Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1183

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40
AutorNachricht
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo 23 Jan 2017 - 13:54

Harry

Harry schenkte ihr ein kurzes Lächeln als Sophie die Hand auf sein Bein legte. Es war schon immer so, dass Sophie die schönen Seiten an ihm entdeckte und förderte, so wie eine Blume, die beständig mit Wasser versorgt wird und so heranwachsen kann.
Andrew zuckte leicht mit den Schultern. „Schon seine Heirat verblüfft mich n bisschen.“ räumte Andrew ein. „Aber vielleicht fällts mir auch nur schwer ihn mir als verantwortungsvollen Vater vorzustellen.“ Der gutmütige Dichter lachte und schüttelte den Kopf. „So hab ichs auch nich gemeint. Kann mir schon vorstellen, dass du seine größte Kritikerin bist. Scheinst nicht auf den Kopf gefallen zu sein. Aber unser herzallerliebster Harry hier, freut sich immer, wenn mich jemand kritisiert. Deshalb denke ich, er hat dich dazu angehalten.“ Andrew nahm sein neues Bier entgegen, nahm einen großen Schluck und grinste dann. „Alle Frauen sind meine Herzchen, besonders die schönen.“ erklärte er unbekümmert. „Aber es freut mich, dass du mir eine solche Chance einräumst.“
Harry löffelte zufrieden seinen Eintopf und schmunzelte über den kleinen Disput zwischen Sophie und Andrew. Und mit jedem Wort, das zwischen den beiden fiel, entspannte Harry sich mehr. Es war eine gute Idee gewesen mit Sophie her zu kommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo 23 Jan 2017 - 14:14

Sophie

Sophie lächelte Andrew an. "Sagen wir, der Gedanke mich zu verlieren war unerträglicher als der Gedanke zu heiraten. Und ich bin ganz froh, dass es so ist. Was ist mit dir? Ein ewiger Junggeselle?" Das würde durchaus zu Andew passen. Aber wie leer das Leben doch sein musste auf Dauer...
"Glaub mir, er ist völlig hingerissen von seiner Tochter. Nun, eine richtige Kritik war es ja nun auch nicht, nicht wahr?"
Sie erwiderte das Grinsen unkompliziert und neigte den Kopf. "Nun, jeder soll eine faire Chance erhalten. Und ich danke für das Kompliment. Du solltest uns einmal in Bordeaux besuchen. Dort gibt es die fantastischsten Künstler, das würde dir gefallen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo 23 Jan 2017 - 15:06

Harry

Andrew bedachte Harry mit einem kurzem Blick und lächelte dann. "Wird der Bengel also doch noch erwachsen." bemerkte er durchaus zufrieden und Harry schnitt eine leichte Grimasse, sparte sich jedoch einen Kommentar dazu, besonders da Andrew sich schon wieder Sophie zuwandte. "So kann man es vielleicht bezeichnen, ja. Vor allem weil ich es eine Verschwendung finden würde, mich der Frauenwelt zu entziehen in dem ich nur eine von ihnen beglücke." erklärte Andrew amüsiert.
Andrew neigte den Kopf ein wenig und Harry konnte sehen, wie hingerissen sein Freund von Sophie war. "Bordeaux, hm ... klingt nicht schlecht." räumte er ein "Aber vermutlich würden die feinen Gecken mich dort auch nur belächeln. Aber du kannst dich hier jederzeit wie zu Hause fühlen, vielleicht zeigt Harry sich dann auch endlich wieder mehr."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo 23 Jan 2017 - 20:18

Sophie

"Meistens jedenfalls ist er das schon." Sophie bedachte Harry mit einem amüsierten Blick. "Ich glaube, die Frauenwelt wäre nicht ganz so untröstlich wie du meinst. Außerdem ist es viel schöner sein Leben zu teilen mit dem Menschen, den man liebt."
Sophie konnte Harrys Zufriedenheit beinahe körperlich spüren. Er hatte gehofft, dass sie sich mit Andrew verstehen würde, das war augenscheinlich.
"Ach, du würdest staunen. Sie sind nicht alle so. Eigentlich sind die Aquitanier ein sehr offenes Volk. Aber ich fühle mich geehrt. Harry wird sicher dann und wann vorbei schauen. Allerdings wohnen wir die meiste Zeit in Bordeaux, wir sind wegen der Krönung her gekommen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo 23 Jan 2017 - 20:37

Harry

Harry sah Andrews Blick und musste herzhaft lachen. "Da hast du's." brachte er keuchend hervor und brauchte einen Augenblick, um sich wieder zu sammeln. "Aber du solltest ohnehin bei der Wahrheit bleiben, Andrew, dich faulen Hund will keine vernünftige Frau tagein tagaus ertragen müssen." neckte Harry seinen Freund und kassierte sogleich eine Kopfnuss dafür, doch dann musste auch Andrew grinsen. "Wohl besser so." bemerkte er vergnügt und nahm einen Schluck Bier.
"Ich überlegs mir, Herzchen. So ein Angebot bekommt man ja nicht alle Tage." entschied Andrew und nickte dann. "Ach ja, die Krönung." Er sah zu Harry hinüber. "Dein Bruder hat sie also bekommen, die Krone. Guter Kerl, von dem werden wir noch viele Lieder singen können." erklärte Andrew. Harry nickte langsam. "Ja, der auch." Er wusste, dass Andrew nicht die leiseste Ahnung hatte, wer Sophie war und Harry war durchaus gewillt, seinen großmäuligen Freund in die Falle tappen zu lassen. Er musste ein süffisantes Grinsen unterdrücken als Andrew eine Braue in die Höhe zog. "Ach ja ... seine Frau ja auch. Hübsches Ding, hab die beiden bei ihrem Zug durch die Stadt gesehen. Und schöne Titten hat sie." bemerkte Andrew und warf Sophie einen halb entschuldigenden Blick zu, so als wolle er sich für seine Wortwahl entschuldigen, wenngleich er doch schließlich nur die Wahrheit sagte. Andrew grinste leicht. "Und dazu genauso goldene Haare wie du, mein Engelchen. Wirklich hübsch." beschied er und ahnte noch nicht, wie sehr Harry um Haltung kämpfte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo 23 Jan 2017 - 20:57

Sophie

Sophie lachte leise. "Ihr seid beide einfach unverbesserlich. Andrew hat die richtige Frau einfach noch nicht gefunden. Aber jeder Topf hat einen Deckel."
Sie nippte beiläufig an ihrem Bier und unterdrückte ein breites Grinsen, als Harry seinen Freund in die Falle tappen ließ. Es war interessant zu wissen, was das gemeine Volk so über das Königspaar dachte. Immerhin punktete Beatrice schon einmal mit ihrer Schönheit.
"Und das obwohl sie schon sechs Kinder zur Welt gebracht hat, nicht.", bemerkte sie belustigt. "Ja, ich fühle mich wirklich geschmeichelt, dass wir uns doch ähnlich sehen. Erfreulich, obwohl sie doch nicht die selbe Mutter wie ich hat."
Trotzdem hatte sie sich mit der deutlich älteren Beatrice immer gut verstanden. Auch wenn diese gerade geheiratet hatte, als sie zur Welt gekommen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo 23 Jan 2017 - 21:10

Harry

Harry schürzte die Lippen. "Ich wäre mir nicht so sicher, ob es so einen krummen Deckel gibt." feixte er gutmütig. Wie sehr hatte er es vermisst! Sicher, Aquitanien war wundervoll und er hatte in Bordeaux schnell Freunde gefunden, besonders auch außerhalb der Burg, aber das hier ... das hier war nun einmal einfach London. Sein geliebtes London. Mit allen Ecken und Kanten und den verrückten Menschen.
"Hm, und so wie sie aussieht, bleibts sicher auch nicht bei sechs Bälgern. Ich könnte jedenfalls die Finger nicht von ihr lassen." bemerkte Andrew mit anzüglichem Grinsen, doch nur einen kleinen Moment später entglitten ihm die Gesichtszüge und er wurde blass wie ein frisch gebleichtes Laken. "Nicht ... nicht die selbe Mutter?" wiederholte er ein wenig dümmlich und sah zwischen Sophie und Harry hin und her. "Du ... du bist ihre Schwester!" stellte Andrew heiser fest. "Du bist die Schwester der Königin!" Er sah Harry an und mit einem Mal verschwand die Blässe und wurde durch eine tiefe Schamesröte abgelöst. "Du elender Bastard hast die Schwester der Königin geheiratet!"
Harry lachte leise, zog Sophie etwas enger an sich und gab ihr einen Kuss. "Falsch, mein Freund. Ich habe die Frau geheiratet, die mich kennt und versteht und in mir lesen kann wie in einem Buch. Die Frau, die ich liebe. Alles andere spielte dabei keine Rolle."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo 23 Jan 2017 - 21:40

Sophie

"Ach, sei nicht so gemein. Natürlich gibt es den, da bin ich mir ganz sicher." Sophie konnte verstehen, was London für Harry bedeutete und warum er sich so wohl fühlte. Es war in der Tat eine schöne Ausflucht aus dem Alltag, der doch so anders ablief als das Leben hier.
"Oh, möglicherweise hast du recht, aber sie ist ja auch kein junges Mädchen mehr." Allzu viele Kinder würde Beatrice nicht mehr bekommen, zumal Richard sich für seinen Kreuzzug rüstete und dann eine ganze Weile fort sein würde.
Sie musste über Andrews Blick lachen, nickte aber. "Halbschwester, ja. Meine Mutter ist die zweite Ehefrau meines Vaters." Sophie lehnte sich an Harry.
"Ich muss ihn verteidigen, damals war noch nicht wirklich abzusehen, dass sie bald Königin werden würde. Außerdem hat er recht. Meine Herkunft war wirklich der letzte Grund für diese Hochzeit."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo 23 Jan 2017 - 21:59

Harry

Andrew sah Sophie ein wenig betreten an. "Ich ... es tut mir Leid, wirklich. Ich wollt nich so über deine Schwester reden." räumte er verschämt ein und erntete ein aufmunterndes Schulterklopfen von Harry. "Mach dir nichts draus, du hast schon schlimmere Sachen gesagt." neckte Harry und schenkte Sophie dann ein Lächeln.
Andrew schien langsam zu seiner Fassung zurück zu finden, jetzt da er merkte, dass Sophie ihm nicht grollte. "Tja, hätte sich das damals abgezeichnet, wär das wohl noch eher n Grund für ihn gewesen, um wegzulaufen. Harry hats ja nich so mit der königlichen Familie." bemerkte Andrew und Harry schüttelte leicht den Kopf. "Weggelaufen wäre ich wohl trotzdem nicht. Im Gegenteil. Ohne Sophie wäre mein Leben furchtbar düster."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo 23 Jan 2017 - 23:25

Sophie

Sophie schüttelte leicht den Kopf und machte eine wegwerfende Geste. "Schon gut. Letztendlich hast du ja Recht, nicht wahr? Und du hast ja nic´ht schlecht von ihr geredet, nur ein wenig derb." Das war eben Andrews Art und durchaus zu verzeihen. In dieser Gegend redeten sie vermutlich alle so.
"Das hat er nicht, das ist wahr. Aber nicht einmal das konnte ihn aufhalten. Er war furchtbar verzweifelt, weil ich einen Anderen heiratn wollte. Er ist völlig über seine Grenzen hinaus gewachsen."
Sie schenkte Harry ein sanftes Lächeln und wandte sich dann noch einmal an Andrew, hob eine Augenbraue leicht an.
"Und du, was ist nun mit deiner Zugabe, damit du mein Urteil revidieren kannst?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo 23 Jan 2017 - 23:36

Rob

Rob schalt sich selbst einen elenden Feigling als er zaudernd vor der Tür zum Gemach seiner Eltern stehen blieb. Heute morgen hatte sein Vater der Familie verkündet, dass sie nun bald wieder nach Truro zurück kehren würden, schließlich würde Richard London bald verlassen und Robert gedachte ihn nicht noch einmal aufs Festland zu begleiten.
Also musste Rob nun wohl oder übel mit seinem Vater sprechen, es half alles nichts.
Er klopfte an die Tür, wartete bis von drinnen Antwort kam und trat ein. Sein Vater war allein, saß über einem Brief, den er nun zur Seite legte als Rob eintrat. Insgeheim hatte Rob gehofft, dass seine Mutter auch da sein würde, aber das Glück schien ihm in diesem Punkt nicht gerade hold zu sein.
"Verzeih die Störung, Vater, aber ... hast du einen Moment für mich?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo 23 Jan 2017 - 23:43

Robert

Robert fuhr sich ein wenig müde durch den dunklen Schopf. Die Arbeit hier schien kein Ende nehmen zu wollen, aber er wollte zumindest vor seiner Abreise das Meiste erledigt haben. Allzu lange würde er nicht in Truro verweilen können, schließlich hatte er Beatrice und Eleonore Beistand versprochen, aber es wurde Zeit nach dem Rechten zu sehen. Außerdem vermisste er den alten Kasten mit all seinen Bewohnern ebenso wie das heimische Gestüt.
Als es nun klopfte, bat er den Besuch herein und legte den Brief nicht undankbar zur Seite. "Rob, mein Junge....natürlich. Ich bin nicht unglücklich, dass du mich einen Moment von meiner Arbeit ablenkst. Aber ich habe immer Zeit für dich. Also setz dich und sag mir, was dich so bedrückt." Der Junge sah beinahe aus wie ein wandelndes schlechtes Gewissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Mo 23 Jan 2017 - 23:51

Rob

Rob lächelte etwas verschämt. Wüsste sein Vater, was gleich kommen würde, wäre dieser über die Ablenkung vielleicht doch nicht ganz so froh.
"Danke." Langsam ließ Rob sich seinem Vater gegenüber nieder und schwieg einen Moment, um den richtigen Anfang für sein Anliegen zu finden. Gar nicht so einfach ...
"Tja, also ich ..." Er zögerte kurz und sah dann erst richtig auf, versuchte dem Blick seines Vaters möglichst ruhig zu begegnen. "Du weißt sicher, dass Stephan Richard auf dessen Kreuzzug begleiten wird und ich ... na ... ich will es auch. Ihn begleiten meine ich. Es wäre die Gelegenheit! Und wenn Großvater mich vor der Abreise noch zum Ritter schlägt, dann kann ich Richard wirklich gute Dienste leisten." begann Rob sich ein wenig zu ereifern. Er hatte nicht lange darüber nachdenken müssen, er hatte es sofort gewollt als Stephan ihm erzählte, dass er gehen würde und Rob wollte seinen Freund so gern begleiten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di 24 Jan 2017 - 0:04

Robert

Robert musterte seinen Sohn, sah die Unruhe in dessen Blick und legte die Stirn leicht in Falten. Er wusste schon, dass ihm nicht gefallen würde, was Rob zu sagen hatte. Und seine Ahnung bestätigte sich umgehend. Dieser verdammte Kreuzzug würde schon wieder die Familie völlig auseinander reißen, ihn nun auch noch von seinem Sohn trennen.
"Herrje, Rob....das ist so eine lange Reise mit einem so ungewissen Ausgang. Ich weiß, du willst dich beweisen. Aber ist dieses Ziel es wirklich wert? Du bist noch so jung." Und die Angst, Rob könne fallen, war überwältigend. Er liebte dieses Kind so sehr und musste sich wirklich zwingen sich selbst zu sagen, dass Rob inzwischen ein Mann geworden war.
"Du weißt, mir gefällt das nicht. Aber in jedem Fall sollte dein Großvater dich zum Ritter schlagen, es ist Zeit. Ich hatte erwartet, dass Richard es tut, aber ich denke, er hat einfach zu viel um die Ohren. Und dein Großvater wird sich über die Ehre sehr freuen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di 24 Jan 2017 - 0:12

Rob

Rob wog seine Antwort genau ab, gab sich etwas Zeit die Frage seines Vaters kurz zu überdenken und nickte dann. "Ja, das ist es." erklärte er entschlossen. "Wenn ein Kreuzzug mit solch einem Ziel es nicht wert ist, was dann?" Immerhin würden sie dafür kämpfen das Heilige Land von den Sarazenen zu befreien und es für die Christenheit zu sichern.
Rob legte den Kopf etwas zur Seite und sah seinen Vater nachdenklich an. "Das war kein Nein ..." bemerkte er langsam, ein leicht fragender Unterton in der Stimme. Könnte es sein, dass sein Vater ihn wirklich gehen ließ?
Er schlug die Beine übereinander und zuckte leicht mit den Schultern. "Ich will gar nicht, dass Richard es tut. Ich will meinen Ritterschlag von Großvater erhalten." erklärte er entschlossen. Das würde ihm viel mehr bedeuten, wenngleich er große Stücke auf den König hielt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   Di 24 Jan 2017 - 0:23

Robert

Robert schüttelte leicht den Kopf. "Ich weiß....und es ist das, was auch Richard sagt. Aber ich finde, wir sollten uns erst einmal um England und die Normandie kümmern. Zulange litten sie unter unserem eigenen Krieg. Stattdessen mischen wir uns ein in einen Krieg im fernsten aller Länder. Ich werde das nie verstehen.", erklärte er seufzend.
"Nein, war es nicht. Nur ungern lasse ich dich gehen und ich werde vermutlich keine Nacht schlafen, weil ich mich um dich sorge. Aber so wenig es mir auch gefällt, du bist erwachsen geworden und mit deinem Ritterschlag wirst du mündig, triffst deine eigenen Entscheidungen. Ich würde es dir verbieten, wenn ich glauben würde, es würde irgendetwas an deiner Entscheidung ändern."
Robert lächelte matt. "Er wird sich freuen und es kaum erwarten können."

-------

http://joanna-und-william.forumieren.com/viewtopic.forum?t=34
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1183   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1183
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 40 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: