Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29  Weiter
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Dez 06, 2018 11:49 am

Guillaume

Guillaume wurde blass. "Das ist nicht dein Ernst!" knurrte er mit einer Mischung aus Zorn und Enttäuschung. Dann kochte die Wut jedoch wieder hoch und er verengte die Augen. "Und ob es mich etwas angeht! Es wäre eigentlich deine Aufgabe für Mutter zu sorgen, aber das was du tust ist ja wohl das genaue Gegenteil! Du trittst sie mit Füßen!" Er lachte kalt auf. "Stimmt, da deine Liebhaber ja nicht schwanger werden können. Klug eingefädelt, Sire." zischte Guillaume ärgerlich.
Guillaume ballte die Hände nun so fest zu Fäusten, dass sich seine Fingernägel in seinen Handballen gruben. Er sah seine Mutter an und für einen Moment verschwand der Zorn und er ließ zu, dass sie seinen Schmerz sah. Seinen Schmerz über das, was sein Vater ihr angetan hatte und darüber, dass er so vollkommen machtlos war und ihr nicht helfen konnte.
"Aber es ist nicht richtig was er tut." erwiderte er heiser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Dez 06, 2018 1:43 pm

Richard

"Und das tue ich doch! Was du hier ausbreitest, ist Vergangenheit! Was willst du also von mir?" Er hatte doch einen Neuanfang mit seiner Frau gehabt und alles war gut. Warum Guillaume diesen Unsinn nun wieder hervor holte?
"Ich trete sie nicht mit Füßen! Ich liebe sie schließlich." Beatrice seufzte tief und erwiderte Guillaumes Blick kummervoll.  Sie wusste genau, was in ihm vorging und es ließ ihr Mutterherz vor Liebe überlaufen. Wie wichtig sie ihrem Sohn doch war....
"Nein, ist es nicht. Aber lass uns später in Ruhe reden, ja? Ich denke, ich muss dir ein paar Dinge erklären.", sagte sie sanft. Und in einem ruhigen Gespräch allein mit ihrem Sohn würde sie ihn leichter besänftigen können. Er durfte sich nicht mit seinem Vater überwerfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Dez 06, 2018 2:15 pm

Guillaume

"Ich will, dass du mir die Wahrheit sagst! Und vor allem, will ich kein heuchlerisches Gerede mehr von dir hören! Du sagst mir, ich solle wegen Emma und meiner Kinder nicht mit Steinen schmeißen, aber selber bist du noch viel schlimmer!" Guillaume schluckte schwer. "Und wo wir schon dabei sind, was ich will: ich will, dass du meine Kinder nie wieder Bastarde nennst!" Sonst reiße ich dir das Herz eigenhändig heraus!
Guillaume zögerte und sah deine Mutter an. Gerade war ihm nicht nach Gesprächen in Ruhe, lieber wollte er weiter mit einem Vater streiten, damit ihn all sein Kummer nicht übermannte.
Aber wie immer war er machtlos gegen seine Mutter. Er atmete tief durch und nickte langsam. "Also gut." Lenkte er etwas widerwillig ein. "Wann?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Dez 06, 2018 10:04 pm

Richard Beatrice

"Jetzt hör auf dich so zu echauffieren, Guillaume. Du machst die Dinge viel schlimmer als sie sind." Richard lachte ungläubig auf. "Was? Aber das sind sie doch und das weißt du genau. Aber meinetwegen, wenn es deine väterlichen Gefühle zu sehr beeinträchtigt.", erwiderte er dann.
Guillaume war manchmal so empfindlich...
Beatrice bedachte ihren Mann mit einem scharfen Blick und wandte sich dann an ihren Sohn, der ein wenig Vernunft annahm.
"Was hältst du davon, wenn du dich ein wenig beruhigst, mit dem Bischof sprichst und danach zu mir kommst? Dann kann ich in der Zeit noch ein klein wenig ausruhen." Schließlich war sie nicht mehr unbedingt im besten Alter für eine Schwangerschaft und sie wollte sich ein bisschen schonen, jetzt, wo sie es sich endlich leisten konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Dez 06, 2018 10:24 pm

Guillaume

Guillaume hatte den Rat seiner Mutter befolgt, sich ein paar Minuten Zeit genommen, um durchzuatmen, dann hatte er den Bischof von London aufgesucht. Er hatte eine Weile mit ihm zusammen gesessen, sie beide hatten lange geredet und besprochen wie die Trauerfeier für Berengaria ablaufen sollte. Und wenngleich er es nicht unbedingt erwartet hätte, so fühlte Guillaume sich doch etwas getröstet als er den Geistlichen verließ. Er war sich sicher, dass der Bischof es gut machen würde, ganz in Berengarias Sinne.
Nun war er auf dem Weg zu seiner Mutter, um mit ihr alleine zu sprechen. Er fühlte sich merkwürdig, dieses Thema machte ihn furchtbar beklommen.
Doch er musste einfach hören, was seine Mutter zu sagen hatte also betrat er trotz flauem Gefühl ihr Gemach und fand sie nun tatsächlich alleine vor. Langsam trat Guillaume näher, ein schiefes, mattes Lächeln auf den Lippen.
"Tja, also ... da bin ich ..." begann er unbeholfen. Es fühlte sich so fürchterlich an. Eleonore hatte ihm ja gesagt, dass ihre Mutter es wusste, es die ganze Zeit gewusst hatte, aber das machte es in seinen Augen kein bisschen besser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Dez 06, 2018 10:45 pm

Beatrice

Beatrice hatte sich ein wenig zurückgezogen und nachgedacht. Diese Sache mit Guillaume und Richard war tückisch und sie musste nun genau darauf achten, wie sie ihren Sohn ein wenig besänftigen konnte. Doch dadurch, dass sie ihn erst einmal aus der kritischen Situation genommen hatte, war alles ein wenig einfacher.
Als er nun eintrat, lächelte sie sanft. "Komm, setz dich zu mir, Guillaume." Sie wartete einen Moment und sammelte ihre Gedanken.
"Es ehrt dich sehr, dass du so hinter mir stehst und mir den Rücken stärken willst. Es zeigt mir, wie sehr du mich liebst und dafür bin ich wirklich dankbar. Aber du solltest trotzdem nicht ganz so hart zu deinem Vater sein. Es hat mir nie gefallen, aber ich wusste es von Anfang an....und er hat wirklich versucht damit aufzuhören und wenigstens etwas diskret zu sein."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Dez 06, 2018 10:51 pm

Guillaume

Guillaume folgte der Aufforderung seiner Mutter und setzte sich zu ihr. Unweigerlich schluckte er leicht als sie zu sprechen begann und versuchte sich für das zu wappnen, was sie ihm nun erzählen würde. "Natürlich tue ich das, du bist meine Mutter!" entgegnete er leise, aber entschieden. Er hatte seine Mutter von klein auf vergöttert, sie hatte sich immer Zeit für ihn und seine Geschwister genommen, hatte ein offenes Ohr für alles, was sie bewegte, kannte die wundervollsten Geschichten und ihre Umarmungen waren der beste Trost der Welt gewesen. Während Guillaume heran gewachsen war, waren manche dieser Eigenschaften in den Hintergrund getreten, dafür hatte er andere Dinge an seiner Mutter schätzen gelernt. Aber damals wie heute liebte er sie von ganzem Herzen.
"Es macht es nicht besser, dass du es von Anfang an wusstest." wandte er ein und schnitt eine Grimasse. "Versucht damit aufzuhören ... das klingt nach einer ziemlich schwachen Ausrede für ihn. Dafür, dass er immer so große Reden schwingt, ist das ein ziemlich großer Makel auf seiner goldenen Heldenrüstung."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Do Dez 06, 2018 11:06 pm

Beatrice

"Schon. Aber es zeigt mir, dass ich bei eurer Erziehung alles richtig gemacht habe. Das lässt mir für dieses Kind wirklich hoffen.", antwortete Beatrice lächelnd und legte die Hand auf ihren leicht gerundeten Bauch. "Nein, das stimmt. Aber immerhin hat er mich nicht angelogen. Das hätte wohl auch nicht funktioniert, ich kenne ihn ziemlich gut." Sie seufzte. "Ich weiß, es klingt wie eine Ausrede, aber er hat es tatsächlich versucht. Er war im Kloster, aber irgendwann habe ich ihn zurück geholt. Ich will nicht, dass sie ihn dort durch Geißelung völlig verbiegen. Es wäre nie wieder dasselbe gewesen. Es war eine lange, oft schwierige Zeit für mich. Ich mache dir nicht vor, dass es schön oder einfach für mich gewesen wäre. Ich habe viele Tränen deswegen vergossen. Aber ich hätte ihn nie verlassen können. Nicht nur euretwegen und weil es sich nicht schickt....sondern weil ich ihn liebe. Das ist in unserer Position selten, oft sind es arrangierte Ehen und umso mehr muss man diese Beziehung bewahren. Nichts von dem, was er getan hat, hat etwas an meiner Liebe zu ihm geändert. Ihn plagt sein schlechtes Gewissen sehr, es zerreißt ihn beinahe, aber so richtig konnte er bisher nie aus seiner Haut.
Sie legte den Kopf ein wenig schief. "Aber nach seiner Rückkehr aus dem Heiligen Land haben wir einen Neuanfang gemacht. Und seitdem ist er mir treu."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Dez 07, 2018 9:14 am

Guillaume

Guillaume bedachte seine Mutter mit einem sanften Blick. "Natürlich hast du das. Du bist die beste Mutter, die ich mir je hätte wünschen können." Nie hatte er sich von ihr zurückgesetzt gefühlt und sie hatte es immer verstanden ihm zu vermitteln, was falsch und richtig war, auch wenn es für einen kleinen Bengel manchmal schwierig war zu erkennen, dass richtig für einen Prinzen nicht immer das war, was ein kleines Jungenherz für richtig hielt.
Guillaumes Herz wurde immer schwerer als er seiner Mutter zuhörte. Sicher hatten sie früher immer gemerkt, wenn ihre Eltern gestritten hatten, aber er hatte nie für möglich gehalten, dass all das dahinter steckte.
Er atmete tief durch. "Ich weiß wirklich nicht, ob ich dafür nochmal Respekt für dich empfinde oder ob es mich schaudern lässt." murmelte er leise. Er bewunderte seine Mutter für ihren Mut und ihre Kraft, aber gleichzeitig jagte es ihm Angst ein das volle Ausmaß zu erkennen zu dem Menschen fähig waren, wenn es um ihre Liebe ging.
"Aber wie kann man jemanden weiter lieben, wenn dieser einem so viel Schmerz zufügt?" fragte er schließlich beklommen. "Ich meine, du bist schon einmal gegangen, wegen Jonathan damals."
Guillaume zog eine Augenbraue in die Höhe. "Und ich hoffe für ihn, dass er das auch bleibt. Wenn er dich nochmal hintergeht, dann ..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Dez 07, 2018 1:45 pm

Beatrice

"Das hört man gern, mein Schatz." Beatrice schätzte die innige Beziehung zu ihren Kindern sehr. Sie hätte nie solchen Hader ertragen, wie er zwischen dem alten König und seinen Söhnen geherrscht hatte. Sie lächelte schmal.
"Vielleicht ein bisschen von Beidem, hm? Mich lässt es auch manchmal schaudern. Doch wenn die Liebe groß genug ist, erträgt man alles. Ich bin damals Jonathan zuliebe gegangen...ich hatte zu viel Angst, dass man ihn mir weg nimmt und ich habe deinen Vater in dem Moment nicht wieder erkannt. Doch ich habe alles wieder auf die Reihe bekommen."
Sie legte Guillaume die Hand auf den Arm. "Ich bin guter Dinge, dass er das bleibt. Aber du sollst dich nicht mit ihm überwerfen, versprich es mir. Ich will nicht, dass es wieder endet wie zwischen deinem Großvater und deinem Vater. England braucht endlich Ruhe."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Fr Dez 07, 2018 10:13 pm

Guillaume

Guillaume atmete tief durch. Ja, vielleicht beides etwas, vermutlich hatte seine Mutter Recht. "Wenn die Liebe groß genug ist, erträgt man alles ..." murmelte er leise und musste unweigerlich an Emma denken. Auch sie ertrug so einiges, damit sie beide zusammen bleiben konnten, auch wenn es schwer war.
Guillaume sah kurz auf die Hand seiner Mutter auf seinem Arm hinab, dann sah er sie wieder an. Er rang mit sich, dann nickte er schließlich. "Ich verspreche es." erklärte er schließlich langsam. "Vorausgesetzt er bleibt dir tatsächlich treu. Sollte er dich nochmal hintergehen, wird er mich kennen lernen, das schwöre ich." Jetzt da er davon wusste, würde er nicht einfach wegsehen können, wenn seine Mutter noch einmal so unglücklich werden sollte.
Guillaume sah seine Mutter an, dann schob er seine Zurückhaltung zur Seite und schlang die Arme um sie. Jetzt da sie alleine waren, war es einfacher seine Gefühle auch heraus zu lassen und sie sehen zu lassen, wie sehr ihn das alles mitnahm und wie aufgewühlt er war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Dez 08, 2018 12:13 am

Beatrice

Beatrice nickte. "So ist es und deine Liebste ist das beste Beispiel dafür. Sie nimmt viel auf sich für die Liebe zu dir und sie hat nie an ihrem Verbleib an deiner Seite  gezweifelt."
Sie  lächelte leicht. "Ich denke, das wird er. Und wenn nicht, tut ihm eine Erinnerung von dir wohl ganz gut. Doch ich bin wirklich guter Dinge, dass es jetzt endlich ruhiger wird."
Sie erwiderte seine Umarmung nur zu gern.
"Alles wird gut, Guillaume. Du wirst schon sehen, wir werden es schon alles auf die Reihe bekommen. Wir müssen jetzt nach vorne sehen.", murmelte sie sanft.
"Lass uns einfach diese Trauerfeier hinter uns bringen und ein bisschen zur Ruhe kommen, dann findet sich alles schon selbst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Dez 08, 2018 12:20 am

Guillaume

Guillaume nickte langsam. "Das tut sie und es ist für sie wahrlich nicht leicht genug. Oft das genaue Gegenteil." erwiderte er und fuhr sich durch die roten Locken. Eines stand fest, die Zeit in Paris würde er mit Emma und den Kindern in vollen Zügen genießen und ihr zeigen, wie sehr er sie liebte, wie bewusst es ihm war, was sie alles für ihn auf sich nahm.
"Nun gut, wenn du zuversichtlich bist, will ich auch versuchen es zu sein." Immerhin wollte Guillaume seiner Mutter nicht dadurch Kummer bereiten, dass er seinem Vater offen misstraute und Streit zwischen ihnen herrschte.
Guillaume seufzte leise und gab sich dem tröstenden Gefühl hin, dass die Umarmung seiner Mutter ihm vermittelte, dann löste er sich langsam wieder von ihr und lächelte matt. "Ja, bringen wir es hinter uns. Und ich sehne mich wirklich nach ein paar Tagen Ruhe. Es wird mir gut tun mit Emma und den Kindern nach Paris zu gehen und einfach ein paar Tage an nichts als meine Familie zu denken."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Dez 08, 2018 4:49 pm

Eleonore

Eleonore lächelte, als man Guillaume und Emma mit den Kindern zu ihr führte. Sie hatte arrangiert, dass sie die kleine Familie erst einmal in aller Abgeschiedenheit empfangen konnte. Es hatte ganz eindeutig große Vorteile die Königin von Frankreich zu sein.
Sie schloss ihren Bruder und dann Emma herzlich in die Arme, ehe sie die beiden Kinder begrüßte. Sie mochte die Kleinen und hatte sich in Bordeaux auch mit Emma gut angefreundet. Daher freute es sie umso mehr, Emma wieder zu sehen, die ja in England nicht zeitgleich mit ihrem Besuch gewesen war.
"Wie schön euch hier zu haben. Ich hoffe, ihr hattet eine angenehme Reise mit den zwei Krümeln? Setzt euch doch.", bot sie schließlich an.
"Wie geht es euch?" Die Situation war schließlich nicht allzu einfach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Dez 08, 2018 6:21 pm

Guillaume

Guillaume hätte es nie für möglich gehalten, dass er eines Tages so froh sein würde Paris zu erreichen. Doch als sie dieses Mal hier in den Burghof kamen, fühlte er sich unendlich erleichtert. Die Trauerfeier für Berengaria war angemessen gewesen und der Bischof hatte wirklich schöne Worte gefunden. Aber es War für Guillaume zu einer echten Prüfung geworden und nur mit Mühe hatte er diese Trauerfeier durchgestanden.
Nun aber lag all das hinter ihnen, Emma, die Kinder und er waren mit kleinstem Gefolge hier her gereist und Guillaume freute sich auf einige ruhige Tage.
Und er freute sich auf Eleonore, auch wenn ihr letztes Treffen ja noch nicht allzu lange zurück lag. Lächelnd erwiderte er die Umarmung seiner Schwester. Er küsste sie sanft auf die Wange und folgte dann ihrer Aufforderung sich zu setzen.
Guillaume griff nach Emmas Hand und drückte sie leicht. "Jetzt ganz gut würde ich sagen." Erwiderte Guillaume, tauschte einen kurzen Blick mit seiner Liebsten. "Es war nicht einfach und daran ändert sich in nächster Zeit wohl auch nichts, aber jetzt sind wir hier und wollen Paris genießen." Erklärte er. Ein bisschen Zeit hatten sie sich wirklich verdient.
Dann wanderte sein Blick zu seiner kleinen Tochter, die Eleonore die ganze Zeit über angestarrt hatte. "Na und was mag durch dein kleines Köpfchen gehen, hm?" Alienor verstand die Frage ihres Vaters als Aufforderung und schenkte Eleonore nun einen regelrecht bewundernden Blick. "Bist du wirklich eine Königin?" fragte sie staunend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Dez 08, 2018 7:40 pm

Eleonore

Eleonore nickte langsam. "Ja, das glaube ich euch. Es kann nicht einfach sein. Aber ihr seid hier herzlich willkommen und ihr sollt Paris genießen, solange ihr gerne möchtest. Es ist Platz genug und auch Philippe lässt ausrichten, dass ihr unsere Gastfreundschaft in Anspruch nehmen könnt, solange es euch beliebt." Das tat er hauptsächlich ihr zuliebe, aber eigentlich verstand er sich mit ihrem Bruder ja auch wirklich gut. Nachem die ersten Vorurteile etwas abgebaut waren, hatten sie doch ein paar Gemeinsamkeiten entdeckt.
Eleonore richtete den Blick auf die kleine Alienor und lachte dann leise auf. "Oh ja, Engelchen, das bin ich tatsächlich. Aber noch gar nicht so lange, weißt du?"
Sie fuhr der kleinen durch die weichen Locken. "Ich habe erst vor ein paar Wochen den König geheiratet, vorher war ich eine Prinzessin.", erklärte sie geduldig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Dez 08, 2018 8:11 pm

Guillaume

Guillaume grinste schief. "Natürlich lässt er das ausrichten. Wenn nicht, würdest du ihm schließlich die Hölle heiß machen, nicht wahr?" neckte er seine Schwester leicht. Er wusste genau, dass Eleonore ihren Gemahl schon ziemlich gut im Griff hatte, aber Philippe und er hatten mittlerweile immerhin ihren Groll und ihre Vorurteile gegenüber einander überwunden und verstanden sich besser. Guillaume schätzte, dass sie unter bestimmten Umständen womöglich sogar eine Art Freundschaft entwickeln konnten, waren sie sich doch gar nicht so unähnlich in manchen Dingen.
Aliénor lächelte strahlend als Eleonore ihr durch die Haare strich. "Eine Prinzessin ..." murmelte sie und ihre Augen leuchteten auf. "Weil du unsere Tante bist, nicht wahr? Papa ist auch ein Prinz, so wie du eine Prinzessin warst!" schloss die Kleine dann begeistert. "Wird jede Prinzessin irgendwann Königin?" fragte sie und ihr Bruder verdrehte hinter ihrem Rücken leicht die Augen, sagte aber nichts, um seine kleine Schwester nicht zu kränken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Dez 08, 2018 8:51 pm

Eleonore

Eleonore grinste zurück. "Vermutlich, ja. Aber er schätzt dich durchaus. Seit ihr bei unserer Hochzeit miteinander getrunken habt, spricht er noch freundlicher von dir als vorher. Ich hege also durchaus Hoffnung, dass ihr euch irgendwann anfreundet."
Sie schmunzelte amüsiert. Die kleine Aliénor konnte ihren Vater wahrlich nicht leugnen, Guillaume war ein ebenso lebhaftes Kind gewesen, das stand fest.
"So ist es, kluges Mädchen. Deshalb ist es so. Nein, nicht jede Prinzessin. Ich hatte zuerst einen Grafen geheiratet, da war ich nur Gräfin, weißt du. Aber die meisten Prinzessinnen machen natürlich gute Partien und werden daher nicht selten Königin."
Sie zwinkerte dem kleinen Guillaume aufmunternd zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Dez 08, 2018 9:05 pm

Guillaume

"Tja, wer weiß. Vermutlich wäre es nicht das schlechteste für unsere Länder, wenn es irgendwann wirklich soweit kommt." erwiderte Guillaume und beobachtete seine Tochter, die nun nachdenklich die Stirn in Falten legte. "Eine gute Partie ..." wiederholte sie nachdenklich, so als müsse sie die Worte erst einmal auf der Zunge probieren, ehe sie deren Sinn greifen konnte. "Was ist das? Eine gute Partie?" fragte Aliénor dann.
Während Aliénor von dem Gespräch so gebannt war, dass sie nach wie vor vor Eleonore stand und zu dieser aufsah, entschied ihr Bruder sich nun dafür, sich ebenfalls zu setzen und kletterte auf den freien Platz neben Eleonore.
Guillaume wusste genau, dass sein Sohn sich nach dieser aufregenden Reise gerne einfach bei Emma auf dem Schoß zurecht gekuschelt hätte, aber er kam nun in ein Alter in dem er solche Dinge nur noch tat, wenn sie alleine waren und schon gar nicht mehr vor Fremden. Zumal Guillaume mit seinen sechs Jahren durchaus schon ein gutes Verständnis davon hatte, was eine Königin war und wie er sich daher zu verhalten hatte. Nie hätte er sich die Blöße gegeben und wäre auf den Schoß seiner Mutter geklettert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Dez 08, 2018 10:14 pm

Eleonore

Eleonore nickte. "Der Meinung bin ich auch. Es würde der Beziehung gut tun und zur Aussöhnung ebenso beitragen wie meine Regentschaft. Die Franzosen haben mich sehr freundlich aufgenommen, das muss ich sagen, obwohl ich Engländerin bin. Irgendwie haben sie ihre Sympathie für mich entdeckt."
Sie neigte leicht den Kopf. "Eine gute Partie ist jemand, der sehr mächtig ist, von besonders hohem Adel oder eben besonders reich. Er entspricht dem eigenen Stand oder steht sogar ein wenig höher. Für eine Frau ist es meistens recht wichtig, eine gute Partie zu heiraten."
Guillaume machte es sich schließlich neben ihr gemütlich und sie strich ihm sanft über den Rücken. "Und du, kleiner Mann, war die Reise aufregend für dich? Weißt du, ich denke, du wirst dich gut mit meinem Stiefsohn Louis verstehen. Er brennt schon darauf dich kennenzulernen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Dez 08, 2018 10:35 pm

Guillaume

"Wie könnten sie das auch nicht? Sie wären wirklich Narren, wenn sie dich nicht ins Herz schließen würden, Schwesterherz." bemerkte Guillaume augenzwinkernd. Er hatte keinen Zweifel daran gehabt, dass die Franzosen Eleonore als ihre Königin gut annehmen würden. Sie hatte zuvor am Hofe Philippes schon immer Gutes erfahren und die Franzosen liebten ihren König. Wenn dieser nun eine hübsche und kluge Frau in sein Herz schloss und heiratete, erweichte das doch wirklich jedes Herz.
Aliénor sah aufmerksam zu ihrer Tante auf und staunte nicht schlecht über deren Erklärung. "Wirklich? Und muss ich das auch irgendwann? Eine gute Partie heiraten? Ich bin schließlich ein Mädchen!" erklärte sie und Guillaume hatte das Gefühl sein Herz würde zerspringen. Er ließ Emmas Hand los und hob seine Tochter auf seinen Schoß, drückte sie sanft an sich. "Nun mein Engel, wir werden sehen." murmelte er leise und küsste sie auf den Scheitel. "Erst einmal musst du noch wachsen. Solange bleibst du meine gute Partie, hm?" schlug er augenzwinkernd vor, wenngleich der Gedanke ihn mit Grauen erfüllte, dass er seine kleine, süße Tochter irgendwann gehen lassen musste. Und während er für Aliénor noch hoffen konnte, dass sie später einmal einen Mann fand, den sie liebte und heiraten konnte, so ahnte er, dass ihre kleine Schwester in dieser Hinsicht viel weniger Glück hatte. Beatrice war so eine arme Seele, die eine gute Partie würde machen müssen ...
Währenddessen zog Guillaume eine Augenbraue in die Höhe. "Ich bin gar nicht mehr klein." protestierte er, nickte dann aber mit leuchtenden Augen. "Oh ja. Die Kanalüberfahrt war großartig! Die Wellen waren riiiiiesig und trotzdem ist unser Schiff richtig schnell gewesen, wir waren ganz schnell an dieser ... dieser Seine Mündung!" berichtete er und rutschte ein wenig auf seinem Sessel nach vorne, so dass er nur noch auf der Kante saß. Guillaumes Augen wurden ein wenig größer. "Ehrlich? Wo ist er denn? Darf ich mit ihm spielen?" fragte er aufgeregt angesichts der Aussicht hier so schnell einen gleichaltrigen Freund zu finden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Dez 08, 2018 11:22 pm

Eleonore

"Hm, das ist wohl wahr." Eleonore ließ Guillaume seiner Tochter die Situation ein bisschen erklären, denn allzu viel einmischen wollte sie sich nicht. Die Lage der Kleinen war ohnehin schwierig genug. Die kleine Beatrice hatte da die klarste Zukunft vor sich.
Sie widmete sich indes dem kleinen Jungen, der jetzt wieder munterer wirkte. "Oh, entschuldige, natürlich nicht. Ich wollte dich nicht kränken. So eine Überfahrt ist in der Tat eine wirklich spannende Sache, ich kann dich verstehen. Hm, er ist gerade im Unterricht. Aber wenn du noch ein kleines bisschen Geduld hast, werde ich dich hinbringen und mit ihm bekannt machen. Dann könnt ihr euch anfreunden und ein bisschen spielen."
Und Louis würde dieser lebhafte Junge unglaublich gut tun. Schon ihr kleiner Wirbelwind Louisa hatte ihn aufblühen lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Sa Dez 08, 2018 11:34 pm

Guillaume

Mit einer schon fast huldvollen Miene nickte Guillaume leicht und schenkte seiner Tante dann ein strahlendes Lächeln. "In Ordnung." erteilte er seinen Dispens und sah Eleonore neugierig an. "Was für Unterricht hat er denn?" erkundigte der Junge sich neugierig. Er selbst war bis vor nicht allzu langer Zeit von diesen Dingen noch völlig verschont geblieben, doch irgendwann hatte sein Vater ihm erklärt, dass er langsam Lesen und Schreiben lernen musste.
Es war nichts, was ihn mit allzu großer Begeisterung erfüllte, aber Guillaume versuchte sich Mühe zu geben, weil er wusste, dass es vor allem seine Mutter glücklich machte.
Er seufzte zufrieden und nickte. "Also gut, ich kann bestimmt noch ein wenig warten." mutmaßte er. "Und gibt es hier noch mehr Kinder? Außer uns und Louis, meine ich?" fragte er dann neugierig in der Hoffnung noch ein paar mehr Freundschaften knüpfen zu können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16224
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Dez 09, 2018 12:02 am

Eleonore

"Oh, Louis muss als zukünftiger König viel lernen. Er lernt natürlich lesen und schreiben, Latein, ein bisschen über Geschichte und verschiedene Länder, natürlich aber auch über Politik. Prinzen müssen immer recht viel lernen, da kannst du deinen Vater fragen. Er wird dir das bestätigen."
Eleonore lächelte sanft.
"Oh ja, meine Kinder leben auch hier. Louisa und Géraud. Louisa ist ein bisschen jünger als du und wird sich mit Aliénor sicher gut verstehen, Géraud ist noch recht klein. Aber hier gibt es immer Kinder, Langeweile wirst du also nie haben.", versprach sie.
Und wer wusste schon, für welche Dinge solche freundschaftlichen Bande nicht eines Tages gut werden würden. Besonders Louis brauchte einen gleichaltrigen Freund.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16262
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Dez 09, 2018 10:51 am

Guillaume

"So viel?" fragte Guillaume staunend, sah kurz zu seinem Vater hinüber und dann wieder zu seiner Tante. Er dachte einen Moment darüber nach, dann hob er leicht die Schultern. "Dann ist es ja vielleicht doch ganz gut, dass ich kein Prinz bin." bemerkte er unbekümmert, sein Vater hingegen wurde eine Spur blasser. Das war alles andere als Guillaumes Lieblingsthema, aber er wusste auch, dass er dem nicht ständig entgehen konnte. Irgendwann würde dieser Umstand für seine Kinder mehr Gewicht bekommen und er würde sich dafür rechtfertigen müssen.
"Darf ich die beiden auch kennenlernen?" fragte der Junge aufgeregt und mit leuchtenden Augen. "Sie sind ja mein Cousin und meine Cousine, oder? Und dauert es noch lange bis Louis' Unterricht zu ende ist?" sprudelte es nur so aus Guillaume heraus. Er war ein wirklich aufgewecktes Kerlchen und fand immer leicht Freunde, wenn man ihn nur einmal mit anderen Kindern zusammen ließ. In der Regel dauerte es nie lange bis er sie dann alle um den Finger gewickelt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Nach oben 
Seite 28 von 29Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: