Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Jan 06, 2019 10:53 pm

Miriam


Miriam beobachtete, wie liebevoll Josephine mit ihrem Enkel umging und wie vertrauensvoll der Kleine sich ihr wieder zuwandte. Wie schön es sein musste, wenn man in einer so innigen Familienbeziehung aufwuchs. Sie wusste gar nicht mehr, wie sich das anfühlte. Und manchmal überkam sie  auch der Wunsch, eines Tages auch so ein kleines Wesen zu haben, dass sie vor der Welt beschützen konnte.
Sie seufzte leise und nickte dann.
"Ja, ich bin Miriam.", gestand sie ein. "Und ich habe es mir gedacht, da der kleine Will seinem Großvater überaus ähnlich sieht. Sogar jetzt schon."
Wie einfach es plötzlich war, wo schon einmal ein Gespräch begonnen worden war. Es war nicht so schwierig, wie sie befürchtet hatte, denn Josephine war wirklich freundlich und der kleine Junge so offen zu ihr, obwohl sie so abweisend reagiert hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16490
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Jan 06, 2019 11:02 pm

Josephine

Josephine lächelte und fuhr ihrem Enkel über den weichen, dunklen Schopf. "Da hast du Recht, man sieht sofort mit wem er verwandt ist. Eigentlich müsste man sie alle einmal nebeneinander stellen ... seinen Urgroßvater, seinen Großvater und Vater und ihn daneben, sie könnten fast ein und die selbe Person sein, nur zu unterschiedlichen Lebensabschnitten. Ein sehr durchschlagendes Erbe." bemerkte sie amüsiert, dann sah sie Miriam wieder an.
"Eine gute Idee von die trockenen Morgenstunden auszunutzen, hier ist es um du Uhrzeit immer sehr friedlich. Nun ja, wenn nicht gerade unser Will hier auf Erkundungsgang geht." räumte Josephine ein. "Ich hoffe, es gefällt dir hier bei uns? Levi hat dir sicher gesagt, dass du alles bekommst, was du benötigst, nicht wahr? Wenn du irgendetwas brauchst, scheu dich nicht Bescheid zu sagen. Ich weiß, die Stunden können einem sehr lang werden, wenn man erst einmal wieder gesund werden muss und nicht allzu viel tun kann." Und obwohl Miriam nun schon eine kleine Weile hier war und besser aussah als bei ihrer Ankunft, war sie noch immer recht mager und blass, es würde auch sicher noch dauern bis sich das endgültig gelegt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Jan 06, 2019 11:15 pm

Miriam


"Das scheint mir auch so.", erwiderte Miriam und wagte ein zartes Lächeln. "Ich....habe mich das erste Mal allein heraus gewagt, deshalb habe ich mir eine ruhigere Zeit ausgewählt. Ich...habe noch Probleme mit vielen Menschen.", gestand sie leise ein. "Ich danke Euch sehr für Eure Freundlichkeit. Levi hat es mir gesagt. Aber ich bin nicht sicher, ob ich das verdiene."
Sie nickte leicht.
"Die Zeit wird manchmal lang, aber es ist mehr mein Geist, der mich noch drinnen hält. Allerdings lerne ich viel, indem die Menschen aus meinem Fenster beobachte. Aus....aus der Entfernung." Und Lady Cornwall hatte so etwas an sich, dass es ihr leicht machte, ihre Schwächen einzugestehen und die Ängste etwas zu vergessen.
"Aber Truro ist ein friedlicher Ort, das tut gut."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16490
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Jan 06, 2019 11:30 pm

Josephine

"Herrje und ausgerechnet bei diesem Vorhaben tauchen wir auf und stören dich ... es tut mir wirklich Leid." erwiderte Josephine ein wenig betroffen. Sie konnte sich vorstellen wie schwer es für Miriam war sich wieder alleine unter fremde Menschen zu begeben und dass sie Ruhe suchte, war nur zu verständlich.
Dann jedoch lächelte sie wieder. "Ich mir schon. Dir wurde großes Unrecht angetan, Miriam, und wenn wir es schon nicht verhindern konnten, so wollen wir dich doch wenigstens jetzt dabei unterstützen wieder in ein gutes Leben zurück zu finden. Außerdem hat jeder eine zweite Chance verdient, ganz besonders diejenigen, die unschuldig sind an ihrem Leid."
Josephine nickte langsam. "Aus sicherer Entfernung. Das kann ich verstehen." erklärte sie ruhig. "Aber es ist gut, dass du dich jetzt auch schon einmal hinaus traust, das ist ein großer und wichtiger Schritt." fügte sie dann mit aufmunterndem Lächeln hinzu. "Ich weiß, wie schwer es ist wenn man sein Leben plötzlich völlig neu gestalten muss. Es ist nicht leicht alte Erfahrungen hinter sich zu lassen und sich einfach auf die Zukunft zu konzentrieren. Aber hier ist das wohl noch mit am einfachsten, mir ging es jedenfalls so als ich nach Truro kam."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   So Jan 06, 2019 11:44 pm

Miriam


Miriam schüttelte abwehrend den Kopf. "Das muss es nicht, Mylady. Ihr habt mehr Recht hier zu sein als ich. Außerdem macht Ihr es mir leicht. Ich muss ja irgendwann lernen, mich nicht mehr vor meinem eigenen Schatten zu fürchten. Ihr tut schon so viel für mich, Ihr und Euer Mann. Und Levi natürlich. Das bin ich nicht gewohnt. Ich versichere Euch, wenn ich es irgendwann kann, arbeite ich auch für meinen Unterhalt. Aber ich schaffe es noch nicht..." Sie war noch zu schwach und auch geistig noch zu labil.

Miriam lauschte und neigte den Kopf. "Ja, das ist es wohl. Aber ich musste mich einfach irgendwann überwinden. Aber wenn Ihr mir die Frage gestattet....Was hat Euch dazu gebracht das Leben neu gestalten zu müssen? Ihr seid schön und klug und sicherlich barg eine Heirat hierher doch gar nicht so viele Änderungen mit sich."
Aber es war seltsam beruhigend, einmal wieder mit einer Frau zu sprechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16490
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 07, 2019 12:06 am

Josephine

Josephine schüttelte leicht den Kopf. "Keineswegs. Auf diesen Garten hat jeder das gleiche Recht; du warst zuerst hier und der kleine Will hier und ich sind somit die Ruhestörer." erklärte Josephine sanft, dann machte sie eine kleine beschwichtigende Geste. "Mach dir darüber keine Gedanken. Wenn du irgendwann soweit sein solltest, dass du arbeiten kannst und willst, finden wir hier sicher etwas geeignetes für dich, aber du solltest dich deswegen nicht unter Druck setzen. Erhole dich in aller Ruhe."
Miriams nächste Worte entlockten Josephine ein kleines Lachen. "Ah, siehst du, dadurch dass du dich noch nicht so viel vor die Tür wagst, hast du noch gar nichts von all den Klatsch- und Skandalgeschichten gehört." stellte Josephine amüsiert fest und deutete mit der freien Hand auf die kleine Mauer. "Wenn du gestattest, setze ich mich zu dir, ich fürchte, das ist eine längere Geschichte." kündigte sie an und setzte sich dann neben Miriam auf die kleine Mauer. Will zeigte sich erstaunlich gefügig, kuschelte sich an seine Großmutter und sah strahlend zu Miriam hinüber.
"Meine Heirat mit Robert hat mein Leben vollkommen auf den Kopf gestellt, es gründlich umgekrempelt, denn ich komme keineswegs aus einer adligen Familie, im Gegenteil, ich bin in sehr ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen." begann Josephine langsam zu erzählen. Sie scheute sich nicht davor ihre Geschichte mit Miriam zu teilen, hier in Truro wusste man schließlich um die verrückten Umstände unter denen Robert und sie geheiratet hatten und auch ihre Vergangenheit war kein völliges Geheimnis. Sicher wurde nicht viel darüber gesprochen, mittlerweile ohnehin nicht mehr, aber es gab genügend Gerüchte darum, die immer noch bekannt waren.
"Robert kam an den Hof des damaligen Thronfolgers, Henry. Der ältere Bruder unseres König Richards. Dort haben wir uns kennengelernt, aber im Gegensatz zu Robert war ich nicht am Hof, weil ich aus einer guten Familie kam und dort höfische Bildung genießen sollte. Ich war ... Henrys bevorzugte Geliebte. Aus einer Laune heraus hat er damals Robert und mich miteinander bekannt gemacht und ... naja, wir haben uns verliebt. Er hat so ein gutes Herz, war so ein gütiger Mensch und das hat mich einfach sofort für ihn eingenommen. Er hat vom ersten Moment an so viel mehr in mir gesehen als andere und in seiner Gegenwart habe ich mich so ... lebendig gefühlt, so wertvoll." Josephine lächelte bei der Erinnerung an die erste Zeit mit Robert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 07, 2019 8:31 pm

Miriam


Miriam war ein wenig erleichtert, dass Josephine so offenherzig reagierte und sie nicht ihres Plätzchens hier im Garten beraubte. Sie konnte die Ruhe zunehmend auch in sich selbst gespiegelt fühlen. Es machte es leichter.
"Das ist sehr freundlich von Euch. Und...es ist manchmal nicht schlecht, wenn man keinen Klatsch hört. Ich mag Skandale nicht so sehr....." Sie nickte kurz und war selbst überrascht, dass sie Josephines Nähe dulden konnte. Sie betrachtete den kleinen Will aufmerksam und fühlte, wie sein Strahlen ihr Herz wärmte. Das tat gut. Trotzdem lauschte sie Josephines Geschichte und war überrascht.

"Das kann ich mir kaum vorstellen....Ihr passt so perfekt in die Rolle als Gräfin." Und dann so ein recht lasterhaftes Leben, das hatte sie nicht erwartet.
"Das klingt wundervoll....so erstrebenswert. Jahwe muss Euch sehr lieben, wenn Ihr solches Glück erfahren habt." Sie hingegen schien sich irgendwie seinen Unwillen zugezogen zu haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16490
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 07, 2019 9:56 pm

Josephine

"Das ist wahr. Ich bin auch kein Freund davon, aber leider finden ja doch viele Menschen Vergnügen daran solche Geschichten zu verbreiten." erwiderte Josephine, die in ihrem Leben wahrlich schon genug mit Klatschgeschichten zu tun gehabt hatte.
Sie lachte leise und neigte etwas den Kopf. "Vielen Dank für das Kompliment." entgegnete sie vergnügt. "Aber mittlerweile hatte ich auch genug Jahre Zeit um mich hier einzufinden, vielleicht wirkt es deshalb so." In so vielen Jahren lernte man immerhin eine ganze Menge. "Wer weiß, vielleicht tut er das, aber zuvor hat er mich wahrlich ausgiebig geprüft. Bevor Robert auftauchte, war mein Leben alles andere als erstrebenswert. Und bis zu unserer Hochzeit war es ein steiniger Weg, denn eigentlich war ich zunächst fest entschlossen ihn nicht zu heiraten. Ich war alles andere als die richtige Partie für ihn und sein Vater hätte unsere Heirat anfangs nie zugelassen. Als ich irgendwann feststellte, dass ich schwanger bin, habe ich ihm also nichts davon erzählt, sondern habe stattdessen bei Nacht und Nebel meine Sachen gepackt. Es war die wohl schwerste Entscheidung meines Lebens, denn Robert zu verlassen war wirklich das letzte was ich gewollt hatte. Aber hätte er von meiner Schwangerschaft erfahren, hätte er sich gegen seinen Vater gestellt und sich meinetwegen mit ihm überworfen und das hätte ich niemals zulassen können. Also bin ich gegangen." erklärte Josephine. "Es ... war eine Prüfung an der ich fast zerbrochen wäre, aber ich habe mich daran gehalten, dass es so am besten sei."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 07, 2019 10:07 pm

Miriam


Miriam nickte. "Ja, ich weiß..." Das hatte sie schon am eigenen Leib erfahren. "Und sicher werden jetzt auch viele Menschen über mich tratschen und Geschichten erzählen." Sie hoffte, dass das nicht zu weite Kreise zog und sie letztlich diese Zuflucht doch wieder verlassen musste. Sie hatte keine Ahnung, wohin sie sonst gehen sollte, denn zurück nach Tavistock wollte sie um keinen Preis.

"Dann seid Ihr eine wirklich mutige Frau. Ich hätte das sicher nicht gewagt. Aber im Moment wage ich mich ja auch kaum aus meiner Kammer, wie soll ich da an so etwas denken? Ich bin nicht sicher, ob meine Prüfung jemals ein Ende findet."
Sie betrachtete Will nachdenklich und lächelte matt. Früher hatte sie auch immer Kinder haben wollen, eine Familie, jetzt schien all das so weit weg.
"Ihr habt all das hinter Euch gelassen und nun Euer Leben, so wie Ihr es Euch wünscht. Das bewundere ich."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16490
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo Jan 07, 2019 10:23 pm

Josephine

Josephine nickte langsam. "Ganz sicher, schließlich stürzen sich die Leute überall gerne auf Neuigkeiten, auch hier. Aber auch wenn die Leute ein wenig reden, hier sind alle Menschen willkommen, darauf wird schon seit langer Zeit in Truro viel Wert gelegt und die Bewohner von Burg und Ort haben das wirklich verinnerlicht. Du brauchst dich davor also nicht zu fürchten." versicherte Josephine mit einem sanften Lächeln.
Sie legte den Kopf etwas zur Seite und musterte Miriam nachdenklich. "Ich denke, Gott bietet dir gerade die Chance einen Ausweg zu finden. Du sagst, du bewunderst mich für das, was ich getan habe. Dann fass dir ein Herz und entscheide auch du dich für das Leben, das du gerne führen möchtest. Auch wenn es ein steiniger Weg sein mag bis du deine Furcht überwunden hast. Aber Gott belohnt die Mutigen, also glaub an dich und an das Leben, das du für dich haben möchtest, dann wirst du einen Ausweg finden und eines Tages so glücklich wie ich auf alles zurück sehen können."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 08, 2019 9:22 pm

Miriam


"Ja und das ist wirklich ein kleines Wunder. Ich war noch nie an einem solchen Ort und es tut wirklich gut. Ich schätze, daran werde ich mich erst einmal gewöhnen müssen." Gerade als Jüdin war man oft schlecht gelitten. Das man ihr hier offen begegnete, war ungewöhnlich.
"Denkt Ihr wirklich? Ich weiß nicht, ob ich die Kraft dafür habe. Ich denke oft, die Furcht ist so viel stärker als ich. Aber ich werde mich bemühen, mir die Worte zu Herzen zu nehmen. Und wenn Ihr eines Tages Recht behaltet, werde ich umso glücklicher sein."

Dieses Gespräch würde ihr in der Tat so Einiges zum nachdenken geben. Sie musste sich klar werden, was sie vom Leben wollte und was sie tun musste um es zu erreichen. Und sie war irgendwie zuversichtlich, dass das hier der erste Schritt zurück ins Leben gewesen war. Sie hatte ein Gespräch mit einer fremden Frau hinter sich gebracht und war nicht vor Furcht erstarrt.
"Ich danke Euch."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16490
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 08, 2019 9:36 pm

Josephine

"Verständlich, für mich war es damals auch ein ganz neues Gefühl und über mich wurde schließlich auch aller Hand geredet." bemerkte Josephine und konnte heute darüber lächeln. Sie hatte all diese Dinge hinter sich lassen können, aber es war harte Arbeit gewesen. Die Hure, die nun Gräfin spielte ... wie sich die Leute das Maul zerrissen hatten, wenn sie heraus fanden, woher sie kam, was sie vor ihrer Hochzeit gewesen war. Hier in Truro war all das leichter gewesen, natürlich hatte es auch hier Gerede gegeben, aber es war nicht so boshaft gewesen wie am Hof, besonders in Henrys Umfeld, wo man sie schließlich genau als dessen Geliebte kannte.
Josephine schenkte Miriam ein Lächeln und nickte. "So ist es immer mit der Angst, nicht wahr? Sie erscheint uns riesengroß und unbezwingbar. Aber das ist sie nicht. Wir müssen uns ihr nur erst einmal stellen, dann können wir sie auch bezwingen, ganz besonders, wenn wir nicht alleine sind. Und wie ich hörte, steht Levi dir ja bereits so gut er kann zur Seite und wenn du noch mehr Beistand brauchst, wirst du hier in Truro ganz sicher fündig werden." munterte Josephine die Jüngere auf.
Dann fuhr sie Will sachte über den Rücken und erhob sich langsam wieder. "Ich denke, Will und ich werden uns wieder auf den Weg machen bevor er ungnädig wird. Es ist schon ein Wunder, dass er überhaupt so lange still gehalten hat, meist ist er lieber auf seinen eigenen Beinchen unterwegs." bemerkte sie amüsiert und setzte ihren Enkel wieder auf dem Boden ab.
"Genieß die Ruhe hier noch ein wenig. Und Miriam" Josephine sah von ihrem Enkel noch einmal zu der jungen Frau auf der Mauer. "wenn dir irgendwann einmal wieder nach Gesellschaft ist, die nicht Levi ist, wenn du mit einer Frau sprechen willst ... zögere nicht vorbei zu kommen, hm? Ich freue mich immer über etwas Besuch und Ablenkung." erklärte sie augenzwinkernd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 08, 2019 11:35 pm

Miriam


Miriam war immer noch tief in Gedanken und dachte über das vergangene Gespräch nach, als sie sich auf den Weg zurück zum ihrer Kammer gemacht hatte. Vielleicht wartete Levi schon auf sie, schließlich besuchte er sie meist schon morgens um zu sehen, wie sie die Nacht überstanden hatte. Er würde vielleicht etwas erschrocken sein, wenn sie nicht da war, aber letztlich musste sie ja irgendwann selbstständiger werden.
Und Miriam war wirklich stolz darauf, dass sie es geschafft hatte. Sie hatte sich auch bereits fest vorgenommen, sich Josephines Worte wirklich zu Herzen zu nehmen und gegen die Furcht anzugehen. Die Angst durfte nicht mehr so turmhoch werden wie sie es jetzt war.
Als sie die Kammer betrat,war sie nicht allzu überrascht. "Levi..." Es verwunderte sie ein bisschen, dass er nicht nach ihr gesucht hatte. Vielleicht hatte er mehr Zutrauen zu ihr als sie selbst es hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16490
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di Jan 08, 2019 11:53 pm

Levi

Auch heute hatte beinahe Levis erster Weg ihn zu Miriams Kammer geführt, doch heute bekam er keine Antwort auf sein Klopfen. Er wiederholte es und entschied sich dann dafür nachzusehen, besorgt darum, dass Miriam etwas geschehen sein könnte. Doch als er eilig in die Kammer trat, fand er diese leer vor.
Mit klopfendem Herzen sah er sich um, doch offensichtlich war noch alles hier, Miriam war also keineswegs einfach gegangen. Das bedeutete, sie musste irgendwo draußen sein.
Levi lächelte bei dem Gedanken. Sie hatte sich ohne ihn vor die Tür getraut. Endlich.
Und wenig später öffnete sich auch diese bereits und Miriam kehrte zurück.
"Miriam! Ich wollte nach dir sehen und da ich keine Antwort bekam, dachte ich, ich sehe hier drinnen nach ..." erklärte er, wieso er hier in der Kammer war.
"Wie ... geht es dir?" fragte er und versuchte nicht zu aufgeregt zu klingen angesichts der Tatsache, dass Miriam sich aus ihrer Kammer heraus getraut hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Jan 09, 2019 12:02 am

Miriam


Miriam nickte langsam, als sie die Tür schloss. "Das ist schon in Ordnung. Ich hätte wohl genauso reagiert." Außerdem hatte sie ja doch keine Geheimnisse vor ihm. Er kannte die tiefsten Schatten ihrer Seele, was sollte sie also zu verbergen haben?
"Es geht mir...gut, denke ich. Ich dachte, irgendwann muss ich anfangen selbstständiger zu werden. Ich kann nicht immer auf dich warten. Also bin ich früh hinaus, damit ich niemandem begegne. Ich war im Garten und habe Lady Josephine und den kleinen Will getroffen. Wir haben...eine Weile geredet. Sie ist eine faszinierende Frau  und sie hat mir ein paar Dinge gesagt, über die ich noch nachdenken muss. Aber es war ein gutes Gespräch."

Und der Kleine hatte ihr das Herz gewärmt. Vielleicht würde es ihr eines fernen Tages ja vergönnt sein auch Kinder zu haben, so unwahrscheinlich ihr das jetzt auch vorkam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16490
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Jan 09, 2019 9:38 am

Levi

Levi lauschte Miriams Bericht mit erstaunter Miene. Es überraschte, aber freute ihn dass sie sich alleine hinaus getraut hatte und wahrlich verblüfft war er über das, was sie von ihrem Treffen mit Lady Josephine berichtete. "Wirklich? Miriam, das ist fantastisch!" schloss Levi aufgeregt und macht einen Schritt auf sie zu. Er war sich nicht sicher, was genau er vorgehabt hatte, ihre Hände ergreifen vielleicht, aber er hielt sich davon ab noch ehe auch nur seine Hand gezuckt hatte. Stattdessen strahlte er sie einfach zufrieden an. "Es freut mich, dass dein erster Spaziergang alleine so gut verlief. Und du hast Recht, Lady Josephine ist eine faszinierende Frau. Mir scheint, dass sind sie hier alle ... die alte Gräfin, ebenso wie Lady Giselle." bemerkte er ein wenig amüsiert. Er wusste, dass die Menschen hier ein wenig unkonventionell waren, besonders die Frauen hier in Truro noch einmal einen anderen Stellenwert hatten als in den meisten Teilen Englands. "Wenn du dich irgendwann bereit genug für eine weitere Bekanntschaft fühlst, würde ich dich ihr gerne vorstellen. Lady Giselle meine ich. Sie wird dir auch gefallen, da bin ich sicher." schlug Levi dann lächelnd vor. Er hatte er schon vor einer Weile mit Giselle darüber gesprochen, aber bisher hatte er Miriam den Vorschlag noch nicht gemacht, da er sie nicht hatte drängen wollen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Jan 09, 2019 8:58 pm

Miriam


Miriam war froh, dass Levi sich so über ihren Mut freute. Sie wollte, dass er Grund hatte stolz auf sie zu sein und sich nicht immer nur um sie sorgen musste. "Ich bin auch froh darüber. Es ist zumindest ein Anfang." Ein Anfang für ihr neues Leben.
"Das ist faszinierend. Sie sind alle so...stark, wenn du es so erzählst. So könnte ich nie sein, so mutig. Aber vielleicht kann ich das ein oder andere von ihnen lernen." Sie musterte ihn nachdenklich und erinnerte sich dann an ihren Mut vom Morgen. Sie hatte einen Schritt getan, vielleicht würde der nächste leichter sein. Und Levi hing so an Lady Giselle, sie musste also eine gute Frau sein.
"Na gut. Ich werde sie kennenlernen.", willigte sie ein. Sie brauchte mehr Kontakte, das wusste sie selbst. Dann würde ihr alles einfacher fallen. Sie musste es ja üben...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16490
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Jan 09, 2019 9:16 pm

Levi

Levi legte den Kopf ein wenig zur Seite und musterte Miriam. "Doch, ich denke, das kannst du. Das bist du sogar. Wenn ich bedenke, was du durchgestanden hast ... das hätte nicht jeder gekonnt. Und trotzdem stehst du hier vor mir und erzählst mir, dass du heute früh alleine im Garten warst und dich mit Lady Josephine unterhalten hast. Ich finde, dazu gehört eine ganze Menge Mut, viel Stärke."
Nach all den Qualen wäre es auch verständlich, wenn sie nie wieder Vertrauen in überhaupt jemanden hätte setzen können oder wenn gar ihr Geist an all dem zerbrochen wäre.
Levi lächelte als Miriam einwilligte. "Sehr schön, du wirst sie mögen, glaub mir. Sag mir einfach Bescheid, wenn du das Gefühl hast, dass du bereit bist, dann leite ich alles in die Wege." schlug Levi vor, der sich wirklich darüber freute, dass Miriam nun langsam, Schritt für Schritt in die Welt zurück kehrte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Jan 09, 2019 9:39 pm

Miriam


Miriam hob den Schultern. "Ach, ich weiß nicht. Ich komme mir oft wirklich schwach vor. Alles geht in so kleinen Schritten voran. Aber deine Worte tun trotzdem gut. Ich versuche mich daran festzuhalten." Sie seufzte leise und nickte dann.
"Morgen...nicht mehr heute, für heute genügt es mit den Abenteuern. Aber wenn wir zu lange warten, überlege ich es mir vielleicht noch einmal anders.", bemerkte sie dann und setzte sich auf ihr Bett. "Aber es war schön dort draußen. Ich habe die Fische beobachtet und dann bin ich dem kleinen Will begegnet. Er ist so ein goldiges Kind. Wenn ich ihn sehe, wünsche ich mir, dass ich auch eines Tages so einen süßen Jungen haben werde. Ich weiß nicht, ob Jahwe das für mich vorgesehen hat, aber ich würde mich wirklich darüber freuen.", gestand sie dann leise.
"Aber jetzt sehe ich auch noch nicht, wie das jemals wahr werden sollte." Sie wusste nicht, wie sie jemals einen Ehemann finden sollte, dem sie Vertrauen schenken konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16490
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Jan 09, 2019 9:55 pm

Levi

"Ein guter Vorsatz, denn meine Worte sind vor allem eins: die Wahrheit. Dir mögen diese Schritte klein erscheinen, aber tatsächlich sind sie groß. Die ersten Schritte sind immer die schwierigsten, doch wenn man diese erst einmal getan hat, wird es von Mal zu Mal leichter gehen, glaub mir."
Levi beobachtete wie Miriam zu ihrem Bett trat und sich setzte, dann folgte er langsam, ließ sich wie üblich mit etwas Abstand zu ihr ebenfalls auf der Bettkante nieder. "Oh ja, das ist er. Und er ist die Zukunft Cornwalls ... eine Zukunft auf die man weiterhin hoffen kann. Er wird mit den Werten, die seine Vorfahren hier mühsam erkämpft und etabliert haben, groß werden, wird sie im Herzen tragen und für selbstverständlich halten und so wird diese Grafschaft genau das kleine Wunder bleiben, das sie im Moment schon ist."
Levi nickte langsam. "Jetzt siehst du es vielleicht noch nicht, aber lass einfach noch etwas Zeit vergehen, Miriam. Ich meine ... sieh dich doch einmal an, dein Körper hat sich noch nicht einmal ganz erholt, also konzentriere dich erst einmal darauf, dann kommt alles andere schon noch von allein. Ich bin sicher, wenn es dein Wunsch ist, wird Jahwe ihn dir gewähren und eines Tages steht der Mann vor dir mit dem du glücklich werden und deinen süßen Jungen bekommen wirst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Jan 09, 2019 10:18 pm

Miriam


"Das sind sie wohl. Ich sollte auf dich hören, aber noch habe ich mein Vertrauen in mich selbst nicht zurück gewonnen. Ich brauche einfach noch ein bisschen Zeit dafür. Aber vielleicht wird es tatsächlich leichter. Es war nicht mehr so schwierig heute, als wir angefangen hatten zu reden." Sie lächelte sanft, ein wenig nachdenlich.
"Ja, das ist er. Eine wundervolle Zukunft. Die Vorstellung gefällt mir. Wenn er sein fröhliches Gemüt behält, wird er ein wunderbarer Mann werden." Sie lauschte auf Levis Worte und verschränkte die Finger in ihrem Schoß.
"Du hast ja Recht. Dieser Körper wäre gar nicht in der Lage dazu. Aber ich sollte wohl auch nicht so große Ansprüche an Jahwe stellen, schließlich hat er mein Leben bewahrt, indem er dich geschickt hat. Trotzdem frage ich mich manchmal, wozu er mich auf diese Welt geschickt hat." Das hatte sie sich schon gefragt, als sie als Magd für ihren Onkel hatte schuften müssen. War das alles, was das Leben für sie bereit hielt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16490
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Jan 09, 2019 10:43 pm

Levi

"Siehst du und so wie es heute schon ein wenig leichter war als noch zuvor, so wird es morgen wieder etwas einfacher und so wird es von Tag zu Tag weiter gehen." erklärte Levi lächelnd.
Nachdenklich ließ er den Blick durch den Raum wandern und dachte über Miriams Worte nach. "Ich glaube, das ist etwas, das sich oft erst im Laufe der Zeit offenbart, manchen Menschen vielleicht auch erst an ihrem Lebensende. Ich bin mir nicht sicher und ich will mir nicht anmaßen Jahwes Plan zu kennen, aber im Moment habe ich das Gefühl, dass alles was mir geschehen ist aus dem Grund heraus passiert ist, mich hier her zu führen. Das was meinem Vater geschehen ist und die Abneigung, der Hass, der mir entgegen schlug ... all das waren Dinge, die mich geprüft haben, die dazu führten, dass ich Bristol und eigentlich auch England hatte verlassen wollen und dann hat mich Jahwe hier hergeführt und ich habe wieder einen Sinn in meinem Leben gefunden. Es hat gedauert, aber es ist soweit gekommen. Ich bin sicher, du wirst auch eines Tages klarer sehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Jan 09, 2019 11:06 pm

Miriam


Miriam war nervös, als Levi sie zu Giselle brachte. Sie hatte Angst davor, dass die junge Frau sie vielleicht nicht mochte und sich dann auch Levi von ihr abwandte. Dann hätte sie niemanden mehr und müsste allein zurecht kommen. Wie auch immer das gehen sollte...
Levi sprach in so hohen Tönen von Lady Giselle, wie sollte sie dem gerecht werden? Als sie die Gemächer betraten, knickste sie unbeholfen und richtete den Blick scheu zu Boden. Sie wusste nicht, was sie sagen oder tun sollte, sie fühlte sich fehl am Platz.
Und doch strahlte diese Frau vor ihr so eine Selbstsicherheit aus, trotz ihres Gebrechens. Levi hingegen wirkte wirklich begeistert von diesem Treffen.
Miriam hob vorsichtig den Blick und traf auf einen gütigen Blick.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 16490
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Jan 09, 2019 11:21 pm

Giselle

Giselle hatte bereitwillig zugestimmt als Levi sie am gestrigen Tage gebeten hatte, Miriam heute zu treffen. Zum einen wollte sie ihm damit einen Gefallen tun, denn Levi gab sich so große Mühe mit Miriam und zum anderen war Giselle durchaus neugierig auf die junge Frau.
Als diese nun vor ihr knickste, hatte Giselle das Gefühl Miriams Nervosität mit Händen greifen zu können. Und im Kontrast dazu stand Levis Freude über dieses Treffen, denn er schien vor Aufregung kaum an sich halten zu können.
Giselle lächelte sanft als Miriam den Blick hob. "Miriam, es freut mich, dich kennenzulernen." begann sie und deutete dann auf einen freien Stuhl. "Setz dich doch, dann können wir ein wenig plaudern, was denkst du? Und Levi ..." Sie sah den Juden mit einem nachsichtigen Lächeln an. "Vielleicht wäre es gut, wenn du uns für einen Moment alleine lässt, sofern Miriam einverstanden ist, natürlich." schlug Giselle vor, denn sie glaubte, dass Levis hohe Erwartungen an dieses Treffen Miriam unbewusst etwas unter Druck setzten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 16451
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mi Jan 09, 2019 11:53 pm

Miriam


Miriam ließ sich vorsichtig auf den Stuhl sinken, immer noch angespannt. "Ich danke Euch, Myady. Ich freue mich auch.", sagte sie unsicher. Und sie war fast ein bisschen erleichtert, dass sie Levi bat zu gehen. Seine freudige Erwartung machte ihr das alles nur umso schwerer. Sie hatte das Gefühl, unbedingt Giselles Wohlwollen erringen zu müssen, allein um seinetwillen.
"Das...ist in Ordnung, Levi.", sagte sie leise, hob den Blick aber nur leicht. Sie wartete, bis Levi ein wenig skeptisch den Raum verlassen hatte und seufzte leise.
"Ich...Levi hat viel Gutes von Euch berichtet, Mylady.", wagte sie dann vorsichtig zu sagen. Sie musste ja irgendwie beginnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Nach oben 
Seite 2 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: