielleicht nicht, aber ich glaube, Thomas ist es immer lieber, wenn er mir solche Dinge nicht ins Gesicht sagen muss." Edward schwieg einen Moment. Die Zeit an die Claire ihn gerade erinnert hatte, machte ihn immer noch ein wenig sprachlos. "Ja. Vermutlich hast du Recht. Es war für ihn damals nicht einfach." murmelte Edward schließlich. Erst hatte Thomas unter dem harten Vater leiden müssen, dann hatte sich durch Gabriels Geburt die Lage seiner Mutter drastisch verschlechtert und nach dem Tod des Vaters war alles noch einmal durcheinander gewirbelt wurden als Julia und Edward schließlich geheiratet hatten.
Edward lächelte leicht. "Wenn er will, kann er sogar ziemlich überzeugend sein." bemerkte er. "Und ich glaube, Geoffrey hält ihn für einen anständigen Kerl." Edward streckte die Hand nach seiner Tochter aus. "Komm kleine Dame. Wie wäre es mit einem Platz auf meinem Schoß und einer guten Geschichte, hm? Oder vielleicht bekommen wir Claire auch dazu überredet, dass sie uns etwas vorsingt, was meinst du?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 12, 2018 11:58 am

Claire

Claire nickte. "Das ist es. Ich weiß noch, was für ein misstrauischer Kerl er war, als er nach Truro kam. Er ist zwar immer noch nicht sonderlich mitteilungsfreudig, aber er ist eben integriert und zufrieden. Solche Dinge sagt er wahrscheinlich niemandem gern ins Gesicht. Vielleicht hat er sich Aliz anvertraut, die Beiden haben ein gutes Verhältnis zueinander."
Die Beiden hatten sich zwar lange nicht gesehen, waren aber sofort herzlich miteinander umgegangen. "Er ist ja auch ein anständiger Kerl, aber er entspricht nicht gerade Margarets Stand und daher war ich nicht sicher, ob Geoffrey das einsehen würde."
Juliana ließ sich nicht lange bitten und setzte sich auf den Schoß ihres Vaters. Sie strahlte freudig. "Oh ja, ein Lied! Bitte, Claire..."
Claire lächelte leicht. "Na gut...."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 12, 2018 1:15 pm

Gabriel

Gabriel glitt aus dem Sattel und nahm die Zügel vom Hals seines Pferdes. Sachte strich er dabei einmal über den kräftigen Hals des Tieres und lächelte kurz. "Das war doch ein guter Ausritt, hm?" murmelte er und führte seinen treuen Begleiter dann zu den Ställen hinüber.
Schon als er den Stall betrat, fiel ihm auf, dass wieder mehr Pferde hier waren und einen Moment später leuchteten seine Augen auf. "Aliz!" Seine Schwester stand an der Box ihres Pferdes, scheinbar um noch einmal nachzusehen, ob es auch gut versorgt war. Gabriel trat zu ihr und umarmte sie herzlich. "Aliz, wie gut dich zu sehen! Seit wann seid ihr zurück?" fragte er ein wenig aufgeregt. Er liebte seine große Schwester und sie war für ihn eine der wenigen Personen, die wirklich sein vollstes Vertrauen genossen.


Zuletzt von GreyStorm am Do Okt 18, 2018 10:42 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 12, 2018 1:43 pm

Aliz


Aliz und Eric waren schließlich nach ein paar Tagen in Gesellschaft von Lucas' Familie zurück nach Oxford gereist. Aliz hatte die Reise genossen, war aber auch froh, wieder Zuhause in Oxford zu sein. Dort fühlte sie sich wohl.
Ein paar Stunden nach der Ankunft hatte sie noch einmal nach ihrem Pferd sehen wollen und so stand sie gerade in den Stallungen, als ein bekanntes Gesicht auftauchte.

"Gabriel!" Lachen fiel sie ihm um den Hals und küsste ihn auf die Wange. "Oh, ein paar Stunden. Wir sind eben erst heim gekommen, da warst du schon unterwegs. Wie schön dich zu sehen....Wie geht es dir? Ist alles in Ordnung?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 12, 2018 2:08 pm

Gabriel

Gabriel lächelte glücklich als Aliz ihm stürmisch um den Hals fiel und ihn auf die Wange küsste. "Da haben wir uns also gerade verpasst. Aber gut, dass wir uns dafür hier nun gefunden haben ..." Gabriel hob gleichmütig die Schultern. "Ach, jetzt da du wieder hier bist, kann es mir doch nur gut gehen, oder? Es war ein bisschen langweilig ohne dich, Schwesterherz." erklärte er augenzwinkernd.
"Hier ging alles seinen gewohnten Gang. Vater ist ja oft genug weg, er hat wirklich fähige Männer für die Verwaltung eingesetzt. Manchmal hat man fast den Eindruck, dass es gar keinen Unterschied macht, ob der Earl persönlich da ist oder nicht." bemerkte Gabriel ein wenig spöttisch.
"Lass mich eben das Pferd versorgen und dann gehen wir zusammen hinein, einverstanden? Du musst mir unbedingt alles von eurer Reise erzählen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 12, 2018 2:59 pm

Aliz


Aliz nickte. "Das haben wir, aber so groß ist die Burg ja nicht. Früher oder später hätten wir uns schon getroffen. Aber jetzt bin ich wieder und deshalb gibt es keinerlei Grund mehr für Langeweile, das weißt du doch. Wir werden eine spannende Zeit haben. Und irgendwann wird Vater mich auch hoffentlich heiraten lassen, ich kann es kaum erwarten."

Aliz lachte leise auf. "Ja, das stimmt. Es würde gar nicht laufen sonst. Der Steward hat sich ja auch mit Helene arrangiert."
Sie lächelte zufrieden. "Das klingt gut, lass uns das tun. Ich erzähle dir alles, was du gerne wissen möchtest."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 12, 2018 3:13 pm

Gabriel

Gabriel schmunzelte leicht. "Sicher, wieso sollte er auch nicht? Ich denke sobald er wieder hier ist, werdet ihr einen zeitnahen Termin festlegen können. Also halt schon einmal die Augen nach einem schönen Stoff für dein Hochzeitskleid offen." Gabriel zwinkerte ihr zu und brachte dann sein Pferd in die Box, um ihm Sattel und Zaum abzunehmen und ihm noch etwas Futter zu geben.
"Erzähl mir alles. Was habt ihr getrieben? Wie geht es allen in Truro?" fragte er und hielt sich im letzten Moment davon ab ausdrücklich nach Amelie zu fragen. Zu der Frau des Stallmeisters in Truro hatte Gabriel ein ganz besonderes Verhältnis, aber das wusste Aliz schließlich genau, sie würde ihm schon erzählen, was er wissen wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Okt 12, 2018 11:18 pm

Aliz


Aliz hob die Schultern. "Ach, du weißt doch, wie er ist. Er würde am Liebsten diese ganze Sache tot schweigen. Er möchte mich eigentlich gar nicht heiraten lassen, aber er weiß ja, dass er es muss. Oh, Gabriel, glaubst du, ich hätte noch kein Hochzeitskleid?" Sie zwinkerte ihm zu. "Es ist sogar schon fertig, nur hat es noch niemand außer mir und Lady Constance gesehen."
Sie folgte Gabriel zur Box seines Pferdes und lachte leise. "Oh, das Leben genossen und den Anstand gewahrt. Natürlich durften wir nicht das Gemach teilen, aber eigentlich waren wir doch die meiste Zeit zusammen. Wir sind Paten geworden von Lucas' jüngster Tochter. Die Kleine heißt Emilia, sie ist wirklich herzallerliebst. Und nachdem Großvater nun wieder gesund ist, sind alle zufrieden und erleichtert in Truro." Sie lächelte sanft.
"Und Amélie geht es gut, ich soll dir  liebe Grüße ausrichten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Okt 13, 2018 8:32 am

Gabriel

Gabriel lachte. "Eigentlich hätte ich mir ja denken können, dass es schon fertig ist." bemerkte er. "Und macht dir keine Sorgen, er ziert sich vielleicht ein bisschen, aber doch nur, weil du ihm am Herzen liegst. Du bist sein Augenstern, es fällt ihm schwer dich gehen zu lassen." bemerkte er augenzwinkernd. Und insgeheim beneidete er Aliz ein wenig darum, dass man sie nicht zu dieser Hochzeit drängte. Er wusste, dass es bei ihm genau anders herum sein würde. Sein Vater würde sich nicht zieren ihn heiraten zu lassen, sondern viel eher darauf drängen, dass er es tat und das war so ziemlich das letzte, was Gabriel im Sinn hatte.
Gabriel legte Aliz kurz eine Hand auf die Schulter als er mit Sattel und Trense beladen an ihr vorbei trat. "Und jetzt kannst du es vermutlich kaum noch erwarten, Eric zu heiraten und dafür zu sorgen, dass Emilia eine kleine Cousine bekommt?" fragte er neckend, warf Aliz dann aber einen dankbaren Blick zu. "Danke. Vielleicht habe ich ja Zeit selbst einmal wieder nach Truro zu reisen, sobald Vater wieder hier ist." überlegte er langsam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Okt 21, 2018 12:22 pm

Aliz



"Aber natürlich, ich überlasse nichts dem Zufall. Ich wil keinen Grund liefern, dass es länger dauert als notwendig, wenn Vater sich endlich überwindet. Aber ich weiß, er liebt mich und nur deshalb fällt es schwer mich los zu lassen. Dabei bleibe ich ihm ja erhalten, Eric würde Vater nie im Stich lassen. Wer weiß, vielleicht wird er eines Tages gar sein Steward werden."
Sie hob die Schultern. "Eines Tages wirst du auch heiraten und ich will auf jeden Fall dabei sein." Aber sie wusste, dass war für Gabriel immer ein heikles Thema.
Aliz lachte leise auf. "Hm, vielleicht. Heiraten ja, aber mit der Cousine darf es auch noch ein kleines bisschen dauern. Das würde Eric auch ein wenig überfordern." Sie ahnte natürlich, was ihm am meisten am Herzen lag.
"Das hast du sicherlich. Vielleicht werden wir alle nochmal Truro einen Besuch abstatten, Thomas will heiraten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Okt 21, 2018 12:33 pm

Gabriel

Gabriel schmunzelte leicht. "Sehr klug von dir, Schwesterherz. Aber selbst wenn Eric und du in Oxford bleibt, ist es ja doch ein wenig was anderes, nicht wahr? Vater hat dann keinen Einfluss mehr auf dein Leben, jedenfalls nicht mehr so direkt." Gabriel grinste schief. "Und er ist nicht wirklich gut darin Dinge zu teilen, oder? Das wird eine ziemliche Umstellung für ihn." spöttelte er. "Aber Eric hätte es mehr als Verdient Steward von Oxford zu werden, das ist sicher."
Gabriel verfrachtete Sattel und Trense an ihren angestammten Platz und seufzte laut. "Eines Tages, ja ... möge dieser Tag noch möglichst weit weg sein." bemerkte er nüchtern, wandte sich um und musste unweigerlich wieder lächeln als Aliz auflachte. "Ist vielleicht auch nicht verkehrt, wenn ihr euch damit noch ein wenig Zeit lasst. Aber wenn es soweit ist, bin ich sicher, dass ich einen ganz wunderbaren Neffen oder Nichte bekomme. Oder beides."
Gabriel legte einen Arm um Aliz' Schultern. "Wirklich?" fragte er verblüfft. "Hat er tatsächlich eine Frau gefunden, die so pferdeverrückt ist wie er?" Es freute Gabriel für seinen Bruder, dass dieser in Truro scheinbar so glücklich war, aber er stellte auch einmal mehr fest, dass er Thomas im Grunde auch kaum kannte. Sie sahen sich ausgesprochen selten und das begann schon nach dem Tod ihrer Mutter. Sie waren nie wirklich eng miteinander aufgewachsen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Okt 21, 2018 1:49 pm

Aliz


Aliz nickte langsam. "Du hast ja Recht. Es wird ihm schwer fallen sich nicht einzumischen. Aber letztlich wird er sich zügeln, weil ich glücklich bin. Der Steward ist ein alter Mann, wer weiß, was die Zukunft bringt. Eric hätte es verdient sein Nachfolger zu werden."
Das würde ihm mehr Verantwortung bringen und er würde an dieser Aufgabe wachsen. "Ja, ich weiß, für dich ist es ein Graus. Aber eines Tages wirst du heiraten müssen und ich bete für dich, dass du ihr zugetan bist. Vater wird dich nicht zwingen, wenn du sie nicht ausstehen kannst." Sie machte eine wegwerfende Handbewegung.
"Gott steh mir bei, ich bräuchte wirklich nicht gleich Zwillinge. Aber letztendlich liegt das nicht in unserer Hand." Sie legte den Arm um Gabriels Hüfte und lächelte.
"Das nicht, aber offenbar verrückt nach ihm. Margaret ist sehr begeistert von unserem Bruder und er von ihr. Er hat seinen Mut zusammen genommen und Geoffrey gefragt. Offenbar hat er ihn überzeugt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Okt 21, 2018 4:51 pm

Gabriel

"Das ist wahr. Und wenn er dich glücklich sieht, ist das ja noch ein Argument mehr dafür, Eric den Posten als Stewart zu übertragen sobald es an der Zeit ist. Damit sichert er eure Position und euch vor allem einen festen Platz in Oxford." Gabriel sah seine Schwester mit einem liebevollen Lächeln an. "Und ich hätte auch ganz und gar nichts dagegen dich so viel um mich zu haben." Erklärte er augenzwinkernd. Aliz war von seinen so zahlreichen Geschwistern die einzige, die ihm wirklich eng verbunden war. Er hatte sich schon oft gefragt, woran das lag, ob es auch an ihrem Alter lag oder ob die chaotischen Umstände verhindert hatten, dass er ein engeres Band zu seinen restlichen Geschwistern knüpfen konnte.
Sicher, er hatte sie gern, liebte sie vermutlich auch alle, aber wirklich vertraut war er nur mit seiner älteren Schwester.
Gabriel zuckte mit den Schultern. "Tja, ja, das wird mir wohl nicht erspart bleiben als zukünftiger Earl, hm? Oder ich vermache den Titel einfach Michael. Helene wäre sicher begeistert und es gibt schließlich genug Leute die der Meinung sind, ihm stünde der Titel eher zu. Wenn ich mich in ein Kloster zurück ziehe, können sie alle mit ihrer elenden Etikette glücklich werden ... oder zur Hölle fahren." Bemerkte Gabriel und schnitt eine kleine Grimasse.
Gabriel küsste Aliz auf die Schläfe als sie den Arm um seine Hüfte legte und sie sich auf den Weg machten den Stall zu verlassen. "Zwillinge oder nicht, du wirst sicher eine wunderbare Mutter sein." erklärte er entschlossen. Dann nickte er langsam. "Es freut mich, wenn er mit ihr glücklich ist. Und ich bin gespannt auf die Hochzeit ... ich bin sicher, es wird ein vergnügliches Fest werden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Nach oben 
Seite 12 von 29Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13 ... 20 ... 29  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: