Joanna & William

Anno Domini 1155...Henry II regiert über England. Immer an seiner Seite ist dabei sein Cousin, William of Cornwall. Als er sich in Joanna of Warwick, eine junge Frau unter seinem Stand, verliebt, beginnt sein eigener Kampf gegen das Denken seiner Zeit,
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 William und Joanna - ab 1181 bis 1182

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 12:06 pm

Robert

Robert hüllte seinen Sohn etwas fester in seinen Mantel, als es begann zu schneien. Wie hätte es auch sonst sein können? Er seufzte leise. Zum Glück waren sie bald Zuhause. Als Rob sich vor ihm wieder regte, strich er ihm sanft durch den Schopf. Sein Sohn war so ein guter Junge.
"Mach dir keine Sorgen...dein Pony spürt, dass es nach Hause geht und ist recht munter unterwegs. Die Pferde wollen auch nach Hause. Er ist ein kräftiger, kleiner Kerl und ziemlich zäh. Er weiß, dass er gleich in seine behagliche Box kommt. Da vergisst er die Müdigkeit ein bisschen. Außerdem sind wir gleich da, noch eine Meile, dann sind wir Zuhause. Also schlaf ruhig noch ein bisschen und mach dir keine Sorgen um deinen wackeren Bukephalos."
Das Pony würde eine extra Portion Hafer bekommen, weil es seinen Sohn sicher bis her gebracht hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 12:12 pm

Rob

Rob drehte den Kopf ein wenig und musterte sein Pony, das tatsächlich fleißig mit Châtaignier Schritt hielt. "Okay. Aber du passt auf, dass er nicht doch müde wird, ja?" bat er und schloss dann wieder die Augen. Er schmiegte sich noch ein wenig fester an seinen Vater, um der behaglichen Wärme, die er ausstrahlte ein wenig näher zu sein, dann war Rob auch schon wieder eingeschlafen.
Er wurde erst wieder wach als sie mit einem Mal anhielten. "Sind wir schon da?" fragte er ohne die Augen zu öffnen und seufzte leise. Zu Hause ... ja, das wäre schön.
Rob rang sich dann doch dazu durch, die Augen zu öffnen und sah seine Hoffnung bestätigt. "Oh. Endlich." er lächelte leicht und sah sich um.
Es hatte begonnen zu schneien und mittlerweile lag eine dünne weiße Schneeschicht auf dem Boden und den Dächern der Gebäude. Alles war so vertraut hier und unweigerlich fühlte Rob sich wohl. Er war wieder zu Hause.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 12:39 pm

Robert

"Ja, mache ich, Rob. Keine Sorge.", versicherte Robert seinem Sohn noch einmal und lächelte. Das Pony zeigte wenig Anzeichen von Müdigkeit, es war wirklich eine gute Investition gewesen. Das Pony würde hier bleiben, egal, ob Rob zu groß dafür wurde. Eine Verwendung würden sie immer haben für ihn.
Als er schließlich hielt, erwachte Rob erneut. Robert nickte. "Ja, wir sind da." Er ließ sich aus dem Sattel gleiten und hob seinen Sohn dann hinunter um ihn auf die Füße zu stellen. Dann übergab er beide Pferde mit ein paar Anweisungen in die Hände der Stallburschen.
"Komm, lass uns nach deiner Mutter sehen. Sie wird sich freuen dich zu sehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 12:49 pm

Rob

Rob ließ sich von seinem Vater vom Pferd heben und wankte einen kurzen Moment als er wieder festen Boden unter den Füßen hatte, dann hatte er sich wieder im Griff. Er rieb sich noch einmal über die Augen und gähnte herzhaft, dann nickte er und sah mit leuchtenden Augen zu seinem Vater auf. "Oh ja. Ich mich auch!" erklärte er und lief so schnell seine müden Füße ihn tragen konnten über den Hof. Er wollte rasch hinein ins Haupthaus, in die Wärme und vor allem zu seiner Mutter.
Er stolperte unterwegs ein paar Mal, konnte sich aber immer auffangen, so dass er gar nicht erst fiel und endlich hatte er das Gemach seiner Eltern erreicht. Ohne anzuklopfen riss er die Tür auf und stürmte hinein. "Mama?" rief er noch beim Eintreten und sah sich suchend um. Hier war sie nicht, aber vielleicht nebenan ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 12:59 pm

Josephine

Josephine hatte in den vergangenen Stunden vor Angst um ihren Sohn kaum eine ruhige Minute gehabt. Sie wusste, Robert tat alles um seinen Sohn zu finden, aber er konnte auch nichts tun, wenn Rob etwas zugestoßen war.
Sie hatte gerade im Nebenraum nach dem schlafenden Isaac gesehen, als vor der Tür die Stimme ihres Sohnes erklang. Josephine fuhr herum und eilte zu Rob, zog ihn stürmisch in ihre Arme.
"Oh Gott, Rob...ich habe mir solche Sorgen gemacht! Was machst du nur für Dinge?" Mit Tränen in den Augen umarmte sie ihn och einmal und küsste sein Gesicht. Sie unterdrückte ein Schluchzen. "Ich bin fast verrückt geworden vor Angst um dich. Geht es dir gut? Bist du verletzt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 1:05 pm

Rob

Rob war nicht einmal bei der Tür zum Nebenzimmer angekommen, da wurde diese aufgerissen. Mit einem leisen Aufschrei lief er seiner Mutter entgegen und ließ sich von ihr bereitwillig in die Arme ziehen. "Mama!" Er schlang die Arme um sie und drückte sich so fest er konnte an sie. "Ich wollt so schnell wie möglich nach Hause." erklärte er und konnte ein Schniefen nicht unterdrücken. Er war so froh wieder hier zu sein. "Jetzt geht es mir gut, ja." erwiderte er und lachte erleichtert. "Nicht weinen, Mama, ich bin wieder da." Rob gab ihr einen Kuss auf die Wange und kuschelte sich an sie. "Ich bin nicht verletzt. Bukephalos hat gut auf mich aufgepasst." erklärte er und für einen Moment war die Müdigkeit verschwunden, viel zu schnell schlug sein Herz als dass er nun hätte schlafen können. "Papa hat uns beide gefunden. Er kommt auch gleich, ich bin nur vor gelaufen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 1:22 pm

Josephine

Josephine seufzte erleichtert und strich ihrem Sohn über den Rücken. Wie wundervoll, er war wieder da..Endlich musste sie sich keine Sorgen mehr machen.
"Jetzt bist du ja hier, hier kann nichts passieren. Erzähl uns nachher alles in Ruhe...jetzt solltest du erst einmal ein Bad nehmen und etwas essen. Ich bereite dir alles vor." Sie lächelte. "Mach mir nie wieder solchen Kummer, mein Schatz."
Sie nickte. "Gott segne dein Pony, mein Sohn. Es hätte ganz anders ausgehen können. Na los, geh nach Nebenan für dein Bad, raus aus den schmutzigen Kleidern. Dein Vater wird gleich kommen."
Gott sei dank hatte Robert Wort gehalten.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 1:27 pm

Rob

"Nie wieder, versprochen." erklärte Rob lächelnd und nickte dann. Bereitwillig ging er nach nebenan, schlüpfte aus seinen dreckigen Kleidern und wickelte sich in eine warme Decke, während er darauf wartete, dass das Wasser fertig war.
Am liebsten wäre er ewig in dem heißen Wasser geblieben, aber der Hunger trieb ihn ebenfalls voran, so dass er schließlich freiwillig wieder aus dem Zuber kletterte, sich abtrocknete und in frische Sachen schlüpfte, die seine Mutter ihm hingelegt hatte.
Dann ging er nach nebenan, wo seine Eltern bereits mit einem Tisch voll Essen auf ihn warteten. Rob nahm sich eine dünne Decke, setzte sich an den Tisch und legte sich die Decke um die Schultern, denn trotz des heißen Bades hatte er das Gefühl noch immer ein wenig zu frieren.
"Schon besser jetzt wo ich sauber bin, oder?" fragte er dann grinsend und griff munter nach etwas Essbarem.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 1:53 pm

Robert

Robert hatte inzwischen seine Frau begrüßt und wartete nun mit ihr darauf, dass Rob sein Bad beendete und zu ihnen kam. Als das der Fall war und der Junge gleich nach etwas Essbarem griff.
Er unterdrückte ein Schmunzeln und schüttelte leicht den Kopf. "Du bist wirklich unverbesserlich. Wir machen uns solche Sorgen um dich und für dich ist schon wieder alles in Ordnung."
Er seufzte.
"Erzähl uns doch erst einmal, was eigentlich passiert ist. Warum bist du abgehauen? Du hättest erst einmal schreiben können."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 1:59 pm

Rob

Robs Mundwinkel zuckten und er hob mit Unschuldsmiene die Schultern. "Jetzt ist doch auch alles in Ordnung, oder nicht? Ich bin ja wieder da." erwiderte er lächelnd und biss zufrieden in das frische Brot.
Bei den Worten seines Vaters senkte er den Blick und seufzte leise.
"Ich wollte so schnell wie möglich nach Hause, außerdem dachte ich, Simon und du, ihr ... würdet versuchen mich zum Bleiben zu bewegen." erklärte er langsam, biss noch einmal von dem Brot ab und fuhr fort nachdem er ausgekaut hatte.
"Pater Philip hat ein Problem mit Menschen, die anders sind ... ein großes Problem." erwiderte Rob und sah wieder auf. "Ihm hat nicht gepasst, dass er mich unterrichten sollte und das ich gesagt habe, sein Unterricht sei langweilig, ob wir nicht etwas anderes in Latein hätten lesen können." Rob hob leicht die Schultern. "Und irgendwann haben sogar die Mägde angefangen über mich zu tratschen, da ... da hatte ich genug davon."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 7:56 pm

Robert

Robert seufzte und nickte. "Ja, schon, aber trotzdem muss es nicht sein. Wir haben uns unfassbare Sorgen um dich gemacht. Ich weiß, dass du nach Hause wolltest, aber weißt du, was alles hätte passieren können? Das war sehr gefährlich. Es gibt viele Gefahren in den Wäldern, besonders für einen unbewaffneten Jungen."
Er lauschte besorgt. "Natürlich war er gekränkt, wenn du sagst, sein Unterricht sei langweilig. Du brauchst ein bisschen mehr Feingefühl, Rob. Aber ich kann verstehen, dass du fort wolltest. Trotzdem hättest du mit uns reden sollen. Mit Simon oder mir schreiben."
Nun, erst einmal würde der Junge nun hier Zuhause bleiben. Das war das Einfachste. Und Josephine würde ihm nie verzeihen, wenn er Rob noch einmal fort schickte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 8:03 pm

Rob

Rob biss die Zähne aufeinander und ließ die Rüge seines Vaters wortlos über sich ergehen. Das hatte er wohl auch verdient mit seiner Entscheidung einfach so aufzubrechen. Er senkte den Blick und schob sich ein Stück Käse in den Mund, während er seinem Vater zuhörte.
Im nächsten Moment hob er den Blick wieder und seine Augen blitzten zornig auf. "Gekränkt?" echote er ungläubig. "Und das soll alles rechtfertigen? Er wollte mich ja von Anfang an gar nicht erst unterrichten, weil er der Meinung war, ich sei seiner gar nicht würdig."
Rob verengte die Augen ein wenig. "Ich glaube nicht, dass du das verstehst." bemerkte er dann und richtete seinen Blick wieder auf den Tisch vor sich. Wie sollte er das auch verstehen? Immerhin hatte sein Vater nie durchmachen müssen, was er hinter sich hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 8:31 pm

Robert

Robert zwang sich zur Ruhe. "Nein, das soll nichts rechtfertigen, aber es ist unklug sich so Feinde zu machen, Rob. Lass solche Leute doch einfach reden. Es macht keinen Sinn sich darüber aufzuregen. Du wirst immer ignoranten Menschen begegnen in deinem Leben. Du darfst dich nicht ärgern lassen.", mahnte er leise.
"Was nichts daran ändert, dass ein Lehrer sich nicht so verhalten sollte." Robert biss die Zähne zusammen und bat Gott um Geduld mit seinem Sohn.
"Ich kann es nachvollziehen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 8:43 pm

Rob

Rob sah einen Moment lang zu seiner Mutter hinüber, dann glitt sein Blick wieder zu seinem Vater. Er wollte nicht wieder mit ihm streiten, aber irgendwie lief das alles schon wieder nicht mehr so, wie er es gedacht hatte. "Ich glaube nicht, dass du das kannst." widersprach Rob erneut. "Oder wurdest du wegen deiner Herkunft schon einmal gehänselt und haben sogar einfache Küchenmägde hinter vorgehaltener Hand über dich hergezogen, weil sie der Meinung waren, du seist nicht viel mehr wert als der Dreck unter ihren Schuhen und hättest nicht verdient, was du bekommst?" gab Rob bitter zurück und schluckte.
"Wurdest du schon mal für das, was du bist mit einem Stock geschlagen und mit ... einem Gürtel regelrecht ausgepeitscht, Vater?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 8:51 pm

Robert

Robert wurde blass. "Warum hat Simon dagegen nichts unternommen? Warum hast du ihm nicht gesagt, was los ist?" Simon hätte dem Pater sicherlich Einhalt geboten.
Er hatte nicht gewollt, dass sein Kind so leiden musste, aber was sollte er nur tun? Er hatte doch nur das Beste für seinen Sohn gewollt. Er hatte gehofft ihm etwas Gutes zu tun und dann zerstörte der Lehrer alles...
"Es tut mir leid...ich dachte, dort würde es besser gehen als hier.", sagte er leise und vergrub das Gesicht für einen Moment in den Händen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 8:59 pm

Rob

"Weil ich nicht wollte, dass irgendwer davon erfährt. Ich wollte versuchen über den Dingen zu stehen und mich davon nicht klein kriegen zu lassen." erklärte Rob leise.
Rob atmete tief durch und zuckte mit den Schultern. "Es ist ja nicht deine Schuld, dass die Menschen so widerlich sind." murmelte Rob und rutschte dann vom Stuhl. "Ich geh nochmal nach Bukephalos sehen und dann schlafen, der Weg war ganz schön weit." verkündete er und ging Richtung Tür.
Er wollte nicht mehr darüber sprechen, was zwischen ihm und Philip vorgefallen war und er wollte am liebsten auch nicht mehr über all das nachdenken. Besonders nicht über das, was er die beiden Mägde hatte sagen hören ... Aber meinst du, der Erbe von Cornwall weiß überhaupt, ob der Kleine sein Sohn ist?
Nein, seine Mutter würde ihn nicht belügen. Da war er sich eigentlich sicher. Dennoch, es nagte an ihm und er musste eine Antwort darauf bekommen, aber im Moment konnte er seine Mutter einfach nicht fragen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 9:09 pm

Robert

Robert schluckte und nickte dann. "In Ordnung. Schau nach, ob er gefressen hat. Dann sind wir sicher, dass es ihm ganz gut geht."
Als Rob verschwunden war, atmete er tief durch und sah Josie kurz an. "Ich scheine offenbar alles falsch zu machen, was Rob angeht. Ich meinte es nur gut, jetzt ist es noch schlimmer als vorher. Was soll ich denn noch tun? Ich weiß nicht, wie ich ihm helfen soll. Dabei würde ich es so gerne..."
Robert wusste wirklich nicht, wie das weitergehen sollte. Vielleicht hatte sein Vater ja eine brauchbare Idee...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 9:14 pm

Josephine

Josephine beobachtete niedergeschlagen, wie ihr Sohn das Gemach verließ, dann stand sie auf und ging zu Robert, um sich auf seinen Schoß zu setzen. Sie legte einen Arm um seinen Nacken und strich sanft durch seine schwarzen Haare. "Es konnte ja keiner ahnen, dass es so laufen würde." murmelte Josephine und legte den Kopf an Roberts Schulter.
"Was habe ich dem Kleinen nur angetan, Robert?" wisperte sie und schloss die Augen. Immerhin war es ihre Vergangenheit, die Rob nun so zusetzte. Und ihre Entscheidung war es gewesen ins Kloster zu gehen, so dass Robert sie nicht hatte heiraten können. Sie war Schuld daran, dass alles so gekommen war. "Er hätte wirklich eine bessere Mutter verdient, eine die keine Hure war."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 9:21 pm

Robert

Robert zog Josie enger an sich und seufzte leise. "Es war dumm zu denken, dass woanders alles besser werden würde. Ich hatte einfach gehofft, er würde lernen darüber hinweg zu sehen. Stattdessen kommt er zurück und sagt mir, dass er kein Earl werden will."
Er strich seiner Frau durch das blonde Haar.
"Ich hätte darauf bestehen müssen dich zu suchen. Wir sind Beide Schuld. Außerdem ist es doch egal. Es ist geschehen, egal, wer Schuld hat." Er küsste sie auf die Wange.
"Er könnte keine bessere Mutter haben, Josie. Und er liebt dich. Du kannst nichts für deine Vergangenheit."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 9:31 pm

Josephine

Josephine sah Robert entgeistert an. "Er hat was gesagt?" Das waren nun wirklich ganz neue Töne und es ließ ziemlich tief blicken. Scheinbar hatte sie wirklich vollkommen unterschätzt, wie nahe ihrem Sohn diese ganze Sache ging.
Josephine spürte die Tränen in ihren Augen brennen und sie legte den zweiten Arm auch noch um Robert. "Das sagst du so ... vielleicht war es vermessen von mir zu glauben, ich würde hier her gehören und das ist jetzt die Strafe für meinen Hochmut. Ich hätte bleiben sollen, wo Gott mich hatte hinhaben wollen." murmelte Josephine und unterdrückte ein Schluchzen. "Oh Gott, Robert, ich hatte solche Angst, du würdest mir nur noch seine Leiche bringen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 9:53 pm

Robert

"Verstehst du jetzt, warum ich mir solche Sorgen mache? Solche Vorwürfe? Es hat alles nur schlimmer gemacht. Ich wollte, dass er mehr Selbstbewusstsein bekommt. Jetzt hat er noch weniger als vorher...", erwiderte Robert müde.
Er gab seiner Frau einen Kuss. "Unsinn...du gehörst zu mir. Sonst hätte er uns nicht vier gesunde Kinder geschenkt und uns nicht wieder zusammen geführt. Ich hatte auch Angst um ihn. Er lag da an sein Pony gekuschelt und sah aus wie tot. Ich habe einen Moment gedacht, ich wäre zu spät."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 9:58 pm

Josephine

Josephine schluckte schwer. "Nun, wir sollten ihm etwas Zeit lassen. Vielleicht beruhigt er sich wieder, jetzt, da er wieder zu Hause ist." erwiderte sie und lächelte dann sanft als Robert ihr einen Kuss gab. "Vermutlich hast du Recht." gestand sie und schloss kurz die Augen. "Es hilft ohnehin nichts, wir müssen das beste aus der Sache machen."
Josephine seufzte schwer. "Ich bin so froh, dass du ihn so schnell finden konntest." Alles andere hätte sie sich nie im Leben verziehen. Sie strich Robert über die Wange und gab ihm noch einen Kuss. "Ich sehe nochmal nach den Kindern und sehe dann zu, dass Rob auch wirklich ins Bett geht und nicht noch auf die Idee kommt im Stall zu schlafen. Und danach machen wir es uns gemütlich, ja? Es war schließlich schon aufregend genug."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 10:24 pm

Kardinal Rizzoli

Der Kardinal wartete ungeduldig auf seinen Schüler. James hatte sich in den letzten Monaten gut entwickelt und sich sichtlich Mühe gegeben. Das wollte er nun belohnen und ihm dies auch mitteilen. Nachdenklich stand er am Fenster und schaute hinaus in den Innenhof, blickte jedoch immer wieder zur Tür.
Bald musste James doch kommen, die Nachricht hatte er schon vor einer Weile los geschickt. Und er war gespannt, was James zu seiner Überraschung sagen würde. Es war eine einmalige Chance.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
GreyStorm



Anzahl der Beiträge : 14212
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 10:32 pm

James

James war ein wenig nervös. Kardinal Rizzoli hatte ihn rufen lassen, der Diener hatte ihm jedoch nicht sagen können, worum es ging. Zwar war James sich keiner Schuld bewusst und er glaubte nicht, dass Rizzoli irgendetwas über Alan und ihn wusste, dennoch, diese Unwissenheit ließ seinen Puls steigen.
Er erreichte das Arbeitszimmer des Kardinals, strich seine Kutte noch einmal glatt und klopfte an die Tür. Ein Diener öffnete, kündigte dem Kardinal den Besucher an und ließ James hinein.
Dieser trat langsam, aber mit sicheren Schritten ein. James verneigte sich leicht und hielt den Blick gesenkt. "Ihr habt mich rufen lassen, Eure Eminenz?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrisi
Admin


Anzahl der Beiträge : 14173
Anmeldedatum : 04.09.12

BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   Do Apr 30, 2015 10:44 pm

Kardinal Rizzoli

Kardinal Rizzoli lächelte breit, als James hinein kam. "Ah, James, endlich. Da bist du ja." Er machte einen beiläufigen Wink, damit James auf sah.
"Ja, ich habe dich rufen lassen. Ich habe Neuigkeiten für dich. Die Universität in Bologna hat mit uns vereinbart, unseren besten Schüler aufzunehmen um dort zu studieren. Und ich dachte darüber nach, wer sich am meisten Mühe gibt und die besten Fortschritte macht. Und weißt du, dein Name fiel mir ein. Ich würde dich gerne dorthin schicken. Und ich denke, du weißt, welch große Chance das für dich ist. Jeder Geistliche träumt davon dort zu studieren."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://joanna-und-william.forumieren.com Online
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: William und Joanna - ab 1181 bis 1182   

Nach oben Nach unten
 
William und Joanna - ab 1181 bis 1182
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» William M. Jennings Trophy (Torhüter mit wenigsten Gegentoren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Joanna & William :: Das Rollenspiel :: Joanna & William - Die Geschichte beginnt...-
Gehe zu: